Aktien-Trading / 27.05.2020 | 08:57:27 Werbung

ASML: volle Auftragsbücher machen Lust auf mehr

Marcus Landau
Autor Marcus Landau

Senior Manager Public Distribution bei der DZ BANK

Marcus Landau
Autor Marcus Landau

Senior Manager Public Distribution bei der DZ BANK

Zukunftsträchtiges Geschäftsmodell

Maschinen für die Produktion von integrierten Schaltungen (Mikrochips) sind das Betätigungsfeld von ASML. Die Niederländer haben sich auf diesem Gebiet einen breiten Burggraben erarbeitet. Sie sind führend in der sogenannten Fotolithografie. Diese Schlüsseltechnologie wird von allen großen Chip-Herstellern genutzt. ASML dominiert seit Jahren diesen Markt. Mit einem Anteil von mehr als 85% ist der Konzern der größte Hersteller. Diese Position wird durch umfangreiche Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten gefestigt. Das Unternehmen ist der einzige Anbieter einer relativ neuen Technologie, die sich extrem ultraviolette Strahlung (EUV) zunutze macht. Damit wird die Strukturverkleinerung in der Halbleiterindustrie weiter vorangetrieben, um immer leistungsstärkere und gleichzeitig effizientere Mikrochips herzustellen.

Trotz der zyklischen Charakteristik der Branche, die auch bei ASML zu entsprechenden Schwankungen in den Ergebnissen führen kann und damit ein kurzfristiges Kursrisiko darstellt, zeigt die Geschäftsentwicklung seit Jahren übergeordnete Aufwärtstrends. Gründe sehen wir vor allem in der starken Marktposition sowie der Technologieführerschaft. Unseres Erachtens besitzt ASML damit ein tragfähiges und zukunftsträchtiges Geschäftsmodell, weshalb wir langfristig weitere Zuwächse bei Umsatz, Gewinnen und Cashflows erwarten. Denn die Niederländer dürften auch künftig von der voranschreitenden Digitalisierung sämtlicher Lebensbereiche profitieren, für die die gesamte Bandbreite an Mikrochips benötigt wird - z.B. Logikchips, DRAM und Flash-Speicher. Durch die Corona-Krise könnte diese Entwicklung zusätzlich an Dynamik gewinnen, u.a. weil sie die Notwendigkeit der digitalen Vernetzung zum Zweck des Austauschs von Daten und Informationen unterstreicht.

 

Gestiegenes Ordervolumen

Ein Risiko sehen wir in dem schon länger schwelenden und zuletzt wieder stärker im Fokus stehenden Handelskonflikt zwischen den USA und China. Darüber hinaus geht die Corona-Krise nicht komplett an dem Konzern vorbei. Demnach waren die Umsätze im ersten Quartal 2020 deutlich gesunken. Wegen der Unsicherheit im Zusammenhang mit der weiteren Corona-Entwicklung gaben die Niederländer zudem für das Gesamtjahr keine Ergebnisprognosen ab. Im laufenden zweiten Quartal rechnen sie jedoch mit einem spürbar anziehenden Geschäft, was mit dem deutlich angezogenen Ordervolumen begründet wird. Sehr erfreulich sind dabei unseres Erachtens die Bestellungen im Bereich der EUV-Technologie. Die starke Orderaktivität sehen wir als Bestätigung des großen Stellenwertes der ASML-Maschinen für die Chip-Branche. Das unterstreicht die langfristig positiven Perspektiven.

 

Trading-Idee: Endlos-Turbo Long auf ASML Holding

Diese scheinen sich auch in der Kursentwicklung der Aktie niederzuschlagen. Der im Zuge des Corona-Crashs verzeichnete Rückgang wurde inzwischen wieder komplett wettgemacht. Zuletzt markierte die Aktie sogar neue Rekorde. Ein solcher Ausbruch ist nach unserer Einschätzung ein starkes technisches Signal, weil dadurch keine Widerstände aus der Vergangenheit mehr im Weg stehen. Entsprechend könnten sich bei ASML trendfolgende Long-Positionen anbieten. Bei der Umsetzung einer solchen Strategie sind Absicherungen sinnvoll. Ein entsprechender Stop-Loss könnte sich u.E. z.B. beim Zwischentief von Mitte Mai bei rund 266 Euro anbieten. Bei der Umsetzung einer Long-Strategie ist aktuell die hohe Bewertung zu berücksichtigen. ASML wird unseres Erachtens mit einem hohen Prämienaufschlag zur Vergleichsgruppe gehandelt. Darüber hinaus zeigt die Aktie eine vergleichsweise hohe Volatilität.

Mit Hebelprodukten können Anleger überproportional an allen Kursentwicklungen des zugrunde liegenden Basiswerts partizipieren. Aufgrund der Hebelwirkung reagiert das Produkt auf kleinste Kursbewegungen des Basiswerts. Da die Wertentwicklung des Basiswerts im Laufe der Zeit schwanken bzw. sich nicht entsprechend den Erwartungen des Anlegers entwickeln kann, besteht das Risiko, dass das eingesetzte Kapital nicht in allen Fällen in voller Höhe zurückgezahlt wird. Der Kapitalverlust kann ein erhebliches Ausmaß annehmen, sodass ein Totalverlust entstehen kann.

Auf den Basiswert ASML Holding N.V. stehen verschiedene Endlos-Turbos zur Verfügung. Ein Beispiel ist der Endlos-Turbo Long mit einem Basispreis von 209,2085 Euro sowie einer Knock-Out-Barriere von 209,2085 Euro. Das Produkt eignet sich für Anleger, die auf steigende Kurse des Basiswerts setzen wollen. Der Endlos-Turbo Long auf die ASML Holding N.V. hat keine feste Laufzeit, kann aber während der Laufzeit verfallen, sofern ein Knock-Out-Ereignis eintritt. Ein Knock-Out-Ereignis tritt ein, wenn der Beobachtungspreis (jeder Kurs des Basiswerts an einem Beobachtungstag, wie er von der maßgeblichen Börse berechnet wird) mindestens einmal auf oder unter der Knock-Out-Barriere liegt. Tritt ein solches Knock-Out-Ereignis ein, verfällt das Produkt ohne weiteres Tätigwerden des Anlegers wertlos, sodass es zu einem Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommt.

 

Risikobeschreibung
Eine ausführliche Erläuterung der genannten Fachbegriffe finden Sie in unserem Glossar.

Stand: 27.05.2020
Emittentin: DZ BANK AG / Online-Redaktion

Hinweise auf Rechtliches, Prospekt, Werbung und Basisinformationsblatt

Hinweis auf das Basisinformationsblatt
Das von der DZ BANK erstellte Basisinformationsblatt ist in der jeweils aktuellen Fassung auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de/DFE14V (dort unter „Dokumente“) abrufbar. Dies gilt, solange das Produkt für Privatanleger verfügbar ist.

Hinweis auf den Prospekt
Der gemäß gesetzlicher Vorgaben von der DZ BANK bezüglich des öffentlichen Angebots erstellte Basisprospekt sowie etwaige Nachträge und die zugehörigen Endgültigen Bedingungen sind auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de veröffentlicht und können unter www.dzbank-derivate.de/DFE14V (dort unter „Dokumente“) abgerufen werden. Sie sollten den Prospekt lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Rechtliche Hinweise: Dieses Dokument ist eine Werbemitteilung und dient ausschließlich Informationszwecken. Dieses Dokument wurde durch die DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank („DZ BANK“) erstellt und ist zur Verteilung in der Bundesrepublik Deutschland bestimmt. Dieses Dokument richtet sich nicht an Personen mit Wohn- und/oder Gesellschaftssitz und/oder Niederlassungen im Ausland, vor allem in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Großbritannien oder Japan. Dieses Dokument darf im Ausland nur in Einklang mit den dort geltenden Rechtsvorschriften verteilt werden und Personen, die in den Besitz dieser Informationen und Materialien gelangen, haben sich über die dort geltenden Rechtsvorschriften zu informieren und diese zu befolgen. Dieses Dokument stellt weder ein öffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar. Die DZ BANK ist insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Vermögensbetreuungspflicht tätig. Dieses Dokument ist keine Finanzanalyse. Dieses Dokument stellt eine unabhängige Bewertung der entsprechenden Emittentin bzw. Wertpapiere durch die DZ BANK dar. Alle hierin enthaltenen Bewertungen, Stellungnahmen oder Erklärungen sind diejenigen des Verfassers des Dokuments und stimmen nicht notwendigerweise mit denen der Emittentin oder dritter Parteien überein. Die DZ BANK hat die Informationen, auf die sich das Dokument stützt, aus als zuverlässig erachteten Quellen übernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu verifizieren. Dementsprechend gibt die DZ BANK keine Gewährleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, Vollständigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab. Die DZ BANK übernimmt keine Haftung für unmittelbare oder mittelbare Schäden, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments verursacht werden und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments im Zusammenhang stehen. Eine Investitionsentscheidung bezüglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines Beratungsgesprächs sowie Prospekts oder Informationsmemorandums erfolgen und auf keinen Fall auf der Grundlage dieses Dokuments. Unsere Bewertungen können je nach den speziellen Anlagezielen, dem Anlagehorizont oder der individuellen Vermögenslage für einzelne Anleger nicht oder nur bedingt geeignet sein. Die Informationen und Meinungen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung des Dokuments. Sie können aufgrund künftiger Entwicklungen überholt sein, ohne dass das Dokument geändert wurde.

  •  
  •  
  •  
  •  
(Bewertungen: 7)

Endlos Turbo Long 209,8073 open end: Basiswert ASML Holding

DFE14V / //
Quelle: DZ BANK: Geld 07.07. 08:48:49, Brief 07.07. 08:48:49
DFE14V // Quelle: DZ BANK: Geld 07.07. 08:48:49, Brief 07.07. 08:48:49
13,13 EUR
Geld in EUR
13,29 EUR
Brief in EUR
0,15%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 343,55 EUR
Quelle : Euronext Ams , 06.07.
  • Basispreis 209,8073 EUR
  • Abstand zum Basispreis in % 38,93%
  • Knock-Out-Barriere 209,8073 EUR
  • Abstand zum Knock-Out in % 38,93%
  • Hebel 2,57x
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 0,10
Hinweis der DZ BANK:
Das öffentliche Angebot dieses Wertpapiers ist beendet. Kursstellungen nur während der Börsenzeiten.

News / ASML Holding N.V.

09.06.2020 | 16:08:21 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS: ASML steigen erneut gen Rekordhoch - DZ Bank rät nun zum Verkauf

AMSTERDAM (dpa-AFX) - Der Aktienkurs des niederländischen Chipausrüsters ASML <NL0010273215> kennt seit dem letzten Tief im Corona-Börsencrash fast nur noch einen Weg: nach oben. Auch am Dienstag stieg der Kurs wieder, nachdem in Reaktion auf auf das Rekordhoch am Freitag bei 321,80 Euro zum Wochenstart erst einmal Gewinne mitgenommen worden waren. Aktuell legt das Papier als drittstärkster Wert im schwachen EuroStoxx 50 <EU0009658145> um 0,5 Prozent auf 306,70 Euro zu.

Vom Corona-Börsencrash haben sich die Aktien des niederländischen Chipindustrie-Ausrüsters schon seit ein paar Wochen wieder vollständig erholt. Seither steigt und steigt das Papier des EUV-Lithographie-Spezialisten. Die DZ Bank ist daher nun vorsichtiger geworden und empfiehlt, die Aktie zu verkaufen, nachdem sie bislang zum Halten geraten hatte. Den fairen Wert sieht Analyst Ingo Wermann nach wie vor bei 258 Euro.

ASML gehöre zwar wegen seiner führenden Position bei modernen Maschinen zur Belichtung von Halbleitern (EUV-Technologie) zu den Top-Unternehmen der Branche, doch spiegele sich das im Aktienkurs mittlerweile mehr als ausreichend wider, begründete Wermann sein neues Anlage-Urteil. Zugleich würden die gestiegenen Risiken aus dem sich verschärfenden Handelskonflikt zwischen den USA und China sowie die Gefahr einer zweiten Coronavirus-Welle vom Markt zu wenig reflektiert.

Aktuell gehört die DZ Bank mit ihrer Ansicht jedoch zur Minderheit. Die meisten Analysten sind seit der Vorlage der Quartalszahlen Mitte April optimistisch gestimmt./ck/la/he

25.05.2020 | 08:34:59 (dpa-AFX)
ASML IM FOKUS: Mikroskopische Strukturen machen Chip-Ausrüster riesengroß
16.04.2020 | 08:32:05 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS: Infineon könnten Boden gutmachen - Gute Zahlen von TSMC
16.04.2020 | 07:30:27 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Goldman hebt Ziel für ASML auf 305 Euro - 'Buy'
15.04.2020 | 13:04:17 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Chipzulieferer ASML erhält trotz Corona-Krise viele Aufträge
15.04.2020 | 09:36:44 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS: Gewinnmitnahmen belasten ASML nach endgültigen Quartalszahlen
15.04.2020 | 07:51:00 (dpa-AFX)
Chipzulieferer ASML steigert trotz Corona-Krise Auftragseingang

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jede Woche gibt es die dzbank-derivate-Newsletter für angemeldete Nutzer per E-Mail direkt auf Ihren Bildschirm: das Neueste zum Marktgeschehen an den internationalen Börsenplätzen mit Markt- und DAX-Analysen, einem speziellen Strategieteil und der Knowhow-Rubrik dzbank-derivate-Expertenlounge.