Aktien-Trading / 07.04.2021 | 10:59:43 Werbung

Deutsche Post: Logistik-Power für den boomenden Onlinehandel

Marcus Landau
Autor Marcus Landau

Senior Manager Public Distribution bei der DZ BANK

Nach einer glänzenden Geschäftsentwicklung mit Rekordergebnissen im vergangenen Jahr will der Logistiker auch 2021 und darüber hinaus zulegen. Eine treibende Kraft ist das strukturelle Wachstum des Onlinehandels.

Marcus Landau
Autor Marcus Landau

Senior Manager Public Distribution bei der DZ BANK

Rekordergebnisse 2020

Die Deutsche Post hat im Geschäftsjahr 2020 Rekordergebnisse erzielt. Mit seinem umfangreichen Dienstleistungsportfolio profitiert der Konzern von dem positiven Geschäftsumfeld. Insbesondere die führende Position in Europa kommt dem Logistiker unserer Einschätzung nach zugute. Darüber hinaus ist er weltweit präsent, und das große Netzwerk der eigenen Aktivitäten sehen wir als Wettbewerbsvorteil. Der Post- und Paketdienstleister bietet dabei Dienstleistungen wie Paketversand, internationalen Expressversand, Frachttransport, Supply-Chain-Management und E-Commerce-Lösungen.

Insbesondere die starke Positionierung in den Bereichen Paket- und Expressversand kommt dem Unternehmen aktuell zugute. Hauptwachstumstreiber im vergangenen Jahr war der weltweite Boom im E-Commerce, der zu deutlich gestiegenen Sendungsmengen führte. Und dieser Trend dürfte sich unserer Einschätzung nach angesichts des strukturellen Wachstums im weltweiten Onlinehandel fortsetzen. Das Unternehmen geht für 2021 von weiterhin steigenden Paketmengen aus. Es erwartet allerdings eine sich normalisierende Dynamik. Wir teilen diese Einschätzung und sehen darin keinen Makel. Allerdings könnten Meldungen über weniger stark wachsende Paketmengen Kursrückschläge nach sich ziehen.

 

Mittelfristziele angehoben und Spielraum für Ausschüttungspolitik

Die mittel- und längerfristigen Wachstumskatalysatoren dürften unserer Einschätzung nach zu einer anhaltend positiven Entwicklung der Geschäftskennzahlen führen. Der Konzern hatte zuletzt seine „rollierenden“ Mittelfristziele angehoben. Bis 2023 soll das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 4,85 Mrd. Euro im Jahr 2020 auf mehr als 6 Mrd. Euro zulegen. Gleichzeitig erwartet man für den Zeitraum 2021 bis 2023 einen kumulierten freien Cashflow von 7,5 bis 8,5 Mrd. Euro. Die bisherige Prognose für 2020 bis 2022 lag bei mehr als 6 Mrd. Euro. 2020 wurden 2,5 Mrd. Euro erwirtschaftet. Das ist eine deutliche Steigerung zum Vorjahreswert von 0,87 Mrd. Euro. Darin zeigt sich unserer Einschätzung nach besonders die verbesserte operative Ertragskraft.

Für das laufende Geschäftsjahr peilt die Gesellschaft einen freien Cashflow von rund 2,3 Mrd. Euro an. Der leichte Rückgang zum Vorjahr ergibt sich aus den geplanten höheren Investitionen. Sie sollen von rund 3 auf 3,4 Mrd. Euro zulegen. Der Konzern will beispielsweise seine Flugzeugflotte im Bereich Express modernisieren. Zudem soll die nationale und internationale Paketinfrastruktur verbessert werden, um die steigenden Sendungsmengen effizienter abwickeln zu können. Mit diesen Maßnahmen setzt die Deutsche Post ihre strategischen Investitionen in den Kerngeschäften fort. Nachdem bereits die in den vergangenen Jahren erfolgten Ausgaben zur Stärkung von Marktpräsenz und Angebotsportfolio sowie zur Verbesserung der operativen Effizienz erste Früchte tragen, sehen wir die anhaltenden Investitionen positiv. Sie dürften längerfristig weiter die Ertragsbasis steigern und damit auch den freien Cashflow erhöhen. Daraus erwächst unserer Einschätzung nach weiterer Spielraum für Dividendenerhöhungen und Aktienrückkaufprogramme.

Die positive Geschäftsentwicklung in den vergangenen Monaten sowie die anhaltend aussichtsreichen Perspektiven haben dazu geführt, dass die Aktie der Deutschen Post ihren Aufwärtstrend seit dem Corona-Crashtief von März 2020 fortgesetzt hat. Dabei wurden zuletzt immer wieder neue Rekorde markiert. Das Kurspotenzial ist für uns sowohl aus fundamentaler als auch aus charttechnischer Sicht noch nicht ausgereizt. Deshalb sehen wir aktuell Trading-Chancen auf der Long-Seite, die mit dem Einsatz von trendfolgenden Strategien umgesetzt werden können. Ein mögliches mittelfristiges Ziel stellt unserer Meinung nach der Bereich von 54 Euro dar.

Ein potenzielles Risiko sehen wir darin, dass sich die aktuell besonders große Zuversicht des Marktes hinsichtlich der derzeit Form annehmenden Erholung des weltweiten Handels nicht bzw. nur teilweise bewahrheitet. Dadurch könnte das zuletzt positive Sentiment zur Aktie wieder abflachen und zu Kurskorrekturen führen.

 

Trading-Idee: Endlos-Turbo Long auf Deutsche Post

Mit Hebelprodukten können Anleger überproportional an allen Kursentwicklungen des zugrunde liegenden Basiswerts partizipieren. Aufgrund der Hebelwirkung reagiert das Produkt auf kleinste Kursbewegungen des Basiswerts. Da die Wertentwicklung des Basiswerts im Laufe der Zeit schwanken bzw. sich nicht entsprechend den Erwartungen des Anlegers entwickeln kann, besteht das Risiko, dass das eingesetzte Kapital nicht in allen Fällen in voller Höhe zurückgezahlt wird. Der Kapitalverlust kann ein erhebliches Ausmaß annehmen, sodass ein Totalverlust entstehen kann.

Auf den Basiswert Deutsche Post AG stehen verschiedene Endlos-Turbos zur Verfügung. Ein Beispiel ist der Endlos-Turbo Long mit einem Basispreis von 35,6302 Euro sowie einer Knock-Out-Barriere von 35,6302 Euro. Das Produkt eignet sich für Anleger, die auf steigende Kurse des Basiswerts setzen wollen. Der Endlos-Turbo Long auf die Deutsche Post AG hat keine feste Laufzeit, kann aber während der Laufzeit verfallen, sofern ein Knock-Out-Ereignis eintritt. Ein Knock-Out-Ereignis tritt ein, wenn der Beobachtungspreis (jeder Kurs des Basiswerts an einem Beobachtungstag, wie er von der maßgeblichen Börse berechnet wird) mindestens einmal auf oder unter der Knock-Out-Barriere liegt. Tritt ein solches Knock-Out-Ereignis ein, verfällt das Produkt ohne weiteres Tätigwerden des Anlegers wertlos, sodass es zu einem Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommt.

 

Risikobeschreibung
Eine ausführliche Erläuterung der genannten Fachbegriffe finden Sie in unserem Glossar.

Stand: 07.04.2021
Emittentin: DZ BANK AG / Online-Redaktion

 

Hinweise auf Rechtliches, Prospekt, Werbung und Basisinformationsblatt

Hinweis auf das Basisinformationsblatt
Das von der DZ BANK erstellte Basisinformationsblatt ist in der jeweils aktuellen Fassung auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de/DV0UE4 (dort unter „Dokumente“) abrufbar. Dies gilt, solange das Produkt für Privatanleger verfügbar ist.

Hinweis auf den Prospekt
Der gemäß gesetzlicher Vorgaben von der DZ BANK bezüglich des öffentlichen Angebots erstellte Basisprospekt sowie etwaige Nachträge und die zugehörigen Endgültigen Bedingungen sind auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de veröffentlicht und können unter www.dzbank-derivate.de/DV0UE4 (dort unter „Dokumente“) abgerufen werden. Sie sollten den Prospekt lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Rechtliche Hinweise: Dieses Dokument ist eine Werbemitteilung und dient ausschließlich Informationszwecken. Dieses Dokument wurde durch die DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank („DZ BANK“) erstellt und ist zur Verteilung in der Bundesrepublik Deutschland bestimmt. Dieses Dokument richtet sich nicht an Personen mit Wohn- und/oder Gesellschaftssitz und/oder Niederlassungen im Ausland, vor allem in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Großbritannien oder Japan. Dieses Dokument darf im Ausland nur in Einklang mit den dort geltenden Rechtsvorschriften verteilt werden und Personen, die in den Besitz dieser Informationen und Materialien gelangen, haben sich über die dort geltenden Rechtsvorschriften zu informieren und diese zu befolgen. Dieses Dokument stellt weder ein öffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar. Die DZ BANK ist insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Vermögensbetreuungspflicht tätig. Dieses Dokument ist keine Finanzanalyse. Dieses Dokument stellt eine unabhängige Bewertung der entsprechenden Emittentin bzw. Wertpapiere durch die DZ BANK dar. Alle hierin enthaltenen Bewertungen, Stellungnahmen oder Erklärungen sind diejenigen des Verfassers des Dokuments und stimmen nicht notwendigerweise mit denen der Emittentin oder dritter Parteien überein. Die DZ BANK hat die Informationen, auf die sich das Dokument stützt, aus als zuverlässig erachteten Quellen übernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu verifizieren. Dementsprechend gibt die DZ BANK keine Gewährleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, Vollständigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab. Die DZ BANK übernimmt keine Haftung für unmittelbare oder mittelbare Schäden, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments verursacht werden und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments im Zusammenhang stehen. Eine Investitionsentscheidung bezüglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines Beratungsgesprächs sowie Prospekts oder Informationsmemorandums erfolgen und auf keinen Fall auf der Grundlage dieses Dokuments. Unsere Bewertungen können je nach den speziellen Anlagezielen, dem Anlagehorizont oder der individuellen Vermögenslage für einzelne Anleger nicht oder nur bedingt geeignet sein. Die Informationen und Meinungen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung des Dokuments. Sie können aufgrund künftiger Entwicklungen überholt sein, ohne dass das Dokument geändert wurde.

  •  
  •  
  •  
  •  
(Bewertungen: 38)

Endlos Turbo Long 35,635 open end: Basiswert Deutsche Post

DV0UE4 / //
Quelle: DZ BANK: Geld 09.04., Brief 09.04.
DV0UE4 // Quelle: DZ BANK: Geld 09.04., Brief 09.04.
1,25 EUR
Geld in EUR
1,28 EUR
Brief in EUR
8,70%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 48,050 EUR
Quelle : Xetra , 09.04.
  • Basispreis
    (Stand 09.04. 04:12 Uhr)
    35,635 EUR
  • Abstand zum Basispreis in %

    25,84%
  • Knock-Out-Barriere
    (Stand 09.04. 04:12 Uhr)
    35,635 EUR
  • Abstand zum Knock-Out in % 25,84%
  • Hebel 3,76x
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 0,10

News / Deutsche Post AG

09.04.2021 | 17:32:59 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS 2: Deutsche Post setzen nach Prognoseanhebung Rekordjagd fort

(neu: Expertenstimmen)

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Die Aktien der Deutschen Post <DE0005552004> schwingen sich weiter von Rekord zu Rekord. Frische Impulse lieferten an diesem Freitag überraschend positive Eckdaten, die den Logistikkonzern zu einer Prognoseanhebung veranlassten.

Die Papiere der Deutschen Post gewannen im späten Handel 1,76 Prozent auf 48,00 Euro und zählten damit zu den Favoriten im Dax. In einer ersten Reaktion hatten die Anteile bei 48,25 Euro ein Rekordhoch erreicht. Der deutsche Leitindex <DE0008469008> lag zuletzt moderat im Plus.

Die Deutsche Post erwartet jetzt für das Gesamtjahr einen Gewinn vor Steuern und Zinsen (Ebit) von "deutlich über" 5,6 Milliarden Euro. Bisher sollte dieser lediglich "über" dem genannten Wert liegen.

Börsianer äußerten sich entsprechend positiv. "Klar - wie zu erwarten haben die Lockdown-Maßnahmen Im Zuge der Corona-Pandemie der Deutschen Post zu zusätzlichem Geschäft verholfen", sagte ein Händler. Gleichfalls seien die vorläufigen Geschäftszahlen noch deutlich besser ausgefallen als bereits erwartet.

Ein anderer Händler kommentierte, die Deutsche Post bleibe im Paketgeschäft der Spitzenreiter auf dem deutschen Markt. "E-Commerce und die Corona-Krise spielten dem Unternehmen in die Hände." DHL sei derweil nach wie vor eines der wenigen Unternehmen, das nach dem Brexit auch den kostengünstigen Versand privater Einzelsendungen nach Großbritannien anbiete.

Bereits am Donnerstagabend hatte Analyst Patrick Creuset von der US-Investmentbank Goldman Sachs zwar das Kursziel für die Aktien von 58 auf 56 Euro gesenkt, aber die Kaufempfehlung für die Papiere bestätigt. Die Anteilscheine stehen auch weiterhin auf einer Auswahlliste für Aktien, die nach Einschätzung des Instituts besonders hohes Aufwärtspotenzial bieten.

Creuset prognostiziert dem Logistiker in diesem Jahr starkes Wachstum. In seiner Studie rechnete der Experte mit einem Ebit von sechs Milliarden Euro.

Die Aktien der Deutschen Post hatten die Corona-Krise bereits Anfang Juni abgehakt und seit Oktober erklimmen sie einen Rekord nach dem anderen. Seit Jahresanfang gerechnet steht bei den Papieren nun ein Plus von knapp 19 Prozent zu Buche. Der Dax hat in diesem Zeitraum um rund elf Prozent zugelegt./la/ajx/he

-----------------------

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

-----------------------

09.04.2021 | 17:05:27 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Deutsche Post stimmt Investoren auf starkes Jahr ein
09.04.2021 | 16:31:02 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS: Deutschen Post setzten nach Prognoseerhöhung Rekordjagd fort
09.04.2021 | 16:30:00 (dpa-AFX)
Deutsche Post stimmt Investoren auf starkes Jahr ein - Aktie auf Rekordhoch
09.04.2021 | 16:06:13 (dpa-AFX)
DGAP-Adhoc: Deutsche Post AG übertrifft Q1 Erwartungen deutlich und erhöht Ergebnisprognose für 2021 (deutsch)
07.04.2021 | 16:19:44 (dpa-AFX)
DGAP-DD: Deutsche Post AG (deutsch)
07.04.2021 | 16:11:52 (dpa-AFX)
DGAP-DD: Deutsche Post AG (deutsch)

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jede Woche gibt es die dzbank-derivate-Newsletter für angemeldete Nutzer per E-Mail direkt auf Ihren Bildschirm: das Neueste zum Marktgeschehen an den internationalen Börsenplätzen mit Markt- und DAX-Analysen, einem speziellen Strategieteil und der Knowhow-Rubrik dzbank-derivate-Expertenlounge.