Aktien-Trading / 23.01.2019 | 10:38:18 Werbung

CTS EVENTIM: Musik, Maut und W-Formation

DZ BANK AG / Online-Redaktion
Autor DZ BANK AG / Online-Redaktion

Innerhalb der Genossenschaftlichen FinanzGruppe fungiert die DZ BANK als Spitzeninstitut und Zentralbank.

  • Marktführer in Europa
  • Chart zeigt Trendwendemuster
  • Anlageidee: Endlos-Turbo Long auf CTS EVENTIM
DZ BANK AG / Online-Redaktion
Autor DZ BANK AG / Online-Redaktion

Innerhalb der Genossenschaftlichen FinanzGruppe fungiert die DZ BANK als Spitzeninstitut und Zentralbank.

Die Lage: Marktführer mit profitablem Geschäftsmodell

Der Verkauf von Tickets für alle möglichen Veranstaltungen (Ticketing) sowie das Veranstalten von Konzerten (Live Entertainment) sind die Kerngeschäftsfelder von CTS EVENTIM. Seit Jahren ist das deutsche Unternehmen damit sehr erfolgreich. Über die eigenen Systeme verkauft es jährlich mehr als 100 Millionen Eintrittskarten und ist Marktführer in Europa. Vermarktet werden die Tickets über ein Netz von mehr als 20.000 Vorverkaufsstellen, Call-Centern sowie über Internetplattformen. Der Konzern verkauft aber nicht nur Eintrittskarten. Er bietet auch B2B-Systemlösungen für Unternehmen, die damit selbst Tickets vertreiben und verwalten können.

 

In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2018 hat sich das Geschäftsmodell einmal mehr als äußerst tragfähig erwiesen. Der Konzern steigerte Erlöse und Gewinne kräftig. Beim Umsatz verzeichnete er ein Plus von 23,9% auf 992,5 Mio. Euro. Das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) legte um 17,1% auf 140 Mio. Euro zu. Der auf die Aktionäre entfallende Nachsteuergewinn verbesserte sich von 60,5 auf 63,44 Mio. Euro. Beide Geschäftsbereiche trugen zu der erfreulichen Entwicklung bei.

 

Die Perspektive: Expansion in Kerngeschäftsfeldern

Im Schlussquartal des vergangenen Geschäftsjahres dürfte sich der positive Ergebnistrend nach unserer Einschätzung fortgesetzt haben. Tickets sind beliebte Weihnachtsgeschenke. Zudem lief der Vorverkauf bei einigen Tourneen sensationell gut. Beispielsweise waren viele Konzerte von Rammstein, Herbert Grönemeyer und Pink binnen weniger Stunden ausverkauft. Wie vom Vorstand prognostiziert, gehen wir daher davon aus, dass 2018 erneut ein Rekordjahr gewesen ist. Die guten Geschäfte sind eine hervorragende Ausgangsbasis, um die Position als größter Ticketing-Anbieter in Europa weiter konsequent auszubauen. Zur Strategie gehört die Erweiterung des Veranstaltungsangebots, die Erschließung weiterer Vertriebswege sowie die geographische Expansion.

 

Außerdem setzt der Konzern auf die Erschließung neuer Geschäftsfelder. So betritt CTS EVENTIM mit dem im Dezember vom Bundesverkehrsministerium erhaltenen Auftrag für die Pkw-Maut Neuland. Das Unternehmen hatte zusammen mit der österreichischen Gesellschaft Kapsch TrafficCom den Zuschlag zum Verkauf der Pkw-Maut-Vignetten erhalten. Der Auftrag unterstreicht einmal mehr die Flexibilität der Vertriebsplattformen von CTS EVENTIM. Beide Partner bilden nun ein Joint Venture, an dem sie jeweils 50% der Anteile halten werden. Der Vertrag läuft über mindestens zwölf Jahre ab Beginn der Erhebung der Pkw-Maut und hat ein Gesamtvolumen über die Vertragslaufzeit von knapp 2 Mrd. Euro. Die Rückflüsse will der Ticketvermarkter nutzen, um sowohl das organische Wachstum als auch die Expansion durch Zukäufe in den Kerngeschäftsfeldern voranzutreiben.

 

Die Aktie von CTS EVENTIM hatte im Juni 2018 bei 43,86 Euro ihren bisherigen Rekordstand markiert. Anschließend sahen wir eine Abwärtsbewegung, die den Kurs im Dezember 2018 auf 30,64 Euro fallen ließ. Damit wurde das Verlaufstief von September 2018 von 31,10 Euro knapp unterschritten, bevor sich dann eine Erholungsbewegung zeigte. Die Kursentwicklung seit September kann aus unserer Sicht als mögliche Trendumkehr gewertet werden. Es ist eine W-Formation (doppelter Boden) erkennbar, die zu Jahresbeginn mit dem Überschreiten der Nackenlinie bei etwa 34,50 Euro komplettiert wurde. Der anschließende Pullback verstärkt unseres Erachtens die Relevanz dieses potenziellen Trendwendemusters. Wir gehen daher von einer Fortsetzung des aktuellen Erholungsimpulses aus. Das nun fast erreichte 50%-Retracement der Abwärtsbewegung von Juni bis Dezember 2018 bei 37,27 Euro sowie der knapp darüber verlaufende 200-Tage-GD bei 37,47 Euro könnten jedoch zunächst für Widerstand sorgen. Gelingt ein nachhaltiger Sprung darüber, sehen wir zunächst Kurspotenzial bis in den Bereich von etwa 38,30 bis 38,80 Euro. Hier verläuft das 61,8%-Fibonacci-Retracement der Abwärtsbewegung von Juni bis Dezember 2018. Ein Ausbruch darüber würde Kursspielraum bis zum Rekordhoch eröffnen.

 

Die Anlageidee: Endlos-Turbo Long auf CTS EVENTIM

Mit einem Hebelprodukt können Anleger überproportional an der Kursentwicklung des jeweiligen Basiswertes partizipieren. So vollzieht z.B. ein Endlos-Turbo Long auf die CTS EVENTIM AG & Co. KGaA die positive, aber auch die negative Kursentwicklung der Aktie gehebelt nach. Auf den Basiswert CTS EVENTIM AG & Co. KGaA stehen Anlegern verschiedene Endlos-Turbos Long zur Verfügung. Ein Beispiel ist der Endlos-Turbo Long mit einer aktuellen Knock-Out-Barriere von 26,8705 Euro. Wird die Knock-Out-Barriere berührt, verfällt das Zertifikat wertlos.

 

Risikobeschreibung

Eine ausführliche Erläuterung der genannten Fachbegriffe finden Sie in unserem Glossar.

 

Stand: 23.01.2019
Emittentin: DZ BANK AG / Online-Redaktion

 

Hinweis auf das Basisinformationsblatt
Das von der DZ BANK erstellte Basisinformationsblatt ist in der jeweils aktuellen Fassung auf der Internetseite der DZ BANK (www.dzbank-derivate.de; Eingabe der entsprechenden ISIN oder WKN und dann unter „Dokumente“) abrufbar. Dies gilt, solange das Produkt für Privatanleger verfügbar ist.

Hinweis auf den Prospekt
Auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de werden aufgrund gesetzlicher Bestimmungen der von der DZ BANK bezüglich des öffentlichen Angebots erstellte Basisprospekt sowie etwaige Nachträge (www.dzbank-derivate.de/dokumentencenter) und die zugehörigen Endgültigen Bedingungen (www.dzbank-derivate.de; Eingabe der entsprechenden ISIN oder WKN und dann unter „Dokumente“) veröffentlicht. Während des öffentlichen Angebots sind Kopien der vorgenannten Unterlagen in gedruckter Form außerdem auf Verlangen kostenlos bei der DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main, F/GTDR, Platz der Republik, 60265 Frankfurt am Main, Deutschland, erhältlich.

Rechtliche Hinweise: Dieses Dokument ist eine Werbemitteilung und dient ausschließlich Informationszwecken. Dieses Dokument wurde durch die DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank („DZ BANK“) erstellt und ist zur Verteilung in der Bundesrepublik Deutschland bestimmt. Dieses Dokument richtet sich nicht an Personen mit Wohn- und/oder Gesellschaftssitz und/oder Niederlassungen im Ausland, vor allem in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Großbritannien oder Japan. Dieses Dokument darf im Ausland nur in Einklang mit den dort geltenden Rechtsvorschriften verteilt werden und Personen, die in den Besitz dieser Informationen und Materialien gelangen, haben sich über die dort geltenden Rechtsvorschriften zu informieren und diese zu befolgen. Dieses Dokument stellt weder ein öffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar. Die DZ BANK ist insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Vermögensbetreuungspflicht tätig. Dieses Dokument ist keine Finanzanalyse. Dieses Dokument stellt eine unabhängige Bewertung der entsprechenden Emittentin bzw. Wertpapiere durch die DZ BANK dar. Alle hierin enthaltenen Bewertungen, Stellungnahmen oder Erklärungen sind diejenigen des Verfassers des Dokuments und stimmen nicht notwendigerweise mit denen der Emittentin oder dritter Parteien überein. Die DZ BANK hat die Informationen, auf die sich das Dokument stützt, aus als zuverlässig erachteten Quellen übernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu verifizieren. Dementsprechend gibt die DZ BANK keine Gewährleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, Vollständigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab. Die DZ BANK übernimmt keine Haftung für unmittelbare oder mittelbare Schäden, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments verursacht werden und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments im Zusammenhang stehen. Eine Investitionsentscheidung bezüglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines Beratungsgesprächs sowie Prospekts oder Informationsmemorandums erfolgen und auf keinen Fall auf der Grundlage dieses Dokuments. Unsere Bewertungen können je nach den speziellen Anlagezielen, dem Anlagehorizont oder der individuellen Vermögenslage für einzelne Anleger nicht oder nur bedingt geeignet sein. Die Informationen und Meinungen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung des Dokuments. Sie können aufgrund künftiger Entwicklungen überholt sein, ohne dass das Dokument geändert wurde.

 

> Mehr Aktien-Trading

  •  
  •  
  •  
  •  
(Bewertungen: 14)

Endlos Turbo Long 27,0405 open end: Basiswert CTS Eventim

DDF3D9 / //
Quelle: DZ BANK: Geld 18.04. 18:12:36, Brief 18.04. 18:12:36
DDF3D9 // Quelle: DZ BANK: Geld 18.04. 18:12:36, Brief 18.04. 18:12:36
1,67 EUR
Geld in EUR
1,73 EUR
Brief in EUR
0,00%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 43,800 EUR
Quelle : Xetra , 17:35:05
  • Basispreis 27,0405 EUR
  • Abstand zum Basispreis in % 38,26%
  • Knock-Out-Barriere 27,0405 EUR
  • Abstand zum Knock-Out in % 38,26%
  • Hebel 2,53x
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 0,10
Hinweis der DZ BANK:
Das öffentliche Angebot dieses Wertpapiers ist beendet. Kursstellungen nur während der Börsenzeiten.

News / CTS Eventim AG

20.03.2019 | 15:27:53 (dpa-AFX)
ROUNDUP: CTS Eventim wächst weiter - Elfte Dividenerhöhung in Folge

MÜNCHEN/BREMEN (dpa-AFX) - Ob Rolling Stones, Helene Fischer, Herbert Grönemeyer, Ed Sheeran oder Phil Collins - sie alle lassen sich ihre Tourneen in Deutschland von Veranstaltern organisieren, die zu CTS Eventim <DE0005470306> gehören. Das börsennotierte Unternehmen ist mit einem Netz aus 26 Veranstaltern in zehn Ländern ein Schwergewicht am Live- Entertainment-Markt. 27 Festivals, 5000 Live-Events, zehn Millionen Besucher im Jahr. Auch der Ticketverkauf läuft auf Hochtouren. Am guten Geschäft will CTS Eventim die Anleger teilhaben lassen. Die Dividende soll zum elften Mal in Folge steigen. Geplant sind drei Cent je Aktie auf 0,62 Euro.

Den Jahresüberschuss für 2018 bezifferte die Unternehmensführung am Mittwoch in München auf 118,5 Millionen Euro - gut 5 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Im vergangenen Jahr hatte CTS - wie bereits bekannt - seinen Umsatz um gut ein Fünftel auf 1,24 Milliarden Euro erhöht. Davon entfiel der Löwenanteil mit 812,5 Millionen Euro auf das Segment Live Entertainment, das für sich genommen 2018 um 29,7 Prozent zulegte. Eventim baute seine Basis 2018 in Italien durch Akquisitionen aus.

Zum Bereich Live Entertainment zählen auch die Veranstaltungsorte Lanxess-Arena in Köln, die Berliner Waldbühne und das Eventim Apollo in London, die Eventim alle betreibt. Bekannte Festivalnamen sind Rock am Ring, Hurricane, Southside und Deichbrand. Ein wesentlicher Trend bei der Organisation von Festivals und Tourneen seien länderübergreifende Aktivitäten, hieß es. Deshalb habe Eventim kürzlich die 26 Veranstalter in einem neuen Netzwerk "Eventim Live" gebündelt.

Für Festivals und Konzerte brauchen die Besucher vor allem eins: Tickets. Eventim verkaufte 2018 54,3 Millionen Online-Tickets und damit erstmals mehr als 50 Millionen in einem Jahr. Rechnet man alle Vertriebswege, darunter auch stationäre und mobile, hinzu, waren es rund 250 Millionen. Auch im Segment Ticketing meldete das Unternehmen Umsatzwachstum: 6,9 Prozent plus auf 447,1 Millionen Euro.

Wachstum verspricht sich Eventim auch von einem Projekt, das seit Dezember 2018 offiziell steht: Im Konsortium mit dem österreichischen Mautsystem-Anbieter Kapsch TrafficCom wird Eventim für die Erhebung der Pkw-Maut zuständig sein. Über die gesamte Vertragslaufzeit von mindestens 12 Jahren beträgt das Auftragsvolumen für die Betreibergesellschaft in Summe knapp zwei Milliarden Euro inklusive Umsatzsteuer.

Eventim-Chef Klaus-Peter Schulenberg hatte kurz nach dem Zuschlag durch das Bundesverkehrsministerium von einem "großen Schritt" gesprochen. "Wenn wir hier in Deutschland ein erfolgreiches Projekt auf die Beine stellen, wird es möglicherweise auch Nachfragen aus anderen Regionen der Welt geben. Dann gibt es keinen Grund, sich denen zu verschließen", hatte Schulenberg der Online-Ausgabe des Wirtschaftsmagazins "Capital" gesagt./tav/la/jha/hr/DP/nas

20.03.2019 | 10:53:23 (dpa-AFX)
CTS Eventim zahlt für 2018 mehr Dividende
20.03.2019 | 09:30:23 (dpa-AFX)
DGAP-News: CTS Eventim AG & Co. KGaA: CTS EVENTIM plant weitere Dividendensteigerung (deutsch)
26.02.2019 | 18:40:46 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: DZ Bank hebt fairen Wert für CTS Eventim - 'Kaufen'
26.02.2019 | 15:33:47 (dpa-AFX)
ROUNDUP: CTS Eventim legt dank Konzertboom deutlich zu
26.02.2019 | 09:50:09 (dpa-AFX)
CTS Eventim legt dank Konzertboom deutlich zu
26.02.2019 | 09:30:15 (dpa-AFX)
DGAP-News: CTS Eventim AG & Co. KGaA: Ticketing-Geschäft mit Rekordquartal - CTS EVENTIM steigert Umsatz und Ergebnis im Jahr 2018 deutlich (deutsch)

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jede Woche gibt es die dzbank-derivate-Newsletter für angemeldete Nutzer per E-Mail direkt auf Ihren Bildschirm: das Neueste zum Marktgeschehen an den internationalen Börsenplätzen mit Markt- und DAX-Analysen, einem speziellen Strategieteil und der Knowhow-Rubrik dzbank-derivate-Expertenlounge.