Aktien-Trading / 06.02.2019 | 09:59:37 Werbung

Aroundtown vor Ausbruch?

DZ BANK AG / Online-Redaktion
Autor DZ BANK AG / Online-Redaktion

Innerhalb der Genossenschaftlichen FinanzGruppe fungiert die DZ BANK als Spitzeninstitut und Zentralbank.

  • Immobilienaktien zeigen sich trendstabil
  • Aroundtown mit intaktem Aufwärtstrend
  • Anlageidee: Endlos-Turbo Long auf Aroundtown
DZ BANK AG / Online-Redaktion
Autor DZ BANK AG / Online-Redaktion

Innerhalb der Genossenschaftlichen FinanzGruppe fungiert die DZ BANK als Spitzeninstitut und Zentralbank.

Die Lage: Starkes und defensives Portfolio

Immobilienaktien gehörten im Börsenjahr 2018 zu den wenigen Gewinnern am deutschen Aktienmarkt. Auch 2019 zeigen sie bislang eine positive Performance und weisen eine vergleichsweise hohe Trendstabilität auf. In der Trendstabilitäts-Rangliste für den MDAX, zu der Sie auf dzbank-derivate.de unter Märkte/Systematisch investieren/Trendstabilität gelangen, finden sich drei Werte aus dem Sektor unter den Top 10. Einer davon ist die Aktie des in Luxemburg ansässigen Immobilienkonzerns Aroundtown.

 

Das Unternehmen konzentriert sich schwerpunktmäßig auf Gewerbeimmobilien in Deutschland und den Niederlanden, hat aber auch Liegenschaften in Großbritannien und Irland. Büroimmobilien machen mit rund 57% den größten Anteil des Portfolios aus. Hotels (25%), Logistikimmobilien (11%) und Einzelhandelsflächen (7%) komplettieren die Aktivitäten. Bei der Wahl der Standorte fokussiert sich die Gesellschaft auf Ballungsräume und mittelgroße Städte. Berlin und Frankfurt/Main bilden aktuell die Schwerpunkte. Vermietet werden die Immobilien an etwa 3.000 verschiedene Mieter, wodurch sich ein ausgewogenes und defensives Portfolio ergibt. Aroundtown ist somit nicht von wenigen großen Mietern abhängig.

 

Neben den eigenen operativen Aktivitäten im Bereich Gewerbeimmobilien ist der Konzern über ein strategisches Investment auch im Segment Wohnimmobilien engagiert. Der Konzern hält 39% an der ebenfalls börsennotierten Gesellschaft Grand City Properties.

 

Die Perspektive: Aroundtown bleibt auf Wachstumskurs

Aroundtown hat das Portfolio in den vergangenen Jahren kontinuierlich durch Zukäufe erweitert und ist damit stetig gewachsen. Damit gingen Ergebniszuwächse einher. Diese Entwicklung setzte sich auch in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2018 fort. Hervorzuheben ist hierbei die bei Immobilienfirmen wichtige Kennzahl Funds from Operations (FFO). Der FFO I legte im Vergleich zum Vorjahreswert um 46% auf 297,4 Mio. Euro zu. Der FFO gibt Aufschluss darüber, wie viel Geld dem Unternehmen aus dem operativen Geschäft zur Verfügung steht. Berechnungsgrundlage ist das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA), von dem Zinszahlungen und Steuern abgezogen werden. Aroundtown orientiert sich zudem bei seiner Ausschüttungspolitik an dem FFO I. Erklärtes Ziel ist es, 65% davon als Dividenden an die Aktionäre zu zahlen.

 

Die Geschäfte dürften nach unserer Erwartung auch im Schlussquartal 2018 gut gelaufen sein. Darüber hinaus stimmen die langfristigen Aussichten. Das Unternehmen selbst sieht unter anderem Potenzial für Mieterhöhungen, weil die Mieten bei einem Großteil des Portfolios unter den marktüblichen Niveaus liegen. Eine solide Kapitalstruktur verleiht dem Unternehmen zudem eine gewisse Flexibilität, um das Portfolio zu erweitern.

 

Die Aktie von Aroundtown ist seit 2015 börsennotiert und stieg im März 2018 in den MDAX auf. Im Chart sehen wir einen intakten übergeordneten Aufwärtstrend. Bisheriger Höhepunkt war das im September 2019 markierte Allzeithoch bei 7,91 Euro. Daran schloss sich eine mehrmonatige Konsolidierung an. Im Zuge dieser Bewegung bildete sich im Bereich von 7,04 bis 7,17 Euro eine massive Unterstützungszone. Im November und Dezember erhielt diese Unterstützung verstärkte Relevanz durch den 200-Tage-GD, der in diesen Bereich vorstieß. Der Aktienkurs testete Ende Dezember die langfristige Durchschnittslinie erfolgreich. Anschließend sahen wir einen neuen Aufwärtsimpuls, der nach wie vor intakt ist. Der ebenfalls steigende 200-Tage-GD impliziert zudem im längerfristigen Verlauf einen Aufwärtstrend. Dementsprechend sind aus unserer Sicht bei der Aktie von Aroundtown derzeit Chancen auf der Long-Seite zu suchen.

 

Einen Trading-Ansatz bildet ein mögliches Ausbruchsszenario. Die Aktie überwand zuletzt die kurzfristige Abwärtstrendlinie, die aus der Verbindung der Hochs von September und November 2018 resultiert. Zudem notierte der Kurs am 31. Januar im Handelsverlauf kurzzeitig über dem Novemberhoch, womit sich bei 7,85 Euro ein höheres Hoch gebildet hat. Der sich daran anschließende Rücksetzer könnte unseres Erachtens als Pullback an die Abwärtstrendlinie gewertet werden. Wenn der Kurs nun erneut über 7,85 Euro klettert, steigt die Wahrscheinlichkeit für einen gelungenen Ausbruch. Entsprechend könnten dann eng unter der Abwärtstrendlinie abgesicherte Long-Positionen in Erwägung gezogen werden. Ein erstes mittelfristiges Kursziel sehen wir im Bereich um 8,80 Euro. Dieses resultiert aus der Breite der im September begonnenen Konsolidierungsbewegung.

 

Die Anlageidee: Endlos-Turbo Long auf Aroundtown

Mit einem Hebelprodukt können Anleger überproportional an der Kursentwicklung des jeweiligen Basiswertes partizipieren. So vollzieht z.B. ein Endlos-Turbo Long auf die Aroundtown S.A. die positive, aber auch die negative Kursentwicklung der Aktie gehebelt nach. Auf den Basiswert Aroundtown S.A. stehen Anlegern verschiedene Endlos-Turbos Long zur Verfügung. Ein Beispiel ist der Endlos-Turbo Long mit einer aktuellen Knock-Out-Barriere von 6,0515 Euro. Wird die Knock-Out-Barriere berührt, verfällt das Zertifikat wertlos.

 

Risikobeschreibung

Eine ausführliche Erläuterung der genannten Fachbegriffe finden Sie in unserem Glossar.

 

Stand: 06.02.2019
Emittentin: DZ BANK AG / Online-Redaktion

 

Hinweis auf das Basisinformationsblatt
Das von der DZ BANK erstellte Basisinformationsblatt ist in der jeweils aktuellen Fassung auf der Internetseite der DZ BANK (www.dzbank-derivate.de; Eingabe der entsprechenden ISIN oder WKN und dann unter „Dokumente“) abrufbar. Dies gilt, solange das Produkt für Privatanleger verfügbar ist.

Hinweis auf den Prospekt
Auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de werden aufgrund gesetzlicher Bestimmungen der von der DZ BANK bezüglich des öffentlichen Angebots erstellte Basisprospekt sowie etwaige Nachträge (www.dzbank-derivate.de/dokumentencenter) und die zugehörigen Endgültigen Bedingungen (www.dzbank-derivate.de; Eingabe der entsprechenden ISIN oder WKN und dann unter „Dokumente“) veröffentlicht. Während des öffentlichen Angebots sind Kopien der vorgenannten Unterlagen in gedruckter Form außerdem auf Verlangen kostenlos bei der DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main, F/GTDR, Platz der Republik, 60265 Frankfurt am Main, Deutschland, erhältlich.

Rechtliche Hinweise: Dieses Dokument ist eine Werbemitteilung und dient ausschließlich Informationszwecken. Dieses Dokument wurde durch die DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank („DZ BANK“) erstellt und ist zur Verteilung in der Bundesrepublik Deutschland bestimmt. Dieses Dokument richtet sich nicht an Personen mit Wohn- und/oder Gesellschaftssitz und/oder Niederlassungen im Ausland, vor allem in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Großbritannien oder Japan. Dieses Dokument darf im Ausland nur in Einklang mit den dort geltenden Rechtsvorschriften verteilt werden und Personen, die in den Besitz dieser Informationen und Materialien gelangen, haben sich über die dort geltenden Rechtsvorschriften zu informieren und diese zu befolgen. Dieses Dokument stellt weder ein öffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar. Die DZ BANK ist insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Vermögensbetreuungspflicht tätig. Dieses Dokument ist keine Finanzanalyse. Dieses Dokument stellt eine unabhängige Bewertung der entsprechenden Emittentin bzw. Wertpapiere durch die DZ BANK dar. Alle hierin enthaltenen Bewertungen, Stellungnahmen oder Erklärungen sind diejenigen des Verfassers des Dokuments und stimmen nicht notwendigerweise mit denen der Emittentin oder dritter Parteien überein. Die DZ BANK hat die Informationen, auf die sich das Dokument stützt, aus als zuverlässig erachteten Quellen übernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu verifizieren. Dementsprechend gibt die DZ BANK keine Gewährleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, Vollständigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab. Die DZ BANK übernimmt keine Haftung für unmittelbare oder mittelbare Schäden, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments verursacht werden und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments im Zusammenhang stehen. Eine Investitionsentscheidung bezüglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines Beratungsgesprächs sowie Prospekts oder Informationsmemorandums erfolgen und auf keinen Fall auf der Grundlage dieses Dokuments. Unsere Bewertungen können je nach den speziellen Anlagezielen, dem Anlagehorizont oder der individuellen Vermögenslage für einzelne Anleger nicht oder nur bedingt geeignet sein. Die Informationen und Meinungen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung des Dokuments. Sie können aufgrund künftiger Entwicklungen überholt sein, ohne dass das Dokument geändert wurde.

 

> Mehr Aktien-Trading

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
(Bewertungen: 16)

Endlos Turbo Long 6,0579 open end: Basiswert Aroundtown SA

DD8J2G / //
Quelle: DZ BANK: Geld 22.02., Brief 22.02.
DD8J2G // Quelle: DZ BANK: Geld 22.02., Brief 22.02.
1,37 EUR
Geld in EUR
1,50 EUR
Brief in EUR
-3,52%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 7,490 EUR
Quelle : Xetra, 22.02.
  • Basispreis 6,0579 EUR
  • Abstand zum Basispreis in % 19,12%
  • Knock-Out-Barriere 6,0579 EUR
  • Abstand zum Knock-Out in % 19,12%
  • Hebel 4,95x
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 1,00
Hinweis der DZ BANK:
Das öffentliche Angebot dieses Wertpapiers ist beendet. Kursstellungen nur während der Börsenzeiten.

News / Aroundtown SA

25.01.2019 | 10:36:10 (dpa-AFX)
DAVOS/Immobilienexperte: Frankfurt darf sich nicht allein auf Brexit verlassen

DAVOS (dpa-AFX) - Der bei Immobilieninvestoren derzeit beliebte Frankfurter Markt darf sich nach Meinung von Experten nicht allein auf Finanzunternehmen und den Zuzug durch den Brexit verlassen. "Es ist nie gut, sich nur auf eine Branche zu konzentrieren", sagte Guy Grainger, Europachef des Immobilienberatungskonzerns Jones Lang LaSalle, am Rande der Jahrestagung des Weltwirtschaftsforums in Davos der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX. Zu einer nachhaltigen Entwicklung eines Immobilienmarktes gehöre mehr.

Frankfurt sei der größte Markt für Immobilieninvestments unter Deutschlands Städten, doch auch Berlin und Hamburg seien weiter stabil und attraktiv. Die steigenden Mieten in deutschen Ballungsräumen seien auch immer eine Frage der Perspektive. "Berlin und auch andere Städte werden sich daran gewöhnen müssen, dass die Mieten steigen, weil die Städte so attraktiv sind und die Nachfrage nach Wohnraum hoch", sagte Grainger. Wohnraum in London und Zürich sei noch deutlich teurer.

Auf europäischer Ebene sieht der Manager aber weiterhin Großbritannien und London als wichtigste Märkte. "Das Vereinigte Königreich ist seit langem der wichtigste Markt für Immobilieninvestments in Europa und wird das auch weiter bleiben", sagte Grainger. Kulturelle Bezüge von Investoren sollten nicht unterschätzt werden - und hier habe London starke Vorteile durch Verbindungen nach Asien und nach Amerika.

Kurzfristig habe Asien derzeit bei Immobilieninvestments weltweit die Nase vorn. Vor allem Städte in Indien und China seien für Investoren attraktiv und veränderten sich am schnellsten. Das starke Wirtschaftswachstum und die Verstädterung sorgten für Schwung. In der Zukunft steht Grainger zufolge auch die stark wachsende Bevölkerung in Afrikas Städten im Fokus der Branche./men/stw/mis

29.11.2018 | 15:16:12 (dpa-AFX)
Original-Research: Aroundtown SA (von First Berlin Equity Research GmbH): BUY
28.11.2018 | 11:49:35 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Gewerbeimmobilien-Spezialist Aroundtown mit kräftigem Gewinnzuwachs
28.11.2018 | 10:05:00 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Goldman belässt Aroundtown auf 'Buy' - Ziel 9,40 Euro
28.11.2018 | 08:19:17 (dpa-AFX)
AKTIEN IM FOKUS: Adler Real Estate und Aroundtown vorbörslich gesucht
28.11.2018 | 07:03:36 (dpa-AFX)
Gewerbeimmobilien-Spezialist Aroundtown mit kräftigen Gewinnzuwachs
26.11.2018 | 13:11:06 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Deutsche Bank hebt Ziel für Aroundtown auf 9,50 Euro - 'Buy'

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jede Woche gibt es die dzbank-derivate-Newsletter für angemeldete Nutzer per E-Mail direkt auf Ihren Bildschirm: das Neueste zum Marktgeschehen an den internationalen Börsenplätzen mit Markt- und DAX-Analysen, einem speziellen Strategieteil und der Knowhow-Rubrik dzbank-derivate-Expertenlounge.