Idee der Woche / 18.12.2020 | 09:56:04 Werbung

Covestro: mehr Gewinn, weniger Dividendensorgen

Marcus Landau
Autor Marcus Landau

Senior Manager Public Distribution bei der DZ BANK

Beim DAX-Wert laufen die Geschäfte im vierten Quartal besser als geplant. Der Spezialist für Polymere profitiert weiterhin von der anhaltenden Nachfrageerholung. Er erwartet mehr Gewinn im Gesamtjahr und einen höheren Cashflow. Damit sinken die Dividendensorgen.

Marcus Landau
Autor Marcus Landau

Senior Manager Public Distribution bei der DZ BANK

Branchenerholung und Kostensenkungen führen zu besseren Margen

Der weltweit größte Hersteller von Polymeren hat seine Prognosen für das Gesamtjahr 2020 erneut nach oben geschraubt. Er geht nun beim Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 1,44 bis 1,5 Mrd. Euro aus (zuvor: 1,2 Mrd. Euro). Beim operativen Cashflow werden 400 bis 550 Mio. Euro (zuvor: 300 Mio. Euro) erwartet. Damit erhöht sich der finanzielle Spielraum für die Zahlung einer Dividende. Unserer Einschätzung nach sinken deshalb die Sorgen über eine Streichung der Ausschüttung.

Covestro begründete die angehobenen Ziele mit einer besseren Margenentwicklung in den Segmenten Polyurethane und Polycarbonate. In Ersterem stellt die Gesellschaft unter anderem Schaumstoffe her, die in Autositzen, Matratzen und Polstermöbeln verwendet werden. Polycarbonate sind Kunststoffe, die beispielsweise in vielen Autoteilen (u.a. Scheinwerfer), aber auch in elektrischen Geräten wie Laptops, Smartphones und Tablets zum Einsatz kommen.

Das stark konjunktursensitive Unternehmen hatte im ersten Halbjahr die negativen Auswirkungen der Corona-Krise zu spüren bekommen. Im dritten Quartal kam es jedoch zu einer Erholung, die sich über sämtliche Abnehmerbranchen zog. Die günstige Entwicklung setzte sich zum Jahresende fort. Dabei gefällt uns nicht nur das verbesserte Umfeld als vorteilhafter Faktor für die Geschäftsentwicklung von Covestro. Positiv bewerten wir zudem die Einsparungen aus den greifenden Kostensenkungen. Das hilft, die negativen Effekte aus den Rückgängen bei Absatz und Umsatz zu minimieren. Die Absatzmenge für 2020 wird trotz der zuletzt wieder besser laufenden Geschäfte unter dem Vorjahresniveau liegen. Für das Kerngeschäft wurde der Konzern nun konkret und stellte ein Minus von 5% bis 6% in Aussicht. 2019 gab es noch ein Plus von 2%.

 

Verstärkung im kleinsten Segment

Sollte sich die Nachfrageerholung im nächsten Jahr fortsetzen, sehen wir Chancen, dass sich das EBITDA wieder in Richtung der Werte aus den Rekordjahren 2017 und 2018 bewegt. Ein Risikofaktor in diesem Zusammenhang bleibt aber die Unsicherheit über die weitere konjunkturelle Entwicklung. Zudem rechnen wir mit steigenden Kosten. Als treibender Faktor könnte sich indes eine bessere Autonachfrage erweisen. Die von Covestro hergestellten Materialien (Polycarbonate) bieten u.a. Gewichtsvorteile und eine größere Gestaltungsfreiheit. Das Unternehmen erwartet deshalb, dass sie verstärkt in Elektroautos zum Einsatz kommen. Darin sehen wir auch einen positiven langfristigen Katalysator. Zudem sind grundsätzlich die adressierten Megatrends wie Mobilität, Urbanisierung und Klimawandel weiterhin intakt. Sie eröffnen damit der Gesellschaft perspektivisch gute Wachstumsmöglichkeiten.

Wir erwarten ab 2021 zudem positive Wertbeiträge aus dem Spezialchemiesegment CAS (Coatings, Adhesives & Specialities), in dem u.a. Rohstoffe für Lacke und Klebstoffe hergestellt werden. Dieses hatte 2020 besonders geschwächelt, ist aber vergleichsweise klein. Nun soll die Sparte deutlich gestärkt werden. Covestro will dazu den Bereich Resins & Functional Materials (RFM) vom niederländischen Chemiekonzern DSM für 1,6 Mrd. Euro kaufen. Die Transaktion ist aus unserer Sicht plausibel. Der Konzern setzt damit die langfristige Strategie um, gezielt nachhaltige und innovative Geschäftsbereiche auszubauen. Er ist dabei bestrebt, sein Geschäftsmodell verstärkt in Richtung Kreislaufwirtschaft auszurichten. Mit dem Zukauf wird zudem die Abhängigkeit von einzelnen Branchen verringert. Gleichzeitig werden weitere aussichtsreiche Wachstumsmärkte adressiert. Dazu gehören u.a. nachhaltige Beschichtungsharze. Covestro wird z.B. zu einem führenden Anbieter im Bereich Glasfaserkabelbeschichtungen.

Der Zukauf ist jedoch nicht billig. Deshalb sollte nach Abschluss der Transaktion, der im ersten Quartal 2021 erwartet wird, die Integration reibungslos funktionieren, um die geplanten Synergieeffekte zügig zu erzielen. Einen weiteren grundsätzlichen Risikofaktor für die Geschäftsentwicklung stellen ungünstige Wechselkurseffekte dar.

 

Produktidee: Aktienanleihe Classic auf Covestro

Als alternative Anlagemöglichkeit zu einer Direktanlage stehen Anlegern verschiedene Aktienanleihen mit der Aktie der Covestro AG als Basiswert zur Verfügung. Ein Beispiel ist eine Aktienanleihe mit Fälligkeit am 24.12.2021 (Rückzahlungstermin), einem Basispreis von 50,00 Euro und einer Zinszahlung von 14,40% p.a. Die Zinszahlung am Zinszahlungstermin, ebenfalls der 24.12.2021, ist unabhängig von der Wertentwicklung der Aktie der Covestro AG. Bei Erwerb der Aktienanleihe während der Laufzeit müssen aufgelaufene Zinsen (Stückzinsen) anteilig entrichtet werden. Aktuell belaufen sich die Stückzinsen auf 9,86 Euro. Anleger erhalten während der Laufzeit der Aktienanleihe keine sonstigen Erträge (z.B. Dividenden) und haben keine weiteren Ansprüche (z.B. Stimmrechte) aus dem Basiswert.

Die Art und Höhe der Rückzahlung am Rückzahlungstermin ist abhängig von der Wertentwicklung der Aktie der Covestro AG. Am Rückzahlungstermin gibt es folgende Rückzahlungsmöglichkeiten:
1. Liegt der Schlusskurs der Aktie der Covestro AG an der Börse XETRA Frankfurt am 17.12.2021 (Referenzpreis) auf oder über dem Basispreis von 50,00 Euro, wird die Aktienanleihe zum Nennbetrag (1.000,00 Euro) zurückgezahlt.
2. Liegt der Referenzpreis unter dem Basispreis, erhält der Anleger eine durch das Bezugsverhältnis (20,00) bestimmte Anzahl von Aktien der Covestro AG. Es werden keine Bruchteile von Aktien geliefert. Für diese erhält der Anleger eine Zahlung eines Ausgleichsbetrags pro Aktienanleihe. Ein Zusammenfassen mehrerer Ausgleichsbeträge zu Ansprüchen auf Lieferung von Aktien ist ausgeschlossen. Der Gegenwert der Aktien zuzüglich des Ausgleichsbetrags wird unter dem Nennbetrag liegen. Der Anleger erleidet einen Verlust, wenn der Wert der gelieferten Aktien der Covestro AG am Rückzahlungstermin zzgl. des Ausgleichsbetrags und der Zinszahlung unter dem Erwerbspreis der Aktienanleihe liegt.

Ein gänzlicher Verlust des eingesetzten Kapitals ist möglich (Totalverlustrisiko). Ein Totalverlust tritt ein, wenn der Schlusskurs der Aktie, die der Aktienanleihe zugrunde liegt (Basiswert), an der maßgeblichen Börse am Bewertungstag (Referenzpreis) null ist. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals ist auch möglich, wenn die DZ BANK als Emittent ihre Verpflichtungen aus dem Zertifikat aufgrund behördlicher Anordnungen oder einer Insolvenz (Zahlungsunfähigkeit/Überschuldung) nicht mehr erfüllen kann.

 

Risikobeschreibung
Eine ausführliche Erläuterung der genannten Fachbegriffe finden Sie in unserem Glossar.

Stand: 18.12.2020
Emittentin: DZ BANK AG / Online-Redaktion

 

Hinweise auf Rechtliches, Prospekt, Werbung und Basisinformationsblatt

Hinweis auf das Basisinformationsblatt
Das von der DZ BANK erstellte Basisinformationsblatt ist in der jeweils aktuellen Fassung auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de/DFX3KW (dort unter „Dokumente“) abrufbar. Dies gilt, solange das Produkt für Privatanleger verfügbar ist.

Hinweis auf den Prospekt
Der gemäß gesetzlicher Vorgaben von der DZ BANK bezüglich des öffentlichen Angebots erstellte Basisprospekt sowie etwaige Nachträge und die zugehörigen Endgültigen Bedingungen sind auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de veröffentlicht und können unter www.dzbank-derivate.de/DFX3KW (dort unter „Dokumente“) abgerufen werden. Sie sollten den Prospekt lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Rechtliche Hinweise: Dieses Dokument ist eine Werbemitteilung und dient ausschließlich Informationszwecken. Dieses Dokument wurde durch die DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank („DZ BANK“) erstellt und ist zur Verteilung in der Bundesrepublik Deutschland bestimmt. Dieses Dokument richtet sich nicht an Personen mit Wohn- und/oder Gesellschaftssitz und/oder Niederlassungen im Ausland, vor allem in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Großbritannien oder Japan. Dieses Dokument darf im Ausland nur in Einklang mit den dort geltenden Rechtsvorschriften verteilt werden und Personen, die in den Besitz dieser Informationen und Materialien gelangen, haben sich über die dort geltenden Rechtsvorschriften zu informieren und diese zu befolgen. Dieses Dokument stellt weder ein öffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar. Die DZ BANK ist insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Vermögensbetreuungspflicht tätig. Dieses Dokument ist keine Finanzanalyse. Dieses Dokument stellt eine unabhängige Bewertung der entsprechenden Emittentin bzw. Wertpapiere durch die DZ BANK dar. Alle hierin enthaltenen Bewertungen, Stellungnahmen oder Erklärungen sind diejenigen des Verfassers des Dokuments und stimmen nicht notwendigerweise mit denen der Emittentin oder dritter Parteien überein. Die DZ BANK hat die Informationen, auf die sich das Dokument stützt, aus als zuverlässig erachteten Quellen übernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu verifizieren. Dementsprechend gibt die DZ BANK keine Gewährleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, Vollständigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab. Die DZ BANK übernimmt keine Haftung für unmittelbare oder mittelbare Schäden, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments verursacht werden und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments im Zusammenhang stehen. Eine Investitionsentscheidung bezüglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines Beratungsgesprächs sowie Prospekts oder Informationsmemorandums erfolgen und auf keinen Fall auf der Grundlage dieses Dokuments. Unsere Bewertungen können je nach den speziellen Anlagezielen, dem Anlagehorizont oder der individuellen Vermögenslage für einzelne Anleger nicht oder nur bedingt geeignet sein. Die Informationen und Meinungen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung des Dokuments. Sie können aufgrund künftiger Entwicklungen überholt sein, ohne dass das Dokument geändert wurde.

  •  
  •  
  •  
  •  
(Bewertungen: 57)

Aktienanleihe Classic 14,4% 2021/12: Basiswert COVESTRO

DFX3KW / //
Quelle: DZ BANK: Geld 22.01., Brief 22.01.
DFX3KW // Quelle: DZ BANK: Geld 22.01., Brief 22.01.
104,35 %
Geld in %
104,60 %
Brief in %
-0,38%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 55,76 EUR
Quelle : Xetra , 22.01.
  • Basispreis 50,00 EUR
  • Abstand zum Basispreis in % 10,33%
  • Zinssatz in % p.a. 14,40% p.a.
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 20,00
  • Max Rendite in % p.a. 9,00% p.a.
  • Seitwärtsrendite in % 8,05%

News / COVESTRO AG

22.01.2021 | 07:41:19 (dpa-AFX)
DGAP-Stimmrechte: Covestro AG (deutsch)

Covestro AG: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung

^

DGAP Stimmrechtsmitteilung: Covestro AG

Covestro AG: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der

europaweiten Verbreitung

22.01.2021 / 07:41

Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung übermittelt durch DGAP - ein

Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Stimmrechtsmitteilung

1. Angaben zum Emittenten

Name: Covestro AG

Straße, Hausnr.: Kaiser-Wilhelm-Allee 60

PLZ: 51373

Ort: Leverkusen

Deutschland

Legal Entity Identifier (LEI): 3912005AWHKLQ1CPLV11

2. Grund der Mitteilung

X Erwerb bzw. Veräußerung von Aktien mit Stimmrechten

Erwerb bzw. Veräußerung von Instrumenten

Änderung der Gesamtzahl der Stimmrechte

Sonstiger Grund:

3. Angaben zum Mitteilungspflichtigen

Juristische Person: Ministry of Finance on behalf of the State of

Norway

Registrierter Sitz, Staat: Oslo, Norwegen

4. Namen der Aktionäre

mit 3% oder mehr Stimmrechten, wenn abweichend von 3.

Norges Bank

5. Datum der Schwellenberührung:

20.01.2021

6. Gesamtstimmrechtsanteile

Anteil Anteil Summe Anteile Gesamtzahl der

Stimmrechte Instrumente (Summe 7.a. + Stimmrechte nach

(Summe 7.a.) (Summe 7.b.1.+ 7.b.) § 41 WpHG

7.b.2.)

neu 4,97 % 0,00 % 4,97 % 193200000

letzte 5,06 % 0,00 % 5,06 % /

Mittei-

lung

7. Einzelheiten zu den Stimmrechtsbeständen

a. Stimmrechte (§§ 33, 34 WpHG)

ISIN absolut in %

direkt zugerechnet direkt zugerechnet

(§ 33 WpHG) (§ 34 WpHG) (§ 33 WpHG) (§ 34 WpHG)

DE0006062144 0 9603132 0,00 % 4,97 %

Summe 9603132 4,97 %

b.1. Instrumente i.S.d. § 38 Abs. 1 Nr. 1 WpHG

Art des Fälligkeit / Ausübungszeitraum Stimmrechte Stimmrech-

Instruments Verfall / Laufzeit absolut te in %

0 0,00 %

Summe 0 0,00 %

b.2. Instrumente i.S.d. § 38 Abs. 1 Nr. 2 WpHG

Art des Fällig- Ausübungs- Barausgleich oder Stimm- Stimm-

Instru- keit / zeitraum / physische rechte rechte

ments Verfall Laufzeit Abwicklung absolut in %

0 0,00 %

Summe 0 0,00 %

8. Informationen in Bezug auf den Mitteilungspflichtigen

Mitteilungspflichtiger (3.) wird weder beherrscht noch beherrscht

Mitteilungspflichtiger andere Unternehmen, die Stimmrechte des

Emittenten (1.) halten oder denen Stimmrechte des Emittenten

zugerechnet werden.

X Vollständige Kette der Tochterunternehmen, beginnend mit der

obersten beherrschenden Person oder dem obersten beherrschenden

Unternehmen:

Unternehmen Stimmrechte in %, Instrumente in %, Summe in %, wenn

wenn 3% oder wenn 5% oder höher 5% oder höher

höher

State of % % %

Norway

Norges Bank 4,97 % % %

9. Bei Vollmacht gemäß § 34 Abs. 3 WpHG

(nur möglich bei einer Zurechnung nach § 34 Abs. 1 Satz 1 Nr. 6 WpHG)

Datum der Hauptversammlung:

Gesamtstimmrechtsanteile (6.) nach der Hauptversammlung:

Anteil Stimmrechte Anteil Instrumente Summe Anteile

% % %

10. Sonstige Informationen:

Datum

21.01.2021

---------------------------------------------------------------------------

22.01.2021 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche

Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch

Unternehmen: Covestro AG

Kaiser-Wilhelm-Allee 60

51373 Leverkusen

Deutschland

Internet: www.covestro.com

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------------

1162316 22.01.2021

°

20.01.2021 | 14:53:04 (dpa-AFX)
DGAP-Stimmrechte: Covestro AG (deutsch)
20.01.2021 | 12:11:04 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS: Starkes Quartalsergebnis von BASF treibt Chemiebranche an
20.01.2021 | 07:56:25 (dpa-AFX)
DGAP-Stimmrechte: Covestro AG (deutsch)
15.01.2021 | 11:38:27 (dpa-AFX)
Chemiebranche warnt vor Lockdown auch für die Industrie
12.01.2021 | 11:13:57 (dpa-AFX)
DGAP-Stimmrechte: Covestro AG (deutsch)
11.01.2021 | 09:10:16 (dpa-AFX)
DGAP-Stimmrechte: Covestro AG (deutsch)

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jede Woche gibt es die dzbank-derivate-Newsletter für angemeldete Nutzer per E-Mail direkt auf Ihren Bildschirm: das Neueste zum Marktgeschehen an den internationalen Börsenplätzen mit Markt- und DAX-Analysen, einem speziellen Strategieteil und der Knowhow-Rubrik dzbank-derivate-Expertenlounge.