Idee der Woche / 19.07.2019 | 11:03:11 Werbung

Berkshire Hathaway: werthaltig investieren mit Warren Buffett

Alexander Dickel
Autor Alexander Dickel

Leiter Produktmanagement Internet Plattformen bei der DZ BANK AG

Warren Buffett ist schon zu Lebzeiten eine Börsenlegende und verdankt seinen Erfolg maßgeblich der Konzentration auf werthaltige Investments. Wer Buffetts Ansatz folgen will, kann über ein Investment in seine Holding Berkshire Hathaway nachdenken.

Alexander Dickel
Autor Alexander Dickel

Leiter Produktmanagement Internet Plattformen bei der DZ BANK AG

Lage: Starker Gewinnanstieg im ersten Quartal

Aus seinem Investmentansatz macht Warren Buffett kein großes Geheimnis. Vereinfacht gesagt investiert er vornehmlich in Unternehmen mit einem verständlichen Geschäftsmodell und guten langfristigen Ertragsaussichten, die zudem von einem fähigen Management geleitet werden und attraktiv bewertet sind. Natürlich liegt auch ein erfahrener Investor wie Buffett nicht immer richtig. Dies belegt beispielsweise das Engagement beim Ketchup-Produzenten Heinz, der 2015 mit dem Lebensmittelkonzern Kraft fusionierte. Buffett selbst räumte in einem Interview im Februar dieses Jahres ein, damals zu viel für Kraft bezahlt zu haben. Hohe Abschreibungen auf Kraft Heinz, die starken Kursverluste an den Aktienmärkten sowie die Anwendung neuer Bilanzierungsregeln führten dazu, dass Buffetts Investmentgesellschaft Berkshire Hathaway im vierten Quartal 2018 einen Nettoverlust in Höhe von 25,4 Mrd. USD ausweisen musste.

Im ersten Quartal 2019 lief es für den Starinvestor wieder besser. Der operative Gewinn erhöhte sich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 5,0% auf 5,6 Mrd. USD, der Nettogewinn kletterte auf 21,7 Mrd. USD, nachdem ein Jahr zuvor noch ein Verlust von 1,1 Mrd. USD zu Buche stand. Begünstigt wurde die positive Entwicklung im Auftaktquartal 2019 durch die Erholung an den Aktienmärkten sowie die geänderte Bilanzierungsmethode, nach der der Marktwert nicht realisierter Investmentgewinne laufend ausgewiesen werden muss.

 

Perspektive: Nachfolge geregelt, Übernahmeziele gesucht

Ein für Anleger wichtiger Punkt ist aus unserer Sicht auch die Frage der Nachfolgeregelung, immerhin feiert Buffett Ende August seinen 89. Geburtstag. Konkrete Hinweise auf seinen Nachfolger vermeidet Buffett zwar, allerdings sei dem Verwaltungsrat der Name bereits bekannt. Gut zu wissen: Buffetts Nachfolger soll Berkshire Hathaway als Ganzes weiterführen. Doch noch motiviert die Aussicht auf eine große Übernahme den Altmeister Tag für Tag aufs Neue. Allerdings sind geeignete Übernahmeziele durch den langen Bullenmarkt immer schwieriger zu finden. Buffett selbst spricht davon, dass die Preise für Geschäfte, die langfristige Perspektiven versprechen, schwindelerregend hoch sind. Auf der Suche nach entsprechenden Gelegenheiten hält er auch in Europa und Großbritannien Ausschau. Darüber hinaus wird Berkshire weiterhin einen Teil des Barmittelbestands für Aktienrückkäufe verwenden.

Kommt es an den Märkten zu einer größeren Korrektur, dürften unseres Erachtens die Stunde der Value-Investoren schlagen und sich neue attraktive Investmentmöglichkeiten bieten. Risiken für die Geschäftsentwicklung sehen wir in den Schwankungen beim Gewinnausweis, die aufgrund der neuen Bilanzierungsmethoden auch die kommenden Quartale kennzeichnen dürften. Zudem könnten nach unserer Einschätzung weitere Abschreibungen auf die Beteiligung bei Kraft Heinz drohen.

 

Anlageidee: Discount-Zertifikat Classic auf Berkshire Hathaway

Einer von Buffetts Grundsätzen lautet, einen Dollar für 50 Cent zu kaufen, oder anders übersetzt: der Gewinn liegt im günstigen Einkauf. Günstiger als über den Kauf der Aktie können Anleger mit einem Discount-Zertifikat in Berkshire Hathaway investieren. Anlegern steht eine breite Auswahl an entsprechenden Produkten auf den Basiswert Berkshire Hathaway Inc Cl B zur Verfügung. Ein Beispiel ist ein Discount-Zertifikat, das am 28.12.2020 fällig wird (Rückzahlungstermin) und aktuell mit einem Discount von rund 6,4% zum Kurs der Aktie Berkshire Hathaway Inc Cl B notiert. Der Anleger erhält keine sonstigen Erträge (z.B. Dividenden) und hat keine weiteren Ansprüche aus dem Basiswert. Die Höhe der möglichen Rückzahlung wird durch den Cap bei 210,00 USD begrenzt. Dieses Produkt ist nicht währungsgesichert. Die Entwicklung des EUR/USD-Wechselkurses hat damit Auswirkungen auf die Höhe des in EUR zahlbaren Rückzahlungsbetrags. Für die Rückzahlung des Zertifikats gibt es zwei Möglichkeiten:
1. Liegt der Schlusskurs der Berkshire Hathaway Inc Cl B an der Börse NYSE New York am 18.12.2020 (Referenzpreis) auf oder über dem Cap, erhält der Anleger den EUR-Gegenwert des Höchstbetrags von 21,00 USD.
2. Liegt der Referenzpreis unter dem Cap, erhält der Anleger einen Rückzahlungsbetrag, der dem EUR-Gegenwert des Referenzpreises multipliziert mit dem Bezugsverhältnis (0,10) entspricht. Der Anleger erleidet einen Verlust, wenn der Rückzahlungsbetrag unter dem Erwerbspreis des Produkts liegt.

 

Risikobeschreibung
Eine ausführliche Erläuterung der genannten Fachbegriffe finden Sie in unserem Glossar.

Stand: 19.07.2019
Emittentin: DZ BANK AG / Online-Redaktion

> Weitere Anlageideen

Rechtliche Hinweise

Hinweis auf das Basisinformationsblatt
Das von der DZ BANK erstellte Basisinformationsblatt ist in der jeweils aktuellen Fassung auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de/DF4KNS (dort unter „Dokumente“) abrufbar. Dies gilt, solange das Produkt für Privatanleger verfügbar ist.

Hinweis auf den Prospekt
Der gemäß gesetzlicher Vorgaben von der DZ BANK bezüglich des öffentlichen Angebots erstellte Basisprospekt sowie etwaige Nachträge und die zugehörigen Endgültigen Bedingungen sind auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de veröffentlicht und können unter www.dzbank-derivate.de/DF4KNS (dort unter „Dokumente“) abgerufen werden. Sie sollten den Prospekt lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Rechtliche Hinweise: Dieses Dokument ist eine Werbemitteilung und dient ausschließlich Informationszwecken. Dieses Dokument wurde durch die DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank („DZ BANK“) erstellt und ist zur Verteilung in der Bundesrepublik Deutschland bestimmt. Dieses Dokument richtet sich nicht an Personen mit Wohn- und/oder Gesellschaftssitz und/oder Niederlassungen im Ausland, vor allem in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Großbritannien oder Japan. Dieses Dokument darf im Ausland nur in Einklang mit den dort geltenden Rechtsvorschriften verteilt werden und Personen, die in den Besitz dieser Informationen und Materialien gelangen, haben sich über die dort geltenden Rechtsvorschriften zu informieren und diese zu befolgen. Dieses Dokument stellt weder ein öffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar. Die DZ BANK ist insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Vermögensbetreuungspflicht tätig. Dieses Dokument ist keine Finanzanalyse. Dieses Dokument stellt eine unabhängige Bewertung der entsprechenden Emittentin bzw. Wertpapiere durch die DZ BANK dar. Alle hierin enthaltenen Bewertungen, Stellungnahmen oder Erklärungen sind diejenigen des Verfassers des Dokuments und stimmen nicht notwendigerweise mit denen der Emittentin oder dritter Parteien überein. Die DZ BANK hat die Informationen, auf die sich das Dokument stützt, aus als zuverlässig erachteten Quellen übernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu verifizieren. Dementsprechend gibt die DZ BANK keine Gewährleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, Vollständigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab. Die DZ BANK übernimmt keine Haftung für unmittelbare oder mittelbare Schäden, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments verursacht werden und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments im Zusammenhang stehen. Eine Investitionsentscheidung bezüglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines Beratungsgesprächs sowie Prospekts oder Informationsmemorandums erfolgen und auf keinen Fall auf der Grundlage dieses Dokuments. Unsere Bewertungen können je nach den speziellen Anlagezielen, dem Anlagehorizont oder der individuellen Vermögenslage für einzelne Anleger nicht oder nur bedingt geeignet sein. Die Informationen und Meinungen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung des Dokuments. Sie können aufgrund künftiger Entwicklungen überholt sein, ohne dass das Dokument geändert wurde.

  •  
  •  
  •  
  •  
(Bewertungen: 32)

Discount 210 2020/12: Basiswert Berkshire Hathaway Inc. B

DF4KNS / //
Quelle: DZ BANK: Geld 15.11. 21:59:14, Brief 15.11. 21:59:14
DF4KNS // Quelle: DZ BANK: Geld 15.11. 21:59:14, Brief 15.11. 21:59:14
17,59 EUR
Geld in EUR
17,69 EUR
Brief in EUR
-0,51%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 219,74 USD
Quelle : NYSE , 22:15:11
  • Max Rendite 7,43%
  • Max Rendite in % p.a. 6,61% p.a.
  • Discount in % 11,04%
  • Cap 210,00 USD
  • Abstand zum Cap in % -4,43%
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 0,10
Hinweis der DZ BANK:
Das öffentliche Angebot dieses Wertpapiers ist beendet. Kursstellungen nur während der Börsenzeiten.

News / Berkshire Hathaway Inc. B

03.11.2019 | 14:32:54 (dpa-AFX)
Buffett mit Gewinnsprung - Cash-Rekord erreicht 128 Milliarden Dollar

OMAHA (dpa-AFX) - Der US-Staranleger Warren Buffett hat mit seiner Investmentgesellschaft Berkshire Hathaway <US0846707026> im dritten Quartal deutlich mehr verdient. In den drei Monaten bis Ende September belief sich das operative Ergebnis auf 7,9 Milliarden Dollar (7,1 Mrd Euro), wie Berkshire Hathaway am Samstag in Omaha im US-Bundesstaat Nebraska mitteilte. Das war rund eine Milliarde mehr als im Vorjahreszeitraum.

Buffett saß zuletzt auf überschüssigen Cash-Reserven im Rekordwert von 128 Milliarden Dollar, was den Anlagedruck auf die 89-jährige Investorenlegende weiter erhöht. An den Märkten wird schon lange auf Buffetts nächsten großen Deal hingefiebert. Doch der Börsen-Guru findet nichts Passendes, was seinen Preisvorstellungen entspricht.

Berkshire Hathaways Nettoüberschuss sank im jüngsten Quartal zwar um 11 Prozent auf 16,5 Milliarden Dollar. Buffett selbst empfiehlt jedoch, dieser Zahl keine große Beachtung zu schenken. Durch den Ausweis unrealisierter Investmentgewinne schwankt sie stark und hat wenig Aussagekraft hinsichtlich des eigentlichen Geschäftsverlaufs.

Zu Berkshire Hathaway gehören an die 90 Unternehmen, hinzu kommen diverse Aktienpakete börsennotierter Großkonzerne wie Coca-Cola <US1912161007>, Wells Fargo <US9497461015>, Apple <US0378331005> oder seit diesem Jahr auch Amazon <US0231351067>. Buffett führt das Konglomerat seit mehr als 50 Jahren und wird wegen seines Riechers für Geldanlagen auch das "Orakel von Omaha" genannt. "Forbes" schätzte sein Vermögen zuletzt auf 85 Milliarden Dollar./hbr/DP/edh

04.08.2019 | 14:22:40 (dpa-AFX)
Börsen-Guru Buffett mit Gewinneinbruch - Aber neuer Cash-Rekord

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jede Woche gibt es die dzbank-derivate-Newsletter für angemeldete Nutzer per E-Mail direkt auf Ihren Bildschirm: das Neueste zum Marktgeschehen an den internationalen Börsenplätzen mit Markt- und DAX-Analysen, einem speziellen Strategieteil und der Knowhow-Rubrik dzbank-derivate-Expertenlounge.