Aktien-Trading / 29.04.2020 | 11:21:11 Werbung

CompuGroup Medical: Wachstumstreiber E-Health

Marcus Landau
Autor Marcus Landau

Senior Manager Public Distribution bei der DZ BANK

Die Aktie von CompuGroup Medical gehörte zuletzt zu den stärksten Werten innerhalb der deutschen Aktienlandschaft. Das MDAX-Unternehmen hatte sogar neue Rekorde erreicht. Trendfolgende Long-Strategien sind ein möglicher Handelsansatz.

Marcus Landau
Autor Marcus Landau

Senior Manager Public Distribution bei der DZ BANK

Mit E-Health Zeit und Kosten sparen

Der Einsatz digitaler Technologien im Gesundheitswesen ist seit einiger Zeit auf dem Vormarsch. Es geht bei diesen neuen Möglichkeiten vor allem darum, die Prozesse zu optimieren, um sie effizienter zu gestalten und damit die Kosten zu senken. Zum Bereich des sogenannten Electronic Health (E-Health) gehören unter anderem Dienstleistungen, die mithilfe von Informations- und Kommunikationstechnologien bei der Vorbeugung, Diagnose, Behandlung, Überwachung und Verwaltung eingesetzt werden. Zu diesen Anbietern gehört der deutsche Softwarehersteller CompuGroup Medical, der zu den weltweit führenden E-Health-Unternehmen zählt.

Das Unternehmen unterstützt mit seinen Lösungen alle ärztlichen und organisatorischen Tätigkeiten in Arztpraxen, Apotheken, Laboren und Krankenhäusern. Dazu gehören u. a. webbasierte Gesundheitsakten, aber auch Technologien für die sogenannte Telemedizin. Die aktuelle Corona-Pandemie verdeutlicht den zunehmenden Stellenwert dieser Art der Gesundheitsversorgung. Beispielsweise können mit dem Telemonitoring Patienten zu Hause fernüberwacht werden. Eine andere Software, CLICKDOC VIDEOSPRECHSTUNDE, kann genutzt werden, um mit Video- und Dateiübertragung in Echtzeit zeitsparende Gespräche und Kontrolltermine durchzuführen. Darin kann dann festgestellt werden, ob ein Praxis- oder Hausbesuch nötig ist.

 

Große und breite Kundenbasis

Gerade in der aktuellen Pandemie wird die CLICKDOC VIDEOSPRECHSTUNDE stark nachgefragt. Sowohl die Zahl der registrierten Nutzer als auch die darüber erfolgten „Arztbesuche“ sind kräftig gestiegen. Das liegt unter anderem daran, dass in Deutschland und 55 weiteren Ländern bereits ca. 400.000 medizinische Einrichtungen mit Software von CompuGroup Medical vernetzt sind. Die Gesellschaft betreibt damit eines der größten E-Health-Netzwerke. Als Pluspunkt bewerten wir zudem die große Kundenbasis von mehr als 1 Million Nutzern, die breit gefächert ist. Anwender der Software sind Ärzte, Zahnärzte, Apotheken und weitere ambulante und stationäre Einrichtungen. Jeder zweite Arzt bzw. Zahnarzt in Deutschland arbeitet bereits täglich mit einem Informationssystem des Unternehmens.

Positive Aspekte des aussichtsreichen Geschäftsmodells sehen wir unter anderem in einer hohen Profitabilität und einem starken operativen Cashflow. Weitere positive Faktoren sind die langfristigen Kundenbeziehungen und der hohe Anteil an wiederkehrenden Umsätzen (u. a. Software-Wartungsverträge, Dienstleistungs-Abos). 2019 machten sie 62% der Gesamterlöse aus. Das sorgt für vergleichsweise stabile Einnahmen, wodurch die Zahlungsströme gut planbar sind. Damit lässt sich auch die Wachstumsstrategie gut umsetzen. Neben organischem Wachstum setzt das Unternehmen auf Akquisitionen, um das eigene Technologieportfolio zu stärken und die Reichweite bzw. Marktposition auszubauen. Damit verbunden sind die mit Zukäufen einhergehenden Risiken. Zudem ist die Nettoverschuldung gestiegen. Weitere Risiken sehen wir in einer fortschreitenden Marktreife des E-Health-Marktes, einem zunehmenden Wettbewerb sowie politischen und regulatorischen Veränderungen.

Bei trendfolgenden, spekulativen Long-Investments, basierend auf dem Ausbruch über das bisherige Allzeithoch, sollte beim Festlegen eines Stop-Loss die hohe Volatilität der Aktie berücksichtigt werden.

 

Trading-Idee: Endlos-Turbo Long auf CompuGroup Medical

Mit Hebelprodukten können Anleger überproportional an allen Kursentwicklungen des zugrunde liegenden Basiswertes partizipieren. Aufgrund der Hebelwirkung reagiert das Produkt auf kleinste Kursbewegungen des Basiswerts. Da die Wertentwicklung des Basiswerts im Laufe der Zeit schwanken bzw. sich nicht entsprechend den Erwartungen des Anlegers entwickeln kann, besteht das Risiko, dass das eingesetzte Kapital nicht in allen Fällen in voller Höhe zurückgezahlt wird. Der Kapitalverlust kann ein erhebliches Ausmaß annehmen, sodass ein Totalverlust entstehen kann.

Auf den Basiswert CompuGroup Medical SE stehen verschiedene Endlos-Turbos zur Verfügung. Ein Beispiel ist der Endlos-Turbo Long mit einem Basispreis von 52,2789 Euro sowie einer Knock-Out-Barriere von 52,2789 Euro. Das Produkt eignet sich für Anleger, die auf steigende Kurse des Basiswerts setzen wollen. Der Endlos-Turbo Long auf die CompuGroup Medical SE hat keine feste Laufzeit, kann aber während der Laufzeit verfallen, sofern ein Knock-Out-Ereignis eintritt. Ein Knock-Out-Ereignis tritt ein, wenn der Beobachtungspreis (jeder Kurs des Basiswerts an einem Beobachtungstag, wie er von der maßgeblichen Börse berechnet wird) mindestens einmal auf oder unter der Knock-Out-Barriere liegt. Tritt ein solches Knock-Out-Ereignis ein, verfällt das Produkt ohne weiteres Tätigwerden des Anlegers wertlos, sodass es zu einem Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommt.

 

Risikobeschreibung
Eine ausführliche Erläuterung der genannten Fachbegriffe finden Sie in unserem Glossar.

Stand: 29.04.2020
Emittentin: DZ BANK AG / Online-Redaktion

Hinweise auf Rechtliches, Prospekt, Werbung und Basisinformationsblatt

Hinweis auf das Basisinformationsblatt
Das von der DZ BANK erstellte Basisinformationsblatt ist in der jeweils aktuellen Fassung auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de/DFF8C7 (dort unter „Dokumente“) abrufbar. Dies gilt, solange das Produkt für Privatanleger verfügbar ist.

Hinweis auf den Prospekt
Der gemäß gesetzlicher Vorgaben von der DZ BANK bezüglich des öffentlichen Angebots erstellte Basisprospekt sowie etwaige Nachträge und die zugehörigen Endgültigen Bedingungen sind auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de veröffentlicht und können unter www.dzbank-derivate.de/DFF8C7 (dort unter „Dokumente“) abgerufen werden. Sie sollten den Prospekt lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Rechtliche Hinweise: Dieses Dokument ist eine Werbemitteilung und dient ausschließlich Informationszwecken. Dieses Dokument wurde durch die DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank („DZ BANK“) erstellt und ist zur Verteilung in der Bundesrepublik Deutschland bestimmt. Dieses Dokument richtet sich nicht an Personen mit Wohn- und/oder Gesellschaftssitz und/oder Niederlassungen im Ausland, vor allem in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Großbritannien oder Japan. Dieses Dokument darf im Ausland nur in Einklang mit den dort geltenden Rechtsvorschriften verteilt werden und Personen, die in den Besitz dieser Informationen und Materialien gelangen, haben sich über die dort geltenden Rechtsvorschriften zu informieren und diese zu befolgen. Dieses Dokument stellt weder ein öffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar. Die DZ BANK ist insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Vermögensbetreuungspflicht tätig. Dieses Dokument ist keine Finanzanalyse. Dieses Dokument stellt eine unabhängige Bewertung der entsprechenden Emittentin bzw. Wertpapiere durch die DZ BANK dar. Alle hierin enthaltenen Bewertungen, Stellungnahmen oder Erklärungen sind diejenigen des Verfassers des Dokuments und stimmen nicht notwendigerweise mit denen der Emittentin oder dritter Parteien überein. Die DZ BANK hat die Informationen, auf die sich das Dokument stützt, aus als zuverlässig erachteten Quellen übernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu verifizieren. Dementsprechend gibt die DZ BANK keine Gewährleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, Vollständigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab. Die DZ BANK übernimmt keine Haftung für unmittelbare oder mittelbare Schäden, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments verursacht werden und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments im Zusammenhang stehen. Eine Investitionsentscheidung bezüglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines Beratungsgesprächs sowie Prospekts oder Informationsmemorandums erfolgen und auf keinen Fall auf der Grundlage dieses Dokuments. Unsere Bewertungen können je nach den speziellen Anlagezielen, dem Anlagehorizont oder der individuellen Vermögenslage für einzelne Anleger nicht oder nur bedingt geeignet sein. Die Informationen und Meinungen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung des Dokuments. Sie können aufgrund künftiger Entwicklungen überholt sein, ohne dass das Dokument geändert wurde.

  •  
  •  
  •  
  •  
(Bewertungen: 16)

Endlos Turbo Long 52,1521 open end: Basiswert Compugroup Medical SE und Co. KGaA

DFF8C7 / //
Quelle: DZ BANK: Geld 14.07. 13:21:48, Brief 14.07. 13:21:48
DFF8C7 // Quelle: DZ BANK: Geld 14.07. 13:21:48, Brief 14.07. 13:21:48
1,76 EUR
Geld in EUR
1,78 EUR
Brief in EUR
-1,68%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 69,00 EUR
Quelle : Xetra , 13:10:49
  • Basispreis 52,1521 EUR
  • Abstand zum Basispreis in % 24,42%
  • Knock-Out-Barriere 52,1521 EUR
  • Abstand zum Knock-Out in % 24,42%
  • Hebel 3,92x
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 0,10
Hinweis der DZ BANK:
Das öffentliche Angebot dieses Wertpapiers ist beendet. Kursstellungen nur während der Börsenzeiten.

News / CompuGroup Medical AG

03.07.2020 | 13:44:55 (dpa-AFX)
Bundestag beschließt Funktionen und Datenschutz zu E-Patientenakte

BERLIN (dpa-AFX) - Die ab kommendem Jahr geplanten elektronischen Patientenakten sollen schrittweise zusätzliche Funktionen bekommen. Das legt ein Gesetz von Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) fest, das der Bundestag am Freitag beschlossen hat. Neben Arztbefunden und Röntgenbildern sollen ab 2022 auch der Impfausweis, der Mutterpass, das gelbe Untersuchungsheft für Kinder und das Zahn-Bonusheft darin gespeichert werden können. Spahn sagte, die Digitalisierung im Gesundheitswesen solle bei den Patienten ankommen. Es gebe dann Akzeptanz, "wenn es im Alltag die Dinge leichter macht."

Redner der Opposition kritisierten "unausgereifte" Datenschutzregeln. So ist die Möglichkeit für Patienten, auch für jedes Dokument einzeln bestimmen zu können, welcher Arzt darauf zugreifen kann, noch nicht zum Start 2021 vorgesehen - sondern ab 2022. Grundsätzlich festgelegt ist, dass alle Versicherten ab 1. Januar 2021 von der Krankenkasse eine E-Akte zur freiwilligen Nutzung angeboten bekommen sollen./sam/DP/zb

30.06.2020 | 10:24:43 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS: Chartausbruch bei Compugroup nach weiteren Empfehlungen
30.06.2020 | 07:59:57 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Berenberg hebt Compugroup auf 'Buy' und Ziel auf 80 Euro
29.06.2020 | 10:15:38 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS: Charttechnik bremst Compugroup nach Mainfirst-Empfehlung
22.06.2020 | 23:21:33 (dpa-AFX)
ROUNDUP: CompuGroup Medical platziert Aktienpaket bei Investoren
22.06.2020 | 19:27:11 (dpa-AFX)
Software-Anbieter CompuGroup Medical platziert Aktienpaket bei Investoren
18.06.2020 | 12:42:15 (dpa-AFX)
DGAP-News: CompuGroup Medical schafft mit neuer Rechtsform Basis für weiteres Wachstum (deutsch)

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jede Woche gibt es die dzbank-derivate-Newsletter für angemeldete Nutzer per E-Mail direkt auf Ihren Bildschirm: das Neueste zum Marktgeschehen an den internationalen Börsenplätzen mit Markt- und DAX-Analysen, einem speziellen Strategieteil und der Knowhow-Rubrik dzbank-derivate-Expertenlounge.