Aktien-Trading / 30.10.2019 | 09:27:22 Werbung

Siltronic: Aktie steigt trotz Branchenflaute

Martin Merz
Autor Martin Merz

Produktmanager bei der DZ BANK

Die sehr zyklische Chipindustrie befindet sich gerade in einer Wachstumsdelle. Langfristig dürfte sich der Aufwärtstrend der Branche jedoch fortsetzen. Davon sollte auch der MDAX-Konzern Siltronic profitieren.

Martin Merz
Autor Martin Merz

Produktmanager bei der DZ BANK

Lage: 2019 mit Ergebnisrückgängen, aber …

Die Halbleiterbranche ist ein Wachstumsmarkt. Weil elektronische Bauteile wie Chips in immer mehr Anwendungen zum Einsatz kommen, dürfte die weltweite Nachfrage in den nächsten Jahren und Jahrzehnten unseres Erachtens weiter steigen. Für die Branche ist jedoch charakteristisch, dass der Aufwärtstrend nicht geradlinig, sondern unter größeren Schwankungen verläuft. Eine Entwicklung, die sich nicht zuletzt in den Ergebnissen widerspiegelt. So auch bei Siltronic. Nach den Rekordwerten 2018 werden im laufenden Geschäftsjahr der Umsatz und insbesondere die Gewinne sinken. Die Vorräte bei den Kunden sind vergleichsweise hoch, was die Nachfrage nach den eigenen Produkten bremst.

Das deutsche Unternehmen ist seit mehr als 50 Jahren im Geschäft und fertigt Siliziumwafer. Das sind dünne Scheiben aus hochreinem Silizium. Sie werden von den Chipherstellern benötigt, um darauf ihre integrierten Schaltkreise anzubringen, woraus letztlich alle möglichen Arten von Chips entstehen. Siltronic liefert damit ein essenzielles Grundelement für die Chipindustrie. Der MDAX-Konzern gehört dabei zu den weltweit größten (Platz 4, Marktanteil rund 13%) und technologisch führenden Waferherstellern. Hervorzuheben ist insbesondere die Positionierung bei den 300mm-Wafern.

 

Perspektive: … langfristig weiterhin sehr gute Wachstumschancen

Zum Kundenkreis gehören u.a. die 20 größten Chiphersteller. Mit seinen 10 größten Kunden erzielte Siltronic 2018 rund 75% der Umsätze. Diese hohe Konzentration verstärkt die Effekte des Branchenzyklus und stellt gerade in Schwächephasen ein grundsätzliches Risiko dar. Daraus können nicht nur stark schwankende Ergebnisse, sondern auch volatile Aktienkurse resultieren, wie die Preisentwicklung in den vergangenen zwei Jahren verdeutlicht. Seit August dieses Jahres sehen wir bei dem MDAX-Konzern jedoch einen dynamischen Aufwärtstrend. Die Aktie hatte zuletzt den 200-Tage-GD überwunden und den Ausbruch durch einen Pullback bestätigt. Zudem wurde das Zwischenhoch von Juli 2019 überwunden. Damit könnte eine Trendumkehr abgeschlossen worden sein. Dementsprechend könnten sich nun Long-orientierte Trading-Ansätze anbieten.

Dafür spricht unserer Meinung nach auch die positive Kursreaktion nach Veröffentlichung der 9-Monatszahlen. Siltronic hatte zwar die eigenen Ergebniserwartungen erreicht, blieb beim Ausblick aber vorsichtig. Der Vorstand sieht demnach derzeit keine nennenswerte Besserung in dem aktuell schwierigen Marktumfeld und damit auch keine nennenswerten Wachstumsimpulse. Die Marktschwäche dürfte zudem bis ins Jahr 2020 reichen. Die aktuellen Prognosen sind darüber hinaus mit großen Unsicherheiten verbunden. Beispielsweise lässt sich aus unserer Sicht schwer abschätzen, wie stark sich die weltweite Konjunktur abkühlt bzw. wie sich der Handelsstreit zwischen den USA und China entwickelt. Trotzdem sehen wir in Siltronic ein gut geführtes Unternehmen mit einer soliden Bilanz, das von einer langfristig steigenden Chipnachfrage profitieren dürfte.

 

Produktidee: Endlos-Turbo Long auf Siltronic

Mit Hebelprodukten können Anleger überproportional an allen Kursentwicklungen des zugrunde liegenden Basiswertes partizipieren. Aufgrund der Hebelwirkung reagiert das Produkt auf kleinste Kursbewegungen des Basiswerts. Da die Wertentwicklung des Basiswerts im Laufe der Zeit schwanken bzw. sich nicht entsprechend den Erwartungen des Anlegers entwickeln kann, besteht das Risiko, dass das eingesetzte Kapital nicht in allen Fällen in voller Höhe zurückgezahlt wird. Der Kapitalverlust kann ein erhebliches Ausmaß annehmen, sodass ein Totalverlust entstehen kann.

Auf den Basiswert Siltronic AG stehen verschiedene Endlos-Turbos zur Verfügung. Ein Beispiel ist der Endlos-Turbo Long mit einem Basispreis von 65,0614 Euro sowie einer Knock-Out-Barriere von 65,0614 Euro. Das Produkt eignet sich für Anleger, die auf steigende Kurse des Basiswerts setzen wollen. Der Endlos-Turbo Long auf die Siltronic AG hat keine feste Laufzeit, kann aber während der Laufzeit verfallen, sofern ein Knock-Out-Ereignis eintritt. Ein Knock-Out-Ereignis tritt ein, wenn der Beobachtungspreis (jeder Kurs des Basiswerts an einem Beobachtungstag, wie er von der maßgeblichen Börse berechnet wird) mindestens einmal auf oder unter der Knock-Out-Barriere liegt. Tritt ein solches Knock-Out-Ereignis ein, verfällt das Produkt ohne weiteres Tätigwerden des Anlegers wertlos, sodass es zu einem Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommt.

 

Risikobeschreibung
Eine ausführliche Erläuterung der genannten Fachbegriffe finden Sie in unserem Glossar.

Stand: 30.10.2019
Emittentin: DZ BANK AG / Online-Redaktion

Hinweise auf Rechtliches, Prospekt, Werbung und Basisinformationsblatt

Hinweis auf das Basisinformationsblatt
Das von der DZ BANK erstellte Basisinformationsblatt ist in der jeweils aktuellen Fassung auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de/DF7YUZ (dort unter „Dokumente“) abrufbar. Dies gilt, solange das Produkt für Privatanleger verfügbar ist.

Hinweis auf den Prospekt
Der gemäß gesetzlicher Vorgaben von der DZ BANK bezüglich des öffentlichen Angebots erstellte Basisprospekt sowie etwaige Nachträge und die zugehörigen Endgültigen Bedingungen sind auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de veröffentlicht und können unter www.dzbank-derivate.de/DF7YUZ (dort unter „Dokumente“) abgerufen werden. Sie sollten den Prospekt lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Rechtliche Hinweise: Dieses Dokument ist eine Werbemitteilung und dient ausschließlich Informationszwecken. Dieses Dokument wurde durch die DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank („DZ BANK“) erstellt und ist zur Verteilung in der Bundesrepublik Deutschland bestimmt. Dieses Dokument richtet sich nicht an Personen mit Wohn- und/oder Gesellschaftssitz und/oder Niederlassungen im Ausland, vor allem in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Großbritannien oder Japan. Dieses Dokument darf im Ausland nur in Einklang mit den dort geltenden Rechtsvorschriften verteilt werden und Personen, die in den Besitz dieser Informationen und Materialien gelangen, haben sich über die dort geltenden Rechtsvorschriften zu informieren und diese zu befolgen. Dieses Dokument stellt weder ein öffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar. Die DZ BANK ist insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Vermögensbetreuungspflicht tätig. Dieses Dokument ist keine Finanzanalyse. Dieses Dokument stellt eine unabhängige Bewertung der entsprechenden Emittentin bzw. Wertpapiere durch die DZ BANK dar. Alle hierin enthaltenen Bewertungen, Stellungnahmen oder Erklärungen sind diejenigen des Verfassers des Dokuments und stimmen nicht notwendigerweise mit denen der Emittentin oder dritter Parteien überein. Die DZ BANK hat die Informationen, auf die sich das Dokument stützt, aus als zuverlässig erachteten Quellen übernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu verifizieren. Dementsprechend gibt die DZ BANK keine Gewährleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, Vollständigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab. Die DZ BANK übernimmt keine Haftung für unmittelbare oder mittelbare Schäden, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments verursacht werden und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments im Zusammenhang stehen. Eine Investitionsentscheidung bezüglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines Beratungsgesprächs sowie Prospekts oder Informationsmemorandums erfolgen und auf keinen Fall auf der Grundlage dieses Dokuments. Unsere Bewertungen können je nach den speziellen Anlagezielen, dem Anlagehorizont oder der individuellen Vermögenslage für einzelne Anleger nicht oder nur bedingt geeignet sein. Die Informationen und Meinungen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung des Dokuments. Sie können aufgrund künftiger Entwicklungen überholt sein, ohne dass das Dokument geändert wurde.

  •  
  •  
  •  
  •  
(Bewertungen: 19)

Endlos Turbo Long 65,2454 open end: Basiswert Siltronic

DF7YUZ / //
Quelle: DZ BANK: Geld 09.12., Brief 09.12.
DF7YUZ // Quelle: DZ BANK: Geld 09.12., Brief 09.12.
1,66 EUR
Geld in EUR
1,72 EUR
Brief in EUR
--
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 81,76 EUR
Quelle : Xetra , 09.12.
  • Basispreis
    (Stand 09.12. 05:11 Uhr)
    65,2454 EUR
  • Abstand zum Basispreis in %

    20,20%
  • Knock-Out-Barriere
    (Stand 09.12. 05:11 Uhr)
    65,2454 EUR
  • Abstand zum Knock-Out in %

    20,20%
  • Hebel 4,76x
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 0,10

News / Siltronic AG

05.12.2019 | 14:42:17 (dpa-AFX)
Deutschland: Halbleitermarkt schwächelt - Erholung 2020 erwartet

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Der weltweite Halbleitermarkt ist im Sinkflug. Der Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI) geht für das laufende Jahr von einem Minus von zwölf Prozent auf gut 413 Milliarden Dollar (372,76 Mrd Euro) aus, wie er am Donnerstag in München mitteilte. "Für den starken Rückgang des Markts ist vor allem die gesamtwirtschaftliche Unsicherheit ursächlich", sagte der Vorsitzende der Fachgruppe Halbleiter-Bauelemente, Stephan zur Verth. Konkret nannte er Handelskonflikte, den Brexit und den "schwächelnden Automobilmarkt".

Für das kommende Jahr zeigte sich zur Verth optimistischer: "Wir erwarten eine Umsatzsteigerung von vier Prozent auf 429 Milliarden Dollar, unter anderem getrieben durch den Anlauf der 5G-Technologie sowie den Einsatz Künstlicher Intelligenz."

In Deutschland erwartet der ZVEI eine weitgehend parallele Entwicklung: Zwölf Prozent Rückgang im laufenden Jahr auf ein Marktvolumen von 13,4 Milliarden Dollar und etwa fünf Prozent Zuwachs in 2020.

Der mit Abstand wichtigste Halbleitermarkt der Welt ist China mit einem Anteil von gut einem Drittel. Auch hier erwartet der ZVEI 2019 einen deutlichen Rückgang um 10 Prozent.

In den kommenden Jahren sieht zur Verth eine steigende Bedeutung der Halbleiterbranche - unter anderem beim Umgang mit Problemen wie Klimawandel, demografischer Entwicklung und Ressourcenknappheit. Er fordert: "In Europa brauchen wir deshalb eine starke Mikroelektronikindustrie, die den digitalen Wandel mit eigenen Produkten und Lösungen bedient."/ruc/DP/jha

05.12.2019 | 11:11:27 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS: Siltronic bauen nach Hochstufung Vortagesgewinn aus
20.11.2019 | 12:37:10 (dpa-AFX)
AKTIEN IM FOKUS: Chipwerte schwächeln nach Kursrutschen bei Samsung und Hynix
19.11.2019 | 05:20:03 (dpa-AFX)
WDH/SILTRONIC IM FOKUS: Chip-Zulieferer kämpft mit Branchenflaute
18.11.2019 | 17:15:56 (dpa-AFX)
SILTRONIC IM FOKUS: Chip-Zulieferer kämpft mit Branchenflaute
11.11.2019 | 17:00:27 (dpa-AFX)
DGAP-Stimmrechte: Siltronic AG (deutsch)
08.11.2019 | 12:36:23 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS: Anleger nehmen bei Infineon Gewinne mit - Auch Siltronic schwach

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jede Woche gibt es die dzbank-derivate-Newsletter für angemeldete Nutzer per E-Mail direkt auf Ihren Bildschirm: das Neueste zum Marktgeschehen an den internationalen Börsenplätzen mit Markt- und DAX-Analysen, einem speziellen Strategieteil und der Knowhow-Rubrik dzbank-derivate-Expertenlounge.