Aktien-Trading / 07.08.2019 | 11:14:36 Werbung

EssilorLuxottica: Starkes Momentum bietet Trading-Chancen

Felix Schröder
Autor Felix Schröder

Produktmanager bei der DZ BANK

Die Aktie von EssilorLuxottica zeigt seit April dieses Jahres ein dynamisches Aufwärtsmomentum. Zuletzt überzeugte der frisch fusionierte Brillenglas- und Linsenhersteller mit seiner Halbjahresbilanz. Zudem macht der Konzern weitere Fortschritte beim Ausbau seines Omnichannel-Ansatzes. Kurzfristige Schwächen bieten Trading-Chancen.

Felix Schröder
Autor Felix Schröder

Produktmanager bei der DZ BANK

Lage: Ergebniszuwächse und Fortschritte bei der Integration

EssilorLuxottica hat im ersten Halbjahr mehr Brillen seiner Kernmarke Ray-Ban verkauft. Aber auch in den anderen Bereichen liefen die Geschäfte gut. Das spiegelt sich in einem Umsatzplus von 7,3% auf 8,78 Mrd. Euro sowie gestiegenen Erträgen wider. Ebenfalls überzeugend war die Entwicklung des operativen Cashflows, der von 0,84 auf 1,49 Mrd. Euro zulegte.

Wie das Management weiterhin mitteilte, macht man Fortschritte bei der Integration. Essilor, der französische Produzent von Brillengläsern, hatte sich im Oktober mit dem italienischen Hersteller von Brillenfassungen Luxottica zusammengeschlossen und damit einen neuen Weltmarktführer im Bereich Brillen geformt. Der neue Konzern bekräftigte seine Zuversicht bezüglich der sich aus dem Zusammenschluss ergebenden langfristigen Chancen. Abgesehen von dem sich bietenden Absatzpotenzial soll die Fusion erhebliche Einsparungen mit sich bringen.

Bezüglich der kurzfristigen Perspektiven bestätigte das Management bei Vorlage der Halbjahresbilanz die Prognosen für das Geschäftsjahr 2019. Beim Umsatz geht es demnach von einem währungsbereinigten Wachstum von 3,5 bis 5% aus. Bei den Gewinnen könnte es noch etwas stärkere Zuwächse geben.

 

Perspektive: Mit starker Position Wachstumschancen nutzen

Fortschritte macht der neu entstandene Branchenriese aber nicht nur bei seinen Geschäftsergebnissen. Er arbeitet zudem weiterhin daran, sich noch stärker am Markt zu positionieren. EssilorLuxottica kommt beim geplanten Kauf des niederländischen Optik-Einzelhändlers GrandVision voran. Der Brillenkonzern hatte sich mit dem bisherigen Haupteigentümer HAL auf einen Kaufpreis von 7,3 Mrd. Euro geeinigt. Dieser gibt dafür seinen Anteil von 76,72% ab. Die Übernahme soll in den nächsten 12 bis 24 Monaten abgeschlossen sein. Danach will EssilorLuxottica ein öffentliches Übernahmeangebot für die übrigen Anteile unterbreiten.

Mit dem geplanten Zukauf erweitert der Konzern seine Einzelhandelsaktivitäten sowie seine geografische Präsenz, insbesondere in Europa. Die Firma GrandVision, zu der auch die Kette Apollo-Optik gehört, betreibt weltweit mehr als 7.200 Geschäfte. Sie erzielen einen Jahresumsatz von etwa 3,7 Mrd. Euro. Der Schritt ist damit ein weiterer Baustein bei der Strategie, den Omnichannel-Ansatz auszubauen. EssilorLuxottica will damit die eigenen Brillen zunehmend selbst vermarkten, um damit von den sich bietenden Wachstumschancen im Bereich Augenoptik zu profitieren. Die Strategie klingt plausibel. Kurzfristige Kursschwächen können daher Trade-Möglichkeiten bieten.

 

Trading-Idee: Endlos-Turbo Long auf EssilorLuxottica

Mit einem Hebelprodukt können Anleger überproportional an der Kursentwicklung des jeweiligen Basiswertes partizipieren. So vollzieht z.B. ein Endlos-Turbo Long auf die EssilorLuxottica S.A. die positive, aber auch die negative Kursentwicklung der Aktie gehebelt nach. Auf den Basiswert EssilorLuxottica S.A. stehen Anlegern verschiedene Endlos-Turbos Long zur Verfügung. Ein Beispiel ist der Endlos-Turbo Long mit einer aktuellen Knock-Out-Barriere von 93,198 Euro. Wird die Knock-Out-Barriere berührt, verfällt das Zertifikat jedoch wertlos.

 

Risikobeschreibung
Eine ausführliche Erläuterung der genannten Fachbegriffe finden Sie in unserem Glossar.

Stand: 07.08.2019
Emittentin: DZ BANK AG / Online-Redaktion

> Weitere Trading-Ideen

Rechtliche Hinweise

Hinweis auf das Basisinformationsblatt
Das von der DZ BANK erstellte Basisinformationsblatt ist in der jeweils aktuellen Fassung auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de/DF109K (dort unter „Dokumente“) abrufbar. Dies gilt, solange das Produkt für Privatanleger verfügbar ist.

Hinweis auf den Prospekt
Der gemäß gesetzlicher Vorgaben von der DZ BANK bezüglich des öffentlichen Angebots erstellte Basisprospekt sowie etwaige Nachträge und die zugehörigen Endgültigen Bedingungen sind auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de veröffentlicht und können unter www.dzbank-derivate.de/DF109K (dort unter „Dokumente“) abgerufen werden. Sie sollten den Prospekt lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Rechtliche Hinweise: Dieses Dokument ist eine Werbemitteilung und dient ausschließlich Informationszwecken. Dieses Dokument wurde durch die DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank („DZ BANK“) erstellt und ist zur Verteilung in der Bundesrepublik Deutschland bestimmt. Dieses Dokument richtet sich nicht an Personen mit Wohn- und/oder Gesellschaftssitz und/oder Niederlassungen im Ausland, vor allem in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Großbritannien oder Japan. Dieses Dokument darf im Ausland nur in Einklang mit den dort geltenden Rechtsvorschriften verteilt werden und Personen, die in den Besitz dieser Informationen und Materialien gelangen, haben sich über die dort geltenden Rechtsvorschriften zu informieren und diese zu befolgen. Dieses Dokument stellt weder ein öffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar. Die DZ BANK ist insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Vermögensbetreuungspflicht tätig. Dieses Dokument ist keine Finanzanalyse. Dieses Dokument stellt eine unabhängige Bewertung der entsprechenden Emittentin bzw. Wertpapiere durch die DZ BANK dar. Alle hierin enthaltenen Bewertungen, Stellungnahmen oder Erklärungen sind diejenigen des Verfassers des Dokuments und stimmen nicht notwendigerweise mit denen der Emittentin oder dritter Parteien überein. Die DZ BANK hat die Informationen, auf die sich das Dokument stützt, aus als zuverlässig erachteten Quellen übernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu verifizieren. Dementsprechend gibt die DZ BANK keine Gewährleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, Vollständigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab. Die DZ BANK übernimmt keine Haftung für unmittelbare oder mittelbare Schäden, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments verursacht werden und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments im Zusammenhang stehen. Eine Investitionsentscheidung bezüglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines Beratungsgesprächs sowie Prospekts oder Informationsmemorandums erfolgen und auf keinen Fall auf der Grundlage dieses Dokuments. Unsere Bewertungen können je nach den speziellen Anlagezielen, dem Anlagehorizont oder der individuellen Vermögenslage für einzelne Anleger nicht oder nur bedingt geeignet sein. Die Informationen und Meinungen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung des Dokuments. Sie können aufgrund künftiger Entwicklungen überholt sein, ohne dass das Dokument geändert wurde

  •  
  •  
  •  
  •  
(Bewertungen: 15)

Endlos Turbo Long 93,293 open end: Basiswert EssilorLuxottica

DF109K / //
Quelle: DZ BANK: Geld 20.08., Brief 20.08.
DF109K // Quelle: DZ BANK: Geld 20.08., Brief 20.08.
3,51 EUR
Geld in EUR
3,61 EUR
Brief in EUR
--
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 129,05 EUR
Quelle : Euronext Par , 20.08.
  • Basispreis 93,293 EUR
  • Abstand zum Basispreis in % 27,71%
  • Knock-Out-Barriere 93,293 EUR
  • Abstand zum Knock-Out in % 27,71%
  • Hebel 3,56x
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 0,10

News / EssilorLuxottica

31.07.2019 | 13:27:16 (dpa-AFX)
ROUNDUP: EssilorLuxottica kommt bei Kauf von Apollo-Eigner voran - Aktie steigt

CHARENTON-LE-PONT (dpa-AFX) - Bei dem vor kurzem fusionierten Brillenkonzern EssilorLuxottica <FR0000121667> stehen die Zeichen weiter auf Übernahme. Der geplante Zukauf des niederländischen Optik-Einzelhändlers GrandVision, zu dem auch die Kette Apollo-Optik gehört, ist einen entscheidenden Schritt weiter. Die beiden Unternehmen konnten sich auf einen Kaufpreis von 7,3 Milliarden Euro einigen. Das gab das Management von EssilorLuxottica am Mittwoch in Charenton-Le-Pont zusammen mit den Halbjahreszahlen bekannt.

Der Brillenkonzern will insgesamt 76,72 Prozent des niederländischen Unternehmens übernehmen. Pro Aktie wird EssilorLuxottica 28 Euro zahlen. Wenn die Übernahme innerhalb der nächsten zwölf Monate nicht erfolgt, sogar etwas mehr.

An der Börse kamen die Zahlen gut an. Die Aktie legte am Mittag fast vier Prozent zu und kostete zuletzt 123,20 Euro. Auch der Kurs der GrandVision-Aktie stieg um mehr als fünf Prozent an. Seitdem Mitte Juli das erste Mal Gerüchte über einen möglichen Zusammenschluss aufkamen, erlebt die Aktie von GrandVision einen Höhenflug. Der Kurs stieg in den vergangenen zwei Wochen um fast 27 Prozent. Aktuell kostet das Papier 26,74 Euro.

Auch mit dem ersten Halbjahr kann EssilorLuxottica zufrieden sein. Der Brillenkonzern hat mehr Brillen seiner Kernmarke Ray-Ban verkauft. Die Marke wachse weiter in allen Ländern, wie das Management mitteilte. Aber auch das Geschäft mit den beiden Töchtern Sunglass Hut in Europa und Óticas Carol in Brasilien habe sich positiv entwickelt.

Insgesamt erhöhte sich der Umsatz auf Pro-Forma-Basis in den ersten sechs Monaten um 7,3 Prozent auf 8,8 Milliarden Euro. Den stärksten Zuwachs konnte das Unternehmen in Nordamerika verbuchen, aber auch die anderen Märkte legen zu. Währungsbereinigt lag das Umsatzwachstum über alle Länder hinweg bei 3,9 Prozent.

Das bereinigte operative Ergebnis des neuen Konzerns ging leicht um 0,4 Prozent zurück. Unterm Strich steht nach den ersten sechs Monaten allerdings ein um Sondereffekte wie die Fusionskosten bereinigtes Plus von 1,9 Prozent. Damit wuchs das Nettoergebnis auf knapp 1,1 Milliarden Euro. Die Sonderkosten ausgeklammert belief sich der Gewinn auf 725 Millionen Euro.

An der Prognose für das laufende Geschäftsjahr hält der Konzern fest: Demnach soll der Umsatz währungsbereinigt um 3,5 bis 5 Prozent steigen. Durch die Fusion im vergangenen Jahr rechnet das Management mit erheblichen Einsparungen. Der französische Brillenglasproduzent Essilor und der italienische Hersteller von Brillenfassungen Luxottica hatten sich im vergangenen Oktober zusammengeschlossen./knd/kro/jha/

31.07.2019 | 10:02:25 (dpa-AFX)
Brillenkonzern EssilorLuxottica verdient mehr mit Kernmarke Ray-Ban
17.07.2019 | 20:27:27 (dpa-AFX)
WDH/ROUNDUP 3: Brillenkonzern EssilorLuxottica erwägt Übernahme von GrandVision
17.07.2019 | 20:25:36 (dpa-AFX)
ROUNDUP 3: Brillenkonzern EssilorLuxottica erwägt Übernahme von GrandVision
17.07.2019 | 19:13:43 (dpa-AFX)
ROUNDUP 2: Brillenkonzern EssilorLuxottica erwägt Übernahme von GrandVision
17.07.2019 | 18:21:32 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Brillenkonzern EssilorLuxottica erwägt Übernahme von GrandVision
13.05.2019 | 11:50:11 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Führungsstreit beendet - EssilorLuxottica sucht weiter nach neuem Chef

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jede Woche gibt es die dzbank-derivate-Newsletter für angemeldete Nutzer per E-Mail direkt auf Ihren Bildschirm: das Neueste zum Marktgeschehen an den internationalen Börsenplätzen mit Markt- und DAX-Analysen, einem speziellen Strategieteil und der Knowhow-Rubrik dzbank-derivate-Expertenlounge.