•  

     FAQ

    In unseren FAQ finden Sie die häufigsten Fragen und Antworten.

    Für Begriffserklärungen können Sie unser Glossar nutzen.

    FAQ
  •  

     Kontaktformular

    Kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Kontaktformular
  •  

     E-Mail

    Kontaktieren Sie uns per E-Mail.

    wertpapiere@dzbank.de

    Mail schreiben
  •  

     Live-Chat

    Kontaktieren Sie uns über den Live-Chat.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Chat
  •  

     Anruf

    Montags bis Freitags von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr sind wir unter der Nummer (069)-7447-7035 für Sie da.

    Anruf
Anlage-Spezial Turnarounds / Archiv: 02.12.2022 | 11:43:54 Werbung

Turnarounds: Shopify - Neue Rekorde am Black Friday und Cyber Monday

Felix Schröder
Redakteur Felix Schröder

Produktmanager bei der DZ BANK

In dem heutigen Spezial zum Thema Turnarounds wird die Onlinehandelsplattform Shopify thematisiert. Als wachstumsstarker Technologiekonzern hatte es Shopify im Jahr 2022 nicht leicht. Rekordhohe Inflationsraten haben zu rückläufigen Verbraucherausgaben geführt und steigende Zinsen dürften die Gewinnentwicklung künftig stärker belasten. Im laufenden Börsenjahr 2022 kommt die Aktie derzeit auf einen Verlust in Höhe von rund 68 %. Ein potenziell starkes Weihnachtsgeschäft könnte Shopify allerdings zu einem attraktiven Turnaroundkandidaten machen.

Felix Schröder
Redakteur Felix Schröder

Produktmanager bei der DZ BANK

Anbieter von Software für den Onlinehandel im Profil

Die kanadische Shopify hat sich auf Softwarelösungen für den Onlinehandel spezialisiert. Shopify bietet dabei insbesondere kleinen und mittelständischen Händler Lösungen an, um Onlineshops zu erstellen und die Logistik auszulagern. Die während der Coronapandemie beschleunigte Digitalisierung hat dazu geführt, dass viele kleinere und mittelständische Anbieter den Sprung in den Onlinehandel wagen mussten, um ihre Produkte und Dienstleistungen den Kunden auch in schwierigen Zeiten anbieten zu können. Shopify hat bei diesem Schritt geholfen und die letzten Quartale auch für die Expansion genutzt. Zum Beispiel soll die Integration der eigenen Systeme beschleunigt werden. Hierzu werden gezielt Partnerschaften abgeschlossen und erweitert, um die Reichweite zu vergrößern. Vertieft werden die Beziehungen mit Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen, wie Deloitte, Ernst & Young (EY) und KPMG, um die Integration der Handelssysteme zu beschleunigen. Auch beim Social Commerce werden Kooperationen mit Facebook, TikTok oder Pinterest ausgeweitet. Auch die im Juli abgeschlossene Übernahme des Start-ups Deliverr für 2,1 Mrd. USD soll Händler künftig mit einer erweiterten Logistikplattform besser unterstützen, um die Bestellabwicklung und Bestandsverwaltung über mehrere Vertriebskanäle hinweg zu vereinfachen. „Gemeinsam mit Deliverr wird das Shopify Fulfillment Network (SFN) Millionen von unabhängigen Unternehmen innerhalb und außerhalb von Shopify eine End-to-End-Logistikplattform zur Verfügung stellen, um eine schnelle und einfache Abwicklung zu ermöglichen“, sagte Aaron Brown, CEO der Logistikgruppe von Shopify. Das eigene Fulfillmentnetzwerk von Shopify, welches SFN genannt wird, kann heute bereits 70 % aller Bestellungen in zwei Tagen oder weniger abwickeln. Der Einsatz künstlicher Intelligenz hilft auch dabei vorauszusagen, woher und in welchem Umfang Kundenbestellungen wahrscheinlich kommen werden, um die Lagerbestände bereits im Vorfeld anzupassen. Dadurch werden die Logistikkosten gesenkt.

 

Kooperation mit PayPal liefert neue Einkommensquelle

Mit dem Zahlungsdienstleister PayPal wurde am 16. November mit Return Shopping eine neue Lösung angekündigt, mit der Käufer bei Rückgabeprozessen, welche über die Tochterfirma Happy Return abgewickelt werden, direkt zu den E-Commerce-Shops der Händler weitergeleitet werden. Die Zusammenarbeit soll nun die Wahrscheinlichkeit von neuen Bestellungen erhöhen und eine neue Einkommensquelle für die Händler schaffen. Statt die Ware nur zurückzuschicken, können Folgebestellungen mit passenden Artikeln getätigt werden. Dabei sollen auch buchhalterische Herausforderungen, wie etwa unterschiedliche Preise der Waren beim Umtausch und Neubestellungen, direkt berücksichtigt werden. Das Bestellmanagement wird vereinfacht, indem Rückgaben und Neubestellungen künftig auch besser getrennt voneinander abgewickelt werden können.

 

Herausforderndes Marktumfeld

Im letzten Jahr kauften bereits rund 600 Mio. Verbraucher über Shopify ein. Der Marktanteil im wichtigen US-Onlinehandel liegt bei 10 % und soll weiter zulegen. Am 27. Oktober hatte Shopify den Bericht für das 3. Quartal präsentiert. Demnach konnte der Umsatz um rund 24,6 % auf 1,40 Mrd. USD gesteigert werden. Der Gewinn je Aktie von 0,08 USD im Vorjahreszeitraum sank hingegen auf -0,02 USD.  Das Bruttowarenvolumen nahm im zuletzt abgeschlossenen 3. Quartal um 11 % auf 46,2 Mrd. USD zu und übertraf das US-Einzelhandelswachstum von 9 %. Das Management honorierte diese Entwicklungen und verwies auf die wachsende Akzeptanz seiner wesentlichen Tools und der innovativen Lösungen. So wolle das Unternehmen den Kunden mit einer Technologie dabei helfen, das Verbrauchererlebnis beim Shopping zu verbessern. Auf Jahresbasis rechnet der Analystenkonsens weiterhin bis 2025 fast mit einer Umsatzverdoppelung auf 10,52 Mrd. USD.

 

Black Friday und Cyber Monday als Beginn der Weihnachtssaison

Hoffnungen für die Turnaround-Story bei Shopify machten auch die jüngst vorgelegten Rekordergebnisse am Black Friday und Cyber Monday, welche die Shopping-Saison für die Weihnachtszeit eingeläutet haben könnten. Während der Black Friday insbesondere in den USA Tradition hat, da er auf den Freitag nach Thanksgiving fällt, hat sich dieses Spektakel in den letzten Jahren auf die ganze Welt ausgeweitet. Da Thanksgiving immer auf den vierten Donnerstag im November fällt, gilt der darauffolgende Freitag als Start in ein traditionelles Familienwochenende und als Beginn der Weihnachtseinkaufsaison.

 

Auswertungen der Websites von Einzelhändlern durch Adobe Analytics belegen, dass die Onlineverkäufe in diesem Jahr im Vergleich zum Vorjahr um 2,3 % auf eine Rekordsumme von 9,12 Mrd. USD angestiegen sind. Für Shopify waren diese Tage ebenfalls ein voller Erfolg. So wurde am Black Friday ein Umsatz in Höhe von 3,36 Milliarden USD erzielt, was im Vergleich zum Vorjahr einem Anstieg um 17 % entspricht. Die Händler verzeichneten zur Spitze einen Umsatz von 3,5 Mio. USD pro Minute. Am gesamten Wochenende vom Black Friday bis zum Cyber Monday meldete Shopify einen Umsatz von 7,5 Mrd. USD von unabhängigen Unternehmen weltweit. Das ist eine Umsatzsteigerung von 19 % gegenüber den 6,3 Mrd. USD von Shopify im Jahr 2021. Zu den umsatzstärksten Ländern zählten in diesem Jahr USA, Großbritannien und Kanada, wobei die umsatzstärksten Städte am Black Friday London, New York und Los Angeles sind. Die beliebtesten Produkte waren dabei Bekleidung & Accessoires, gefolgt von Beautyprodukten sowie Bedarf für Haus & Garten.

 

Trading-Idee: Endlos-Turbo Long Optionsschein auf Shopify Inc.

Anleger, die von einer positiven Geschäftsentwicklung des Unternehmens Shopify Inc. ausgehen, könnten als Alternative zu einem Direktinvestment mit einem Endlos-Turbo Long Optionsschein der DZ BANK bezogen auf die Shopify Inc.-Aktie (Basiswert) auf ein solches Szenario setzen (z.B. WKN DW7ERY). Dieses Produkt ist nicht währungsgesichert. Die Entwicklung des EUR / USD-Wechselkurses hat damit Auswirkungen auf die Höhe des in EUR zahlbaren Rückzahlungsbetrags. Mit Endlos-Turbo Long Optionsscheinen können Anleger überproportional an allen Kursentwicklungen des zugrunde liegenden Basiswerts partizipieren. Aufgrund der Hebelwirkung reagiert ein Endlos-Turbo Long Optionsschein auf kleinste Kursbewegungen des zugrunde liegenden Basiswerts. Da die Wertentwicklung des zugrunde liegenden Basiswerts im Laufe der Zeit schwanken oder sich nicht entsprechend den Erwartungen des Anlegers entwickeln kann, besteht das Risiko, dass das eingesetzte Kapital nicht in voller Höhe zurückgezahlt wird. Sollte der Kurs des zugrunde liegenden Basiswerts an mindestens einem Zeitpunkt während der Laufzeit eines Endlos-Turbo Long Optionsscheins auf oder unter der sog. Knock-Out-Barriere notieren (Knock-out-Ereignis), verfällt der Endlos-Turbo long Optionsschein wertlos. Die Knock-Out-Barriere wird täglich angepasst. Ansprüche aus dem zugrunde liegenden Basiswert (z.B. Dividenden, Stimmrechte) stehen dem Anleger nicht zu. Ein Endlos-Turbo long Optionsschein hat keine feste Laufzeit. Er kann insgesamt zu festgelegten Terminen (ordentliche Kündigungstermine) durch die DZ BANK gekündigt werden. Ein Anleger kann einen Endlos-Turbo long Optionsschein an festgelegten Terminen (Einlösungstermine) einlösen.

 

Einen gänzlichen Verlust des eingesetzten Kapitals erleidet der Anleger bei einem Endlos-Turbo long Optionsschein mit Basiswert Shopify Inc.-Aktie, wenn der Kurs der Aktie des Unternehmens Shopify Inc. zu einem beliebigen Zeitpunkt während der Haltedauer auf oder unter der Knock-Out-Barriere notiert. (Totalverlustrisiko). Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals ist auch möglich, wenn die DZ BANK ihren Verpflichtungen aus dem Produkt aufgrund behördlicher Anordnungen oder einer Insolvenz (Zahlungsunfähigkeit / Überschuldung) nicht mehr erfüllen kann.

 

Eine ausführliche Erläuterung der genannten Fachbegriffe finden Sie in unserem Glossar.

 

Stand: 02.12.2022, DZ BANK AG / Online-Redaktion

Hinweis auf Rechtliches, Prospekt und Basisinformationsblatt

Hinweis auf das Basisinformationsblatt
Das von der DZ BANK erstellte Basisinformationsblatt ist in der jeweils aktuellen Fassung auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de/DW7ERY (dort unter „Dokumente“) abrufbar. Dies gilt, solange das Produkt für Privatanleger verfügbar ist.

Hinweis auf den Prospekt
Der gemäß gesetzlicher Vorgaben von der DZ BANK bezüglich des öffentlichen Angebots erstellte Basisprospekt sowie etwaige Nachträge und die zugehörigen Endgültigen Bedingungen sind auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de veröffentlicht und können unter www.dzbank-derivate.de/DW7ERY (dort unter „Dokumente“) abgerufen werden. Sie sollten den Prospekt lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Rechtliche Hinweise: Diese Information ist eine Werbemitteilung und dient ausschließlich Informationszwecken. Diese Information wurde von dem Redakteur im Auftrag der DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank („DZ BANK“) erstellt und ist zur Verteilung in der Bundesrepublik Deutschland bestimmt. Diese Werbemitteilung richtet sich nicht an Personen mit Wohn- und/oder Gesellschaftssitz und/oder Niederlassungen im Ausland, vor allem in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Großbritannien oder Japan. Diese Werbemitteilung darf im Ausland nur in Einklang mit den dort geltenden Rechtsvorschriften verteilt werden und Personen, die in den Besitz dieser Informationen und Materialien gelangen, haben sich über die dort geltenden Rechtsvorschriften zu informieren und diese zu befolgen. Diese Werbemitteilung stellt weder ein öffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar. Die DZ BANK ist insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Vermögensbetreuungspflicht tätig. Diese Werbemitteilung ist keine Finanzanalyse. Diese Werbemitteilung stellt eine unabhängige Bewertung der entsprechenden Emittentin bzw. Wertpapiere durch den Redakteur dar. Alle hierin enthaltenen Bewertungen, Stellungnahmen oder Erklärungen sind diejenigen des Redakteurs der Werbemitteilung und stimmen nicht notwendigerweise mit denen der Emittentin oder dritter Parteien überein. Angaben zu künftigen Wertentwicklungen sind kein verlässlicher Indikator für die tatsächliche künftige Wertentwicklung. Der Redakteur hat die Informationen, auf die sich die Werbemitteilung stützt, aus als zuverlässig erachteten Quellen übernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu verifizieren. Dementsprechend gibt die DZ BANK keine Gewährleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, Vollständigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab. Die DZ BANK übernimmt keine Haftung für unmittelbare oder mittelbare Schäden, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieser Werbemitteilung verursacht werden und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieser Werbemitteilung im Zusammenhang stehen. Eine Investitionsentscheidung bezüglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines Beratungsgesprächs sowie Prospekts oder Informationsmemorandums erfolgen und auf keinen Fall auf der Grundlage dieser Werbemitteilung. Die Bewertungen können je nach den speziellen Anlagezielen, dem Anlagehorizont oder der individuellen Vermögenslage für einzelne Anleger nicht oder nur bedingt geeignet sein. Die Informationen und Meinungen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung der Werbemitteilung. Sie können aufgrund künftiger Entwicklungen überholt sein, ohne dass die Werbemitteilung geändert wurde.

  •  
  •  
  •  
  •  
(Bewertungen: 3)

Endlos Turbo Long 27,8625 open end: Basiswert Shopify

DW7ERY / //
Quelle: DZ BANK: Geld 02.02. 12:31:47, Brief 02.02. 12:31:47
DW7ERY // Quelle: DZ BANK: Geld 02.02. 12:31:47, Brief 02.02. 12:31:47
2,21 EUR
Geld in EUR
2,22 EUR
Brief in EUR
6,76%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 50,26 USD
Quelle : NYSE , 01:00:00
  • Basispreis
    27,8625 USD
  • Abstand zum Basispreis in % 44,56%
  • Knock-Out-Barriere
    27,8625 USD
  • Abstand zum Knock-Out in % 44,56%
  • Hebel 2,14x
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 0,10

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jede Woche gibt es die dzbank-derivate-Newsletter für angemeldete Nutzer per E-Mail direkt auf Ihren Bildschirm: das Neueste zum Marktgeschehen an den internationalen Börsenplätzen mit Markt- und DAX-Analysen, einem speziellen Strategieteil und der Knowhow-Rubrik Börsenwissen.