Aktien-Trading / 02.06.2021 | 10:31:24 Werbung

Linde: Wasserstofftrend in Premiumqualität

Marcus Landau
Autor Marcus Landau

Senior Manager Public Distribution bei der DZ BANK

Die weltweit forcierte Umstellung auf eine „Wasserstoff-Wirtschaft“ ist ein Zukunftstrend. Linde gilt als Profiteur dieser Entwicklung. Zudem überzeugt das tragfähige Geschäftsmodell grundsätzlich mit seiner hohen Qualität.

Marcus Landau
Autor Marcus Landau

Senior Manager Public Distribution bei der DZ BANK

Zukunftsthema Wasserstoff

Die Herstellung und Lieferung von technischen Gasen sind das Metier von Linde. Abnehmer stammen u.a. aus den Branchen Automobil, Chemie und Metallurgie, Gesundheit, Umweltschutz und Lebensmittel. Benötigt werden die Produkte von Linde beispielsweise zum Schweißen, Kühlen, Heizen, in der industriellen Reinigung und bei Laboranalysen. Zum breiten Sortiment gehören beispielsweise Sauerstoff, Acetylen, Stickstoff und Edelgase. Den Kunden werden die Gase über verschiedene Wege zur Verfügung gestellt. Klassische Lieferformen sind Flaschen und Tanks. In den letzten Jahren gewinnt jedoch die Bereitstellung über Anlagen vor Ort (On-Site) oder per Rohrleitung eine zunehmende Bedeutung, um große Verbraucher zu versorgen.

Linde kann dabei seine breite Kompetenz im Anlagenbau nutzen. Das erachten wir als wichtigen Vorteil, um beim Zukunftsthema Wasserstoff zu punkten. Linde ist aufgrund seiner langjährigen Expertise ein gefragter Partner bei der weltweiten Umstellung auf eine „Wasserstoff-Wirtschaft“. In vielen Ländern wird der Aufbau einer entsprechenden Infrastruktur forciert und teilweise gefördert, um Wasserstoff künftig verstärkt in Industrie und Mobilität als Energieträger zu nutzen. Ein Beispiel ist die große europäische Wasserstoffallianz, an der auch Deutschland beteiligt ist. Es geht dabei u.a. darum, die Kapazitäten zur Wasserstofferzeugung zu erhöhen und ein flächendeckendes Transport- und Verteilungsnetz zu errichten.

Wir sehen Linde als großen Profiteur des Wasserstofftrends. Der deutsche Traditionskonzern hat das nötige Know-how und erhöhte 2018 mit dem Kauf des US-Konkurrenten Praxair seine Schlagkraft. Damit kann Linde aus einer Hand die gesamte Wertschöpfungskette bei der breiten Implementierung wasserstoffbetriebener Technologien abdecken.

 

Hohe Qualität

Die zuletzt vorgelegten positiven Quartalszahlen sowie die erhöhten Jahresprognosen untermauern unsere Einschätzung bezüglich eines grundsätzlich tragfähigen Geschäftsmodells. Ein Pluspunkt ist Diversifizierung über verschiedene Abnehmerkreise hinweg. Die von Linde zur Verfügung gestellten Industriegase sind zudem essenziell in vielen Produktionsverfahren und damit meist in komplexen Prozessen verankert. Langfristige Lieferverträge, aus denen eine gewisse Stabilität auf der Einnahmenseite resultiert, sowie ein breiter Burggraben, der sich aus hohen Umstellungskosten sowie großen Eintrittsbarrieren speist, sehen wir als weitere Wettbewerbsvorteile. Linde ist damit für uns ein Unternehmen mit hoher Qualität. Das rechtfertigt eine höhere Bewertung. Gleichwohl birgt diese auch Rückschlagpotenzial, wenn die hohen Erwartungen des Marktes hinsichtlich der Wachstumskatalysatoren und der Ergebnisentwicklung nicht oder nur teilweise erfüllt werden. Trotz des begrenzt zyklischen Charakters des Geschäfts stellen konjunkturelle Schwächephasen ein Risiko dar. Ungünstige Wechselkurseffekte zählen zu den weiteren potenziellen Belastungsfaktoren.

Charttechnisch betrachtet sehen wir bei der Linde-Aktie derzeit eine vielversprechende charttechnische Konstellation. Innerhalb ihres übergeordneten langfristigen Aufwärtstrends konsolidierte der Kurs von Juli 2020 bis März dieses Jahres. Diese wurde Anfang März trendkonform nach oben aufgelöst. Nach diesem Aufwärtsimpuls schloss sich eine weitere Konsolidierung an, die Anfang Mai auf der Oberseite verlassen wurde. Seither verschnauft das Papier erneut in einem relativ engen Preiskorridor, was wir als gesunde Entwicklung bewerten. Gleichzeitig leiten wir aus dem aktuellen charttechnischen Bild Chancen auf der Long-Seite ab. Sollte es dem Aktienkurs gelingen, über das bisherige Allzeithoch von 249,80 Euro auszubrechen, sehen wir trendfolgende Strategien als Möglichkeit, um mittel- bis langfristig auf weiterhin steigende Kurse der Linde-Aktie zu setzen.

 

Trading-Idee: Endlos-Turbo Long auf Linde

Mit Hebelprodukten können Anleger überproportional an allen Kursentwicklungen des zugrunde liegenden Basiswerts partizipieren. Aufgrund der Hebelwirkung reagiert das Produkt auf kleinste Kursbewegungen des Basiswerts. Da die Wertentwicklung des Basiswerts im Laufe der Zeit schwanken bzw. sich nicht entsprechend den Erwartungen des Anlegers entwickeln kann, besteht das Risiko, dass das eingesetzte Kapital nicht in allen Fällen in voller Höhe zurückgezahlt wird. Der Kapitalverlust kann ein erhebliches Ausmaß annehmen, sodass ein Totalverlust entstehen kann.

Auf den Basiswert Linde PLC stehen verschiedene Endlos-Turbos zur Verfügung. Ein Beispiel ist der Endlos-Turbo Long mit einem Basispreis von 210,0765 Euro sowie einer Knock-Out-Barriere von 210,0765 Euro. Das Produkt eignet sich für Anleger, die auf steigende Kurse des Basiswerts setzen wollen. Der Endlos-Turbo Long auf die Linde PLC hat keine feste Laufzeit, kann aber während der Laufzeit verfallen, sofern ein Knock-Out-Ereignis eintritt. Ein Knock-Out-Ereignis tritt ein, wenn der Beobachtungspreis (jeder Kurs des Basiswerts an einem Beobachtungstag, wie er von der maßgeblichen Börse berechnet wird) mindestens einmal auf oder unter der Knock-Out-Barriere liegt. Tritt ein solches Knock-Out-Ereignis ein, verfällt das Produkt ohne weiteres Tätigwerden des Anlegers wertlos, sodass es zu einem Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommt.

Risikobeschreibung
Eine ausführliche Erläuterung der genannten Fachbegriffe finden Sie in unserem Glossar.

Stand: 02.06.2021
Emittentin: DZ BANK AG / Online-Redaktion

Hinweise auf Rechtliches, Prospekt, Werbung und Basisinformationsblatt

Hinweis auf das Basisinformationsblatt
Das von der DZ BANK erstellte Basisinformationsblatt ist in der jeweils aktuellen Fassung auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de/DV1DJ7 (dort unter „Dokumente“) abrufbar. Dies gilt, solange das Produkt für Privatanleger verfügbar ist.

Hinweis auf den Prospekt
Der gemäß gesetzlicher Vorgaben von der DZ BANK bezüglich des öffentlichen Angebots erstellte Basisprospekt sowie etwaige Nachträge und die zugehörigen Endgültigen Bedingungen sind auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de veröffentlicht und können unter www.dzbank-derivate.de/DV1DJ7 (dort unter „Dokumente“) abgerufen werden. Sie sollten den Prospekt lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Rechtliche Hinweise: Dieses Dokument ist eine Werbemitteilung und dient ausschließlich Informationszwecken. Dieses Dokument wurde durch die DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank („DZ BANK“) erstellt und ist zur Verteilung in der Bundesrepublik Deutschland bestimmt. Dieses Dokument richtet sich nicht an Personen mit Wohn- und/oder Gesellschaftssitz und/oder Niederlassungen im Ausland, vor allem in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Großbritannien oder Japan. Dieses Dokument darf im Ausland nur in Einklang mit den dort geltenden Rechtsvorschriften verteilt werden und Personen, die in den Besitz dieser Informationen und Materialien gelangen, haben sich über die dort geltenden Rechtsvorschriften zu informieren und diese zu befolgen. Dieses Dokument stellt weder ein öffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar. Die DZ BANK ist insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Vermögensbetreuungspflicht tätig. Dieses Dokument ist keine Finanzanalyse. Dieses Dokument stellt eine unabhängige Bewertung der entsprechenden Emittentin bzw. Wertpapiere durch die DZ BANK dar. Alle hierin enthaltenen Bewertungen, Stellungnahmen oder Erklärungen sind diejenigen des Verfassers des Dokuments und stimmen nicht notwendigerweise mit denen der Emittentin oder dritter Parteien überein. Die DZ BANK hat die Informationen, auf die sich das Dokument stützt, aus als zuverlässig erachteten Quellen übernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu verifizieren. Dementsprechend gibt die DZ BANK keine Gewährleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, Vollständigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab. Die DZ BANK übernimmt keine Haftung für unmittelbare oder mittelbare Schäden, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments verursacht werden und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments im Zusammenhang stehen. Eine Investitionsentscheidung bezüglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines Beratungsgesprächs sowie Prospekts oder Informationsmemorandums erfolgen und auf keinen Fall auf der Grundlage dieses Dokuments. Unsere Bewertungen können je nach den speziellen Anlagezielen, dem Anlagehorizont oder der individuellen Vermögenslage für einzelne Anleger nicht oder nur bedingt geeignet sein. Die Informationen und Meinungen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung des Dokuments. Sie können aufgrund künftiger Entwicklungen überholt sein, ohne dass das Dokument geändert wurde.

  •  
  •  
  •  
  •  
(Bewertungen: 20)

Endlos Turbo Long 210,2469 open end: Basiswert Linde PLC

DV1DJ7 / //
Quelle: DZ BANK: Geld 14.06., Brief 14.06.
DV1DJ7 // Quelle: DZ BANK: Geld 14.06., Brief 14.06.
2,97 EUR
Geld in EUR
3,07 EUR
Brief in EUR
-1,66%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 238,30 EUR
Quelle : Xetra , 14.06.
  • Basispreis
    (Stand 14.06. 04:13 Uhr)
    210,2469 EUR
  • Abstand zum Basispreis in % 11,77%
  • Knock-Out-Barriere
    (Stand 14.06. 04:13 Uhr)
    210,2469 EUR
  • Abstand zum Knock-Out in % 11,77%
  • Hebel 7,82x
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 0,10

News / Linde PLC

12.05.2021 | 13:19:34 (dpa-AFX)
Automobilindustrie kritisiert Klimagesetz als unrealistisch

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Die Präsidentin des Verbands der Automobilindustrie (VDA), Hildegard Müller, hat die Klimapolitik der Bundesregierung als überhastet und unrealistisch kritisiert. "Ich kritisiere ausdrücklich das Klimaschutzgesetz, das heute im Kabinett ist", sagte Müller am Mittwoch auf dem Ludwig-Erhard-Gipfel in München und bezweifelte, dass die Koalition die Konsequenzen für den Industriestandort und die Beschäftigung in der Eile richtig abgeschätzt habe.

Die Elektromobilität laufe gerade hoch. Aber "es wird immer dann schwierig, wenn die Politik ständig Rahmenbedingungen verändert", sagte Müller. Dass sich exakte CO2-Werte für 10 oder 15 Jahre im Voraus planen ließen, "ist eine Illusion, die dort aufgebaut wird". Die Fehler bei der Energiewende sollten jetzt nicht bei der Verkehrswende fortgeführt werden. Die Politik gebe nicht nur Ziele, sondern leider auch die Wege dahin vor, obwohl Ladesäulen und CO2-freier Strom fehlten. "Ich glaube, dass der Atomausstieg damals überhastet war", sagte Müller.

Der Aufsichtsratschef des Autozulieferers Continental <DE0005439004> und des Industriegase-Weltmarktführers Linde <IE00BZ12WP82>, Wolfgang Reitzle, erklärte Atomenergie beim Klimaschutz für unverzichtbar. Eine "völlig verkorkste Energiewende" habe den Strom in Deutschland schmutziger gemacht. Ein E-Auto habe mit dem heutigen Strommix ähnliche CO2-Werte wie ein Dieselauto. "Es wird eine Technologie mit Gewalt in den Markt gedrückt, obwohl sie gar keinen Klimavorteil hat." Wer nicht nur den Verkehr, sondern auch die Industrie und alle Heizungen CO2-frei elektrifizieren wolle, komme "um eine neue Art der Kernenergie nicht herum". Wind- und Sonnenenergie allein reichten dafür nicht./rol/DP/jha

06.05.2021 | 13:40:12 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Linde erhöht nach starkem Auftaktquartal Gewinnziel für 2021
06.05.2021 | 12:28:20 (dpa-AFX)
Linde erhöht nach starkem Auftaktquartal Gewinnziel für 2021
29.04.2021 | 11:49:37 (dpa-AFX)
Neuberechnung: Vergütung der Dax-Chefs in der Krise doch gestiegen
29.03.2021 | 12:43:14 (dpa-AFX)
LINDE IM FOKUS: Gasekonzern im Höhenflug
22.03.2021 | 06:50:02 (dpa-AFX)
INDEX-MONITOR: Linde und T-Mobile US ab heute im S&P 100
11.03.2021 | 13:31:43 (dpa-AFX)
Erster Windstrom für Wasserstoff zur CO2-armen Stahlproduktion

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jede Woche gibt es die dzbank-derivate-Newsletter für angemeldete Nutzer per E-Mail direkt auf Ihren Bildschirm: das Neueste zum Marktgeschehen an den internationalen Börsenplätzen mit Markt- und DAX-Analysen, einem speziellen Strategieteil und der Knowhow-Rubrik dzbank-derivate-Expertenlounge.