Einblick / 22.02.2019 | 10:53:18 Werbung

EssilorLuxottica: Neue Anlageprodukte auf den Weltmarktführer

Steffen Droemert
Autor Steffen Droemert

Wirtschaftsjournalist bei menthamedia, wo er u. a. die Bereiche Technische Analyse und strukturierte Produkte betreut.

  • Essilor und Luxottica: Fusion abgeschlossen
  • EssilorLuxottica hat Interesse an Brille24
  • Zahlreiche neue Anlageprodukte im Angebot der DZ BANK
Steffen Droemert
Autor Steffen Droemert

Wirtschaftsjournalist bei menthamedia, wo er u. a. die Bereiche Technische Analyse und strukturierte Produkte betreut.

Im vergangenen Jahr fusionierten der französische Brillenglas- und Linsenhersteller Essilor und der italienische Produzent von Brillenfassungen Luxottica. Der neu entstandene Branchenriese EssilorLuxottica hat seinen Sitz in Charenton-le-Pont am Südrand von Paris. Der Weltmarktführer im Bereich Augenoptik beschäftigt in rund 150 Ländern weltweit rund 150.000 Mitarbeiter und kommt aktuell auf eine Marktkapitalisierung von fast 24 Mrd. Euro. Erst kürzlich hat die DZ BANK zahlreiche interessante Produkte auf das „neue“ Unternehmen emittiert.

 

Zusammen stärker?

Aktuell liegen noch keine Zahlen für das erste gemeinsame Quartal vor, doch die letzten getrennt voneinander veröffentlichten Zahlen lassen erahnen, in welcher Größenordnung das zukünftige Ergebnis ungefähr liegen könnte. Essilor erwirtschaftete in den ersten drei Quartalen 2018 einen Umsatz von 5,5 Mrd. Euro. Gegenüber dem Vorjahresvergleichszeitraum ist dies ein Rückgang um 1,0%. Etwas stärkere Einbußen hatte Luxottica in den ersten neun Monaten des vergangenen Jahres zu verbuchen. Im Vergleich zu 2017 fiel der Umsatz um 4,5% auf 6,8 Mrd. Euro.

 

Insgesamt erzielte Essilor 2017 einen Umsatz von 7,5 Mrd. Euro. Das Betriebsergebnis betrug in diesem Zeitraum 1,25 Mrd. Euro. Dies entspricht einem Gewinn pro Aktie von 3,85 Euro. Luxottica kam im selben Zeitraum auf einen Konzernumsatz von 9,2 Mrd. Euro und ein Betriebsergebnis von 1,3 Mrd. Euro. Der Gewinn pro Aktie betrug 2017 2,03 Euro. Ob das Ergebnis für 2018 ähnlich hoch ausfällt, ist noch offen. Gespannt warten zahlreiche Marktteilnehmer auf den 8. März 2018, wenn EssilorLuxottica zum ersten Mal als fusioniertes Unternehmen die aktuellen Zahlen präsentiert.

 

Offline und online präsent

Rund um den Globus verfügt EssilorLuxottica über rund 9.000 Geschäfte, die Patienten und Verbrauchern von der Augenuntersuchung bis hin zur passenden Sehhilfe alles anbieten. Zudem versucht das Unternehmen, mit verschiedenen Online-Aktivitäten seine Zielgruppe stetig auszubauen. Das Potenzial ist groß, denn weltweit leiden rund 2,5 Mrd. Menschen an einer unkorrigierten schlechten Sehkraft und zusätzlich schützen ca. 6 Mrd. Menschen ihre Augen nicht ausreichend gegen schädliche Strahlen, wie beispielsweise UV-Licht.

 

In den nächsten Monaten wird EssilorLuxottica versuchen, seinen Omnichannel-Ansatz weiter auszubauen. Laut einer Meldung des Handelsblatts will der französische Konzern den deutschen Onlinehändler Brille24 übernehmen und somit seinen digitalen Vertrieb stärken. Sollten die Wettbewerbsbehörden diesem Deal zustimmen, soll die Transaktion laut Insidern bereits im zweiten Quartal 2019 über die Bühne gehen. Durch diese Übernahme könnte vor allem der deutsche Konkurrent Fielmann unter Druck geraten.

 

Zusätzlich könnten langsam erste Synergieeffekte durch die Fusion der beiden Optikkonzerne sichtbar werden. Allerdings ist es auch durchaus wahrscheinlich, dass die Zusammenführung der Unternehmen vorerst zusätzliche Kosten verursacht, welche sich negativ auf den Gewinn auswirken. Mehr zu diesem Thema und welche Ergebnisse EssilorLuxottica mittel- bis langfristig anstrebt, wird  voraussichtlich bei der Veröffentlichung des Jahresberichts 2018 am 8. März bekanntgegeben.

 

Die DZ BANK hat eine Vielzahl von interessanten Anlageprodukten und Hebelprodukten auf EssilorLuxottica im Angebot. Zudem werden kontinuierlich neue Produkte auf den Basiswert emittiert. Anleger können so das Produkt wählen, das am besten zu ihrer Meinung und ihrer Risikobereitschaft passt.

 

> Mehr Einblicke

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
(Bewertungen: 23)

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jede Woche gibt es die dzbank-derivate-Newsletter für angemeldete Nutzer per E-Mail direkt auf Ihren Bildschirm: das Neueste zum Marktgeschehen an den internationalen Börsenplätzen mit Markt- und DAX-Analysen, einem speziellen Strategieteil und der Knowhow-Rubrik dzbank-derivate-Expertenlounge.