Währungs-Trading / 15.05.2019 | 10:59:18 Werbung

EUR/SEK: Ausbruch nach taubenhaften Tönen!

DZ BANK AG / Online-Redaktion
Autor DZ BANK AG / Online-Redaktion

Innerhalb der Genossenschaftlichen FinanzGruppe fungiert die DZ BANK als Spitzeninstitut und Zentralbank.

  • Notenbank wird vorsichtiger
  • EUR/SEK bricht aus Konsolidierung aus
  • Anlageidee: Endlos-Turbo Long auf EUR/SEK
DZ BANK AG / Online-Redaktion
Autor DZ BANK AG / Online-Redaktion

Innerhalb der Genossenschaftlichen FinanzGruppe fungiert die DZ BANK als Spitzeninstitut und Zentralbank.

Die Lage: Weiterhin negativer Leitzins

Der wichtigste Leitzins in Schweden zur Steuerung der Geldpolitik ist die Repo Rate. Das ist der Zinssatz, zu dem die Geschäftsbanken für einen Zeitraum von 7 Tagen Geld bei der Zentralbank anlegen oder ausleihen können. Der Satz ist seit März 2015 negativ. Das bisherige Tief lag bei -0,50%. Dieser Stand war seit März 2016 gegeben und änderte sich erst wieder im Dezember vergangenen Jahres. Seinerzeit hatte die schwedische Notenbank beschlossen, die Repo Rate um 25 Basispunkte auf -0,25% anzuheben.

Am Markt wurde anschließend mit einer weiteren Zinserhöhung im Jahr 2019 gerechnet, auch geschürt durch die Äußerungen der Währungshüter. Diese Erwartungshaltung hat sich mit der Notenbanksitzung im April jedoch verringert. Die Zentralbank teilte nämlich mit, dass die Leitzinsen für eine „etwas längere Zeitspanne“ auf dem aktuellen Niveau verharren werden, als noch im Februar in Aussicht gestellt. Seinerzeit wurde eine Zinserhöhung im zweiten Halbjahr 2019 signalisiert.

Nun könnte es - abhängig von der Inflations- und Konjunkturentwicklung - frühestens zum Jahresende oder Anfang 2020 die nächste Anhebung geben. Die schwedischen Währungshüter verwiesen in ihrer Begründung auf die geringe Inflation sowie die konjunkturellen Risiken. Als großen Unsicherheitsfaktor im laufenden Jahr bewertet die Notenbank beispielsweise die Entwicklung auf dem schwedischen Immobilienmarkt. Auf ihrer Aprilsitzung beschloss die Notenbank zudem, ihr Anleihekaufprogramm von Juli 2019 auf Dezember 2020 zu verlängern.

 

Die Perspektive: Ausbruch spricht für weiteres Aufwärtspotenzial

Die jüngsten Entscheidungen sowie die taubenhaften Töne zur weiteren Geldpolitik führten bei der schwedischen Währung zu einem neuen Abwertungsimpuls. Der Wechselkurs Euro/Schwedische Krone (EUR/SEK) setzte daher die steigende Tendenz fort, die sich im übergeordneten Bild seit 2012 gebildet hat. Bisheriger Höhepunkt dieser Bewegung war das Verlaufshoch von August 2018 bei 10,73 SEK. Damals war es dem Wechselkurs nicht gelungen, nachhaltig über das vorige Verlaufshoch von Mai 2018 bei 10,70 SEK auszubrechen. Auch der Versuch im März dieses Jahres scheiterte. Hier drehte der Kurs nach Erreichen von 10,65 SEK nach unten und vollzog einen Rücksetzer zur 200-Tage-Linie.

Damit blieb die Kursnotierung zunächst innerhalb der fast ein Jahr andauernden Konsolidierungsformation, die im Bereich zwischen 10,10 und 10,73 SEK gebildet wurde. Durch den dynamischen Anstieg seit Mitte April wurde diese Trading-Range nun trendkonform nach oben aufgelöst. Der Euro markierte dabei zu Wochenbeginn mit 10,85 SEK den höchsten Stand seit fast zehn Jahren. Der charttechnische Ausbruch könnte nach unserer Einschätzung für eine Wiederaufnahme der übergeordneten Aufwärtsbewegung sprechen. In diesem Szenario erwarten wir zuvor ein Pullback in die Richtung der nun als Unterstützung fungierenden Zone von 10,65 bis 10,73 SEK. Ein nachhaltiger Rückfall unter dieses Kursniveau würde das Ausbruchsszenario jedoch zunichtemachen. Hält die potenzielle Unterstützungszone und der Euro steigt im Anschluss an den Pullback wieder, wäre dies aus unserer Sicht als Bestätigung des Ausbruchs zu werten. Aus der trendkonformen Auflösung der Trading-Range leiten wir ein mittelfristiges Kursziel im Bereich von 11,30 SEK ab. Eine mögliche Long-Positionierung sollte u.E. jedoch spätestens bei einem Rückfall unter 10,40 SEK geschlossen werden.

Trader, die das vorgestellte Szenario beim Währungspaar EUR/SEK handeln wollen, sollten die nächsten wichtigen Konjunkturdaten im Auge behalten. Am 29. Mai werden die Daten zur Entwicklung des schwedischen Bruttoinlandsproduktes (BIP) im ersten Quartal 2019 veröffentlicht. Im Schlussquartal 2018 war die Wirtschaft des Landes saisonbereinigt um 1,2% zum Vorquartal gewachsen. Im Gesamtjahr lag das BIP-Plus bei 2,3%. Für 2019 rechnet das National Institute of Economic Research (NIER) mit einem Wachstum von 1,5%. Es geht zudem von einer rückläufigen Teuerungsrate aus. Demnach wird bei den für die schwedische Geldpolitik relevanten Verbraucherpreisen (CPIF) mit einem Anstieg von 1,7% gerechnet. 2018 lag der Wert bei 2,1% und damit über dem Ziel der Notenbank von 2%.

 

Die Trading-Idee: Endlos-Turbo Long auf EUR/SEK

Mit einem Hebelprodukt können Anleger überproportional an der Kursentwicklung des jeweiligen Basiswertes partizipieren. So vollzieht z.B. ein Endlos-Turbo Long auf den Basiswert EUR/SEK die positive, aber auch die negative Kursentwicklung des Währungspaares gehebelt nach. Auf den Basiswert EUR/SEK stehen Anlegern verschiedene Endlos-Turbos Long zur Verfügung. Ein Beispiel ist der Endlos-Turbo Long mit einer aktuellen Knock-Out-Barriere von 10,0759 SEK. Wird die Knock-Out-Barriere berührt, verfällt das Zertifikat jedoch wertlos.

 

Risikobeschreibung
Eine ausführliche Erläuterung der genannten Fachbegriffe finden Sie in unserem Glossar.

Stand: 15.05.2019
Emittentin: DZ BANK AG / Online-Redaktion

> Weitere Trading-Ideen

Rechtliche Hinweise

Hinweis auf das Basisinformationsblatt
Das von der DZ BANK erstellte Basisinformationsblatt ist in der jeweils aktuellen Fassung auf der Internetseite der DZ BANK (www.dzbank-derivate.de; Eingabe der entsprechenden ISIN oder WKN und dann unter „Dokumente“) abrufbar. Dies gilt, solange das Produkt für Privatanleger verfügbar ist.

Hinweis auf den Prospekt
Auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de werden aufgrund gesetzlicher Bestimmungen der von der DZ BANK bezüglich des öffentlichen Angebots erstellte Basisprospekt sowie etwaige Nachträge (www.dzbank-derivate.de/dokumentencenter) und die zugehörigen Endgültigen Bedingungen (www.dzbank-derivate.de; Eingabe der entsprechenden ISIN oder WKN und dann unter „Dokumente“) veröffentlicht. Während des öffentlichen Angebots sind Kopien der vorgenannten Unterlagen in gedruckter Form außerdem auf Verlangen kostenlos bei der DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main, F/GTDR, Platz der Republik, 60265 Frankfurt am Main, Deutschland, erhältlich.

Rechtliche Hinweise: Dieses Dokument ist eine Werbemitteilung und dient ausschließlich Informationszwecken. Dieses Dokument wurde durch die DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank („DZ BANK“) erstellt und ist zur Verteilung in der Bundesrepublik Deutschland bestimmt. Dieses Dokument richtet sich nicht an Personen mit Wohn- und/oder Gesellschaftssitz und/oder Niederlassungen im Ausland, vor allem in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Großbritannien oder Japan. Dieses Dokument darf im Ausland nur in Einklang mit den dort geltenden Rechtsvorschriften verteilt werden und Personen, die in den Besitz dieser Informationen und Materialien gelangen, haben sich über die dort geltenden Rechtsvorschriften zu informieren und diese zu befolgen. Dieses Dokument stellt weder ein öffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar. Die DZ BANK ist insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Vermögensbetreuungspflicht tätig. Dieses Dokument ist keine Finanzanalyse. Dieses Dokument stellt eine unabhängige Bewertung der entsprechenden Emittentin bzw. Wertpapiere durch die DZ BANK dar. Alle hierin enthaltenen Bewertungen, Stellungnahmen oder Erklärungen sind diejenigen des Verfassers des Dokuments und stimmen nicht notwendigerweise mit denen der Emittentin oder dritter Parteien überein. Die DZ BANK hat die Informationen, auf die sich das Dokument stützt, aus als zuverlässig erachteten Quellen übernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu verifizieren. Dementsprechend gibt die DZ BANK keine Gewährleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, Vollständigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab. Die DZ BANK übernimmt keine Haftung für unmittelbare oder mittelbare Schäden, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments verursacht werden und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments im Zusammenhang stehen. Eine Investitionsentscheidung bezüglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines Beratungsgesprächs sowie Prospekts oder Informationsmemorandums erfolgen und auf keinen Fall auf der Grundlage dieses Dokuments. Unsere Bewertungen können je nach den speziellen Anlagezielen, dem Anlagehorizont oder der individuellen Vermögenslage für einzelne Anleger nicht oder nur bedingt geeignet sein. Die Informationen und Meinungen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung des Dokuments. Sie können aufgrund künftiger Entwicklungen überholt sein, ohne dass das Dokument geändert wurde.

  •  
  •  
  •  
  •  
(Bewertungen: 10)

Endlos Turbo Long 10,1289 open end: Basiswert EUR/SEK

DDX9T9 / //
Quelle: DZ BANK: Geld 16.07. 13:09:17, Brief 16.07. 13:09:17
DDX9T9 // Quelle: DZ BANK: Geld 16.07. 13:09:17, Brief 16.07. 13:09:17
3,99 EUR
Geld in EUR
4,02 EUR
Brief in EUR
2,57%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 10,5371 SEK
Quelle : FX and PM , 13:09:20
  • Basispreis 10,1289 SEK
  • Abstand zum Basispreis in % 3,87%
  • Knock-Out-Barriere 10,1289 SEK
  • Abstand zum Knock-Out in % 3,87%
  • Hebel 24,90x
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 100,00

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jede Woche gibt es die dzbank-derivate-Newsletter für angemeldete Nutzer per E-Mail direkt auf Ihren Bildschirm: das Neueste zum Marktgeschehen an den internationalen Börsenplätzen mit Markt- und DAX-Analysen, einem speziellen Strategieteil und der Knowhow-Rubrik dzbank-derivate-Expertenlounge.