Der menschliche Faktor / 11.10.2017 | 10:45:29 Werbung

Trügerische Sicherheit

DZ BANK AG
Autor DZ BANK AG

Innerhalb der Genossenschaftlichen FinanzGruppe fungiert die DZ BANK als Spitzeninstitut und Zentralbank.

Ein neues Allzeithoch im DAX! 75 Handelstage mussten sich die Marktteilnehmer gedulden, bis es letzten Mittwoch wieder soweit war. Die Stimmung unter den Investoren war bereits zuvor recht ausgelassen gewesen, tendierte das wichtigste deutsche Aktienmarktbarometer doch nunmehr seit Ende August fast ununterbrochen aufwärts.

DZ BANK AG
Autor DZ BANK AG

Innerhalb der Genossenschaftlichen FinanzGruppe fungiert die DZ BANK als Spitzeninstitut und Zentralbank.

Ob Nordkoreakrise – an diese hat man sich mittlerweile gewöhnt – oder das Unabhängigkeitsreferendum in Katalonien, von dem keiner so recht die Konsequenzen abschätzen kann – es gibt aktuell zwar genug Unsicherheiten für die Börsianer, doch offenbar werden diese geflissentlich ausgeblendet. Auch die nächste, mit hoher Wahrscheinlichkeit noch in diesem Jahr stattfindende Leitzinserhöhung durch die Fed trübt die Laune der Marktteilnehmer anscheinend nicht.

 

Die Jubelstimmung ging zuletzt sogar so weit, dass in einer großen deutschen Wirtschaftszeitung zu lesen war, es sei „nur eine Frage der Zeit, wann der DAX die 13.000 Punkte-Marke knackt“ – und weiter: „Anleger sind in Rekordlaune, die Analysten optimistisch“.

 

Ja, aber wenn dem so ist, lehrt dann nicht die Erfahrung, dass es Zeit ist, sich langsam vom Markt zu verabschieden? Denn wenn die überwiegende Mehrheit „bullish“ ist, sind eben die meisten investiert, und es fehlt die nötige Zusatznachfrage, um den Markt noch weiter steigen zu lassen. Ein Blick auf die jüngsten Sentimentdaten verrät, dass die Stimmung gemäß der jüngsten Umfrage von animusX zuletzt auf den dritthöchsten Stand des Jahres gestiegen ist (siehe Chart auf Seite 2 oben). Damit ist das Stimmungsbarometer binnen fünf Wochen aus dem pessimistischen Extrembereich genau ins andere Extrem umgeschlagen.

 

Am US-Aktienmarkt ist es ganz ähnlich: Während dort die wichtigsten Standardindizes von Hoch zu Hoch eilen, ist die Stimmung nahe der Grenze zur Euphorie. In der Historie zeigt die „NDR Crowd Sentiment Poll“ selten noch höhere Werte an, als dies aktuell der Fall ist (siehe Chart auf Seite 2 unten links).

 

Die CBOE-Put/Call-Ratio dagegen notiert auf dem niedrigsten Stand seit Sommer 2014 (siehe Chart auf Seite 2 unten rechts). Das damit verbundene Fehlen an Absicherungen deutet auf eine gefährliche Gelassenheit unter den Investoren hin. Hier dürfte in Bezug auf die immer weiter steigenden Notierungen vor allem der „Gewöhnungseffekt“ eine große Rolle spielen: Seit Beginn der „Trump-Rally“ im November des vorigen Jahres betrug der maximale Rückschlag im Dow unter 4%. Mit dieser scheinbaren Sicherheit im Rücken agieren die Marktteilnehmer zunehmend sorglos. Genau diese Einstellung ist es jedoch, die – zumindest im kurzfristigen Kontext – zu einem (möglicherweise auch heftigen) Gewitter an den Märkten führen könnte.

 

Fazit: Aus verhaltensorientierter Sicht zeigt sich gegenwärtig kein günstiges Chance/Risiko-Profil für Aktienbullen. Im DAX stellt der Bereich des vorherigen Allzeithochs vom Juni bzw. die runde 13.000 Punkte-Marke ein psychologisches Hindernis dar, an dem nur ungern gekauft wird. An der Weltleitbörse in New York sind bereits Züge einer Euphorie zu erkennen, die Neuengagements auf der Longseite unattraktiv macht. Eine Bereinigung wird nun immer wahrscheinlicher.

 

DAX-Sentiment: Optimismus nahe Jahreshoch

Quelle: animusX, Stand: 06.10.2017

 

US-Sentiment: Fast schon euphorische Züge

Quelle: NDR; Stand: 03.10.2017, Quelle: DZ BANK

  •  
  •  
  •  
  •  
(Bewertungen: 1)

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jede Woche gibt es die dzbank-derivate-Newsletter für angemeldete Nutzer per E-Mail direkt auf Ihren Bildschirm: das Neueste zum Marktgeschehen an den internationalen Börsenplätzen mit Markt- und DAX-Analysen, einem speziellen Strategieteil und der Knowhow-Rubrik dzbank-derivate-Expertenlounge.