•  

     FAQ

    In unseren FAQ finden Sie die häufigsten Fragen und Antworten.

    Für Begriffserklärungen können Sie unser Glossar nutzen.

    FAQ
  •  

     Kontaktformular

    Kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Kontaktformular
  •  

     E-Mail

    Kontaktieren Sie uns per E-Mail.

    wertpapiere@dzbank.de

    Mail schreiben
  •  

     Live-Chat

    Kontaktieren Sie uns über den Live-Chat.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Chat
  •  

     Anruf

    Montags bis Freitags von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr sind wir unter der Nummer (069)-7447-7035 für Sie da.

    Anruf
Aktien-Trading / 08.09.2021 | 08:47:16 Werbung

QIAGEN: DAX-Aufsteiger mit hochprofitablen „Schaufeln“

Marcus Landau
Autor Marcus Landau

Senior Manager Public Distribution bei der DZ BANK

Bei QIAGEN stehen die Bausteine des Lebens im Mittelpunkt: DNA, RNA und Proteine. Als Laborausrüster liefert das Biotech-Unternehmen die „Schaufeln“ für einen wachsenden Markt - mit großem Erfolg. Das spiegelt sich im Aktienkurs wider. Nun steigt die Aktie in den erweiterten DAX auf.

Marcus Landau
Autor Marcus Landau

Senior Manager Public Distribution bei der DZ BANK

Breites Portfolio und breite Kundenbasis

Das in den Niederlanden firmierende Unternehmen bietet Technologien zur Gewinnung wertvoller molekularer Erkenntnisse aus biologischen Proben. Mehr als 500 Kernprodukte umfasst das Portfolio. Dazu gehören Probenvorbereitungs- und Testtechnologien sowie Automationsverfahren für diese Anwendungen. Das schließt Verbrauchsmaterialien (Reagenzien), Instrumente und Laborroboter sowie stationäre und Cloud-basierte Softwarelösungen für die Prozessierung, Interpretation und das Reporting großer Mengen hochkomplexer biologischer Daten (Bioinformatik) mit ein.

Seine Produkte und Dienstleistungen stellt der Konzern weltweit mehr als 500.000 Kunden zur Verfügung. Sie stammen aus den Bereichen Molekulardiagnostik (Gesundheitsfürsorge), angewandte Testverfahren (hauptsächlich Forensik), Pharma (pharmazeutische und biotechnologische Unternehmen) sowie Forschung (Life Sciences). Die sehr große Kundenbasis verdeutlicht das breite Portfolio an Produkten und Diensten für molekulare Testtechnologien. Das bewerten wir als Wettbewerbsvorteil. Das Geschäftsmodell zeichnet sich zudem durch eine hohe Bruttomarge aus. Diese Faktoren spiegeln sich in einer erfolgreichen Geschäftsentwicklung wider.

 

Nicht nur Corona

QIAGEN profitierte dabei in den vergangenen Monaten nicht nur von der Corona-Sonderkonjunktur. Zwar hat der steigende Absatz von Reagenzien und Tests zur Diagnose von COVID-19 die Geschäfte kräftig angekurbelt. Im ersten Halbjahr 2021 machten „COVID-Produkte“ rund 32% der Konzernerlöse aus. Der Großteil der Einnahmen stammt jedoch aus anderen Bereichen. Wir sehen das Risiko, dass die Sonderkonjunktur an Dynamik verlieren könnte. Die Diagnostik und Früherkennung von Infektionen ist jedoch ein Trend, der durch Corona grundsätzlich einen neuen Stellenwert erhalten hat.

Steigende Forschungsausgaben in der Pharmaindustrie sowie verstärkte staatliche Forschungsinitiativen sind weitere Faktoren, die unserer Einschätzung nach perspektivisch zu einem steigenden Bedarf der von QIAGEN angebotenen Produkte und Dienste führen sollten. Wir gehen deshalb allein durch die konstruktiven Branchentrends (mehr Forschung und Tests), von denen das Unternehmen als Zulieferer profitiert, von einer Fortsetzung des profitablen Wachstumskurses aus. QIAGEN ist demnach nicht vom Erfolg teurer Forschungs- und Entwicklungsprojekte abhängig, sondern profitiert in jedem Fall, weil man die für Forschung und Entwicklung benötigten Produkte und Dienste - bildlich gesprochen die „Schaufeln“ - liefert. Die Lösungen für die Gesundheitsfürsorge (Tests zur Vorsorge, Diagnose, Überwachung) sind zudem ein stabiles und aussichtsreiches Geschäft, weil eine immer älter werdende Bevölkerung zu einer wachsenden Diagnostik führt, für die wiederum QIAGEN die Materialien zur Verfügung stellt. Dem Konzern kommen dabei auch die langjährigen und tiefen Beziehungen zu den Abnehmern zugute. Positiv bewerten wir zudem, dass das Unternehmen rund 86% seiner Umsätze mit Verbrauchsmaterialien erwirtschaftet, wodurch der zyklische Charakter minimiert wird, der aus dem Verkauf von Laborinstrumenten resultiert.

Darüber hinaus ist das Unternehmen in einer komfortablen finanziellen Situation (u.a. Cashflows, Barmittel), um aktiv durch Zukäufe sein Testportfolio zu erweitern und die Aktivitäten in der aussichtsreichen Bioinformatik zu stärken. Wichtig hierbei ist, sich nicht zu übernehmen oder zu teuer einzukaufen, was vor dem Hintergrund der derzeit grundsätzlich hohen Bewertungen eine Herausforderung ist. Sollten entsprechende Akquisitionen nicht gut am Markt ankommen, kann dies Kursrückschläge nach sich ziehen.

Charttechnisch betrachtet, liegt unserer Einschätzung nach derzeit ein konstruktives Bild vor, weshalb wir Chancen auf der Long-Seite sehen. QIAGEN zeigt seit dem Korrekturtief im Juli einen Aufwärtsimpuls, durch den es gelang, das bisherige Allzeithoch von Oktober 2020 bei 46,95 Euro zu überwinden. Damit wurde eine längerfristige Konsolidierungsphase trendkonform nach oben aufgelöst. Sollte sich dieser Ausbruch bestätigen, sehen wir darin eine hohe Wahrscheinlichkeit für eine Fortsetzung der übergeordneten Aufwärtsbewegung. Die nun erfolgte Aufnahme in den von 30 auf 40 Werte erweiterten DAX könnte mittelfristig ebenfalls ein stützender Faktor sein. Kurzfristig ist dieser Effekt unserer Einschätzung nach jedoch bereits in der Kursentwicklung enthalten. Denkbar ist zudem, dass die Ausbruchsmarke von 46,95 Euro noch einmal getestet wird.

 

Trading-Idee: Endlos-Turbo Long auf QIAGEN

Mit Hebelprodukten können Anleger überproportional an allen Kursentwicklungen des zugrunde liegenden Basiswerts partizipieren. Aufgrund der Hebelwirkung reagiert das Produkt auf kleinste Kursbewegungen des Basiswerts. Da die Wertentwicklung des Basiswerts im Laufe der Zeit schwanken oder sich nicht entsprechend den Erwartungen des Anlegers entwickeln kann, besteht das Risiko, dass das eingesetzte Kapital nicht in allen Fällen in voller Höhe zurückgezahlt wird. Der Kapitalverlust kann ein erhebliches Ausmaß annehmen, sodass ein Totalverlust entstehen kann.

Auf den Basiswert QIAGEN NV stehen verschiedene Endlos-Turbos zur Verfügung. Ein Beispiel ist der Endlos-Turbo Long mit einem Basispreis von 35,1904 Euro sowie einer Knock-Out-Barriere von 35,1904 Euro. Das Produkt eignet sich für Anleger, die auf steigende Kurse des Basiswerts setzen wollen. Der Endlos-Turbo Long auf die QIAGEN NV hat keine feste Laufzeit, kann aber während der Laufzeit verfallen, sofern ein Knock-Out-Ereignis eintritt. Ein Knock-Out-Ereignis tritt ein, wenn der Beobachtungspreis (jeder Kurs des Basiswerts an einem Beobachtungstag, wie er von der maßgeblichen Börse berechnet wird) mindestens einmal auf oder unter der Knock-Out-Barriere liegt. Tritt ein solches Knock-Out-Ereignis ein, verfällt das Produkt ohne weiteres Tätigwerden des Anlegers wertlos, sodass es zu einem Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommt.

 

Risikobeschreibung
Eine ausführliche Erläuterung der genannten Fachbegriffe finden Sie in unserem Glossar.

Stand: 08.09.2021
Emittentin: DZ BANK AG / Online-Redaktion

Hinweise auf Rechtliches, Prospekt, Werbung und Basisinformationsblatt

Hinweis auf das Basisinformationsblatt
Das von der DZ BANK erstellte Basisinformationsblatt ist in der jeweils aktuellen Fassung auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de/DV2B4S (dort unter „Dokumente“) abrufbar. Dies gilt, solange das Produkt für Privatanleger verfügbar ist.

Hinweis auf den Prospekt
Der gemäß gesetzlicher Vorgaben von der DZ BANK bezüglich des öffentlichen Angebots erstellte Basisprospekt sowie etwaige Nachträge und die zugehörigen Endgültigen Bedingungen sind auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de veröffentlicht und können unter www.dzbank-derivate.de/DV2B4S (dort unter „Dokumente“) abgerufen werden. Sie sollten den Prospekt lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Rechtliche Hinweise: Dieses Dokument ist eine Werbemitteilung und dient ausschließlich Informationszwecken. Dieses Dokument wurde durch die DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank („DZ BANK“) erstellt und ist zur Verteilung in der Bundesrepublik Deutschland bestimmt. Dieses Dokument richtet sich nicht an Personen mit Wohn- und/oder Gesellschaftssitz und/oder Niederlassungen im Ausland, vor allem in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Großbritannien oder Japan. Dieses Dokument darf im Ausland nur in Einklang mit den dort geltenden Rechtsvorschriften verteilt werden und Personen, die in den Besitz dieser Informationen und Materialien gelangen, haben sich über die dort geltenden Rechtsvorschriften zu informieren und diese zu befolgen. Dieses Dokument stellt weder ein öffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar. Die DZ BANK ist insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Vermögensbetreuungspflicht tätig. Dieses Dokument ist keine Finanzanalyse. Dieses Dokument stellt eine unabhängige Bewertung der entsprechenden Emittentin bzw. Wertpapiere durch die DZ BANK dar. Alle hierin enthaltenen Bewertungen, Stellungnahmen oder Erklärungen sind diejenigen des Verfassers des Dokuments und stimmen nicht notwendigerweise mit denen der Emittentin oder dritter Parteien überein. Die DZ BANK hat die Informationen, auf die sich das Dokument stützt, aus als zuverlässig erachteten Quellen übernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu verifizieren. Dementsprechend gibt die DZ BANK keine Gewährleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, Vollständigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab. Die DZ BANK übernimmt keine Haftung für unmittelbare oder mittelbare Schäden, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments verursacht werden und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments im Zusammenhang stehen. Eine Investitionsentscheidung bezüglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines Beratungsgesprächs sowie Prospekts oder Informationsmemorandums erfolgen und auf keinen Fall auf der Grundlage dieses Dokuments. Unsere Bewertungen können je nach den speziellen Anlagezielen, dem Anlagehorizont oder der individuellen Vermögenslage für einzelne Anleger nicht oder nur bedingt geeignet sein. Die Informationen und Meinungen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung des Dokuments. Sie können aufgrund künftiger Entwicklungen überholt sein, ohne dass das Dokument geändert wurde.

  •  
  •  
  •  
  •  
(Bewertungen: 33)

Endlos Turbo Long 35,2288 open end: Basiswert Qiagen

DV2B4S / //
Quelle: DZ BANK: Geld 24.09. 21:03:45, Brief 24.09. 21:05:31
DV2B4S // Quelle: DZ BANK: Geld 24.09. 21:03:45, Brief 24.09. 21:05:31
1,13 EUR
Geld in EUR
1,16 EUR
Brief in EUR
-5,83%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 46,120 EUR
Quelle : Xetra , 17:35:24
  • Basispreis
    35,2288 EUR
  • Abstand zum Basispreis in % 23,61%
  • Knock-Out-Barriere
    35,2288 EUR
  • Abstand zum Knock-Out in % 23,61%
  • Hebel 4,01x
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 0,10

News / Qiagen N.V.

15.09.2021 | 11:25:49 (dpa-AFX)
AKTIEN IM FOKUS: Dax-Neulinge wie HelloFresh und Zalando schwächeln

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktien zahlreicher künftiger Dax <DE0008469008>-Mitglieder sind am Mittwoch wenige Tage vor dem Aufstieg in den deutschen Leitindex unter Druck geraten. Händler beobachteten schon in den vergangenen Tagen Gewinnmitnahmen bei einigen Papieren, die bald den Dax auf 40 Werte erweitern. Dieser Effekt zeigte sich nun auch am Mittwoch: Allen voran sank der Hellofresh <DE000A161408>-Kurs um 2,9 Prozent. Siemens Healthineers <DE000SHL1006>, Brenntag <DE000A1DAHH0>, Sartorius <DE0007165631>, Zalando <DE000ZAL1111>, Qiagen <NL0012169213> und Puma <DE0006969603> verloren ferner zwischen 0,4 und 1,9 Prozent an Wert.

Der Dax wird von diesem Montag an statt bislang 30 dann 40 Werte enthalten. Über die Neubesetzung war lange diskutiert und spekuliert worden. Viele der Aktien hatten längst als recht sichere Kandidaten gegolten und in den vergangenen Wochen bereits zugelegt. Bei Umbesetzungen müssen etwa Fondsanbieter, die den Index abbilden, ihre Portfolios anpassen. Wichtig sind solche Änderungen für Fonds, die Indizes exakt nachbilden (ETFs).

Zu besseren Kursentwicklungen trugen am Mittwoch auch vereinzelte Nachrichten aus dem Kreis der künftigen Dax-Unternehmen nicht bei: Brenntag etwa hatte am Vorabend erneut seine Jahresprognose erhöht, nach robustem Start verpuffte hier die Wirkung aber im Laufe des Morgens. Dem Kurs von Hellofresh half es nicht weiter, dass der deutsche Kochboxenversender in das russische Pendant Chefmarket investiert.

Neben den sieben oben erwähnten Unternehmen steigen auch der Aromenhersteller Symrise <DE000SYM9999>, die VW-Holding Porsche <DE000PAH0038> und der Flugzeugbauer Airbus <NL0000235190> in die erste deutsche Börsenliga auf. Diese drei Aktien waren am Mittwoch aus dem Kreis der Aufsteiger positive Ausnahmen mit Kursgewinnen zwischen 0,1 und 0,7 Prozent./tih/ajx/jha/

04.09.2021 | 08:35:01 (dpa-AFX)
HINTERGRUND/Zuwachs für den Dax: Wer spielt künftig in der ersten Börsenliga?
03.09.2021 | 05:50:33 (dpa-AFX)
INDEX-MONITOR: Puma und Qiagen wohl im Dax 40 - Beiersdorf dagegen nicht
01.09.2021 | 14:34:59 (dpa-AFX)
QIAGEN IM FOKUS: Diagnostikkonzern vor dem Non-Covid-Test - Dax-Kandidat
31.08.2021 | 14:47:15 (dpa-AFX)
INDEX-MONITOR: Puma und Qiagen wohl im Dax 40 - Beiersdorf dagegen nicht
27.08.2021 | 21:24:33 (dpa-AFX)
Qiagen will zukaufen - Dividende bei Dax-Aufstieg eine Option
24.08.2021 | 09:46:44 (dpa-AFX)
Qiagen spürt wieder steigende Nachfrage nach Corona-Tests

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jede Woche gibt es die dzbank-derivate-Newsletter für angemeldete Nutzer per E-Mail direkt auf Ihren Bildschirm: das Neueste zum Marktgeschehen an den internationalen Börsenplätzen mit Markt- und DAX-Analysen, einem speziellen Strategieteil und der Knowhow-Rubrik dzbank-derivate-Expertenlounge.