Aktuell

Rohstoff-Trading 25.03.2020
Rohstoff-Trading 25.03.2020

Preiskrieg drückt Ölpreis auf 17-Jahrestief - nun stehen die Zeichen auf eine dynamische Erholungsbewegung!

Die Ölpreisnotierungen setzten ihre Abwärtsbewegung in den vergangenen Wochen ungebremst weiter fort. Nach der Aufkündigung der Allianz zwischen der OPEC und anderen führenden Ölförderländern außerhalb des Preiskartells liefern sich Saudi-Arabien und Russland als mächtigste Vertreter der beiden Interessengruppen einen erbitterten Preiskampf und fahren ihre Förderquoten weiter nach oben. Da gleichzeitig die weltweite Ölnachfrage angesichts der weltweiten Anstrengungen im Kampf gegen eine weitere Ausbreitung der Coronavirus-Pandemie weiter einbricht, rutschten die Ölpreise zuletzt auf ein 17-Jahrestief ab. Mittlerweile dürften unserer Einschätzung nach alle negativen Faktoren auf dem aktuellen Niveau mehr als ausreichend eingepreist sein. Nachdem sich die Ölpreise zuletzt oberhalb der Marke von 25 USD stabilisieren konnten und keine neuen Tiefststände markiert wurden, ist Brent Crude Oil unserer Einschätzung nach nun reif für eine kräftige Erholungsbewegung.

Mehr
Rohstoff-Trading 11.03.2020
Rohstoff-Trading 11.03.2020

Brent: Abverkauf setzt sich ungebremst fort!

Neben der sich weiter ausbreitenden Coronavirus-Epidemie belastet die De-facto-Aufkündigung der OPEC+-Allianz das Geschehen an den Rohöl-Terminmärkten. Auch aus technischer Sicht präsentiert sich die Situation bei Brent unserer Einschätzung nach weiter angeschlagen, nachdem die Notierungen zuletzt ein neues Vierjahrestief markierten.

Mehr
Rohstoff-Trading 26.02.2020
Rohstoff-Trading 26.02.2020

Brent: Technische Gegenreaktion bietet Chancen für neuen Short-Einstieg

Brent konnte sich in den vergangenen Wochen von seinen Verlaufstiefs bis in den Bereich knapp oberhalb der psychologisch wichtigen Marke von 60 USD erholen. Technisch bleibt das Bild trotz der jüngsten technischen Erholungsbewegung unserer Einschätzung nach weiterhin angeschlagen, was auf eine Fortsetzung der übergeordneten Abwärtsbewegung hindeutet.

Mehr
Rohstoff-Trading 12.02.2020
Rohstoff-Trading 12.02.2020

Brent: Abwärtsbewegung bleibt intakt!

Die Ölpreisnotierungen haben ihre Abwärtsbewegung in den vergangenen Wochen fortgesetzt. Hintergrund sind Befürchtungen über einen deutlichen Nachfragerückgang bei Rohöl im Zuge des sich rasch ausbreitenden Coronavirus. Die zuletzt von Seiten der OPEC+-Gemeinschaft in Aussicht gestellten zusätzlichen Kürzungen der Ölfördermengen stießen an den Terminmärkten kaum auf positive Resonanz. Nachdem Brent auch den Support bei 55 USD nicht verteidigen konnte, halten wir an unserem übergeordneten Short-Szenario fest.

Mehr
Rohstoff-Trading 28.01.2020
Rohstoff-Trading 28.01.2020

Brent: Abwärtstrend beschleunigt sich!

Die Abwärtsbewegung bei Brent hat sich in den vergangenen Wochen weiter beschleunigt. Angesichts wachsender Sorgen über eine schwächer als erwartete Nachfrage im laufenden und im kommenden Jahr gaben die Ölpreise zuletzt weiter nach. Nachdem positive Nachrichtenimpulse wie zuletzt vermeldete Produktionsausfälle in Libyen mit Gewinnmitnahmen beantwortet wurden, deutet unserer Einschätzung nach alles auf eine Fortsetzung der Abwärtsbewegung hin.

Mehr
Rohstoff-Trading 15.01.2020
Rohstoff-Trading 15.01.2020

Brent: Bären fahren Konter

Die Ölpreisnotierungen setzten ihre Rally zu Jahresbeginn nach der Eskalation der Lage im Nahen Osten fort. Nachdem die Notierungen von Brent zunächst bis in den Bereich der 70-USD-Marke geklettert waren, setzten zuletzt Gewinnmitnahmen ein. Technisch präsentiert sich Brent damit etwas angeschlagen, weshalb wir unser Long-Szenario revidieren und kurzfristig auf die Short-Seite wechseln.

Mehr
Rohstoff-Trading 18.12.2019
Rohstoff-Trading 18.12.2019

Brent: Ausweitung der Förderkürzungen sorgt für Aufwärtsimpuls!

Die überraschende Ausweitung der Förderkürzungen durch die OPEC+-Allianz sorgte an den Terminmärkten zuletzt für weiter steigende Ölpreisnotierungen. Da sich die USA und China außerdem über ein erstes Teilabkommen im Handelskonflikt geeinigt haben, rechnen viele Marktteilnehmer mit einer weiter anziehenden Ölnachfrage, was für weiteren Support an den Terminmärkten sorgte. Übergeordnet bleibt das Chartbild bei Brent Crude Oil damit unserer Einschätzung nach weiterhin bullisch, was steigende Notierungen wahrscheinlich macht.

Mehr

Magazin