Aktien-Trading / 19.08.2020 | 09:05:23 Werbung

Vonovia: krisenfest und hoch im Kurs

Marcus Landau
Autor Marcus Landau

Senior Manager Public Distribution bei der DZ BANK

Vonovia überzeugt durch ein krisenfestes Geschäftsmodell. An der Börse steht die Aktie deshalb hoch im Kurs. Zuletzt markierte sie neue Rekorde. Bei dem trendstarken Papier sind aus unserer Sicht trendfolgende Long-Positionen eine adäquate Handelsstrategie.

Marcus Landau
Autor Marcus Landau

Senior Manager Public Distribution bei der DZ BANK

Marktführer in Europa

Der Immobilienkonzern hat im ersten Halbjahr 2020 solide Ergebnisse erwirtschaftet. Unseres Erachtens hat er damit bislang die Corona-Krise gut gemeistert. Wir sehen darin eine Bestätigung des krisenfesten Geschäftsmodells. Vonovia konzentriert sich auf Wohnungen. Dieser Bereich des Immobilienmarktes ist weniger konjunktursensitiv als beispielsweise Gewerbeliegenschaften. Langfristig dürfte zudem der Urbanisierungstrend (Verstädterung) anhalten.

Das Unternehmen verfügt für diese erwartete übergeordnete Entwicklung über eine solide Ausgangsbasis, um die damit verbundenen Wachstumschancen zu nutzen. Mit rund 415.000 Wohnungen in allen attraktiven Städten und Regionen Deutschlands, Schwedens und Österreichs ist man eigenen Angaben zufolge Europas führendes privates Wohnungsunternehmen. Auf den Heimatstandort entfallen rund 354.000 Einheiten, was einem Marktanteil von rund 1,5% entspricht. Zur positiven Entwicklung im ersten Halbjahr beigetragen haben die organischen Aktivitäten (Neubau, Modernisierung). Aber auch der 2019 erfolgte Kauf des schwedischen Wohnungsunternehmens Hembla trug zum Anstieg der Ergebnisse bei. Positiv bewerten wir zudem das Wachstum der Funds From Operations (FFO). Die wichtige Kennzahl für die operative Geschäftsentwicklung in der Immobilienwirtschaft hatte im ersten Halbjahr um 11% auf 674,3 Mio. Euro zugelegt.

 

Starke Stellung und positives Umfeld

Wir gehen von einem anhaltenden Aufwärtstrend bei der FFO in den nächsten Jahren aus. Gleichzeitig dürfte die Dividende weiterhin gesteigert werden. Unsere positive Erwartungshaltung resultiert aus den allgemein günstigen Rahmenbedingungen des Wohnimmobiliensektors. Die sich daraus ergebenden Chancen sollte Vonovia dank der guten Marktstellung, des starken Portfolios sowie der Wachstumsstrategie nutzen. Zudem sehen wir bei einer Fortsetzung der umsichtigen Akquisitionspolitik weitere Chancen. Bislang konnte Vonovia bei dieser Strategie überzeugen. Wir erwarten zudem Synergien aus den letzten Zukäufen. Potenzial sehen wir außerdem im Entwicklungsgeschäft. In diesem Bereich hatte sich Vonovia mit der Anfang März angekündigten Übernahme der Bien-Ries AG verstärkt.

Risiken für die Geschäftsentwicklung bleiben die regulatorischen Einflussfaktoren („Mietendeckel“ u.ä.). Marktbedingte Rückgänge der Immobilienwerte könnten zudem zu nicht liquiditätswirksamen Abwertungen des Immobilienportfolios führen. Längerfristig höhere Refinanzierungskosten bei Fremdkapital sowie eventuelle Kapitalmaßnahmen (Verwässerungseffekt) im Zuge der Expansionsbemühungen sind ebenfalls denkbar.

Die zuletzt erfolgreiche Geschäftsentwicklung sowie die aussichtsreichen Perspektiven schlagen sich in einer positiven Kursentwicklung nieder. Die Konsolidierung seit Anfang Juni wurde dabei trendkonform nach oben aufgelöst. Das spricht für eine Fortsetzung der übergeordneten Aufwärtsbewegung. Deshalb können aktuell trendfolgende Long-Strategien mögliche Handelsansätze darstellen. Dabei könnten Rücksetzer bis zum Ausbruchsniveau bei 56,38 Euro Einstiegsgelegenheiten bieten.

 

Trading-Idee: Endlos-Turbo Long auf Vonovia

Mit Hebelprodukten können Anleger überproportional an allen Kursentwicklungen des zugrunde liegenden Basiswerts partizipieren. Aufgrund der Hebelwirkung reagiert das Produkt auf kleinste Kursbewegungen des Basiswerts. Da die Wertentwicklung des Basiswerts im Laufe der Zeit schwanken bzw. sich nicht entsprechend den Erwartungen des Anlegers entwickeln kann, besteht das Risiko, dass das eingesetzte Kapital nicht in allen Fällen in voller Höhe zurückgezahlt wird. Der Kapitalverlust kann ein erhebliches Ausmaß annehmen, sodass ein Totalverlust entstehen kann.

Auf den Basiswert Vonovia SE stehen verschiedene Endlos-Turbos zur Verfügung. Ein Beispiel ist der Endlos-Turbo Long mit einem Basispreis von 40,7989 Euro sowie einer Knock-Out-Barriere von 40,7989 Euro. Das Produkt eignet sich für Anleger, die auf steigende Kurse des Basiswerts setzen wollen. Der Endlos-Turbo Long auf die Vonovia SE hat keine feste Laufzeit, kann aber während der Laufzeit verfallen, sofern ein Knock-Out-Ereignis eintritt. Ein Knock-Out-Ereignis tritt ein, wenn der Beobachtungspreis (jeder Kurs des Basiswerts an einem Beobachtungstag, wie er von der maßgeblichen Börse berechnet wird) mindestens einmal auf oder unter der Knock-Out-Barriere liegt. Tritt ein solches Knock-Out-Ereignis ein, verfällt das Produkt ohne weiteres Tätigwerden des Anlegers wertlos, sodass es zu einem Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommt.

 

Risikobeschreibung
Eine ausführliche Erläuterung der genannten Fachbegriffe finden Sie in unserem Glossar.

Stand: 19.08.2020
Emittentin: DZ BANK AG / Online-Redaktion

Hinweise auf Rechtliches, Prospekt, Werbung und Basisinformationsblatt

Hinweis auf das Basisinformationsblatt
Das von der DZ BANK erstellte Basisinformationsblatt ist in der jeweils aktuellen Fassung auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de/DFJ8ZK (dort unter „Dokumente“) abrufbar. Dies gilt, solange das Produkt für Privatanleger verfügbar ist.

Hinweis auf den Prospekt
Der gemäß gesetzlicher Vorgaben von der DZ BANK bezüglich des öffentlichen Angebots erstellte Basisprospekt sowie etwaige Nachträge und die zugehörigen Endgültigen Bedingungen sind auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de veröffentlicht und können unter www.dzbank-derivate.de/DFJ8ZK (dort unter „Dokumente“) abgerufen werden. Sie sollten den Prospekt lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Rechtliche Hinweise: Dieses Dokument ist eine Werbemitteilung und dient ausschließlich Informationszwecken. Dieses Dokument wurde durch die DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank („DZ BANK“) erstellt und ist zur Verteilung in der Bundesrepublik Deutschland bestimmt. Dieses Dokument richtet sich nicht an Personen mit Wohn- und/oder Gesellschaftssitz und/oder Niederlassungen im Ausland, vor allem in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Großbritannien oder Japan. Dieses Dokument darf im Ausland nur in Einklang mit den dort geltenden Rechtsvorschriften verteilt werden und Personen, die in den Besitz dieser Informationen und Materialien gelangen, haben sich über die dort geltenden Rechtsvorschriften zu informieren und diese zu befolgen. Dieses Dokument stellt weder ein öffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar. Die DZ BANK ist insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Vermögensbetreuungspflicht tätig. Dieses Dokument ist keine Finanzanalyse. Dieses Dokument stellt eine unabhängige Bewertung der entsprechenden Emittentin bzw. Wertpapiere durch die DZ BANK dar. Alle hierin enthaltenen Bewertungen, Stellungnahmen oder Erklärungen sind diejenigen des Verfassers des Dokuments und stimmen nicht notwendigerweise mit denen der Emittentin oder dritter Parteien überein. Die DZ BANK hat die Informationen, auf die sich das Dokument stützt, aus als zuverlässig erachteten Quellen übernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu verifizieren. Dementsprechend gibt die DZ BANK keine Gewährleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, Vollständigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab. Die DZ BANK übernimmt keine Haftung für unmittelbare oder mittelbare Schäden, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments verursacht werden und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments im Zusammenhang stehen. Eine Investitionsentscheidung bezüglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines Beratungsgesprächs sowie Prospekts oder Informationsmemorandums erfolgen und auf keinen Fall auf der Grundlage dieses Dokuments. Unsere Bewertungen können je nach den speziellen Anlagezielen, dem Anlagehorizont oder der individuellen Vermögenslage für einzelne Anleger nicht oder nur bedingt geeignet sein. Die Informationen und Meinungen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung des Dokuments. Sie können aufgrund künftiger Entwicklungen überholt sein, ohne dass das Dokument geändert wurde.

  •  
  •  
  •  
  •  
(Bewertungen: 29)
Das aufgerufene Video steht derzeit leider nicht zu Verfügung.

Endlos Turbo Long 40,8829 open end: Basiswert Vonovia

DFJ8ZK / //
Quelle: DZ BANK: Geld 18.09., Brief 18.09.
DFJ8ZK // Quelle: DZ BANK: Geld 18.09., Brief 18.09.
1,96 EUR
Geld in EUR
1,99 EUR
Brief in EUR
1,03%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 60,72 EUR
Quelle : Xetra , 18.09.
  • Basispreis
    (Stand 18.09. 04:08 Uhr)
    40,8829 EUR
  • Abstand zum Basispreis in %

    32,67%
  • Knock-Out-Barriere
    (Stand 18.09. 04:08 Uhr)
    40,8829 EUR
  • Abstand zum Knock-Out in %

    32,67%
  • Hebel 3,04x
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 0,10

News / Vonovia SE

17.09.2020 | 13:43:55 (dpa-AFX)
ROUNDUP/Berlin: Volksbegehren zur Enteignung von Wohnungskonzernen zulässig

BERLIN (dpa-AFX) - Nach monatelangen rechtlichen Prüfungen hat die Berliner Innenverwaltung ein geplantes Volksbegehren zur Enteignung großer Wohnungskonzerne für zulässig erklärt. Das teilte die Verwaltung am Donnerstag mit. Damit könnte eine großangelegte Unterschriftensammlung in wenigen Monaten beginnen. Wie schon beim jüngst beschlossenen Mietendeckel würde Berlin auch damit Neuland betreten.

Zunächst muss sich allerdings der rot-rot-grüne Senat zu dem bundesweit einmaligen Vorhaben positionieren, danach das Abgeordnetenhaus.

Die Initiative "Deutsche Wohnen & Co. enteignen" will Unternehmen "vergesellschaften", die mehr als 3000 Wohnungen besitzen, und das mit einem Volksbegehren durchsetzen. In einem ersten Schritt hatte sie im Vorjahr 77 000 Unterschriften eingereicht, um den Start des Volksbegehrens zu beantragen. Die vorgeschriebene rechtliche Prüfung durch die Innenverwaltung zog sich deutlich mehr als einem Jahr hin. Nach Angaben der Innenverwaltung hat die Zulässigkeitsprüfung ergeben, dass das Volksbegehren formal zulässig ist./kr/ah/trh/DP/men

17.09.2020 | 13:19:13 (dpa-AFX)
Berliner Innenverwaltung: Enteignungs-Volksbegehren ist zulässig
15.09.2020 | 15:08:35 (dpa-AFX)
NRW plant strengere Beschränkungen für Kurzzeitvermietungen
14.09.2020 | 13:05:54 (dpa-AFX)
Studie: Berliner Mieten sinken
08.09.2020 | 14:44:20 (dpa-AFX)
DGAP-Gesamtstimmrechtsmitteilung: Vonovia SE (deutsch)
07.09.2020 | 12:45:42 (dpa-AFX)
AKTIEN IM FOKUS: Zyklische Autowerte vorne, defensive Immobilientitel aber auch
04.09.2020 | 11:43:21 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS: Kapitalerhöhung belastet Vonovia-Kurs - Neue Aktien schnell weg

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jede Woche gibt es die dzbank-derivate-Newsletter für angemeldete Nutzer per E-Mail direkt auf Ihren Bildschirm: das Neueste zum Marktgeschehen an den internationalen Börsenplätzen mit Markt- und DAX-Analysen, einem speziellen Strategieteil und der Knowhow-Rubrik dzbank-derivate-Expertenlounge.