Zins Spezial / 30.08.2019 | 10:45:15 Werbung

AT&T baut Verschuldung ab

Felix Schröder
Autor Felix Schröder

Produktmanager bei der DZ BANK

AT&T fusionierte erst im vergangenen Jahr mit Time Warner. Herausgekommen ist eines der größten Telekommunikations- und Medienunternehmen der Welt. Neben Schulden, die durch den Kauf entstanden sind, bietet die Übernahme auch reichlich Potenzial.

Felix Schröder
Autor Felix Schröder

Produktmanager bei der DZ BANK

Schuldenabbau verläuft planmäßig

Die Übernahme des Medienkonzerns Time Warner ging nicht spurlos an AT&T vorüber. Allein im zweiten Quartal dieses Jahres musste der Konzern einen Gewinnrückgang verbuchen. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ist der Nettogewinn um rund 27% auf 3,7 Mrd. US-Dollar gefallen. Der Gewinn pro Aktie ging ebenfalls zurück - von 0,81 US-Dollar auf 0,51 US-Dollar. Positiv ist allerdings das deutliche Umsatzplus von 15% auf 45 Mrd. US-Dollar.

Im Rahmen der Übernahme erhöhten sich die Schulden von AT&T auf 180 Mrd. US-Dollar. In den letzten zwölf Monaten konnte dieser Betrag bereits um 12 Mrd. US-Dollar reduziert werden. Bis zum Ende des Jahres soll der Schuldenberg um insgesamt 30 Mrd. US-Dollar abgebaut werden. Randall Stephenson, AT&T Chairman und CEO, äußerte sich bei der Veröffentlichung der Quartalszahlen optimistisch, dass dieses Ziel erreicht wird. Er kündigte sogar an, dass der Fokus in Kürze wieder auf den Rückkauf von Aktien gelegt werden könnte.

Die Bonität von AT&T wird derzeit von den Ratingagenturen Moody’s und S&P mit Baa2 bzw. BBB bewertet. Dies entspricht einer durchschnittlich guten Anlage mit ausreichend Schutzparametern. Ungünstige wirtschaftliche Bedingungen oder sich ändernde Umstände könnten jedoch die Fähigkeit des Schuldners beeinträchtigen, seinen finanziellen Verpflichtungen nachzukommen.

 

AT&T greift den Streaming-Markt an

Die Fusion der beiden Megakonzerne bietet natürlich auch reichlich Potenzial. Neben zahlreichen Kunden kaufte AT&T mit Time Warner bekannte Sender wie CNN und HBO ein. Mit HBO konnte AT&T einen der Pioniere im Video-on-Demand-Bereich erwerben. Weltberühmt wurde der Sender unter anderem durch die Produktion der Fantasy-Serie „Game of Thrones“. AT&T könnte nun anderen Streaming-Anbietern das Leben schwer machen, indem sie die Preise für Time-Warner-Produktionen deutlich erhöht bzw. die Filme nur noch auf den eigenen Plattformen anbietet.

Wir bewerten die Übernahme von Time Warner durchaus positiv. Laut einer aktuellen PwC-Studie soll sich das Wachstum des Video-on-Demand-Bereichs in den nächsten Jahren fortsetzen. Bis 2023 erwartet der Wirtschaftsprüfer ein jährliches Wachstum von fast 14% und einen Anstieg der Erträge auf rund 73 Mrd. US-Dollar. Auf der anderen Seite sehen wir allerdings auch Risiken. So ist der Streaming-Markt mit den Platzhirschen Netflix und Amazon Prime sowie seit Kurzem Disney sehr kompetitiv und Preiserhöhungen lassen sich nur schwer durchsetzen. Zudem ist die Produktion von attraktiven Inhalten mit hohen Kosten verbunden.

 

Bonitätsabhängige Schuldverschreibung auf AT&T

Aktuell hat die DZ BANK eine bonitätsabhängige Schuldverschreibung auf AT&T AG im Angebot. Der Zinssatz für dieses Papier beträgt 2,10% p.a. und die Laufzeit beträgt 4 ¼ Jahre. Die Zeichnungsphase läuft vom 30.08.2019 bis 13.09.2019.

Die Art und Höhe der Rückzahlung am Rückzahlungstermin ist abhängig von der Bonitätsentwicklung von AT&T. Zudem müssen Anleger bei Investitionen in auf US-Dollar lautende Papiere das Währungsrisiko berücksichtigen. Am Rückzahlungstermin gibt es folgende Rückzahlungsmöglichkeiten:

1. Tritt während der Laufzeit der Schuldverschreibung kein Kreditereignis beim Referenzschuldner AT&T ein, erhält der Anleger an den Zinszahlungstagen eine feste Zinszahlung in der Währung US-Dollar für die jeweils vorangegangene Zinsperiode sowie am Rückzahlungstermin den Nennbetrag in der Währung US-Dollar. Die Zinszahlung an einem Zinszahlungstag entspricht dem Zinssatz von 2,10% p.a.

2. Tritt während der Laufzeit der Schuldverschreibung ein Kreditereignis beim Referenzschuldner AT&T ein, werden die Zinszahlungen ab diesem Zeitpunkt eingestellt und die Rückzahlung erfolgt zum Abwicklungsbetrag in der Währung US-Dollar. Der Abwicklungsbetrag kann deutlich unter dem Nennbetrag liegen und im Extremfall null betragen, d.h. die Zahlung entfällt in diesem Fall vollständig. Der Anleger erleidet einen Verlust, wenn der Abwicklungsbetrag unter dem Erwerbswert der Schuldverschreibung liegt.

Zeichnen Sie dieses Produkt über das Online-Brokerage Ihrer Volksbank über den Menüpunkt Brokerage/Order/Zeichnung oder wenden Sie sich an den Berater Ihrer Hausbank.

> Produktdetails lesen

 

Risikobeschreibung
Eine ausführliche Erläuterung der genannten Fachbegriffe finden Sie in unserem Glossar.

Stand: 30.08.2019
Emittentin: DZ BANK AG / Online-Redaktion

> Weitere Zins-Ideen

Rechtliche Hinweise

Hinweis auf das Basisinformationsblatt
Das von der DZ BANK erstellte Basisinformationsblatt ist in der jeweils aktuellen Fassung auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de/DD5AL6 (dort unter „Dokumente“) abrufbar. Dies gilt, solange das Produkt für Privatanleger verfügbar ist.

Hinweis auf den Prospekt
Der gemäß gesetzlicher Vorgaben von der DZ BANK bezüglich des öffentlichen Angebots erstellte Basisprospekt sowie etwaige Nachträge und die zugehörigen Endgültigen Bedingungen sind auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de veröffentlicht und können unter www.dzbank-derivate.de/DD5AL6 (dort unter „Dokumente“) abgerufen werden. Sie sollten den Prospekt lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Rechtliche Hinweise: Dieses Dokument ist eine Werbemitteilung und dient ausschließlich Informationszwecken. Dieses Dokument wurde durch die DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank („DZ BANK“) erstellt und ist zur Verteilung in der Bundesrepublik Deutschland bestimmt. Dieses Dokument richtet sich nicht an Personen mit Wohn- und/oder Gesellschaftssitz und/oder Niederlassungen im Ausland, vor allem in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Großbritannien oder Japan. Dieses Dokument darf im Ausland nur in Einklang mit den dort geltenden Rechtsvorschriften verteilt werden und Personen, die in den Besitz dieser Informationen und Materialien gelangen, haben sich über die dort geltenden Rechtsvorschriften zu informieren und diese zu befolgen. Dieses Dokument stellt weder ein öffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar. Die DZ BANK ist insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Vermögensbetreuungspflicht tätig. Dieses Dokument ist keine Finanzanalyse. Dieses Dokument stellt eine unabhängige Bewertung der entsprechenden Emittentin bzw. Wertpapiere durch die DZ BANK dar. Alle hierin enthaltenen Bewertungen, Stellungnahmen oder Erklärungen sind diejenigen des Verfassers des Dokuments und stimmen nicht notwendigerweise mit denen der Emittentin oder dritter Parteien überein. Die DZ BANK hat die Informationen, auf die sich das Dokument stützt, aus als zuverlässig erachteten Quellen übernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu verifizieren. Dementsprechend gibt die DZ BANK keine Gewährleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, Vollständigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab. Die DZ BANK übernimmt keine Haftung für unmittelbare oder mittelbare Schäden, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments verursacht werden und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments im Zusammenhang stehen. Eine Investitionsentscheidung bezüglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines Beratungsgesprächs sowie Prospekts oder Informationsmemorandums erfolgen und auf keinen Fall auf der Grundlage dieses Dokuments. Unsere Bewertungen können je nach den speziellen Anlagezielen, dem Anlagehorizont oder der individuellen Vermögenslage für einzelne Anleger nicht oder nur bedingt geeignet sein. Die Informationen und Meinungen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung des Dokuments. Sie können aufgrund künftiger Entwicklungen überholt sein, ohne dass das Dokument geändert wurde.

  •  
  •  
  •  
  •  
(Bewertungen: 14)

2,10% Bonitätsabhängige Schuldverschreibung bezogen auf AT&T Inc. 19/23

DD5AL6 / //
Quelle: DZ BANK: Geld , Brief
DD5AL6 // Quelle: DZ BANK: Geld , Brief
-- %
Geld in %
-- %
Brief in %
--
Diff. Vortag in %
  • Zinslaufbeginn 17.09.2019
  • Nächster Kupontermin 27.12.2020
  • Fälligkeitsdatum 27.12.2023
  • Währung des Produktes USD

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jede Woche gibt es die dzbank-derivate-Newsletter für angemeldete Nutzer per E-Mail direkt auf Ihren Bildschirm: das Neueste zum Marktgeschehen an den internationalen Börsenplätzen mit Markt- und DAX-Analysen, einem speziellen Strategieteil und der Knowhow-Rubrik dzbank-derivate-Expertenlounge.