Idee der Woche / 31.03.2021 | 10:23:03 Werbung

Bei DEUTZ steigt die Drehzahl

Marcus Landau
Autor Marcus Landau

Senior Manager Public Distribution bei der DZ BANK

DEUTZ hat ein schwaches Jahr hinter sich. Die Drehzahl bei den Ergebnissen hat aber wieder zugenommen. Kostensenkungen und strategische Fortschritte sind zudem Katalysatoren für eine perspektivisch verbesserte Gewinnsituation.

Marcus Landau
Autor Marcus Landau

Senior Manager Public Distribution bei der DZ BANK

Geschäft zieht wieder an

Im Schlussquartal 2020 zeigte der Motorenhersteller operative Fortschritte und damit wieder verbesserte fundamentale Kenngrößen. Dank einer anziehenden Nachfrage verbuchte er ein Plus beim Auftragseingang von 14,7%. Auch der Umsatz legte um 19,2% zu. Positiv bewerten wir zudem die Verbesserung bei den Ertragskennziffern sowie den Cashflows. Darin spiegeln sich bereits erste positive Effekte aus dem Restrukturierungsprogramm „Transform for Growth“ wider, das Anfang 2020 eingeleitet wurde. Das Unternehmen will damit sein weltweites Produktionsnetzwerk optimieren, operative sowie administrative Prozesse automatisieren und digitalisieren, aber auch die Komplexität reduzieren.

Durch die Restrukturierung sollen jährlich Einsparungen von rund 100 Mio. Euro realisiert werden. Der volle Effekt wird für Ende 2022 erwartet. Kosten von 32 Mio. Euro im Zusammenhang mit den Maßnahmen wurden 2020 als Sondereffekt erfasst. Im laufenden Jahr gehen wir von weiteren derartigen Belastungen (Personalabbau) aus. Grundsätzlich sehen wir zudem weiterhin eine angespannte Ertragssituation, rechnen jedoch mit kontinuierlichen Verbesserungen. Nachdem das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) im Jahr 2020 mit 74,7 Mio. Euro negativ war, peilt der Vorstand für dieses Jahr ein mindestens ausgeglichenes Ergebnis an. Dieser Fortschritt dürfte sich unserer Einschätzung nach 2022 fortsetzen und sogar noch beschleunigen. Wir rechnen dann mit signifikanten Verbesserungen beim EBIT.

 

Kostensenkungen und strategische Weichenstellungen

Als positive Katalysatoren sehen wir die erwarteten Einsparungen aus dem Effizienzprogramm sowie die strategischen Weichenstellungen, die auch im Krisenjahr 2020 trotz des herausfordernden Umfeldes konsequent umgesetzt wurden. DEUTZ baute das margenstarke Servicegeschäft (u.a. Wartung) weiter aus, welches eine wesentliche Säule der Wachstumsstrategie darstellt. Das Unternehmen kommt hier weiterhin voran, was wir mit Blick auf die mittel- bis längerfristigen Perspektiven hinsichtlich der Profitabilität begrüßen.

Wir gehen zudem von weiteren Erfolgen des Joint Venture mit Chinas größtem Baumaschinenkonzern SANY aus. Hier ist der Kapazitätsaufbau auf Kurs. Das Produktionsvolumen soll sich im Jahresvergleich von rund 20.000 auf 40.000 Motoren verdoppeln. 2022 gehen wir in Einklang mit den Konzernzielen von etwa 80.000 Stück aus. Perspektivisch werden 200.000 Motoren pro Jahr angepeilt. Diese erwarteten Steigerungen sind ein Katalysator für Wachstum, aber auch für die nachhaltige Verbesserung der Ertragssituation.

Kurzfristig gehen wir davon aus, dass es auf den von DEUTZ adressierten Endmärkten bereits im 2. Halbjahr 2021 zu einer frühzyklischen Erholung kommt. Die daraus resultierende Volumensteigerung sollte sich dann im nächsten Jahr fortsetzen.

Für den Konzern und die positiven Perspektiven sprechen seine große Kompetenz bei der Entwicklung von Antriebssystemen. Er gehört zu den weltweit führenden Anbietern. Das Unternehmen setzt dabei auf ein diversifiziertes Portfolio, welches sich an den unterschiedlichen Bedürfnissen der Kunden orientiert. Der Motorenspezialist verfügt über eine große Expertise im Leistungsbereich bis 620 kW, die in erster Linie in Bau- und Landmaschinen, Material-Handling-Anwendungen sowie stationären Anlagen eingesetzt wird. Auch hier gibt es den verstärkten Trend hin zu neuen Antriebskonzepten (u.a. Hybrid, E-Fuels, Wasserstoff). Der Konzern stellt sich dieser Herausforderung, indem er seine etablierten Produkte wie Kolbenmotoren technologieoffen an den Bedarf der Kunden anpasst, u.a. hinsichtlich der Verbrennungskonzepte (z.B. LNG, Biodiesel, Wasserstoff). In der Entwicklung sind zudem voll- und hybrid-elektrische Antriebsstränge (E-DEUTZ-Strategie).

Risiken sehen wir in der weiteren konjunkturellen Entwicklung, die nach wie vor mit Unsicherheiten behaftet ist. Ein ungünstiges oder nicht wie erwartet verbessertes Umfeld könnte zu Prognosesenkungen führen.

 

Produktidee: Discount-Zertifikat Classic auf DEUTZ

Eine interessante Alternative zur Direktanlage in die Aktie sind Discount-Zertifikate. Anlegern steht eine breite Auswahl an entsprechenden Produkten der DZ BANK auf den Basiswert DEUTZ AG zur Verfügung. Ein Beispiel ist ein Discount-Zertifikat, das am 24.06.2022 fällig wird (Rückzahlungstermin) und aktuell mit einem Discount von rund 11% zum Kurs der Aktie der DEUTZ AG notiert. Der Anleger erhält keine sonstigen Erträge (z.B. Dividenden) und hat keine weiteren Ansprüche aus dem Basiswert. Die Höhe der möglichen Rückzahlung wird durch den Cap bei 7,00 EUR begrenzt.

Für die Rückzahlung des Zertifikats gibt es zwei Möglichkeiten:
1. Liegt der Schlusskurs der Aktie der DEUTZ AG an der Börse XETRA Frankfurt am 17.06.2022 (Referenzpreis) auf oder über dem Cap, erhält der Anleger den Höchstbetrag von 7,00 EUR.
2. Liegt der Referenzpreis unter dem Cap, erhält der Anleger einen Rückzahlungsbetrag, der dem Referenzpreis multipliziert mit dem Bezugsverhältnis (1,00) entspricht. Der Anleger erleidet einen Verlust, wenn der Rückzahlungsbetrag unter dem Erwerbspreis des Produkts liegt.

Ein gänzlicher Verlust des eingesetzten Kapitals ist möglich (Totalverlustrisiko). Ein Totalverlust tritt ein, wenn der Referenzpreis null ist. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals ist auch möglich, wenn die DZ BANK als Emittent ihre Verpflichtungen aus dem Zertifikat aufgrund behördlicher Anordnungen oder einer Insolvenz (Zahlungsunfähigkeit/Überschuldung) nicht mehr erfüllen kann.

Das vorliegend beschriebene Discount-Zertifikat richtet sich an Anleger, die einen Anlagehorizont bis zum 24.06.2022 haben und davon ausgehen, dass der Basiswert DEUTZ AG am 17.06.2022 auf oder über 7,00 EUR liegen wird.

 

Risikobeschreibung
Eine ausführliche Erläuterung der genannten Fachbegriffe finden Sie in unserem Glossar.

Stand: 31.03.2021
Emittentin: DZ BANK AG / Online-Redaktion

 

Hinweise auf Rechtliches, Prospekt, Werbung und Basisinformationsblatt

Hinweis auf das Basisinformationsblatt
Das von der DZ BANK erstellte Basisinformationsblatt ist in der jeweils aktuellen Fassung auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de/DV0W27 (dort unter „Dokumente“) abrufbar. Dies gilt, solange das Produkt für Privatanleger verfügbar ist.

Hinweis auf den Prospekt
Der gemäß gesetzlicher Vorgaben von der DZ BANK bezüglich des öffentlichen Angebots erstellte Basisprospekt sowie etwaige Nachträge und die zugehörigen Endgültigen Bedingungen sind auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de veröffentlicht und können unter www.dzbank-derivate.de/DV0W27 (dort unter „Dokumente“) abgerufen werden. Sie sollten den Prospekt lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Rechtliche Hinweise: Dieses Dokument ist eine Werbemitteilung und dient ausschließlich Informationszwecken. Dieses Dokument wurde durch die DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank („DZ BANK“) erstellt und ist zur Verteilung in der Bundesrepublik Deutschland bestimmt. Dieses Dokument richtet sich nicht an Personen mit Wohn- und/oder Gesellschaftssitz und/oder Niederlassungen im Ausland, vor allem in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Großbritannien oder Japan. Dieses Dokument darf im Ausland nur in Einklang mit den dort geltenden Rechtsvorschriften verteilt werden und Personen, die in den Besitz dieser Informationen und Materialien gelangen, haben sich über die dort geltenden Rechtsvorschriften zu informieren und diese zu befolgen. Dieses Dokument stellt weder ein öffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar. Die DZ BANK ist insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Vermögensbetreuungspflicht tätig. Dieses Dokument ist keine Finanzanalyse. Dieses Dokument stellt eine unabhängige Bewertung der entsprechenden Emittentin bzw. Wertpapiere durch die DZ BANK dar. Alle hierin enthaltenen Bewertungen, Stellungnahmen oder Erklärungen sind diejenigen des Verfassers des Dokuments und stimmen nicht notwendigerweise mit denen der Emittentin oder dritter Parteien überein. Die DZ BANK hat die Informationen, auf die sich das Dokument stützt, aus als zuverlässig erachteten Quellen übernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu verifizieren. Dementsprechend gibt die DZ BANK keine Gewährleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, Vollständigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab. Die DZ BANK übernimmt keine Haftung für unmittelbare oder mittelbare Schäden, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments verursacht werden und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments im Zusammenhang stehen. Eine Investitionsentscheidung bezüglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines Beratungsgesprächs sowie Prospekts oder Informationsmemorandums erfolgen und auf keinen Fall auf der Grundlage dieses Dokuments. Unsere Bewertungen können je nach den speziellen Anlagezielen, dem Anlagehorizont oder der individuellen Vermögenslage für einzelne Anleger nicht oder nur bedingt geeignet sein. Die Informationen und Meinungen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung des Dokuments. Sie können aufgrund künftiger Entwicklungen überholt sein, ohne dass das Dokument geändert wurde.

  •  
  •  
  •  
  •  
(Bewertungen: 84)

Discount 7 2022/06: Basiswert Deutz

DV0W27 / //
Quelle: DZ BANK: Geld 09.04., Brief 09.04.
DV0W27 // Quelle: DZ BANK: Geld 09.04., Brief 09.04.
5,56 EUR
Geld in EUR
5,65 EUR
Brief in EUR
0,00%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 6,245 EUR
Quelle : Xetra , 09.04.
  • Max Rendite 23,89%
  • Max Rendite in % p.a. 19,50% p.a.
  • Discount in % 9,53%
  • Cap 7,00 EUR
  • Abstand zum Cap in % 12,09%
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 1,00

News / Deutz AG

08.04.2021 | 08:10:31 (dpa-AFX)
DGAP-Stimmrechte: DEUTZ AG (deutsch)

DEUTZ AG: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung

^

DGAP Stimmrechtsmitteilung: DEUTZ AG

DEUTZ AG: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der

europaweiten Verbreitung

08.04.2021 / 08:10

Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung übermittelt durch DGAP - ein

Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Stimmrechtsmitteilung

1. Angaben zum Emittenten

Name: DEUTZ AG

Straße, Hausnr.: Ottostraße 1

PLZ: 51149

Ort: Köln (Porz-Eil)

Deutschland

Legal Entity Identifier (LEI): 5299005DETTV58V2PP63

2. Grund der Mitteilung

X Erwerb bzw. Veräußerung von Aktien mit Stimmrechten

Erwerb bzw. Veräußerung von Instrumenten

Änderung der Gesamtzahl der Stimmrechte

Sonstiger Grund:

3. Angaben zum Mitteilungspflichtigen

Juristische Person: DWS Investment GmbH

Registrierter Sitz, Staat: Frankfurt am Main, Deutschland

4. Namen der Aktionäre

mit 3% oder mehr Stimmrechten, wenn abweichend von 3.

5. Datum der Schwellenberührung:

31.03.2021

6. Gesamtstimmrechtsanteile

Anteil Anteil Summe Anteile Gesamtzahl der

Stimmrechte Instrumente (Summe 7.a. + Stimmrechte nach

(Summe 7.a.) (Summe 7.b.1.+ 7.b.) § 41 WpHG

7.b.2.)

neu 4,82 % 0,00 % 4,82 % 120.861.783

letzte 5,07 % 0,00 % 5,07 % /

Mittei-

lung

7. Einzelheiten zu den Stimmrechtsbeständen

a. Stimmrechte (§§ 33, 34 WpHG)

ISIN absolut in %

direkt zugerechnet direkt zugerechnet

(§ 33 WpHG) (§ 34 WpHG) (§ 33 WpHG) (§ 34 WpHG)

DE0006305006 0 5.819.661 0,00 % 4,82 %

Summe 5.819.661 4,82 %

b.1. Instrumente i.S.d. § 38 Abs. 1 Nr. 1 WpHG

Art des Fälligkeit / Ausübungszeitraum Stimmrechte Stimmrech-

Instruments Verfall / Laufzeit absolut te in %

%

Summe %

b.2. Instrumente i.S.d. § 38 Abs. 1 Nr. 2 WpHG

Art des Fällig- Ausübungs- Barausgleich oder Stimm- Stimm-

Instru- keit / zeitraum / physische rechte rechte

ments Verfall Laufzeit Abwicklung absolut in %

%

Summe %

8. Informationen in Bezug auf den Mitteilungspflichtigen

X Mitteilungspflichtiger (3.) wird weder beherrscht noch beherrscht

Mitteilungspflichtiger andere Unternehmen, die Stimmrechte des

Emittenten (1.) halten oder denen Stimmrechte des Emittenten

zugerechnet werden.

Vollständige Kette der Tochterunternehmen, beginnend mit der

obersten beherrschenden Person oder dem obersten beherrschenden

Unternehmen:

Unternehmen Stimmrechte in Instrumente in %, Summe in %, wenn

%, wenn 3% oder wenn 5% oder höher 5% oder höher

höher

9. Bei Vollmacht gemäß § 34 Abs. 3 WpHG

(nur möglich bei einer Zurechnung nach § 34 Abs. 1 Satz 1 Nr. 6 WpHG)

Datum der Hauptversammlung:

Gesamtstimmrechtsanteile (6.) nach der Hauptversammlung:

Anteil Stimmrechte Anteil Instrumente Summe Anteile

% % %

10. Sonstige Informationen:

Datum

07.04.2021

---------------------------------------------------------------------------

08.04.2021 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche

Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch

Unternehmen: DEUTZ AG

Ottostraße 1

51149 Köln (Porz-Eil)

Deutschland

Internet: www.deutz.com

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------------

1182143 08.04.2021

°

01.04.2021 | 07:31:09 (dpa-AFX)
DGAP-Stimmrechte: DEUTZ AG (deutsch)
18.03.2021 | 10:08:22 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Deutz rechnet nach Verlustjahr mit gewisser Erholung - Aktie legt zu
18.03.2021 | 08:08:48 (dpa-AFX)
Deutz hofft nach Jahresverlust auf bessere Geschäfte im neuen Jahr
18.03.2021 | 07:30:18 (dpa-AFX)
DGAP-News: DEUTZ AG: DEUTZ beendet Corona-Jahr 2020 mit solidem Schlussquartal (deutsch)
12.03.2021 | 10:29:16 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS: Deutz prallen nach Warburg-Abstufung von Charthürde zurück
25.02.2021 | 12:26:05 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Berenberg hebt Ziel für Deutz auf 6 Euro - 'Hold'

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jede Woche gibt es die dzbank-derivate-Newsletter für angemeldete Nutzer per E-Mail direkt auf Ihren Bildschirm: das Neueste zum Marktgeschehen an den internationalen Börsenplätzen mit Markt- und DAX-Analysen, einem speziellen Strategieteil und der Knowhow-Rubrik dzbank-derivate-Expertenlounge.