Einblick / 02.12.2020 | 10:38:05 Werbung

EUR/AUD: China ist der Katalysator!

Marcus Landau
Autor Marcus Landau

Senior Manager Public Distribution bei der DZ BANK

Marcus Landau
Autor Marcus Landau

Senior Manager Public Distribution bei der DZ BANK

China ist wichtigster Handelspartner
China hat jüngst vorübergehende Anti-Dumping-Zölle auf australischen Wein verhängt. Damit zogen die politischen Auseinandersetzungen weitere Handelsbeschränkungen nach sich. Vor kurzem hatte China bereits Importverbote u.a. für Kohle und Kupfer aus Down Under erlassen. Derartige Maßnahmen sind ein potenzielles Risiko für die australischen Exporte und damit die Wirtschaft des Landes. Denn das Reich der Mitte ist der wichtigste Handelspartner und der wichtigste Abnehmer für australische Waren und Erzeugnisse.

Gerade einige Rohstoffe wie Kohle und Kupfer sind jedoch essenziell wichtig für das chinesische Wirtschaftswachstum, weil sie zur Energieerzeugung und für Infrastrukturprojekte benötigt werden. Deshalb gehen wir davon aus, dass beide Länder über kurz oder lang Anstrengungen unternehmen werden, die in den vergangenen zwei Jahren kontinuierlich verschlechterten Beziehungen wieder zu verbessern. Das gilt u.E. auch vor dem Hintergrund des im November vereinbarten Freihandelsabkommens RCEP (Regional Comprehensive Economic Partnership), zu dem neben China und Australien weitere 13 Volkswirtschaften aus dem asiatisch-pazifischen Raum gehören. Denn mit diesem Abkommen, das nach achtjährigen Verhandlungen unterzeichnet wurde, könnte letztlich der Druck auf China zunehmen, sich an Handelsregeln zu halten.

 

Outperformance der chinesischen Wirtschaft
Die große Abhängigkeit der australischen Konjunktur vom chinesischen Wirtschaftswachstum hatte in den vergangenen Wochen zu Aufwertungsdruck beim australischen Dollar geführt - auch zum Euro. Denn gerade „Rohstoffwährungen“ profitierten von der Outperformance der chinesischen Konjunktur. Der Wechselkurs EUR/AUD näherte sich damit dem unteren Ende der seit April gebildeten Handelsspanne. Hier befindet sich zwar aus technischer Sicht bei etwa 1,60 bis 1,61 AUD eine Unterstützung. Es gibt jedoch fundamentale Aspekte, die u.E. für einen Bruch sprechen könnten. In diesem Fall sehen wir weiteren Abwärtsspielraum in den nächsten zwölf Monaten bis in den Bereich von 1,51 AUD.

China bleibt dabei u.E. der vorrangige Katalysator. Im Reich der Mitte läuft die Konjunktur inzwischen wieder weitestgehend rund. Das Land stellt damit im internationalen Vergleich eine positive Ausnahme dar. Für das Gesamtjahr 2020 erwarten wir ein BIP-Wachstum von 1,8% (2019: 6,1%). Im nächsten Jahr gehen wir aufgrund von einer kräftigen Corona-Erholung sowie anderen Nachholeffekten von einem BIP-Anstieg von 8,8% aus.

Eine starke Entwicklung der chinesischen Konjunktur sollte auch weiterhin der australischen Wirtschaft zugutekommen. Auch hier hielten sich die negativen Corona-Auswirkungen im laufenden Jahr vergleichsweise in Grenzen. Einen stützenden Effekt haben die Konjunkturmaßnahmen der Regierung, was insbesondere dem Konsum zugutekommt. Andere Wirtschaftszweige wie der Tourismus sind aber weiterhin ein potenziell belastender Faktor für die Wirtschaft des Landes. Nach einem erwarteten BIP-Rückgang von 3,1% für 2020 gehen wir für nächstes Jahr jedoch von einem Wachstum von 2,5% aus. Entsprechend sehen wir keinen Abwertungsdruck durch weitere geldpolitische Lockerungsmaßnahmen. Die australische Notenbank hatte ihren Leitzins seit Anfang März dreimal auf das Rekordtief von 0,10% gesenkt. Auf der jüngsten Notenbanksitzung gab es keine Änderungen. Zinserhöhungen als Katalysator für eine Aufwertung des australischen Dollar erwarten wir ebenfalls nicht. Die Notenbank des Landes geht mindestens für die nächsten drei Jahre davon aus, ihren Leitzins nicht anzuheben.

 

Trading-Idee: Endlos-Turbo Short auf EUR/AUD

Mit Hebelprodukten können Anleger überproportional an allen Kursentwicklungen des zugrunde liegenden Basiswerts partizipieren. Aufgrund der Hebelwirkung reagiert das Produkt auf kleinste Kursbewegungen des Basiswerts. Da die Wertentwicklung des Basiswerts im Laufe der Zeit schwanken bzw. sich nicht entsprechend den Erwartungen des Anlegers entwickeln kann, besteht das Risiko, dass das eingesetzte Kapital nicht in allen Fällen in voller Höhe zurückgezahlt wird. Der Kapitalverlust kann ein erhebliches Ausmaß annehmen, sodass ein Totalverlust entstehen kann.

Auf den Basiswert EUR/AUD stehen verschiedene Endlos-Turbos zur Verfügung. Ein Beispiel ist der Endlos-Turbo Short mit einem Basispreis von 1,8526 AUD sowie einer Knock-Out-Barriere von 1,8526 AUD. Das Produkt eignet sich für Anleger, die auf fallende Kurse des Basiswerts setzen wollen. Der Endlos-Turbo Short auf den Basiswert EUR/AUD hat keine feste Laufzeit, kann aber während der Laufzeit verfallen, sofern ein Knock-Out-Ereignis eintritt. Ein Knock-Out-Ereignis tritt ein, wenn der Beobachtungspreis (Euro-Fixing, das von der Europäischen Zentralbank täglich um 14:15 Uhr MEZ festgestellt wird) mindestens einmal auf oder über der Knock-Out-Barriere liegt. Tritt ein solches Knock-Out-Ereignis ein, verfällt das Produkt ohne weiteres Tätigwerden des Anlegers wertlos, sodass es zu einem Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommt.

Dieses Produkt ist nicht währungsgesichert. Die Entwicklung des EUR/AUD-Wechselkurses hat damit Auswirkungen auf die Höhe des in EUR zahlbaren Rückzahlungsbetrags. Der EUR-Gegenwert wird am Ausübungstag auf Basis des von der Europäischen Zentralbank um 14:15 Uhr MEZ festgestellten EUR-Fixings errechnet.

 

Risikobeschreibung
Eine ausführliche Erläuterung der genannten Fachbegriffe finden Sie in unserem Glossar.

Stand: 02.12.2020
Emittentin: DZ BANK AG / Online-Redaktion

Hinweise auf Rechtliches, Prospekt, Werbung und Basisinformationsblatt

Hinweis auf das Basisinformationsblatt
Das von der DZ BANK erstellte Basisinformationsblatt ist in der jeweils aktuellen Fassung auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de/DF56HT (dort unter „Dokumente“) abrufbar. Dies gilt, solange das Produkt für Privatanleger verfügbar ist.

Hinweis auf den Prospekt
Der gemäß gesetzlicher Vorgaben von der DZ BANK bezüglich des öffentlichen Angebots erstellte Basisprospekt sowie etwaige Nachträge und die zugehörigen Endgültigen Bedingungen sind auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de veröffentlicht und können unter www.dzbank-derivate.de/DF56HT (dort unter „Dokumente“) abgerufen werden. Sie sollten den Prospekt lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Rechtliche Hinweise: Dieses Dokument ist eine Werbemitteilung und dient ausschließlich Informationszwecken. Dieses Dokument wurde durch die DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank („DZ BANK“) erstellt und ist zur Verteilung in der Bundesrepublik Deutschland bestimmt. Dieses Dokument richtet sich nicht an Personen mit Wohn- und/oder Gesellschaftssitz und/oder Niederlassungen im Ausland, vor allem in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Großbritannien oder Japan. Dieses Dokument darf im Ausland nur in Einklang mit den dort geltenden Rechtsvorschriften verteilt werden und Personen, die in den Besitz dieser Informationen und Materialien gelangen, haben sich über die dort geltenden Rechtsvorschriften zu informieren und diese zu befolgen. Dieses Dokument stellt weder ein öffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar. Die DZ BANK ist insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Vermögensbetreuungspflicht tätig. Dieses Dokument ist keine Finanzanalyse. Dieses Dokument stellt eine unabhängige Bewertung der entsprechenden Emittentin bzw. Wertpapiere durch die DZ BANK dar. Alle hierin enthaltenen Bewertungen, Stellungnahmen oder Erklärungen sind diejenigen des Verfassers des Dokuments und stimmen nicht notwendigerweise mit denen der Emittentin oder dritter Parteien überein. Die DZ BANK hat die Informationen, auf die sich das Dokument stützt, aus als zuverlässig erachteten Quellen übernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu verifizieren. Dementsprechend gibt die DZ BANK keine Gewährleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, Vollständigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab. Die DZ BANK übernimmt keine Haftung für unmittelbare oder mittelbare Schäden, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments verursacht werden und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments im Zusammenhang stehen. Eine Investitionsentscheidung bezüglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines Beratungsgesprächs sowie Prospekts oder Informationsmemorandums erfolgen und auf keinen Fall auf der Grundlage dieses Dokuments. Unsere Bewertungen können je nach den speziellen Anlagezielen, dem Anlagehorizont oder der individuellen Vermögenslage für einzelne Anleger nicht oder nur bedingt geeignet sein. Die Informationen und Meinungen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung des Dokuments. Sie können aufgrund künftiger Entwicklungen überholt sein, ohne dass das Dokument geändert wurde.

  •  
  •  
  •  
  •  
(Bewertungen: 23)

Endlos Turbo Short 1,8475 open end: Basiswert EUR/AUD

DF56HT / //
Quelle: DZ BANK: Geld 22.01., Brief 22.01.
DF56HT // Quelle: DZ BANK: Geld 22.01., Brief 22.01.
17,21 EUR
Geld in EUR
17,23 EUR
Brief in EUR
-4,07%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 1,57690 AUD
Quelle : FX and PM , 12:53:57
  • Basispreis
    (Stand 22.01. 04:06 Uhr)
    1,8475 AUD
  • Abstand zum Basispreis in %

    17,16%
  • Knock-Out-Barriere
    (Stand 22.01. 04:06 Uhr)
    1,8475 AUD
  • Abstand zum Knock-Out in % 17,16%
  • Hebel 5,80x
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 100,00

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jede Woche gibt es die dzbank-derivate-Newsletter für angemeldete Nutzer per E-Mail direkt auf Ihren Bildschirm: das Neueste zum Marktgeschehen an den internationalen Börsenplätzen mit Markt- und DAX-Analysen, einem speziellen Strategieteil und der Knowhow-Rubrik dzbank-derivate-Expertenlounge.