•  

     FAQ

    In unseren FAQ finden Sie die häufigsten Fragen und Antworten.

    Für Begriffserklärungen können Sie unser Glossar nutzen.

    FAQ
  •  

     Kontaktformular

    Kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Kontaktformular
  •  

     E-Mail

    Kontaktieren Sie uns per E-Mail.

    wertpapiere@dzbank.de

    Mail schreiben
  •  

     Live-Chat

    Kontaktieren Sie uns über den Live-Chat.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Chat
  •  

     Anruf

    Montags bis Freitags von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr sind wir unter der Nummer (069)-7447-7035 für Sie da.

    Anruf
Einblick / 07.01.2022 | 17:35:38 Werbung

Zukunftstrend: Luxusgüter

Felix Schröder
Autor Felix Schröder

Produktmanager bei der DZ BANK

Zukunftstrends, das sind Entwicklungen, die unser Leben schon heute beeinflussen und in Zukunft maßgeblich prägen werden. Allen voran neue Technologien, aber auch ein Wandel der Lebensgewohnheiten schaffen Märkte für neue Produkte und Dienstleistungen.

 

Felix Schröder
Autor Felix Schröder

Produktmanager bei der DZ BANK

Stabile Trends

Für Anleger kann es interessant sein, in langfristigen Trends wie den Luxusgütermarkt zu investieren. Wichtig dabei, der ausgewählte Zukunftstrend sollte stabil sein. Ein Trend ist dann stabil, wenn er unter geringen Schwankungen verläuft. Je geringer die Volatilität ist, desto stabiler ist der Trend. Für Börsianer können dabei auch Unternehmen interessant sein, welche direkt mehrere Trends adressieren. Beispielsweise lässt sich in der jüngeren Vergangenheit beobachten, wie der etablierte Luxusgüteranbieter vom Metaverse profitieren.

 

Wachsender Wohlstand weckt Interesse an Luxusgütern

Luxusgüter sind als Statussymbol allseits begehrt und damit weniger von der Konjunktur abhängig als beispielsweise Marken aus dem unteren oder mittleren Preissegment. Zu den Luxusgüter Aktien zählen Unternehmen, die teure Uhren, exklusiven Schmuck, Designermode, teure Accessoires oder Autos der gehobenen Preisklasse anbieten. In den vergangenen Jahren konnte die gesamte Branche vor allem von der starken Absatzentwicklung in Asien profitieren. Insbesondere die schnell wachsende Oberschicht in China zählte dabei zu den weltweit größten Abnehmern von Schmuck, Designermode und Autos der gehobenen Preisklasse. Stark nachgefragt werden Luxusgüter vor allem in Bevölkerungsschichten, die über ein überdurchschnittlich hohes Einkommen verfügen oder aufgrund ihrer finanziellen Gesamtsituation in der Lage sind, sich hochpreisige Konsumartikel leisten zu können.

 

Luxusgüter in der digitalen Welt

Zu den führenden Anbietern in diesem Segment gehört unter anderem der französische Anbieter LVMH, der unter seinem Dach ein Portfolio mit 60 Marken aus den Bereichen Wein & Spirituosen, Mode & Lederwaren, Parfüm & Kosmetik sowie Uhren & Schmuck vereint. Ein weiterer spannender Kandidat ist Kering. Das international tätige Großhandelsunternehmen hat sich auf Luxus-, Sport- und Lifestyleprodukte spezialisiert. Diese werden über Filialen oder den Versandhandel in über 120 Ländern vertrieben. Der Schwerpunkt der Tätigkeit liegt jedoch im europäischen Raum. Zu den bekanntesten Luxusmarken des Unternehmens zählen unter anderem Gucci, Bottega Veneta, Balenciaga, Saint Laurent, Alexander McQueen und Brioni.

 

Der Luxusgüteranbieter Kering kann beispielsweise stark vom Metaverse profitieren, wenn die Leute bereit sind für einzigartige und deutlich limitierte Items viel Geld auszugeben. Die Top-Gamer in Pay-to-Win-Spielen sind das. Auf Roblox wechselte beispielsweise eine Gucci-Handtasche für 4.115 USD den Besitzer. Das zeigt, wohin die Reise geht und die Verbraucher bereit sind für die Individualisierung ihrer 3D-Figuren viel Geld auszugeben. Die Luxusgüterkonzerne könnten damit auch in digitalen Welten für ihre Items erhöhte Beträge aufrufen. Infolge würde das zu einer Margensteigerung beitragen, weil keine Herstellungskosten gegenüberstehen. Folglich kann das Metaverse die EBIT-Entwicklung um 25% heben, so Schätzungen von Analysten. Langfristig könnte Kering damit auf neue Rekordmargen zusteuern.

 

Weitere spannende Kandidaten aus dem Zukunftstrend Luxusgüter können hier eingesehen werden. Eine ausführliche Erläuterung der genannten Fachbegriffe finden Sie in unserem Glossar.

 

Stand: 07.01.2022

Emittentin: DZ BANK AG / Online-Redaktion

  •  
  •  
  •  
  •  
(Bewertungen: 3)

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jede Woche gibt es die dzbank-derivate-Newsletter für angemeldete Nutzer per E-Mail direkt auf Ihren Bildschirm: das Neueste zum Marktgeschehen an den internationalen Börsenplätzen mit Markt- und DAX-Analysen, einem speziellen Strategieteil und der Knowhow-Rubrik dzbank-derivate-Expertenlounge.