•  

     FAQ

    In unseren FAQ finden Sie die häufigsten Fragen und Antworten.

    Für Begriffserklärungen können Sie unser Glossar nutzen.

    FAQ
  •  

     Kontaktformular

    Kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Kontaktformular
  •  

     E-Mail

    Kontaktieren Sie uns per E-Mail.

    wertpapiere@dzbank.de

    Mail schreiben
  •  

     Live-Chat

    Kontaktieren Sie uns über den Live-Chat.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Chat
  •  

     Anruf

    Montags bis Freitags von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr sind wir unter der Nummer (069)-7447-7035 für Sie da.

    Anruf
Idee der Woche / Archiv: 17.01.2023 | 11:40:35 Werbung

Deutsche Bank – Branchenprimus glänzt erneut mit Milliardengewinn im 3. Quartal!

Marcus Landau
Redakteur Marcus Landau

Senior Manager Derivate Sales

Werte aus dem Bankensektor gehören aktuell dank der Aussicht auf eine Fortsetzung der restriktiven Geldpolitik der Notenbanken zu den Top-Performern auf dem Parkett. Zu den Favoriten in diesem Sektor gehört die Deutsche Bank, die zuletzt mit sehr starken Q3-Zahlen aufwarten konnte.

Marcus Landau
Redakteur Marcus Landau

Senior Manager Derivate Sales

Deutsche Bank – Konzernchef Sewing macht Geldhaus fit für die Zukunft!

Dass sich die Deutsche Bank nach jahrelanger Durststrecke wieder auf Erfolgskurs befindet, hat das Geldhaus neben den deutlich verbesserten Ertragsperspektiven auch dem seit 2018 amtierenden Vorstandschef Christian Sewing zu verdanken. Sewing, der vor seinem Amtsantritt im Vorstand für das Firmen- und Privatkundengeschäft verantwortlich war, richtete die Deutsche Bank dank konsequent umgesetzter Restrukturierungen und Sparmaßnahmen neu aus und legte damit den Grundstein für den erfolgreichen Turnaround. Neben einer deutlichen Ausdünnung des Filialnetzwerks wurde auch das vor allem während der Coronakrise schwächelnde Investment-Banking-Segment durch konsequentes Riskmanagement und teilweise harte Einschnitte beim Personal wieder auf Kurs gebracht und damit die Kostenbasis nachhaltig optimiert. Bezahlt machte sich auch die konsequente Fokussierung der Deutschen Bank auf das Kerngeschäft, das neben der Stärkung des hochprofitablen Bond- und Devisenhandelssegment auch eine Neuausrichtung des Brot-und-Buttergeschäfts im Bereich Firmen- und Privatkunden beinhaltet. Frische Impulse verspricht auch die von Sewing eingeleitete Digitalisierungsoffensive, mit der sich das Geldhaus fit für die digitale Zukunft machen will. Hier kooperiert der Bank- und Finanzkonzern bei neuen Digitalplattformlösungen für das Privat- und Firmenkundengeschäft mit Branchengrößen wie SAP oder Nvidia, um vor allem jüngere Kundengruppen anzusprechen. Unter anderem arbeitet die Deutsche Bank gemeinsam mit dem US-Technologiekonzern an neuen digitalen, cloudbasierten Plattformlösungen, wobei man sich hier vor allem auf Themenbereiche wie KI-basierte Betrugserkennung oder KI-basierte Sprach- oder Bildverarbeitungsanwendungen fokussieren will.

 

Deutsche Bank überzeugt im 3. Quartal mit kräftigem Ergebnisplus!

Überraschend stark abgeschnitten hatte die Deutsche Bank im abgelaufenen 3. Quartal. Trotz der deutlich eingetrübten konjunkturellen Rahmenbedingungen konnte das Kreditinstitut im abgelaufenen Quartal mit einem kräftigen Anstieg beim Vorsteuergewinn von 562 Mio. Euro auf 1,62 Mrd. Euro aufwarten. Damit konnte die Deutsche Bank das stärkste Quartalsergebnis seit 2006 einfahren. Maßgeblichen Anteil hatten dabei erwartungsgemäß die deutlich verbesserten Zinserträge, die im Zuge der von der US-Notenbank FED und der EZB umgesetzten Leitzinserhöhungen zuletzt kräftig zulegten. Auch im eigentlichen Kerngeschäft konnte die Deutsche Bank überzeugen, wobei man vor allem im Unternehmenskundensegment dank deutlich gestiegener Zinserträge und höherer Provisionseinnahmen mit einem deutlichen operativen Gewinnplus von 68 % auf 498 Mio. Euro besser als erwartet abgeschnitten hatte. Auch im Privatkundensegment sowie im Investment-Banking konnte man die Konsenserwartungen der Analysten deutlich übertreffen. Da sich die Kostenbasis dank der in den vergangenen Jahren umgesetzten Restrukturierungen nachhaltig verbessert hat, konnte die Deutsche Bank auch unter dem Strich mit einem deutlichen Anstieg beim bereinigten Nettogewinn auf 1,15 Mrd. Euro (Vorjahresquartal: 194 Mio. Euro) die Konsenserwartungen von 835 Mio. Euro übertreffen.

 

Deutsche Bank sieht sich auf Kurs zu den Jahreszielen

Nach dem unerwartet starken Abschneiden im 3. Quartal bestätigte die Deutsche Bank zuletzt ihre Planziele für das laufende Fiskaljahr. Demnach rechnet das Kreditinstitut bei den Gesamterträgen mittlerweile mit einem Ergebnis mindestens am oberen Ende der konzerneigenen Prognose von 26 bis 27 Mrd. Euro. Da man bei der Umsetzung der Restrukturierungen und Sparmaßnahmen weiter gut vorankommt und sich die Risikovorsorge für faule Kredite weiter im Rahmen bewegt, sieht sich die Deutsche Bank nicht zuletzt dank der weiter optimierten Kostenquote auf Kurs, das Ziel einer Nachsteuerrendite auf das durchschnittliche materielle Eigenkapital von 8 % sicher erreichen zu können. Da die Deutsche Bank mit dem Konzernumbau gut vorankommt und die Zinserträge dank der weiteren Straffung der Geldpolitik durch die EZB und die US-Notenbank FED weiter zulegen dürften, rechnet der Analystenkonsens auch in den kommenden Jahren mit steigenden Ergebnissen bei der Deutschen Bank. Zwar sehen die Konsenserwartungen für 2023 laut einer Erhebung von Factset nach dem zu erwartenden Rekordergebnis von 1,81 Euro je Aktie in 2022 einen leichten Gewinnrückgang auf 1,77 Euro je Aktie vor. Bis 2025 rechnet der Analystenkonsens jedoch mit einem deutlichen Anstieg beim bereinigten Gewinn je Aktie auf 2,41 Euro. Auch die Aktionäre dürften von den verbesserten Ertragsaussichten bei der Deutschen Bank profitieren. So rechnet der Analystenkonsens für die kommenden Jahre mit kräftig steigenden Dividendenausschüttungen. Zwar wird die Deutsche Bank für 2022 mit 0,20 Euro je Aktie eine Dividende auf Vorjahresniveau ausschütten. Für 2023 rechnet der Analystenkonsens bereits mit einer deutlichen Anhebung auf 0,45 Euro je Aktie, womit die Aktie auf Basis der Schätzungen für das kommende Fiskaljahr eine attraktive Dividendenrendite von 3,8 % aufweist.

 

Produktidee: Bonus-Zertifikat mit Cap auf Deutsche Bank AG

Eine attraktive Alternative zur Direktanlage in die Aktie sind Bonus-Zertifikate mit Cap. Anlegern steht eine Auswahl an entsprechenden Produkten auf den Basiswert Deutsche Bank AG zur Verfügung. Ein Beispiel ist ein Bonus-Zertifikat mit Cap mit der WKN: DW806Q, das am 22.03.2024 fällig wird (Rückzahlungstermin). Der Anleger erhält keine sonstigen Erträge (z.B. Dividenden) und hat keine weiteren Ansprüche aus dem Basiswert. Die Höhe der möglichen Rückzahlung wird durch den Bonusbetrag bei 13,50 EUR begrenzt.

 

Für die Rückzahlung des Zertifikats gibt es zwei Möglichkeiten:

1. Jeder Kurs des Basiswerts liegt während der Beobachtungstage (10.01.2023 bis 15.03.2024) (Beobachtungspreis) immer über der Barriere von 7,50 EUR. In diesem Fall erhält der Anleger den Bonusbetrag von 13,50 EUR.

2. Mindestens ein Beobachtungspreis liegt auf oder unter der Barriere. In diesem Fall erhält der Anleger einen Rückzahlungsbetrag in EUR, der dem Referenzpreis multipliziert mit dem Bezugsverhältnis entspricht. Der Rückzahlungsbetrag ist jedoch auf den Höchstbetrag von 13,50 EUR begrenzt.

Ein gänzlicher Verlust des eingesetzten Kapitals ist möglich (Totalverlustrisiko). Ein Totalverlust tritt ein, wenn der Referenzpreis null ist. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals ist auch möglich, wenn die DZ BANK als Emittent ihre Verpflichtungen aus dem Zertifikat aufgrund behördlicher Anordnungen oder einer Insolvenz (Zahlungsunfähigkeit/Überschuldung) nicht mehr erfüllen kann.

 

Das vorliegend beschriebene Bonus-Zertifikat mit Cap richtet sich an Anleger, die einen Anlagehorizont bis zum 22.03.2024 haben und davon ausgehen, dass der Basiswert Deutsche Bank AG im Betrachtungszeitraum vom 10.01.2023 bis zum 15.03.2024 über 7,50 Euro liegen wird.

 

Eine ausführliche Erläuterung der genannten Fachbegriffe finden Sie in unserem Glossar.

 

Stand: 17.01.2023, DZ BANK AG / Online-Redaktion

Hinweis auf Rechtliches, Prospekt und Basisinformationsblatt

Hinweis auf das Basisinformationsblatt
Das von der DZ BANK erstellte Basisinformationsblatt ist in der jeweils aktuellen Fassung auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de/DW806Q (dort unter „Dokumente“) abrufbar. Dies gilt, solange das Produkt für Privatanleger verfügbar ist.

Hinweis auf den Prospekt
Der gemäß gesetzlicher Vorgaben von der DZ BANK bezüglich des öffentlichen Angebots erstellte Basisprospekt sowie etwaige Nachträge und die zugehörigen Endgültigen Bedingungen sind auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de veröffentlicht und können unter www.dzbank-derivate.de/DW806Q (dort unter „Dokumente“) abgerufen werden. Sie sollten den Prospekt lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Rechtliche Hinweise: Diese Information ist eine Werbemitteilung und dient ausschließlich Informationszwecken. Diese Information wurde von dem Redakteur im Auftrag der DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank („DZ BANK“) erstellt und ist zur Verteilung in der Bundesrepublik Deutschland bestimmt. Diese Werbemitteilung richtet sich nicht an Personen mit Wohn- und/oder Gesellschaftssitz und/oder Niederlassungen im Ausland, vor allem in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Großbritannien oder Japan. Diese Werbemitteilung darf im Ausland nur in Einklang mit den dort geltenden Rechtsvorschriften verteilt werden und Personen, die in den Besitz dieser Informationen und Materialien gelangen, haben sich über die dort geltenden Rechtsvorschriften zu informieren und diese zu befolgen. Diese Werbemitteilung stellt weder ein öffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar. Die DZ BANK ist insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Vermögensbetreuungspflicht tätig. Diese Werbemitteilung ist keine Finanzanalyse. Diese Werbemitteilung stellt eine unabhängige Bewertung der entsprechenden Emittentin bzw. Wertpapiere durch den Redakteur dar. Alle hierin enthaltenen Bewertungen, Stellungnahmen oder Erklärungen sind diejenigen des Redakteurs der Werbemitteilung und stimmen nicht notwendigerweise mit denen der Emittentin oder dritter Parteien überein. Angaben zu künftigen Wertentwicklungen sind kein verlässlicher Indikator für die tatsächliche künftige Wertentwicklung. Der Redakteur hat die Informationen, auf die sich die Werbemitteilung stützt, aus als zuverlässig erachteten Quellen übernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu verifizieren. Dementsprechend gibt die DZ BANK keine Gewährleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, Vollständigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab. Die DZ BANK übernimmt keine Haftung für unmittelbare oder mittelbare Schäden, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieser Werbemitteilung verursacht werden und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieser Werbemitteilung im Zusammenhang stehen. Eine Investitionsentscheidung bezüglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines Beratungsgesprächs sowie Prospekts oder Informationsmemorandums erfolgen und auf keinen Fall auf der Grundlage dieser Werbemitteilung. Die Bewertungen können je nach den speziellen Anlagezielen, dem Anlagehorizont oder der individuellen Vermögenslage für einzelne Anleger nicht oder nur bedingt geeignet sein. Die Informationen und Meinungen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung der Werbemitteilung. Sie können aufgrund künftiger Entwicklungen überholt sein, ohne dass die Werbemitteilung geändert wurde.

  •  
  •  
  •  
  •  
(Bewertungen: 5)

Bonus Cap 7,5 2024/03: Basiswert Deutsche Bank

DW806Q / //
Quelle: DZ BANK: Geld 27.01., Brief 27.01.
DW806Q // Quelle: DZ BANK: Geld 27.01., Brief 27.01.
11,79 EUR
Geld in EUR
11,84 EUR
Brief in EUR
0,68%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 12,340 EUR
Quelle : Xetra , 27.01.
  • Bonus-Schwelle / Bonuslevel 13,50 EUR
  • Bonuszahlung 13,50 EUR
  • Barriere 7,50 EUR
  • Abstand zur Barriere in % 39,22%
  • Barriere gebrochen Nein
  • Bonusrenditechance in % p.a. 12,36% p.a.
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 1,00

News / Deutsche Bank AG

26.01.2023 | 17:08:09 (dpa-AFX)
EQS-Stimmrechte: Deutsche Bank AG (deutsch)

Deutsche Bank AG: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung

^

EQS Stimmrechtsmitteilung: Deutsche Bank AG

Deutsche Bank AG: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der

europaweiten Verbreitung

26.01.2023 / 17:07 CET/CEST

Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung übermittelt durch EQS News -

ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Stimmrechtsmitteilung

1. Angaben zum Emittenten

Name: Deutsche Bank AG

Straße, Hausnr.: Taunusanlage 12

PLZ: 60325

Ort: Frankfurt a. M.

Deutschland

Legal Entity Identifier (LEI): 7LTWFZYICNSX8D621K86

2. Grund der Mitteilung

Erwerb bzw. Veräußerung von Aktien mit Stimmrechten

Erwerb bzw. Veräußerung von Instrumenten

Änderung der Gesamtzahl der Stimmrechte

X Sonstiger Grund:

Freiwillige Konzernmitteilung aufgrund Reorganisation auf der Ebene

der Tochtergesellschaft

3. Angaben zum Mitteilungspflichtigen

Natürliche Person (Vorname, Nachname): His Excellency Sheikh Hamad bin

Jassim bin Jaber Al Thani

Geburtsdatum: 01.01.1959

4. Namen der Aktionäre

mit 3% oder mehr Stimmrechten, wenn abweichend von 3.

Paramount Service Holding Ltd. S.ÀR.L.

5. Datum der Schwellenberührung:

25.01.2023

6. Gesamtstimmrechtsanteile

Anteil Anteil Summe Anteile Gesamtzahl der

Stimmrechte Instrumente (Summe 7.a. + Stimmrechte nach

(Summe 7.a.) (Summe 7.b.1.+ 7.b.) § 41 WpHG

7.b.2.)

neu 4,54 % 0,00 % 4,54 % 2066773131

letzte 3,05 % 0 % 3,05 % /

Mittei-

lung

7. Einzelheiten zu den Stimmrechtsbeständen

a. Stimmrechte (§§ 33, 34 WpHG)

ISIN absolut in %

direkt zugerechnet direkt zugerechnet

(§ 33 WpHG) (§ 34 WpHG) (§ 33 WpHG) (§ 34 WpHG)

DE0005140008 0 93730998 0,00 % 4,54 %

Summe 93730998 4,54 %

b.1. Instrumente i.S.d. § 38 Abs. 1 Nr. 1 WpHG

Art des Fälligkeit / Ausübungszeitraum Stimmrechte Stimmrech-

Instruments Verfall / Laufzeit absolut te in %

0 0,00 %

Summe 0 0,00 %

b.2. Instrumente i.S.d. § 38 Abs. 1 Nr. 2 WpHG

Art des Fällig- Ausübungs- Barausgleich oder Stimm- Stimm-

Instru- keit / zeitraum / physische rechte rechte

ments Verfall Laufzeit Abwicklung absolut in %

0 0,00 %

Summe 0 0,00 %

8. Informationen in Bezug auf den Mitteilungspflichtigen

Mitteilungspflichtiger (3.) wird weder beherrscht noch beherrscht

Mitteilungspflichtiger andere Unternehmen, die Stimmrechte des

Emittenten (1.) halten oder denen Stimmrechte des Emittenten

zugerechnet werden.

X Vollständige Kette der Tochterunternehmen, beginnend mit der

obersten beherrschenden Person oder dem obersten beherrschenden

Unternehmen:

Unternehmen Stimmrechte in Instrumente in Summe in %,

%, wenn 3% oder %, wenn 5% oder wenn 5% oder

höher höher höher

His Excellency Sheikh % % %

Hamad bin Jassim bin

Jaber Al Thani

Stak Tree One Stichting % % %

Prime Capital SA % % %

Paramount Services % % %

Holdings Limited S.A.

Paramount Service 4,54 % % %

Holding Ltd S.ÀR.L.

9. Bei Vollmacht gemäß § 34 Abs. 3 WpHG

(nur möglich bei einer Zurechnung nach § 34 Abs. 1 Satz 1 Nr. 6 WpHG)

Datum der Hauptversammlung:

Gesamtstimmrechtsanteile (6.) nach der Hauptversammlung:

Anteil Stimmrechte Anteil Instrumente Summe Anteile

% % %

10. Sonstige Informationen:

Datum

26.01.2023

---------------------------------------------------------------------------

26.01.2023 CET/CEST Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche

Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter https://eqs-news.com

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch

Unternehmen: Deutsche Bank AG

Taunusanlage 12

60325 Frankfurt a. M.

Deutschland

Internet: www.db.com

Ende der Mitteilung EQS News-Service

---------------------------------------------------------------------------

1544451 26.01.2023 CET/CEST

°

25.01.2023 | 05:51:20 (dpa-AFX)
Studie: Immobilienkäufer bringen mehr Geld mit und tilgen langsamer
23.01.2023 | 14:50:54 (dpa-AFX)
ROUNDUP/Bafin-Chef: Risiko für Kreditausfälle gestiegen
22.01.2023 | 13:42:31 (dpa-AFX)
Kaum noch Schäden infolge von Datenklau an deutschen Geldautomaten
19.01.2023 | 13:20:53 (dpa-AFX)
DAVOS/Klimaaktivistinnen: Hier sitzen die Schuldigen
05.01.2023 | 05:40:36 (dpa-AFX)
Steigende Bauzinsen beflügeln Nachfrage nach Bausparverträgen
04.01.2023 | 11:47:56 (dpa-AFX)
AKTIEN IM FOKUS: Bankenwerte bleiben im Aufwind - Commerzbank auf Hoch seit 2018

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jede Woche gibt es die dzbank-derivate-Newsletter für angemeldete Nutzer per E-Mail direkt auf Ihren Bildschirm: das Neueste zum Marktgeschehen an den internationalen Börsenplätzen mit Markt- und DAX-Analysen, einem speziellen Strategieteil und der Knowhow-Rubrik Börsenwissen.