Aktien-Trading / 28.10.2020 | 09:52:08 Werbung

Wacker Chemie: wettbewerbsfähiger in die Zukunft

Marcus Landau
Autor Marcus Landau

Senior Manager Public Distribution bei der DZ BANK

Die Nachfrage nach den Chemieprodukten des Unternehmens ist zuletzt wieder gestiegen. Auch das Umfeld für den Bereich Polysilicon hat sich verbessert. Mit Einsparungen will Wacker Chemie zudem seine Wettbewerbsfähigkeit stärken.

Marcus Landau
Autor Marcus Landau

Senior Manager Public Distribution bei der DZ BANK

Aufwärtstrend seit Allzeittief

Nachdem der Spezialchemiekonzern im Juni 2019 aus der 2. deutschen Börsenliga abgestiegen war, ist er seit September dieses Jahres zurück im MDAX. Grundlage für den Aufstieg ist die seit dem Corona-Crashtief mehr als verdoppelte Börsenkapitalisierung. Aus charttechnischer Sicht zeigt die Aktie von Wacker Chemie seit dem Allzeittief vom 19. März 2020 einen intakten Aufwärtstrend. Zuletzt wurde dabei der potenzielle Widerstand im Bereich von etwa 93 Euro erreicht, der sich aus den Zwischenhochs ableiten lässt, die in der Periode Januar bis März 2019 markiert wurden.

Ein nachhaltiger Ausbruch über dieses Hindernis erhöht unserer Einschätzung nach die Wahrscheinlichkeit für eine Fortsetzung der aktuellen Aufwärtsbewegung. In diesem Fall stellen dann trendfolgende Long-Positionen einen möglichen Handelsansatz dar. Zu den Risiken zählen wir das von Unsicherheiten geprägte Börsenumfeld. Hierbei spielen auch die grundsätzlichen konjunkturellen Unwägbarkeiten eine Rolle. Speziell für Wacker Chemie bleibt das nach wie vor schwierige Branchenumfeld in der Automobilindustrie ein Risikofaktor. Der Autosektor gehört neben der Bauwirtschaft zu den wichtigsten Abnehmern der eigenen Produkte.

 

Steigende Nachfrage und Einsparungen

Der weltweit aktive Konzern stellt mehr als 3.200 chemische Spezialprodukte her, die ein breites Anwendungsspektrum besitzen. Rund 70% des Umsatzes wird mit Erzeugnissen generiert, deren Grundstoff Silizium ist. Die restlichen 30% basieren überwiegend auf Ethylen. Zu den Kernprodukten des Konzerns gehören Silicone. Diese Kunststoffe sind in vielen Produkten des täglichen Lebens enthalten, beispielsweise in elektronischen Geräten wie Smartphones, in Fahrzeugen, Textilien, Farben und Lacken, aber auch in medizinischen Anwendungen.

Zuletzt ist die Nachfrage in den drei Chemiesegmenten (Silicones, Polymers, Biosolutions) wieder gestiegen, insbesondere bei Polymeren. In diesem Bereich hat Wacker Chemie nun die Erweiterung der Produktionskapazitäten in China für rund 100 Mio. US-Dollar beschlossen. Damit wird der Ausstoß mehr als verdoppelt. Das Unternehmen möchte damit von dem steigenden Bedarf an hochwertigen Bindemitteln profitieren, der aus der wachsenden Bauindustrie im Reich der Mitte resultiert. Der Schritt ist aus unserer Sicht strategisch sinnvoll. Wacker Chemie stärkt damit seine Position als Weltmarktführer für Bindemittel.

Weiterhin sehen wir ein verbessertes Umfeld für die vierte Konzernsäule Polysilicon, in der Wacker Chemie hochreines Polysilizium für die Solarbranche und die Halbleiterindustrie herstellt. Weil chinesische Wettbewerber Produktionsausfälle haben, zog zuletzt der Polysilizium-Preis wieder an. Grundsätzlich besteht aber nach wie vor das Risiko von strukturellen Überkapazitäten bei Solarsilizium. Nach dem zyklischen Tief sehen wir jedoch gute Chancen, dass Wacker Chemie seine Umsätze wieder steigern kann. Potenzial sehen wir zudem bei den Gewinnmargen. Neben besseren Verkaufspreisen sollten die vor gut einem Jahr eingeleiteten Effizienzmaßnahmen (u.a. organisatorische Neuausrichtung) zu Kostenentlastungen führen. Wacker Chemie möchte ab Ende des Geschäftsjahres 2022 jährlich 250 Mio. Euro einsparen, wobei jeweils die Hälfte aus Sachkosten und Personalkosten stammt. Für 2020 sind bereits niedrigere Ausgaben von mehr als 50 Mio. Euro eingeplant.

 

Trading-Idee: Endlos-Turbo Long auf Wacker Chemie

Mit Hebelprodukten können Anleger überproportional an allen Kursentwicklungen des zugrunde liegenden Basiswerts partizipieren. Aufgrund der Hebelwirkung reagiert das Produkt auf kleinste Kursbewegungen des Basiswerts. Da die Wertentwicklung des Basiswerts im Laufe der Zeit schwanken bzw. sich nicht entsprechend den Erwartungen des Anlegers entwickeln kann,besteht das Risiko, dass das eingesetzte Kapital nicht in allen Fällen in voller Höhe zurückgezahlt wird. Der Kapitalverlust kann ein erhebliches Ausmaß annehmen, sodass ein Totalverlust entstehen kann.

Auf den Basiswert Wacker Chemie AG stehen verschiedene Endlos-Turbos zur Verfügung. Ein Beispiel ist der Endlos-Turbo Long mit einem Basispreis von 67,9743 Euro sowie einer Knock-Out-Barriere von 67,9743 Euro. Das Produkt eignet sich für Anleger, die auf steigende Kurse des Basiswerts setzen wollen. Der Endlos-Turbo Long auf die Wacker Chemie AG hat keine feste Laufzeit, kann aber während der Laufzeit verfallen, sofern ein Knock-Out-Ereignis eintritt. Ein Knock-Out-Ereignis tritt ein, wenn der Beobachtungspreis (jeder Kurs des Basiswerts an einem Beobachtungstag, wie er von der maßgeblichen Börse berechnet wird) mindestens einmal auf oder unter der Knock-Out-Barriere liegt. Tritt ein solches Knock-Out-Ereignis ein, verfällt das Produkt ohne weiteres Tätigwerden des Anlegers wertlos, sodass es zu einem Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommt.

 

Risikobeschreibung
Eine ausführliche Erläuterung der genannten Fachbegriffe finden Sie in unserem Glossar.

Stand: 28.10.2020
Emittentin: DZ BANK AG / Online-Redaktion

Hinweise auf Rechtliches, Prospekt, Werbung und Basisinformationsblatt

Hinweis auf das Basisinformationsblatt
Das von der DZ BANK erstellte Basisinformationsblatt ist in der jeweils aktuellen Fassung auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de/DFM6YZ (dort unter „Dokumente“) abrufbar. Dies gilt, solange das Produkt für Privatanleger verfügbar ist.

Hinweis auf den Prospekt
Der gemäß gesetzlicher Vorgaben von der DZ BANK bezüglich des öffentlichen Angebots erstellte Basisprospekt sowie etwaige Nachträge und die zugehörigen Endgültigen Bedingungen sind auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de veröffentlicht und können unter www.dzbank-derivate.de/DFM6YZ (dort unter „Dokumente“) abgerufen werden. Sie sollten den Prospekt lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Rechtliche Hinweise: Dieses Dokument ist eine Werbemitteilung und dient ausschließlich Informationszwecken. Dieses Dokument wurde durch die DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank („DZ BANK“) erstellt und ist zur Verteilung in der Bundesrepublik Deutschland bestimmt. Dieses Dokument richtet sich nicht an Personen mit Wohn- und/oder Gesellschaftssitz und/oder Niederlassungen im Ausland, vor allem in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Großbritannien oder Japan. Dieses Dokument darf im Ausland nur in Einklang mit den dort geltenden Rechtsvorschriften verteilt werden und Personen, die in den Besitz dieser Informationen und Materialien gelangen, haben sich über die dort geltenden Rechtsvorschriften zu informieren und diese zu befolgen. Dieses Dokument stellt weder ein öffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar. Die DZ BANK ist insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Vermögensbetreuungspflicht tätig. Dieses Dokument ist keine Finanzanalyse. Dieses Dokument stellt eine unabhängige Bewertung der entsprechenden Emittentin bzw. Wertpapiere durch die DZ BANK dar. Alle hierin enthaltenen Bewertungen, Stellungnahmen oder Erklärungen sind diejenigen des Verfassers des Dokuments und stimmen nicht notwendigerweise mit denen der Emittentin oder dritter Parteien überein. Die DZ BANK hat die Informationen, auf die sich das Dokument stützt, aus als zuverlässig erachteten Quellen übernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu verifizieren. Dementsprechend gibt die DZ BANK keine Gewährleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, Vollständigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab. Die DZ BANK übernimmt keine Haftung für unmittelbare oder mittelbare Schäden, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments verursacht werden und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments im Zusammenhang stehen. Eine Investitionsentscheidung bezüglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines Beratungsgesprächs sowie Prospekts oder Informationsmemorandums erfolgen und auf keinen Fall auf der Grundlage dieses Dokuments. Unsere Bewertungen können je nach den speziellen Anlagezielen, dem Anlagehorizont oder der individuellen Vermögenslage für einzelne Anleger nicht oder nur bedingt geeignet sein. Die Informationen und Meinungen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung des Dokuments. Sie können aufgrund künftiger Entwicklungen überholt sein, ohne dass das Dokument geändert wurde.

  •  
  •  
  •  
  •  
(Bewertungen: 5)

Endlos Turbo Long 68,1128 open end: Basiswert Wacker Chemie

DFM6YZ / //
Quelle: DZ BANK: Geld 27.11. 10:17:28, Brief 27.11. 10:17:28
DFM6YZ // Quelle: DZ BANK: Geld 27.11. 10:17:28, Brief 27.11. 10:17:28
3,21 EUR
Geld in EUR
3,23 EUR
Brief in EUR
3,22%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 99,00 EUR
Quelle : Xetra , 10:02:11
  • Basispreis
    68,1128 EUR
  • Abstand zum Basispreis in %
    31,20%
  • Knock-Out-Barriere
    68,1128 EUR
  • Abstand zum Knock-Out in %
    31,20%
  • Hebel 3,10x
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 0,10

News / Wacker Chemie AG

25.11.2020 | 10:53:42 (dpa-AFX)
DGAP-DD: Wacker Chemie AG (deutsch)

DGAP-DD: Wacker Chemie AG deutsch

^

Meldung und öffentliche Bekanntgabe der Geschäfte von Personen, die

Führungsaufgaben wahrnehmen, sowie in enger Beziehung zu ihnen stehenden

Personen

25.11.2020 / 10:53

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

1. Angaben zu den Personen, die Führungsaufgaben wahrnehmen, sowie zu den in

enger Beziehung zu ihnen stehenden Personen

a) Name

Titel:

Vorname: Friedrich

Nachname(n): Wuitz

2. Grund der Meldung

a) Position / Status

Person steht in enger Beziehung zu:

Titel: Dr.

Vorname: Birgit

Nachname(n): Schwab

Position: Aufsichtsrat

b) Erstmeldung

3. Angaben zum Emittenten, zum Teilnehmer am Markt für Emissionszertifikate,

zur Versteigerungsplattform, zum Versteigerer oder zur Auktionsaufsicht

a) Name

Wacker Chemie AG

b) LEI

0NURKC5Q3CJYZPPK5046

4. Angaben zum Geschäft/zu den Geschäften

a) Beschreibung des Finanzinstruments, Art des Instruments, Kennung

Art: Aktie

ISIN: DE000WCH8881

b) Art des Geschäfts

Verkauf

c) Preis(e) und Volumen

Preis(e) Volumen

100,00 EUR 8663,00 EUR

d) Aggregierte Informationen

Preis Aggregiertes Volumen

100,00 EUR 8663,00 EUR

e) Datum des Geschäfts

2020-11-23; UTC+2

f) Ort des Geschäfts

Name: Xetra

MIC: XETR

---------------------------------------------------------------------------

25.11.2020 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche

Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch

Unternehmen: Wacker Chemie AG

Hanns-Seidel-Platz 4

81737 München

Deutschland

Internet: www.wacker.com

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------------

63699 25.11.2020

°

23.11.2020 | 16:20:45 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS: Wacker Chemie steigen nach Impfstoff-Deal kurz bis auf 100 Euro
23.11.2020 | 13:31:08 (dpa-AFX)
Wacker Chemie stellt Corona-Impfstoffkandidaten für Curevac her
23.11.2020 | 13:00:13 (dpa-AFX)
DGAP-News: Wacker Chemie AG: CureVac und WACKER unterzeichnen Vertrag zur Produktion des COVID-19-Impfstoffkandidaten CVnCoV (deutsch)
09.11.2020 | 17:34:58 (dpa-AFX)
Wacker Chemie baut neue Fertigungslinie in Nünchritz
29.10.2020 | 12:10:01 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Baunachfrage und und Kostensenkungen stützen Wacker Chemie
29.10.2020 | 09:31:43 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Starker Euro belastet Siltronic - Erwartungen aber erreicht

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jede Woche gibt es die dzbank-derivate-Newsletter für angemeldete Nutzer per E-Mail direkt auf Ihren Bildschirm: das Neueste zum Marktgeschehen an den internationalen Börsenplätzen mit Markt- und DAX-Analysen, einem speziellen Strategieteil und der Knowhow-Rubrik dzbank-derivate-Expertenlounge.