Aktien-Trading / 15.04.2020 | 11:35:58 Werbung

Merck KGaA hilft bei der Herstellung von Covid-19-Impfstoff

Marcus Landau
Autor Marcus Landau

Senior Manager Public Distribution bei der DZ BANK

Der Traditionskonzern adressiert mit seinen beiden Hauptgeschäftsfeldern den Megatrend Gesundheit. Damit verbunden sind gute Wachstumsperspektiven. Und auch für das dritte Geschäftsfeld Spezialchemikalien stimmen die langfristigen Aussichten.

Marcus Landau
Autor Marcus Landau

Senior Manager Public Distribution bei der DZ BANK

Wachstumstreiber Gesundheit

Die Geschäftstätigkeit des deutschen Pharma- und Spezialchemiekonzerns basiert auf drei Säulen. Der größte Wachstumstreiber war zuletzt das Life-Science-Segment. Es avancierte damit zugleich zur größten Einnahmequelle (Umsatzanteil: rund 43%). Merck ist hier vor allem als Zulieferer für die Biotech- und Pharmaindustrie tätig. Das Angebotsspektrum umfasst Lösungen für die Entdeckung und Entwicklung neuer Medikamente sowie zur Produktion von Arzneimitteln, aber auch Systeme zur medizinischen Diagnostik. Jüngst meldete Merck, zusammen mit dem Jenner Institute eine Herstellplattform entwickelt zu haben, mit der es möglich ist, den Covid-19-Impfstoffkandidaten ChAdOx1 nCoV-19 von Jenner im industriellen Maßstab herstellen zu können.

Im zweitgrößten Geschäftsfeld Healthcare (Umsatzanteil: etwa 41%) hat sich der Traditionskonzern der Entwicklung von Medikamenten sowie intelligenten Geräten (z.B. Injektionshilfen) verschrieben. Dazu gehören Präparate zur Behandlung von Diabetes, Herz-Kreislauf- und Schilddrüsenerkrankungen, Krebs und Multipler Sklerose (MS). Das Unternehmen ist zudem weltweiter Marktführer bei Fertilitätstechnologien, mit denen beispielsweise die Erfolgsraten bei der künstlichen Befruchtung erhöht werden können.

Die beiden Hauptgeschäftsfelder adressieren den Megatrend Gesundheit. Wir sehen hier langfristig gute Wachstumsperspektiven. Merck verfügt über ein starkes Kernportfolio. Hinzu kommen eine gut gefüllte Produktpipeline bzw. umfangreiche Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten. Zuletzt sind beispielsweise die neuen und sehr profitablen Medikamente Bavencio (Krebs) und Mavenclad (MS) gut angelaufen.

 

Spezialchemikalien dürften unter Corona-Krise leiden

Jüngst gab es zudem Fortschritte bei dem neuen Krebsmittel Tepotinib. Es hatte in Japan die erste behördliche Zulassung weltweit erhalten. Für das Medikament zur Behandlung von Lungenkrebspatienten soll noch in diesem Jahr im wichtigen US-Markt die Zulassung beantragt werden. Trotz der Fortschritte und der guten Perspektiven im Gesundheitsbereich unterliegt auch Merck dem grundsätzlichen Risiko, dass die Patente für die eigenen Präparate auslaufen und die kostspieligen Forschungs- und Entwicklungsbemühungen scheitern.

Langfristiges Wachstumspotenzial sehen wir auch für das dritte Geschäftsfeld Performance Materials (Umsatzanteil: 16%). Unserer Einschätzung nach dürften die Geschäfte in diesem Jahr aber von den negativen Auswirkungen der Corona-Krise belastet werden. Der Bereich umfasst die Aktivitäten auf dem Gebiet der Spezialchemikalien. Zum umfangreichen Sortiment gehören u.a. Flüssigkristalle und OLED-Materialien für Displays, Materialien für integrierte Schaltkreise, Effektpigmente für Beschichtungen und Kosmetik oder funktionelle Materialien für Energielösungen.

Merck hatte sich in diesem Bereich zuletzt durch Übernahmen verstärkt. Gekauft wurde unter anderem die Firma Versum Materials (Elektronikchemikalien). Mit diesem Schritt will das Unternehmen seine Position in der Halbleiterindustrie stärken, was angesichts der auf diesem Gebiet zu erwartenden Wachstumschancen (Vernetzung, künstliche Intelligenz, Big Data usw.) für uns ein plausibler Schritt ist, um sich weniger abhängig vom Geschäft mit Flüssigkristallen bzw. mit Pigmenten für Autolacke zu machen, das zuletzt durch wachsenden Konkurrenzdruck bzw. ein ungünstiges Branchenumfeld beeinträchtigt wurde. Abgesehen von den unsicheren Ergebnisprognosen für dieses Jahr stellen negative Wechselkurseffekte grundsätzlich einen potenziellen Belastungsfaktor für den Konzern dar. Ein weiteres Risiko ist die hohe Nettoverschuldung, die sich 2019 durch Zukäufe fast verdoppelt hat.

 

Produktidee: Discount-Zertifikat Classic auf Merck KGaA

Eine attraktive Alternative zur Direktanlage in die Aktie sind Discount-Zertifikate. Anlegern steht eine Auswahl an entsprechenden Produkten der DZ BANK auf den Basiswert Merck KGaA zur Verfügung. Ein Beispiel ist ein Discount-Zertifikat, das am 26.02.2021 fällig wird (Rückzahlungstermin) und aktuell mit einem Discount von rund 11% zum Kurs der Aktie der Merck KGaA notiert. Der Anleger erhält keine sonstigen Erträge (z.B. Dividenden) und hat keine weiteren Ansprüche aus dem Basiswert. Die Höhe der möglichen Rückzahlung wird durch den Cap bei 96,00 Euro begrenzt. Für die Rückzahlung des Zertifikats gibt es zwei Möglichkeiten:

1. Liegt der Schlusskurs der Merck KGaA an der Börse XETRA Frankfurt am 19.02.2021 (Referenzpreis) auf oder über dem Cap, erhält der Anleger den Höchstbetrag von 96,00 Euro.

2. Liegt der Referenzpreis unter dem Cap, erhält der Anleger einen Rückzahlungsbetrag, der dem Referenzpreis multipliziert mit dem Bezugsverhältnis (1,00) entspricht. Der Anleger erleidet einen Verlust, wenn der Rückzahlungsbetrag unter dem Erwerbspreis des Produkts liegt.

Ein gänzlicher Verlust des eingesetzten Kapitals ist möglich (Totalverlustrisiko). Ein Totalverlust tritt ein, wenn der Referenzpreis null ist. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals ist auch möglich, wenn die DZ BANK als Emittent ihre Verpflichtungen aus dem Zertifikat aufgrund behördlicher Anordnungen oder einer Insolvenz (Zahlungsunfähigkeit/Überschuldung) nicht mehr erfüllen kann.

Das vorliegend beschriebene Discount-Zertifikat richtet sich an Anleger, die einen Anlagehorizont bis zum 26.02.2021 haben und davon ausgehen, dass der Basiswert Merck KGaA am 19.02.2021 auf oder über 96,00 Euro liegen wird.

 

Risikobeschreibung
Eine ausführliche Erläuterung der genannten Fachbegriffe finden Sie in unserem Glossar.

Stand: 15.04.2020
Emittentin: DZ BANK AG / Online-Redaktion

Hinweise auf Rechtliches, Prospekt, Werbung und Basisinformationsblatt

Hinweis auf das Basisinformationsblatt
Das von der DZ BANK erstellte Basisinformationsblatt ist in der jeweils aktuellen Fassung auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de/DDC0NK (dort unter „Dokumente“) abrufbar. Dies gilt, solange das Produkt für Privatanleger verfügbar ist.

Hinweis auf den Prospekt
Der gemäß gesetzlicher Vorgaben von der DZ BANK bezüglich des öffentlichen Angebots erstellte Basisprospekt sowie etwaige Nachträge und die zugehörigen Endgültigen Bedingungen sind auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de veröffentlicht und können unter www.dzbank-derivate.de/DDC0NK (dort unter „Dokumente“) abgerufen werden. Sie sollten den Prospekt lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Rechtliche Hinweise: Dieses Dokument ist eine Werbemitteilung und dient ausschließlich Informationszwecken. Dieses Dokument wurde durch die DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank („DZ BANK“) erstellt und ist zur Verteilung in der Bundesrepublik Deutschland bestimmt. Dieses Dokument richtet sich nicht an Personen mit Wohn- und/oder Gesellschaftssitz und/oder Niederlassungen im Ausland, vor allem in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Großbritannien oder Japan. Dieses Dokument darf im Ausland nur in Einklang mit den dort geltenden Rechtsvorschriften verteilt werden und Personen, die in den Besitz dieser Informationen und Materialien gelangen, haben sich über die dort geltenden Rechtsvorschriften zu informieren und diese zu befolgen. Dieses Dokument stellt weder ein öffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar. Die DZ BANK ist insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Vermögensbetreuungspflicht tätig. Dieses Dokument ist keine Finanzanalyse. Dieses Dokument stellt eine unabhängige Bewertung der entsprechenden Emittentin bzw. Wertpapiere durch die DZ BANK dar. Alle hierin enthaltenen Bewertungen, Stellungnahmen oder Erklärungen sind diejenigen des Verfassers des Dokuments und stimmen nicht notwendigerweise mit denen der Emittentin oder dritter Parteien überein. Die DZ BANK hat die Informationen, auf die sich das Dokument stützt, aus als zuverlässig erachteten Quellen übernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu verifizieren. Dementsprechend gibt die DZ BANK keine Gewährleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, Vollständigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab. Die DZ BANK übernimmt keine Haftung für unmittelbare oder mittelbare Schäden, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments verursacht werden und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments im Zusammenhang stehen. Eine Investitionsentscheidung bezüglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines Beratungsgesprächs sowie Prospekts oder Informationsmemorandums erfolgen und auf keinen Fall auf der Grundlage dieses Dokuments. Unsere Bewertungen können je nach den speziellen Anlagezielen, dem Anlagehorizont oder der individuellen Vermögenslage für einzelne Anleger nicht oder nur bedingt geeignet sein. Die Informationen und Meinungen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung des Dokuments. Sie können aufgrund künftiger Entwicklungen überholt sein, ohne dass das Dokument geändert wurde.

  •  
  •  
  •  
  •  
(Bewertungen: 13)

Discount 96 2021/02: Basiswert Merck KGaA

DDC0NK / //
Quelle: DZ BANK: Geld 14.07. 12:41:02, Brief 14.07. 12:41:02
DDC0NK // Quelle: DZ BANK: Geld 14.07. 12:41:02, Brief 14.07. 12:41:02
92,48 EUR
Geld in EUR
92,50 EUR
Brief in EUR
-0,39%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 108,90 EUR
Quelle : Xetra , 12:26:24
  • Max Rendite 3,78%
  • Max Rendite in % p.a. 6,15% p.a.
  • Discount in % 15,06%
  • Cap 96,00 EUR
  • Abstand zum Cap in % -11,85%
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 1,00
Hinweis der DZ BANK:
Das öffentliche Angebot dieses Wertpapiers ist beendet. Kursstellungen nur während der Börsenzeiten.

News / Merck KGaA

09.07.2020 | 15:11:43 (dpa-AFX)
Neue Initiative will Antibiotika-Forschung vorantreiben

INGELHEIM/BERLIN (dpa-AFX) - Mit insgesamt fast einer Milliarde US-Dollar will ein Zusammenschluss vor allem von Pharmafirmen und Stiftungen die Entwicklung neuer Antibiotika in den kommenden Jahren fördern. Ziel des sogenannten AMR Action Fund, der am Donnerstag in Berlin und Washington vorgestellt wurde, ist es, bis 2030 zwei bis vier neue Antibiotika bereitzustellen. Das geschieht vor dem Hintergrund, dass immer mehr Erreger wie Bakterien Resistenzen gegen existierende Antibiotika entwickeln. Aus Deutschland sind bei dem Fund Boehringer Ingelheim, Bayer <DE000BAY0017> und Merck dabei, auch die Europäische Investitionsbank ist mit im Boot. AMR steht für Antimicrobial resistance, also Antibiotikaresistenz./chs/DP/mis

01.07.2020 | 15:09:04 (dpa-AFX)
Pharma- und Spezialchemiekonzern Merck kauft in Frankreich zu
01.07.2020 | 14:49:39 (dpa-AFX)
EU-Kommission lässt Vorwürfe gegen Merck bei Sigma-Aldrich-Übernahme fallen
25.06.2020 | 17:20:02 (dpa-AFX)
ROUNDUP/Anwalt: Pharmakonzern Merck muss in Frankreich Schadenersatz zahlen
25.06.2020 | 16:50:19 (dpa-AFX)
Anwalt: Pharmakonzern Merck muss in Frankreich Schadenersatz zahlen
15.06.2020 | 12:05:00 (dpa-AFX)
ROUNDUP/Studie: Corona-Pandemie beschleunigt Impf- und Wirkstoffforschung
15.06.2020 | 11:35:00 (dpa-AFX)
Studie: Corona-Pandemie beschleunigt Impf- und Wirkstoffforschung

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jede Woche gibt es die dzbank-derivate-Newsletter für angemeldete Nutzer per E-Mail direkt auf Ihren Bildschirm: das Neueste zum Marktgeschehen an den internationalen Börsenplätzen mit Markt- und DAX-Analysen, einem speziellen Strategieteil und der Knowhow-Rubrik dzbank-derivate-Expertenlounge.