Idee der Woche / 29.11.2019 | 10:21:32 Werbung

Beiersdorf: Neue Produkte, stärkeres Portfolio

Alexander Dickel
Autor Alexander Dickel

Leiter Produktmanagement Internet Plattformen bei der DZ BANK AG

Mit einem starken Portfolio und einer gefestigten Marktposition ist Beiersdorf bereits gut im Hautpflegemarkt aufgestellt. Um die Wachstumschancen in der wettbewerbsintensiven Branche zu nutzen, investiert der Traditionskonzern in neue Produkte und Märkte.

Alexander Dickel
Autor Alexander Dickel

Leiter Produktmanagement Internet Plattformen bei der DZ BANK AG

Starkes Markenportfolio

Das bekannteste Produkt aus dem Hause Beiersdorf ist NIVEA Creme. Es ist schlicht ein Klassiker in der Hautpflege. Die Marke genießt einen Bekanntheitsgrad von nahezu 100% und die Produkte sind bei Konsumenten weltweit beliebt. NIVEA gehört neben weiteren starken Marken wie Eucerin, Florena und La Prairie zum Geschäftsfeld Consumer (Umsatzanteil: 81,5%), das die Haut- und Körperpflegeprodukte umfasst. Zweiter Geschäftszweig ist tesa. Die unabhängig geführte Tochter entwickelt und produziert selbstklebende System- und Produktlösungen für Industriekunden und Endverbraucher. Dieser Bereich ist grundsätzlich konjunktursensitiv. Hinzu kommt eine vergleichsweise große Abhängigkeit von der Entwicklung in der Autoindustrie, die zu den wichtigsten Abnehmern gehört.

Die Entwicklung in beiden Geschäftsbereichen wurde in den vergangenen Monaten von einem herausfordernden und wettbewerbsintensiven Umfeld geprägt. Beiersdorf konnte sich unseres Erachtens aber gut behaupten. Die Ergebnisse in den ersten neun Monaten bewerten wir als solide. Das Unternehmen hatte ein organisches Umsatzplus von 4,3% erzielt. Der wichtigste Geschäftsbereich Consumer legte dabei um 5,1% zu, während es bei tesa um 1,2% aufwärts ging.

 

Sonnenschutz und Tattoo-Pflege verstärken Sortiment

Die Geschäftsentwicklung bestätigt den Vorstand in seiner Strategie, das Geschäftsmodell im Bereich Consumer an die grundlegenden Veränderungen in der Konsumgüterindustrie anzupassen und neu auszurichten. Beiersdorf hatte zu Jahresbeginn mit „C.A.R.E.+“ eine mehrjährige Investitionsoffensive gestartet. Jährlich sollen 70 bis 80 Mio. Euro zusätzlich investiert werden, unter anderem in die Erschließung neuer Wachstumsmärkte und Geschäftsfelder, die Entwicklung neuer Produkte sowie die Erhöhung der Produktivität. Auf die Ankündigung folgten bereits Taten. Beiersdorf hatte z. B. zuletzt mit dem Kauf der US-Firma Coppertone (Sonnenschutz) sowie dem Launch der neuen Marke „Skin Stories“ (Hautpflege speziell für Tattoos) das Sortiment verstärkt.

Durch die strategischen Vorhaben im wichtigsten Geschäftsfeld will Beiersdorf hier in den nächsten Jahren ein organisches Umsatzwachstum von jährlich 4% bis 6% erzielen. Gleichzeitig erwartet man bis 2023 eine Marge auf Basis des Ergebnisses vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 16% bis 17%. Für 2019, das als Übergangsjahr bezeichnet wird, peilt der Vorstand ein Umsatzplus zwischen 4% und 5% und eine EBIT-Marge von 14% bis 14,5% an. Diese Prognosen wurden zuletzt ebenso bestätigt wie die 2019er-Ziele für den gesamten Konzern (3% bis 5% Umsatzplus, EBIT-Marge 14,5%).

Die strategischen Wachstumsinitiativen könnten zunächst zwar zu Lasten der Profitabilität gehen, rechnen langfristig aber mit positiven Effekten. Es ist jedoch nicht sicher, ob die geplanten Investitionen ausreichen werden, um sich im Wettbewerb zu behaupten. Eventuell sind weitere Ausgaben nötig. Ein weiteres Risiko für das Geschäft sehen wir in der Unsicherheit bezüglich der konjunkturellen Entwicklung.

 

Anlageidee: Discount-Zertifikat Classic auf Beiersdorf

Eine attraktive Alternative zur Direktanlage in die Aktie sind Discount-Zertifikate. Anlegern steht eine Auswahl an entsprechenden Produkten auf den Basiswert Beiersdorf AG zur Verfügung. Ein Beispiel ist ein Discount-Zertifikat, das am 27.11.2020 fällig wird (Rückzahlungstermin) und aktuell mit einem Discount von rund 5,3% zum Kurs der Aktie der Beiersdorf AG notiert. Der Anleger erhält keine sonstigen Erträge (z.B. Dividenden) und hat keine weiteren Ansprüche aus dem Basiswert. Die Höhe der möglichen Rückzahlung wird durch den Cap bei 110,00 Euro begrenzt. Für die Rückzahlung des Zertifikats gibt es zwei Möglichkeiten:

1. Liegt der Schlusskurs der Beiersdorf AG an der Börse XETRA Frankfurt am 20.11.2020 (Referenzpreis) auf oder über dem Cap, erhält der Anleger den Höchstbetrag von 110,00 Euro.

2. Liegt der Referenzpreis unter dem Cap, erhält der Anleger einen Rückzahlungsbetrag, der dem Referenzpreis multipliziert mit dem Bezugsverhältnis (1,00) entspricht. Der Anleger erleidet einen Verlust, wenn der Rückzahlungsbetrag unter dem Erwerbspreis des Produkts liegt.

Ein gänzlicher Verlust des eingesetzten Kapitals ist möglich (Totalverlustrisiko). Ein Totalverlust tritt ein, wenn der Referenzpreis null ist. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals ist auch möglich, wenn die DZ BANK als Emittent ihre Verpflichtungen aus dem Zertifikat aufgrund behördlicher Anordnungen oder einer Insolvenz (Zahlungsunfähigkeit/Überschuldung) nicht mehr erfüllen kann.

Das vorliegend beschriebene Discount-Zertifikat richtet sich an Anleger, die einen Anlagehorizont bis zum 27.11.2020 haben und davon ausgehen, dass der Basiswert Beiersdorf AG am 20.11.2020 auf oder über 110,00 Euro liegen wird.

 

Risikobeschreibung
Eine ausführliche Erläuterung der genannten Fachbegriffe finden Sie in unserem Glossar.

Stand: 29.11.2019
Emittentin: DZ BANK AG / Online-Redaktion

Hinweise auf Rechtliches, Prospekt, Werbung und Basisinformationsblatt

Hinweis auf das Basisinformationsblatt
Das von der DZ BANK erstellte Basisinformationsblatt ist in der jeweils aktuellen Fassung auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de/DF8EVN (dort unter „Dokumente“) abrufbar. Dies gilt, solange das Produkt für Privatanleger verfügbar ist.

Hinweis auf den Prospekt
Der gemäß gesetzlicher Vorgaben von der DZ BANK bezüglich des öffentlichen Angebots erstellte Basisprospekt sowie etwaige Nachträge und die zugehörigen Endgültigen Bedingungen sind auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de veröffentlicht und können unter www.dzbank-derivate.de/DF8EVN (dort unter „Dokumente“) abgerufen werden. Sie sollten den Prospekt lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Rechtliche Hinweise: Dieses Dokument ist eine Werbemitteilung und dient ausschließlich Informationszwecken. Dieses Dokument wurde durch die DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank („DZ BANK“) erstellt und ist zur Verteilung in der Bundesrepublik Deutschland bestimmt. Dieses Dokument richtet sich nicht an Personen mit Wohn- und/oder Gesellschaftssitz und/oder Niederlassungen im Ausland, vor allem in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Großbritannien oder Japan. Dieses Dokument darf im Ausland nur in Einklang mit den dort geltenden Rechtsvorschriften verteilt werden und Personen, die in den Besitz dieser Informationen und Materialien gelangen, haben sich über die dort geltenden Rechtsvorschriften zu informieren und diese zu befolgen. Dieses Dokument stellt weder ein öffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar. Die DZ BANK ist insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Vermögensbetreuungspflicht tätig. Dieses Dokument ist keine Finanzanalyse. Dieses Dokument stellt eine unabhängige Bewertung der entsprechenden Emittentin bzw. Wertpapiere durch die DZ BANK dar. Alle hierin enthaltenen Bewertungen, Stellungnahmen oder Erklärungen sind diejenigen des Verfassers des Dokuments und stimmen nicht notwendigerweise mit denen der Emittentin oder dritter Parteien überein. Die DZ BANK hat die Informationen, auf die sich das Dokument stützt, aus als zuverlässig erachteten Quellen übernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu verifizieren. Dementsprechend gibt die DZ BANK keine Gewährleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, Vollständigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab. Die DZ BANK übernimmt keine Haftung für unmittelbare oder mittelbare Schäden, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments verursacht werden und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments im Zusammenhang stehen. Eine Investitionsentscheidung bezüglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines Beratungsgesprächs sowie Prospekts oder Informationsmemorandums erfolgen und auf keinen Fall auf der Grundlage dieses Dokuments. Unsere Bewertungen können je nach den speziellen Anlagezielen, dem Anlagehorizont oder der individuellen Vermögenslage für einzelne Anleger nicht oder nur bedingt geeignet sein. Die Informationen und Meinungen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung des Dokuments. Sie können aufgrund künftiger Entwicklungen überholt sein, ohne dass das Dokument geändert wurde.

  •  
  •  
  •  
  •  
(Bewertungen: 41)

Discount 110 2020/11: Basiswert Beiersdorf

DF8EVN / //
Quelle: DZ BANK: Geld 13.12., Brief 13.12.
DF8EVN // Quelle: DZ BANK: Geld 13.12., Brief 13.12.
98,67 EUR
Geld in EUR
98,71 EUR
Brief in EUR
0,21%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 102,95 EUR
Quelle : Xetra , 13.12.
  • Max Rendite 11,44%
  • Max Rendite in % p.a. 11,99% p.a.
  • Discount in % 4,12%
  • Cap 110,00 EUR
  • Abstand zum Cap in % 6,85%
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 1,00

News / Beiersdorf AG

04.12.2019 | 13:08:37 (dpa-AFX)
Kosmetikbranche will Umsatzplus dieses Jahres 2020 wiederholen

FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutschlands Kosmetikhersteller erwarten nach einem Umsatzplus 2019 im nächsten Jahr weiteres Wachstum. "Wir rechnen damit, dass sich die positive Geschäftsentwicklung auch im kommenden Jahr fortsetzt", sagte der Vorsitzende des Industrieverbandes Körperpflege- und Waschmittel (IKW), Georg Held, am Mittwoch in Frankfurt. "Noch kann die Abkühlung der Wirtschaft der Konsumlaune der Bundesbürger nichts anhaben."

Bis zum Ende dieses Jahres dürften Verbraucher in Deutschland der IKW-Prognose zufolge rund 18,9 Milliarden Euro für Shampoo, Creme und Deo sowie für Waschpulver und Reiniger ausgegeben haben. Das wären 1,5 Prozent mehr als ein Jahr zuvor (rund 18,6 Mrd Euro). Ein Plus von 1,5 Prozent streben die Hersteller auch für 2020 an.

In einer Mitgliederbefragung beurteilt die Hälfte der Unternehmen die künftige Marktentwicklung mit "gut" oder "sehr gut". 42 Prozent der Befragten planen größere Investitionen oder haben diese bereits umgesetzt. Der Verband vertritt gut 430 Unternehmen mit zusammen etwa 50 000 Mitarbeitern, die für 95 Prozent des deutschen Marktes stehen. Deutschland ist nach Verbandsangaben der größte Einzelmarkt für Schönheits- und Haushaltspflegeprodukte in Europa. Das Gesamtvolumen des europäischen Marktes wird auf rund 134 Milliarden Euro beziffert.

Auch in puncto Umweltschutz versprechen die Hersteller angesichts der zuletzt intensiv geführten Debatte über Plastikmüll Besserung. "Unsere Industrie stellt sich jeden Tag aufs Neue der Aufgabe, die Umweltverträglichkeit der Verpackungen zu verbessern", sagte Held. Allerdings: "Verpackungen für kosmetische Produkte oder Wasch- und Reinigungsmittel ganz ohne Kunststoffe zu gestalten, ist nach heutigem Stand objektiv schwierig - insbesondere mit Blick auf die (...) vielfältigen Funktionen, die Verpackungen erfüllen."/ben/DP/jha

14.11.2019 | 05:22:46 (dpa-AFX)
Cyberangriff auf mexikanischen Erdölkonzern Pemex - Lösegeld gefordert
04.11.2019 | 07:37:18 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: HSBC hebt Ziel für Beiersdorf auf 123 Euro - 'Buy'
29.10.2019 | 12:06:28 (dpa-AFX)
ROUNDUP 2: Beiersdorf wächst weiter robust - Dynamik bei Tesa nimmt aber ab
29.10.2019 | 08:29:22 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Beiersdorf wächst weiter robust - Dynamik bei Tesa nimmt aber ab
29.10.2019 | 07:50:31 (dpa-AFX)
Beiersdorf wächst weiter robust - Dynamik bei Tesa nimmt ab
16.10.2019 | 08:20:05 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Berenberg nimmt Beiersdorf mit 'Sell' wieder auf - Ziel 97 Euro

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jede Woche gibt es die dzbank-derivate-Newsletter für angemeldete Nutzer per E-Mail direkt auf Ihren Bildschirm: das Neueste zum Marktgeschehen an den internationalen Börsenplätzen mit Markt- und DAX-Analysen, einem speziellen Strategieteil und der Knowhow-Rubrik dzbank-derivate-Expertenlounge.