•  

     FAQ

    In unseren FAQ finden Sie die häufigsten Fragen und Antworten.

    Für Begriffserklärungen können Sie unser Glossar nutzen.

    FAQ
  •  

     Kontaktformular

    Kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Kontaktformular
  •  

     E-Mail

    Kontaktieren Sie uns per E-Mail.

    wertpapiere@dzbank.de

    Mail schreiben
  •  

     Live-Chat

    Kontaktieren Sie uns über den Live-Chat.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Chat
  •  

     Anruf

    Montags bis Freitags von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr sind wir unter der Nummer (069)-7447-7035 für Sie da.

    Anruf
Idee der Woche / Archiv: 19.04.2022 | 12:11:49 Werbung

McDonald’s Corp: Das Immobilienimperium macht die Aktie krisensicher!

Marcus Landau
Redakteur Marcus Landau

Senior Manager Derivate Sales

Die Aktie von McDonald’s geriet wegen des Krieges in der Ukraine und den Sanktionen gegen Russland kurzzeitig unter Druck. Es sind etwa 847 Restaurants betroffen, die etwa 2 % zum Umsatz und 3 % zum operativen Gewinn beisteuerten. Der Markt scheint diesen Ausfall mittlerweile eingepreist zu haben. Der Markt dürfte nach den Zahlen am 28. April den Blick dann wieder nach vorne richten.

Marcus Landau
Redakteur Marcus Landau

Senior Manager Derivate Sales

Weltmarke: Wer Fast Food hört, denkt gewöhnlich sofort an McDonald’s.

Die Aktie der größten Restaurantkette der Welt ist ein Klassiker und Liebling vieler Privatanleger durch jahrzehntelange Kurssteigerungen und saftige Dividendenrenditen. Das Unternehmen ist seit fast 60 Jahren an der Börse, verfügt über eine Marktkapitalisierung von etwa 185 Mrd. USD und zählte Ende 2021 knapp über 40.000 Restaurants in über 120 Ländern. Jeden Tag essen etwa 70 Millionen Menschen in einem der McDonald’s-Restaurants. Etwa 1,7 Mio. Menschen arbeiten für die Restaurantkette, was das Unternehmen zum zweitgrößten Arbeitgeber der Welt (nach Walmart) macht. McDonald‘s ist eine der bekanntesten globalen Marken: Einer Umfrage von 2020 zufolge denkt fast jeder Vierte zuerst an das Wort "McDonald‘s", wenn er "Fast Food" hört. McDonald's ist ein Synonym für Fast Food und wurde durch Marketingtechniken wie das Happy Meal und das Maskottchen Ronald McDonald zu einer Erfolgsgeschichte.

 

McDonald’s ist ein Immobilien-Imperium: Mieteinnahmen übersteigen Franchise-Beteiligungen.

McDonald‘s hat sich durch die weltweiten Lokale ein regelrechtes Immobilien-Imperium aufgebaut. Am Großteil der Franchises verdient man so nicht nur durch die Lizenzgebühr und die Umsatzbeteiligung, sondern auch durch die Mieten. Tatsächlich machen die Mieten sogar einen deutlich größeren Teil der Franchise-Einnahmen aus. Von den 10,7 Mrd. USD, die McDonald's im vergangenen Geschäftsjahr von den Restaurants eingenommen hat, stammten 6,89 Mrd. USD aus Mieteinnahmen und 3,8 Mrd. USD aus Franchise-Umsatzbeteiligungen. Die Immobilien befinden sich dabei an geographisch stark diversifizierten Top-Standorten wie den Innenstädten der attraktivsten Städte der Welt, wie beispielsweise direkt am Times Square in New York oder in den Zentren von Singapur, London oder Tokio. Der Wert des Immobilienportfolios von McDonald’s beläuft sich Schätzungen zufolge mittlerweile auf über 40 Mrd. USD. Das gigantische Portfolio an Top-Immobilien verleiht dem Unternehmen einen Burggraben. Selbst in einem unwahrscheinlichen Krisenfall, in dem McDonald’s viele Filialen schließen müsste, könnte man die Top-Standorte also weitervermieten.

 

Eine neue Wachstumsstrategie wird seit eineinhalb Jahren ausgerollt

McDonald’s vollzieht gerade eine Modernisierung des Geschäftsmodells. Im Herbst 2020 hat McDonald’s mit dem strategischen Plan "Accelerating the Arches" auf die Pandemie reagiert. Bei der Wachstumsstrategie möchte man sich auf drei Bereiche fokussieren: Maximize our marketing, Commit to the core und Double down on the 3Ds. Das Akronym McD steht für McDonald’s.

Durch kreative Marketingansätze soll der Markenwert von McDonald‘s und die Bekanntheit der Restaurants noch weiter ausgebaut werden. Man kollaboriert mit Stars und setzt auf moderne Ansätze bei der Verpackungsgestaltung. Künstler wie Travis Scott, J Balvin oder die koreanischen Band BTS kreierten bereits ihre eigenen Burger für McDonald’s, die die Fans in die Restaurants locken sollen. Darüber hinaus präsentiert sich McDonald’s in den vergangenen Jahren zunehmend gesünder und sozialer. Mit Marketingkampagnen möchte man die Werte des Unternehmens in den Vordergrund rücken und sein Engagement für die Kunden, Mitarbeiter, Landwirte, Franchisenehmer und Lieferanten betonen.

 

Ausbau von Digitalisierung und Lieferdiensten werden Wachstum ankurbeln

Mit den drei D´s meint McDonald’s Digital, Delivery und Drive Through, also die Digitalisierung, Lieferung und die Bestellung aus dem Auto. Im Hinblick auf den Lieferdienst ist McDonald’s bestens positioniert, um in den kommenden Jahren zu wachsen. McDonald’s verfügt durch seine schiere Größe und Popularität über eine enorme Macht bei Verhandlungen mit Lieferdiensten wie UberEats, DoorDash oder Glovo. Für die Lieferdienste wäre es angesichts der vielen Kunden ein Nachteil, keine McDonald’s-Bestellungen in den Apps anzubieten. McDonald’s kann hohe Margen erzielen und durch die Präsenz bei verschiedenen Anbietern die Anzahl der gelieferten Produkte skalieren.

McDonald's bot den Service zum Jahresende 2021 in rund 82 % seiner über 40.000 Filialen weltweit an, und mehr als 70 % haben mehrere Lieferoptionen. Die Umsätze im Lieferservice stiegen im 4. Quartal 2021 zweistellig, trotz des starken Wachstums im Vorjahreszeitraum. In den USA und den meisten der internationalen Top-Märkte bietet man auch die Lieferung über die eigene Smartphone-App an. Bestellungen über die App sind mit reduzierten Preisen verbunden und liefern der Kette Kundendaten zur Verbesserung des digitalen Marketings. Anreize für Kunden, über die App zu bestellen, bestehen in häufigen Rabattaktionen.

Dem Unternehmen kommt zudem der Standortvorteil durch die Immobilien in Top-Lage zugute. Nahezu 75 % der Bevölkerung in den wichtigsten Märkten des Unternehmens leben in einem Umkreis von drei Meilen um einen McDonald's. Insgesamt leben eine Milliarde Menschen in diesen Bereichen. Mit einer so großen Anzahl von Kunden in unmittelbarer Nähe kann McDonald's schneller liefern als seine Konkurrenten, was zu einer hohen Kundenzufriedenheit beiträgt und die Kunden langfristig bindet.

Perspektivisch bieten Lieferroboter eine weitere Wachstumsperspektive und können zu hohen Einsparungen führen. Besonders in Großstädten dürften Roboterlieferungen bald angeboten werden. Kurz bevor der Roboter ankommt, klingelt das Smartphone des Kunden, welcher mittels der App das Fach mit seiner Bestellung öffnen kann. Was ein bisschen nach Science-Fiction klingt, wurde beispielsweise in Moskau durch Lieferroboter des russischen Tech-Unternehmens Yandex bereits Realität. Es dürfte nur noch eine Frage der Zeit sein, bis McDonald’s ähnliche Konzepte auch für andere Länder vorstellt, nachdem das Russland-Geschäft aufgrund des Krieges mittlerweile aufgegeben wurde.

Fazit: Der Immobilienbestand von McDonald’s bietet Anlegern Sicherheit und schützt vor Inflation. Der Lieferdienst, der dank Digitalisierung und Automatisierung für immer mehr Menschen angeboten werden kann, gibt der Aktie eine solide Wachstumsperspektive.

 

Produktidee: Discount-Zertifikat Classic auf McDonald´s Corp.

Eine attraktive Alternative zur Direktanlage in die Aktie sind Discount-Zertifikate. Anlegern steht eine Auswahl an entsprechenden Produkten auf den Basiswert McDonald´s Corp zur Verfügung. Ein Beispiel ist ein Discount-Zertifikat, das am 22.12.2023 fällig wird (Rückzahlungstermin) und aktuell mit einem Discount von rund 14,3 % zum Kurs der Aktie der McDonald´s Corp. notiert. Der Anleger erhält keine sonstigen Erträge (z.B. Dividenden) und hat keine weiteren Ansprüche aus dem Basiswert. Die Höhe der möglichen Rückzahlung wird durch den Cap bei 250,00 USD begrenzt.

Dieses Produkt ist nicht währungsgesichert. Die Entwicklung des EUR/USD-Wechselkurses hat damit Auswirkungen auf die Höhe des in EUR zahlbaren Rückzahlungsbetrags. Der EUR-Gegenwert wird am Ausübungstag auf Basis des von der Europäischen Zentralbank um 14:15 Uhr MEZ festgestellten EUR-Fixings errechnet.



Für die Rückzahlung des Zertifikats gibt es zwei Möglichkeiten:
1. Liegt der Schlusskurs des Basiswerts McDonald´s Corp. an der maßgeblichen Börse am 22.12.2023 (Referenzpreis) auf oder über dem Cap, erhält der Anleger den Höchstbetrag von 250,00 USD.

2. Liegt der Referenzpreis unter dem Cap, erhält der Anleger einen Rückzahlungsbetrag, der dem EUR-Gegenwert des Referenzpreises multipliziert mit dem Bezugsverhältnis entspricht.

Ein gänzlicher Verlust des eingesetzten Kapitals ist möglich (Totalverlustrisiko). Ein Totalverlust tritt ein, wenn der Referenzpreis null ist. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals ist auch möglich, wenn die DZ BANK als Emittent ihre Verpflichtungen aus dem Zertifikat aufgrund behördlicher Anordnungen oder einer Insolvenz (Zahlungsunfähigkeit/Überschuldung) nicht mehr erfüllen kann.

Das vorliegend beschriebene Discount-Zertifikat richtet sich an Anleger, die einen Anlagehorizont bis zum 22.12.2023 haben und davon ausgehen, dass der Basiswert McDonald´s Corp. am 22.12.2023 auf oder über 250,00 USD liegen wird.

 

Eine ausführliche Erläuterung der genannten Fachbegriffe finden Sie in unserem Glossar.

Stand: 19.04.2022
Emittentin: DZ BANK AG / Online-Redaktion

Hinweise auf Rechtliches, Prospekt, Werbung und Basisinformationsblatt

Hinweis auf das Basisinformationsblatt
Das von der DZ BANK erstellte Basisinformationsblatt ist in der jeweils aktuellen Fassung auf der Internetseite der DZ BANK http://www.dzbank-derivate.de/DW1TAG (dort unter „Dokumente“) abrufbar. Dies gilt, solange das Produkt für Privatanleger verfügbar ist.

Hinweis auf den Prospekt
Der gemäß gesetzlicher Vorgaben von der DZ BANK bezüglich des öffentlichen Angebots erstellte Basisprospekt sowie etwaige Nachträge und die zugehörigen Endgültigen Bedingungen sind auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de veröffentlicht und können unter http://www.dzbank-derivate.de/DW1TAG (dort unter „Dokumente“) abgerufen werden. Sie sollten den Prospekt lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Rechtliche Hinweise: Dieses Dokument ist eine Werbemitteilung und dient ausschließlich Informationszwecken. Dieses Dokument wurde durch die DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank („DZ BANK“) erstellt und ist zur Verteilung in der Bundesrepublik Deutschland bestimmt. Dieses Dokument richtet sich nicht an Personen mit Wohn- und/oder Gesellschaftssitz und/oder Niederlassungen im Ausland, vor allem in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Großbritannien oder Japan. Dieses Dokument darf im Ausland nur in Einklang mit den dort geltenden Rechtsvorschriften verteilt werden und Personen, die in den Besitz dieser Informationen und Materialien gelangen, haben sich über die dort geltenden Rechtsvorschriften zu informieren und diese zu befolgen. Dieses Dokument stellt weder ein öffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar. Die DZ BANK ist insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Vermögensbetreuungspflicht tätig. Dieses Dokument ist keine Finanzanalyse. Dieses Dokument stellt eine unabhängige Bewertung der entsprechenden Emittentin oder Wertpapiere durch die DZ BANK dar. Alle hierin enthaltenen Bewertungen, Stellungnahmen oder Erklärungen sind diejenigen des Verfassers des Dokuments und stimmen nicht notwendigerweise mit denen der Emittentin oder dritter Parteien überein. Die DZ BANK hat die Informationen, auf die sich das Dokument stützt, aus als zuverlässig erachteten Quellen übernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu verifizieren. Dementsprechend gibt die DZ BANK keine Gewährleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, Vollständigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab. Die DZ BANK übernimmt keine Haftung für unmittelbare oder mittelbare Schäden, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments verursacht werden und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments im Zusammenhang stehen. Eine Investitionsentscheidung bezüglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines Beratungsgesprächs sowie Prospekts oder Informationsmemorandums erfolgen und auf keinen Fall auf der Grundlage dieses Dokuments. Unsere Bewertungen können je nach den speziellen Anlagezielen, dem Anlagehorizont oder der individuellen Vermögenslage für einzelne Anleger nicht oder nur bedingt geeignet sein. Die Informationen und Meinungen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung des Dokuments. Sie können aufgrund künftiger Entwicklungen überholt sein, ohne dass das Dokument geändert wurde.

  •  
  •  
  •  
  •  
(Bewertungen: 4)

Discount 250 2023/12: Basiswert McDonald's

DW1TAG / //
Quelle: DZ BANK: Geld 30.09., Brief 30.09.
DW1TAG // Quelle: DZ BANK: Geld 30.09., Brief 30.09.
211,72 EUR
Geld in EUR
212,14 EUR
Brief in EUR
-0,67%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 230,74 USD
Quelle : NYSE , 30.09.
  • Max Rendite 19,98%
  • Max Rendite in % p.a. 16,12% p.a.
  • Discount in % 9,70%
  • Cap 250,00 USD
  • Abstand zum Cap in % 8,35%
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 1,00

News / McDonald's Corp.

11.08.2022 | 16:38:55 (dpa-AFX)
McDonald's will einige Filialen in Ukraine wieder öffnen

KIEW (dpa-AFX) - Ungeachtet des weiter andauernden russischen Angriffskriegs will die US-amerikanische Fast-Food-Kette McDonald's <US5801351017> einen Teil ihrer Restaurants in der Ukraine wieder öffnen. "Nach langen Beratungen und Gesprächen haben wir einen Stufenplan zur Wiederaufnahme der Arbeit einiger Restaurants in Kiew und der westlichen Ukraine", heißt es in einer am Donnerstag auf Facebook veröffentlichten Mitteilung des Unternehmens. In den kommenden Monaten werde daran gearbeitet, die Lieferketten wiederherzustellen und die zu Kriegsbeginn am 24. Februar geschlossenen Restaurants wieder vorzubereiten. Einen genauen Öffnungstermin nannte McDonald's nicht.

Die politische Führung in Kiew reagierte prompt auf die Nachricht. Der Chef des Präsidentenbüros, Andrij Jermak, veröffentlichte auf Twitter Pommes- und Hamburger-Emojis - zusammen mit einer ukrainischen Flagge. Außenminister Dmytro Kuleba bezeichnete den Wiedereröffnungsplan als "politische Entscheidung". Millionen Ukrainer hätten sich nach den Big Macs gesehnt, schrieb der 41-Jährige auf Facebook. Darüber sei es ein wichtiges Signal an die internationale Wirtschaft, fügte Kuleba hinzu: "Das sind Arbeitsplätze und Steuern für den ukrainischen Haushalt, das Überleben unserer Wirtschaft in Zeiten der russischen Aggression."

Russland hat die Ukraine Ende Februar angegriffen. Viele internationale Unternehmen hatten das osteuropäische Land bereits im Vorfeld verlassen. Im benachbarten Russland hat McDonald's sein Geschäft komplett aufgegeben./ast/DP/stw

31.07.2022 | 14:25:23 (dpa-AFX)
Umweltschützer rufen Städte zum Kampf gegen Einweg-Artikel auf
26.07.2022 | 14:18:59 (dpa-AFX)
McDonald's wächst kräftig - Russland-Rückzug lässt Gewinn einbrechen
21.07.2022 | 06:17:28 (dpa-AFX)
Burger King will vegetarischer Vorreiter werden
27.06.2022 | 13:27:02 (dpa-AFX)
McDonald's bekommt neuen Finanzvorstand
16.06.2022 | 14:42:45 (dpa-AFX)
ROUNDUP/Betrugsverdacht: McDonald's zahlt in Frankreich 1,25 Milliarden
16.06.2022 | 12:46:42 (dpa-AFX)
Betrugsverdacht: McDonald's zahlt in Frankreich 1,25 Milliarden Euro

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jede Woche gibt es die dzbank-derivate-Newsletter für angemeldete Nutzer per E-Mail direkt auf Ihren Bildschirm: das Neueste zum Marktgeschehen an den internationalen Börsenplätzen mit Markt- und DAX-Analysen, einem speziellen Strategieteil und der Knowhow-Rubrik Börsenwissen.