Einblick / 05.04.2019 | 10:30:09 Werbung

Neu im Angebot: Discount Optionsscheine Plus

Steffen Droemert
Autor Steffen Droemert

Wirtschaftsjournalist bei menthamedia, wo er u. a. die Bereiche Technische Analyse und strukturierte Produkte betreut.

  • Discount Optionsschein mit zusätzlicher Barriere
  • Auszahlung des Höchstbetrags, solange Barriere nicht verletzt wird
  • Discount Optionsscheine Plus auf DAX und EURO STOXX 50
Steffen Droemert
Autor Steffen Droemert

Wirtschaftsjournalist bei menthamedia, wo er u. a. die Bereiche Technische Analyse und strukturierte Produkte betreut.

Verbraucher können beim Einkauf sparen, wenn sie Rabatte nutzen oder zu einem Discounter gehen. Anleger können günstiger einkaufen, wenn sie beispielsweise eine Aktie über ein Discount-Zertifikat mit einem Abschlag zum aktuellen Aktienkurs erwerben. Und auch Trader können mit Discount-Optionsscheinen in den Genuss eines Preisabschlags kommen. Die DZ BANK hat ihr Angebot an Discount-Optionsscheinen nun um die Produktvariante Discount-Optionsscheine Plus erweitert.

 

„Plus“-Variante bietet mehr Sicherheit

Bei einem Discount Optionsschein Plus handelt es sich um eine Abwandlung des Discount Optionsscheins. Dieser wird im Vergleich zu einem klassischen Optionsschein mit einem Discount erworben. Für diesen Preisabschlag müssen Trader allerdings in Kauf nehmen, dass sie bei einer Kurssteigerung des Basiswerts nur bis zu einer vorher festgelegten Marke - dem sogenannten Cap - partizipieren. Trader können somit überproportional an Kursveränderungen teilnehmen. Liegt der Referenzpreis am letzten Bewertungstag auf oder unter dem Basispreis, beträgt der Rückzahlungsbetrag je Produkt 0,001 EUR und wird am Rückzahlungstermin gezahlt.

Im Unterschied zum Discount Optionsschein verfügt der Discount Optionsschein Plus zusätzlich über eine Barriere. Solange diese im Voraus festgelegte Schwelle vom Basiswert während der Laufzeit nicht berührt oder unterschritten (Call) bzw. überschritten (Put) wird, erhält der Käufer des Produkts einen festen Auszahlungsbetrag am Ende der Laufzeit. Die Höhe des Auszahlungsbetrags entspricht der Differenz zwischen dem Cap und dem Basispreis, unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses. Im Gegensatz zu einem Discount Optionsschein können Anleger selbst bei einem leicht fallenden Referenzpreis noch den maximalen Auszahlungsbetrag erhalten, solange die Barriere während der Laufzeit nicht verletzt wird. Diese Art Puffer muss allerdings erkauft werden, weshalb die Produktvariante „Plus“ eine niedrigere Seitwärtsrendite als der klassische Discount Optionsschein aufweist. Wird die Barriere während der Laufzeit berührt oder unter-/überschritten, wandelt sich der Discount Optionsschein Plus in einen klassischen Discount Optionsschein mit den entsprechenden Chancen (günstiger als klassischer Optionsschein, Break-Even wird früher erreicht, schwächerer Volatilitätseinfluss) und Risiken (Cap begrenzt den maximalen Ertrag) um.

 

Trotz Kursverlusten eine positive Rendite möglich

Anhand eines Beispiels soll die Funktionsweise des Discount Optionsscheins Plus verdeutlicht werden. Angenommen, der DAX steht bei 11.500 Punkten und ein Anleger entscheidet sich für den Kauf eines Discount Optionsscheins Plus auf den DAX, der über einen Basispreis und eine Barriere von 10.000 Punkten, einen Cap bei 15.000 Punkten und eine Laufzeit bis Ende Dezember 2019 verfügt. In diesem Fall liegt der maximale Auszahlungsbetrag bei 50,00 Euro pro Produkt, was der Differenz zwischen dem Cap und der Barriere, multipliziert mit dem Bezugsverhältnis (0,01) entspricht. Der Käufer würde den Höchstbetrag bereits dann erhalten, wenn der Basiswert DAX am Laufzeitende unter 11.500 notiert, während der Laufzeit aber zu keiner Zeit die Barriere von 10.000 Punkten berührt oder unterschritten hat. Ausgehend von einem DAX-Stand bei 11.500 Punkten kann der Dax also bis zu 13% an Wert verlieren und der Käufer erhält dennoch den maximalen Auszahlungsbetrag von 50 Euro je Discount Optionsscheins Plus. Mit einem Direktinvestment würde der Anleger bei gleichem Szenario (DAX fällt auf 10.000 Pkt.) keinerlei Absicherungslevel erhalten und müsste einen potenziellen Verlust in Höhe von rund 13% hinnehmen.

Quelle: DZ BANK, Stand: 05.04.2019

 

Rückzahlung bei Verletzung der Barriere

Sollte die Barriere während der Laufzeit verletzt werden, wandelt sich der Discount Optionsschein Plus in einen Discount Optionsschein um. Tritt dieser Fall ein und der Referenzpreis notiert am Bewertungstag unter dem Cap aber über dem Basispreis, setzt sich der Rückzahlungsbetrag aus der Differenz des Referenzpreises und des Basispreises, multipliziert mit dem Bezugsverhältnis zusammen. Liegt der Referenzpreis am Bewertungstag unter dem Basispreis, beträgt der Rückzahlungsbetrag je Produkt 0,001 EUR, was einen Totalverlust des eingesetzten Kapitals bedeutet. Anhand des Simulations-Tools, welches sich auf der jeweiligen Produktseite befindet, können Trader die unterschiedlichen Szenarien anschaulich durchspielen.

 

Für alle Trader, die neugierig auf die Produktvariante „Plus“ sind, lohnt sich ein Blick auf das DZ-BANK-Webinar vom 01.04.2019. Dort wird die Funktionsweise des Discount Optionsscheins Plus noch einmal ausführlich und anhand eines aktuellen Beispiels erklärt. Derzeit bietet die DZ BANK Discount Optionsscheine Plus auf den DAX und den EURO STOXX 50 an.

 

Risikobeschreibung
Eine ausführliche Erläuterung der genannten Fachbegriffe finden Sie im Glossar.

 

> Mehr Einblicke

  •  
  •  
  •  
  •  
(Bewertungen: 26)

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jede Woche gibt es die dzbank-derivate-Newsletter für angemeldete Nutzer per E-Mail direkt auf Ihren Bildschirm: das Neueste zum Marktgeschehen an den internationalen Börsenplätzen mit Markt- und DAX-Analysen, einem speziellen Strategieteil und der Knowhow-Rubrik dzbank-derivate-Expertenlounge.