Idee der Woche / 20.10.2017 | 10:05:56 Werbung

Gerresheimer: konsequenter Fokus auf das Kerngeschäft

DZ BANK AG / Salesteam
Autor DZ BANK AG / Salesteam

Innerhalb der Genossenschaftlichen FinanzGruppe fungiert die DZ BANK als Spitzeninstitut und Zentralbank.

Spezialprodukte aus Glas und Kunststoff, die vor allem in der Pharma- und Healthcare-Industrie eingesetzt werden, sind das Betätigungsfeld von Gerresheimer. Der MDAX-Wert hat zuletzt Bilanz für das dritte Quartal des Geschäftsjahres 2016/17 (bis Ende November) gezogen. Die Geschäfte hätten zwar besser laufen können, Grund, um Trübsal zu blasen, gibt es unserer Ansicht nach jedoch nicht.

DZ BANK AG / Salesteam
Autor DZ BANK AG / Salesteam

Innerhalb der Genossenschaftlichen FinanzGruppe fungiert die DZ BANK als Spitzeninstitut und Zentralbank.

Die vergangenen Jahre standen bei Gerresheimer ganz im Zeichen einer Neuausrichtung. Der deutsche Konzern hat sich dabei 2015 durch die Übernahme der US-Firma Centor, ein Hersteller von Kunststoffbehältern verschreibungspflichtiger Medikamente, verstärkt. Es war der größte Zukauf der Firmengeschichte. Daneben trennte sich Gerresheimer von einigen Geschäftsbereichen. Der letzte Schritt dieser Maßnahmen erfolgte im vergangenen Geschäftsjahr 2015/16 durch den Verkauf des Laborglasgeschäfts.

 

Effizienz steigern, Qualität erhöhen, Kosten senken

Nach diesen strategischen Weichenstellungen bedient das Unternehmen nun Märkte und Kunden, bei denen es auch bei den technologischen Anforderungen an die Produkte starke Überschneidungen gibt. Damit fokussiert sich Gerresheimer konsequent auf das Kerngeschäft, das insbesondere pharmazeutische Verpackungen sowie Produkte zur einfachen und sicheren Verabreichung von Medikamenten umfasst. Zum breiten Sortiment gehören beispielsweise Insulin-Pens, Inhalatoren, vorfüllbare Spritzen, Injektionsfläschchen, Ampullen sowie Flaschen und Behältnisse für flüssige und feste Medikamente mit Verschluss- und Sicherheitssystemen. Abgerundet wird die Produktpalette durch Verpackungen für die Kosmetikindustrie. Das Kerngeschäft wurde dabei in der jüngsten Vergangenheit durch eine Reihe von operativen Maßnahmen optimiert, um die Effizienz zu steigern, die Qualität von Produkten und Services zu erhöhen, aber auch um die Kosten zu senken. Dieser Prozess ist nach wie vor im Gang.

 

EBITDA-Marge leicht verbessert

Das strikte Kostenmanagement sowie der Fokus auf eine steigende operative Effizienz hatten maßgeblich mit dazu beigetragen, im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres die bereinigte Marge auf Basis des Ergebnisses vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) leicht von 23,2% auf 23,4% zu verbessern. Das absolute bereinigte EBITDA war allerdings um 4,4% auf 77,6 Mio. Euro gesunken. Verantwortlich dafür war der Umsatzrückgang von 5,4% auf 331,5 Mio. Euro. Bereinigt um Währungseffekte sowie um Akquisitionen und Desinvestitionen verringerten sich die Einnahmen um 4,3%. Gerresheimer begründete die rückläufige Entwicklung mit einer sich fortsetzenden geringeren Nachfrage nach medizinischen Kunststoffsystemen bei einigen Pharmakunden sowie einem Nachfragerückgang im Inhalatorgeschäft. Außerdem wurden wie erwartet weniger Umsätze mit Entwicklungsleistungen und Werkzeugen für medizinische Kunststoffsysteme als im Vorjahresquartal gemacht. „Temporäre Schwankungen im Jahresverlauf sind üblich und im Wesentlichen durch die Abrechnung von größeren Kundenprojekten bedingt“, betonte das Unternehmen. Es geht diesbezüglich jedoch für das vierte Quartal von einer deutlichen Steigerung aus.

 

Gutes Schlussquartal erwartet

Insgesamt bezeichnete Gerresheimer die Entwicklung in den ersten neun Monaten als verhalten. Der Konzern rechnet aber mit einem Endspurt zum Geschäftsjahresende und erwartet ein gutes viertes Quartal mit einem sich erholenden Umsatz. Die für das Gesamtjahr angepeilten, währungsbereinigten Konzernerlöse von insgesamt rund 1,4 Mio. Euro (Vorjahr: 1,38 Mrd. Euro) dürften laut Vorstand aber eher schwer zu realisieren sein. Konkret wird das Risiko, davon abzuweichen, mit rund 30 Mio. Euro beziffert. Sollte sich die vom Vorstand als sehr wahrscheinlich bewertete Annahme bewahrheiten, dürfte auch das bereinigte EBITDA mit etwa 320 Mio. Euro um 10 Mio. Euro niedriger ausfallen als eigentlich geplant. Die erwarteten Einbußen werden aller Voraussicht nach auch beim bereinigten Ergebnis je Aktie (EPS) aus dem fortgeführten Geschäft nach nicht beherrschenden Anteilen zu einer Verfehlung der Prognose von 4,25 Euro (Vorjahr: 4,22 Euro) führen. Konkret dürfte die Kennzahl um 0,17 Euro geringer ausfallen. Der Vorstand verwies in diesem Zusammenhang unter anderem auf die im bisherigen Geschäftsjahresverlauf bereits erlittenen negativen Währungseffekte. Gerresheimer erzielt mehr als drei Viertel seiner Einnahmen im Ausland, sodass starke Währungsschwankungen ein Risiko für die Ertragslage darstellen können. An der Prognose für das nächste Geschäftsjahr 2017/18 hält das Unternehmen vom Grundsatz her fest. Angestrebt werden ein organisches Umsatzwachstum von 4% bis 5% sowie eine EBITDA-Marge von rund 23%.

 

Chancen und Risiken

Gerresheimer bedient mit der Pharma- und Healthcare-Industrie eine Branche, die sich mittel- bis langfristig durch nach wie vor intakte Wachstumstrends auszeichnet und aus unserer Sicht für das Unternehmen aus dem MDAX entsprechende geschäftliche Perspektiven bietet. Mit den strategischen Portfolioveränderungen in den vergangenen Jahren und dem Fokus auf das Kerngeschäft hat das Unternehmen dazu die Weichen gestellt. Gleichzeitig wurde das Finanzprofil verbessert, was in den nächsten Jahren abseits der operativen Aktivitäten positiv auf die Ertragslage wirken dürfte. Zuletzt, im September, platzierte Gerresheimer erfolgreich eine Anleihe im Volumen von 250 Mio. Euro am Markt, wodurch die Finanzierung der am 19. Mai 2018 auslaufenden Schuldverschreibung von 300 Mio. Euro bereits jetzt sichergestellt ist.

 

Risiken, die den Geschäftsverlauf nachhaltig beeinflussen können, resultieren unter anderem aus den konjunkturellen Entwicklungen der Weltwirtschaft, Wechselkurseinflüssen sowie steigenden Rohstoff- und Energiepreisen. Unwägbarkeiten hinsichtlich der zukünftigen Entwicklung der staatlichen Gesundheitssysteme und des Bestellverhaltens der Kunden sind u.E. weitere potenzielle Belastungsfaktoren.

 

Charttechnische Perspektiven

Im Chart der Aktie von Gerresheimer sehen wir einen langfristigen Aufwärtstrend, dessen Ausgangspunkt das Tief vom März 2009 bildet. Im Zuge dieses Aufwärtstrends stieg die Kursnotierung von 13,02 Euro bis zum 2. Juni dieses Jahres auf das bisherige Allzeithoch bei 78,25 Euro. Die schleppende Geschäftsentwicklung im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2016/17 sowie die im Juli angepasste Prognose führten dann jedoch zu einer dynamischen Korrektur, die Anfang September bei 59,61 Euro ihren Tiefpunkt hatte. Anschließend sahen wir eine Gegenbewegung, die den Kurs binnen eines Monats auf fast 70 Euro führte. Dieses Kursniveau konnte jedoch nicht gehalten werden und auch der jüngste Aufwärtsimpuls in diesem Bereich war erst einmal nicht nachhaltig. Damit scheiterten die Versuche, die mittelfristige Abwärtstrendlinie zu überwinden, die aus der Verbindung des Allzeithochs bei 78,25 Euro sowie des Verlaufshochs von August bei 70,56 Euro resultiert.

 

Bei dem Rücksetzer in den vergangenen Wochen handelt es sich unserer Einschätzung nach bislang aber nur um eine technische Gegenbewegung. In deren Verlauf hat die Kursnotierung den Bereich zwischen 64,60 und 63,42 Euro erreicht, der aus dem 50%-Retracement bzw. 61,8%-Fibonacci-Retracement der Erholungsbewegung seit Anfang September abgeleitet werden kann. Hier besteht die Chance, dass die Aktie erneut einen Versuch unternimmt, die mittelfristige Abwärtstrendlinie zu überwinden. Gelingt der Anstieg über die Abwärtstrendlinie sowie 66,73 Euro (38,2%-Fibonacci-Retracement der Korrektur von Juni bis September), sehen wir Potenzial für eine Erholung auf 68,93 Euro (50%-Retracement) bzw. 71,13 (61,8%-Fibonacci-Retracement und 200-Tage-Linie). Das Szenario einer Erholung würde jedoch durch einen nachhaltigen Rückfall unter die Marke von 63,42 Euro obsolet.

 

Aktienanleihe auf Gerresheimer AG

Als alternative Anlagemöglichkeit zur Direktanlage stehen verschiedene Aktienanleihen mit dem Basiswert Gerresheimer AG zur Verfügung. Ein Beispiel ist eine Aktienanleihe mit Fälligkeit am 26.10.2018 (Rückzahlungstermin), einem Basispreis von 62,50 Euro und einer Zinszahlung von 5,00% p.a. Die Zinszahlung am Zinszahlungstermin, ebenfalls der 26.10.2018, ist unabhängig von der Wertentwicklung der Aktie der Gerresheimer AG. Dividendenansprüche aus der Aktie stehen dem Anleger nicht zu.

Die Art und Höhe der Rückzahlung am Rückzahlungstermin ist abhängig von der Wertentwicklung der Aktie der Gerresheimer AG. Für die Rückzahlung der Aktienanleihe gibt es zwei Möglichkeiten: Notiert die Aktie am 19.10.2018 per Schlusskurs (Xetra) auf oder über dem Basispreis von 62,50 Euro, wird die Aktienanleihe zum Nennbetrag (1.000,00 Euro) zurückgezahlt.

Notiert die Aktie am 19.10.2018 per Schlusskurs (Xetra) unter dem Basispreis von 62,50 Euro, erhält der Anleger Aktien der Gerresheimer AG in der durch das Bezugsverhältnis bestimmten Zahl. Das Bezugsverhältnis beträgt 16,00. Dementsprechend erhält der Anleger 16 Aktien. Der Gegenwert der Aktien wird in diesem Fall unter dem Nennbetrag von 1.000,00 Euro liegen.

Die vorliegend beschriebene Aktienanleihe richtet sich somit an Anleger, die davon ausgehen, dass der Schlusskurs der Aktie der Gerresheimer AG am 19.10.2018 auf oder über 62,50 Euro notieren wird. Bei Erwerb der Aktienanleihe während der Laufzeit müssen zusätzlich anteilig aufgelaufene Zinsen (Stückzinsen) entrichtet werden. Aktuell belaufen sich die Stückzinsen auf 0,96 Euro.

 

Risikobeschreibung

 

Stand: 20.10.2017, Emittentin: DZ BANK.
DZ BANK, Online-Vertrieb

 

> Zum Archiv

  •  
  •  
  •  
  •  
(Bewertungen: 12)

Aktienanleihe Classic 5% 2018/10: Basiswert Gerresheimer

DD2HZH / DE000DD2HZH4 //
Quelle: DZ BANK: Geld 21.11. 14:47:11, Brief 21.11. 14:47:11
DD2HZH DE000DD2HZH4 // Quelle: DZ BANK: Geld 21.11. 14:47:11, Brief 21.11. 14:47:11
99,44
Geld in %
99,54
Brief in %
0,13%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 64,88 EUR
Quelle: Xetra, 14:30:59
  • Basispreis 62,50 EUR
  • Abstand zum Basispreis in % 3,67%
  • Zinssatz in % p.a. 5,00% p.a.
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 16,00
  • Max Rendite in % p.a. 5,50% p.a.
  • Seitwärtsrendite in % 5,10%

News / Gerresheimer AG

20.11.2017 | 10:58:21 (dpa-AFX)
DGAP-Stimmrechte: Gerresheimer AG (deutsch)

Gerresheimer AG: Veröffentlichung gemäß § 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung

^

DGAP Stimmrechtsmitteilung: Gerresheimer AG

Gerresheimer AG: Veröffentlichung gemäß § 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der

europaweiten Verbreitung

20.11.2017 / 10:58

Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung übermittelt durch DGAP - ein

Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Stimmrechtsmitteilung

1. Angaben zum Emittenten

Gerresheimer AG

Klaus-Bungert-Str. 4

40468 Düsseldorf

Deutschland

2. Grund der Mitteilung

X Erwerb/Veräußerung von Aktien mit Stimmrechten

Erwerb/Veräußerung von Instrumenten

Änderung der Gesamtzahl der Stimmrechte

Sonstiger Grund:

3. Angaben zum Mitteilungspflichtigen

Name: Registrierter Sitz und Staat:

BlackRock, Inc. Wilmington, DE

Vereinigte Staaten von Amerika

4. Namen der Aktionäre

mit 3% oder mehr Stimmrechten, wenn abweichend von 3.

5. Datum der Schwellenberührung:

14.11.2017

6. Gesamtstimmrechtsanteile

Anteil Anteil Summe Anteile Gesamtzahl

Stimmrechte Instrumente (Summe 7.a. + Stimmrechte des

(Summe 7.a.) (Summe 7.b.1.+ 7.b.) Emittenten

7.b.2.)

neu 2,51 % 1,03 % 3,53 % 31400000

letzte 3,01 % 0,49 % 3,50 % /

Mittei-

lung

7. Einzelheiten zu den Stimmrechtsbeständen

a. Stimmrechte (§§ 21, 22 WpHG)

ISIN absolut in %

direkt zugerechnet direkt zugerechnet

(§ 21 WpHG) (§ 22 WpHG) (§ 21 WpHG) (§ 22 WpHG)

DE000A0LD6E6 0 786806 0,00 % 2,51 %

Summe 786806 2,51 %

b.1. Instrumente i.S.d. § 25 Abs. 1 Nr. 1 WpHG

Art des Fälligkeit / Ausübungszeitraum Stimmrechte Stimmrech-

Instruments Verfall / Laufzeit absolut te in %

Wertpapier- N/A N/A 305288 0,97 %

leihe

Summe 305288 0,97 %

b.2. Instrumente i.S.d. § 25 Abs. 1 Nr. 2 WpHG

Art des Fällig- Ausübungs- Barausgleich Stimm- Stimm-

Instru- keit / zeitraum / oder physische rechte rechte

ments Verfall Laufzeit Abwicklung absolut in %

Contract N/A N/A Bar 16669 0,05 %

for

Difference

Summe 16669 0,05 %

8. Informationen in Bezug auf den Mitteilungspflichtigen

Mitteilungspflichtiger (3.) wird weder beherrscht noch beherrscht

Mitteilungspflichtiger andere Unternehmen mit melderelevanten

Stimmrechten des Emittenten (1.).

X Vollständige Kette der Tochterunternehmen beginnend mit der

obersten beherrschenden Person oder dem oberstem beherrschenden

Unternehmen:

Unternehmen Stimmrechte Instrumente Summe in %,

in %, wenn 3% in %, wenn 5% wenn 5%

oder höher oder höher oder höher

BlackRock, Inc. % % %

Trident Merger, LLC % % %

BlackRock Investment % % %

Management, LLC

BlackRock, Inc. % % %

BlackRock Holdco 2, Inc. % % %

BlackRock Financial % % %

Management, Inc.

BlackRock, Inc. % % %

BlackRock Holdco 2, Inc. % % %

BlackRock Financial % % %

Management, Inc.

BlackRock Holdco 4, LLC % % %

BlackRock Holdco 6, LLC % % %

BlackRock Delaware Holdings % % %

Inc.

BlackRock Institutional % % %

Trust Company, National

Association

BlackRock, Inc. % % %

BlackRock Holdco 2, Inc. % % %

BlackRock Financial % % %

Management, Inc.

BlackRock Holdco 4, LLC % % %

BlackRock Holdco 6, LLC % % %

BlackRock Delaware Holdings % % %

Inc.

BlackRock Fund Advisors % % %

BlackRock, Inc. % % %

BlackRock Holdco 2, Inc. % % %

BlackRock Financial % % %

Management, Inc.

BlackRock Capital Holdings, % % %

Inc.

BlackRock Advisors, LLC % % %

BlackRock, Inc. % % %

BlackRock Holdco 2, Inc. % % %

BlackRock Financial % % %

Management, Inc.

BlackRock International % % %

Holdings, Inc.

BR Jersey International % % %

Holdings L.P.

BlackRock (Singapore) Holdco % % %

Pte. Ltd.

BlackRock (Singapore) % % %

Limited

BlackRock, Inc. % % %

BlackRock Holdco 2, Inc. % % %

BlackRock Financial % % %

Management, Inc.

BlackRock International % % %

Holdings, Inc.

BR Jersey International % % %

Holdings L.P.

BlackRock Australia Holdco % % %

Pty. Ltd.

BlackRock Investment % % %

Management (Australia)

Limited

BlackRock, Inc. % % %

BlackRock Holdco 2, Inc. % % %

BlackRock Financial % % %

Management, Inc.

BlackRock International % % %

Holdings, Inc.

BR Jersey International % % %

Holdings L.P.

BlackRock Holdco 3, LLC % % %

BlackRock Canada Holdings LP % % %

BlackRock Canada Holdings % % %

ULC

BlackRock Asset Management % % %

Canada Limited

BlackRock, Inc. % % %

BlackRock Holdco 2, Inc. % % %

BlackRock Financial % % %

Management, Inc.

BlackRock International % % %

Holdings, Inc.

BR Jersey International % % %

Holdings L.P.

BlackRock Holdco 3, LLC % % %

BlackRock UK 1 LP % % %

BlackRock Cayman Capital % % %

Holdings Limited

BlackRock UK A LLP % % %

BlackRock UK 2 LLP % % %

BlackRock UK 3 LLP % % %

BlackRock UK 4 LLP % % %

BlackRock, Inc. % % %

BlackRock Holdco 2, Inc. % % %

BlackRock Financial % % %

Management, Inc.

BlackRock International % % %

Holdings, Inc.

BR Jersey International % % %

Holdings L.P.

BlackRock Group Limited % % %

BlackRock Advisors (UK) % % %

Limited

BlackRock, Inc. % % %

BlackRock Holdco 2, Inc. % % %

BlackRock Financial % % %

Management, Inc.

BlackRock International % % %

Holdings, Inc.

BR Jersey International % % %

Holdings L.P.

BlackRock Group Limited % % %

BlackRock Luxembourg Holdco % % %

S.à r.l.

BlackRock UK Holdco Limited % % %

BlackRock Asset Management % % %

Schweiz AG

BlackRock, Inc. % % %

BlackRock Holdco 2, Inc. % % %

BlackRock Financial % % %

Management, Inc.

BlackRock International % % %

Holdings, Inc.

BR Jersey International % % %

Holdings L.P.

BlackRock Group Limited % % %

BlackRock Luxembourg Holdco % % %

S.à r.l.

BlackRock Investment % % %

Management Ireland Holdings

Limited

BlackRock Asset Management % % %

Ireland Limited

BlackRock, Inc. % % %

BlackRock Holdco 2, Inc. % % %

BlackRock Financial % % %

Management, Inc.

BlackRock International % % %

Holdings, Inc.

BR Jersey International % % %

Holdings L.P.

BlackRock Group Limited % % %

BlackRock International % % %

Limited

BlackRock, Inc. % % %

BlackRock Holdco 2, Inc. % % %

BlackRock Financial % % %

Management, Inc.

BlackRock International % % %

Holdings, Inc.

BR Jersey International % % %

Holdings L.P.

BlackRock Group Limited % % %

BlackRock International % % %

Limited

BlackRock Life Limited % % %

BlackRock, Inc. % % %

BlackRock Holdco 2, Inc. % % %

BlackRock Financial % % %

Management, Inc.

BlackRock International % % %

Holdings, Inc.

BR Jersey International % % %

Holdings L.P.

BlackRock Group Limited % % %

BlackRock (Netherlands) B.V. % % %

BlackRock, Inc. % % %

BlackRock Holdco 2, Inc. % % %

BlackRock Financial % % %

Management, Inc.

BlackRock International % % %

Holdings, Inc.

BR Jersey International % % %

Holdings L.P.

BlackRock Group Limited % % %

BlackRock Investment % % %

Management (UK) Limited

BlackRock, Inc. % % %

BlackRock Holdco 2, Inc. % % %

BlackRock Financial % % %

Management, Inc.

BlackRock International % % %

Holdings, Inc.

BR Jersey International % % %

Holdings L.P.

BlackRock Group Limited % % %

BlackRock Investment % % %

Management (UK) Limited

BlackRock Asset Management % % %

Deutschland AG

BlackRock, Inc. % % %

BlackRock Holdco 2, Inc. % % %

BlackRock Financial % % %

Management, Inc.

BlackRock International % % %

Holdings, Inc.

BR Jersey International % % %

Holdings L.P.

BlackRock Group Limited % % %

BlackRock Investment % % %

Management (UK) Limited

BlackRock Asset Management % % %

Deutschland AG

iShares (DE) I % % %

Investmentaktiengesellschaft

mit

Teilgesellschaftsvermögen

9. Bei Vollmacht gemäß § 22 Abs. 3 WpHG

(nur möglich bei einer Zurechnung nach § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 6 WpHG)

Datum der Hauptversammlung:

Gesamtstimmrechtsanteil nach der % (entspricht

Hauptversammlung: Stimmrechten)

10. Sonstige Erläuterungen:

---------------------------------------------------------------------------

20.11.2017 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche

Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch

Unternehmen: Gerresheimer AG

Klaus-Bungert-Str. 4

40468 Düsseldorf

Deutschland

Internet: http://www.gerresheimer.com

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------------

630825 20.11.2017

°

17.11.2017 | 16:05:30 (dpa-AFX)
DGAP-Stimmrechte: Gerresheimer AG (deutsch)
13.11.2017 | 16:09:08 (dpa-AFX)
DGAP-Stimmrechte: Gerresheimer AG (deutsch)
10.11.2017 | 18:54:45 (dpa-AFX)
DGAP-Stimmrechte: Gerresheimer AG (deutsch)
23.10.2017 | 13:43:34 (dpa-AFX)
DGAP-DD: Gerresheimer AG (deutsch)
16.10.2017 | 16:11:58 (dpa-AFX)
DGAP-Stimmrechte: Gerresheimer AG (deutsch)
12.10.2017 | 14:34:59 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: JPMorgan senkt Ziel für Gerresheimer auf 87,70 Euro - Overweight

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jede Woche gibt es die dzbank-derivate-Newsletter für angemeldete Nutzer per E-Mail direkt auf Ihren Bildschirm: das Neueste zum Marktgeschehen an den internationalen Börsenplätzen mit Markt- und DAX-Analysen, einem speziellen Strategieteil und der Knowhow-Rubrik dzbank-derivate-Expertenlounge.