Aktien-Trading / 12.06.2019 | 10:12:07 Werbung

Amazon: An diesem Online-Händler kommt niemand vorbei

DZ BANK AG / Online-Redaktion
Autor DZ BANK AG / Online-Redaktion

Innerhalb der Genossenschaftlichen FinanzGruppe fungiert die DZ BANK als Spitzeninstitut und Zentralbank.

Der Online-Handel boomt und gilt auch in den nächsten Jahren als Wachstumsmarkt. Ein weiterer Megamarkt ist Künstliche Intelligenz & Cloud Computing. Einer der größten Spieler in diesen Bereichen ist Amazon.com. Der US-Konzern dürfte einer der Profiteure von den sich hier bietenden Wachstumschancen sein.

DZ BANK AG / Online-Redaktion
Autor DZ BANK AG / Online-Redaktion

Innerhalb der Genossenschaftlichen FinanzGruppe fungiert die DZ BANK als Spitzeninstitut und Zentralbank.

Die Lage: Hoch profitabel und starker Cashflow

Amazon verkauft über die eigene Plattform nahezu alles. Und der Versandhändler weitet sein Angebot kontinuierlich aus. Um den Kunden ein komfortables Einkaufserlebnis zu ermöglichen und diese zugleich zu „binden“, gibt es Services wie „Amazon Prime“, Same-Day-Lieferungen oder den digitalen Assistenten „Alexa“ (Amazon Echo). Neben dem Handel bekommt die Sparte „AWS“ (Amazon Web Service) einen immer größeren Stellenwert im Geschäftsmodell. Hier werden verschiedene Internetdienste angeboten. AWS stellt beispielsweise Rechenleistung und Datenbankspeicher zur Verfügung, die unter anderem für Cloud-Anwendungen eingesetzt werden. Zu den Kunden zählen hier unter anderem Adobe Systems, Netflix und SAP.

Die Sparte AWS wächst besonders stark und ist zudem hoch profitabel. Das gilt im Übrigen auch für den Konzern selbst. Nach Jahren, die von hohen Investitionen in Logistikzentren, eigene Inhalte und Zusatzangebote geprägt waren, zeigt der Trend bei den Gewinnen nun klar aufwärts. Gleiches gilt für den operativen Cashflow, der inzwischen gewaltige Ausmaße angenommen hat. Das gibt Amazon aus unserer Sicht den finanziellen Spielraum, das Geschäft kontinuierlich auszubauen.

 

Die Perspektive: Profiteur von Megatrends

Aufgrund der bereits erreichten Marktmacht (Stichwort: Netzwerkeffekt) dürfte Amazon nach unserer Einschätzung einer der größten Profiteure der Megatrends Online-Handel sowie Künstliche Intelligenz & Cloud Computing sein. Das sich hier bietende weitere Wachstumspotenzial ist unseres Erachtens enorm. Die erreichte Marktmacht stellt jedoch auch ein Risiko dar. Zuletzt gab es in den USA Medienberichte, wonach Internetriesen wie Amazon zunehmend ins Visier der Wettbewerbshüter geraten könnten. In diesem Zusammenhang sind Beschränkungen vorstellbar. Ungeachtet dieser politischen Risiken sollte der Konzern aus unserer Sicht langfristig seinen profitablen Wachstumskurs fortsetzen.

 

Die Trading-Idee: Optionsschein Classic Long auf Amazon.com

Mit einem Hebelprodukt können Anleger überproportional an der Kursentwicklung des jeweiligen Basiswertes partizipieren. So vollzieht z.B. ein Optionsschein Classic Long auf den Basiswert Amazon.com Inc. die positive, aber auch die negative Kursentwicklung der Aktie gehebelt nach. Auf den Basiswert Amazon.com Inc. stehen Anlegern verschiedene Optionsscheine Classic Long zur Verfügung. Ein Beispiel ist der Optionsschein Classic Long mit einem Basispreis von 1.700,00 USD und einer Fälligkeit am 31.12.2019. Der Anleger kann das Produkt an jedem üblichen Handelstag während der Ausübungsfrist (07.06.2019-20.12.2019) ausüben. Wird das Produkt nicht innerhalb der Ausübungsfrist ausgeübt, ist der Ausübungstag der letzte Ausübungstag (20.12.2019).

Für die Rückzahlung des Produkts gibt es die folgenden Möglichkeiten:
1. Im Falle einer wirksamen Ausübung des Produkts erhält der Anleger am Rückzahlungstermin einen Rückzahlungsbetrag, wenn der Referenzpreis (Schlusskurs des Basiswerts Amazon.com Inc. an der NASDAQ New York am Ausübungstag) über dem Basispreis (1.700,00 USD) liegt. Der Rückzahlungsbetrag entspricht der Differenz zwischen Referenzpreis und Basispreis, multipliziert mit dem Bezugsverhältnis (0,01). Das Ergebnis wird anschließend in EUR umgerechnet.
2. Wird von der DZ BANK kein positiver Rückzahlungsbetrag nach vorstehender Vorgehensweise berechnet, gilt Folgendes: Der Rückzahlungsbetrag je Produkt beträgt 0,001 EUR (Totalverlust) und wird am Rückzahlungstermin gezahlt.
Das Produkt ist nicht währungsgesichert. Die Entwicklung des EUR/USD-Wechselkurses hat damit Auswirkungen auf die Höhe des in EUR zahlbaren Rückzahlungsbetrags. Der Anleger erhält keine sonstigen Erträge (z.B. Dividenden) und hat keine weiteren Ansprüche (z.B. Stimmrechte) aus dem Basiswert.

 

Risikobeschreibung
Eine ausführliche Erläuterung der genannten Fachbegriffe finden Sie in unserem Glossar.

Stand: 12.06.2019
Emittentin: DZ BANK AG / Online-Redaktion

> Weitere Trading-Ideen

Rechtliche Hinweise

Hinweis auf das Basisinformationsblatt
Das von der DZ BANK erstellte Basisinformationsblatt ist in der jeweils aktuellen Fassung auf der Internetseite der DZ BANK (www.dzbank-derivate.de; Eingabe der entsprechenden ISIN oder WKN und dann unter „Dokumente“) abrufbar. Dies gilt, solange das Produkt für Privatanleger verfügbar ist.

Hinweis auf den Prospekt
Auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de werden aufgrund gesetzlicher Bestimmungen der von der DZ BANK bezüglich des öffentlichen Angebots erstellte Basisprospekt sowie etwaige Nachträge (www.dzbank-derivate.de/dokumentencenter) und die zugehörigen Endgültigen Bedingungen (www.dzbank-derivate.de; Eingabe der entsprechenden ISIN oder WKN und dann unter „Dokumente“) veröffentlicht. Während des öffentlichen Angebots sind Kopien der vorgenannten Unterlagen in gedruckter Form außerdem auf Verlangen kostenlos bei der DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main, F/GTDR, Platz der Republik, 60265 Frankfurt am Main, Deutschland, erhältlich.

Rechtliche Hinweise: Dieses Dokument ist eine Werbemitteilung und dient ausschließlich Informationszwecken. Dieses Dokument wurde durch die DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank („DZ BANK“) erstellt und ist zur Verteilung in der Bundesrepublik Deutschland bestimmt. Dieses Dokument richtet sich nicht an Personen mit Wohn- und/oder Gesellschaftssitz und/oder Niederlassungen im Ausland, vor allem in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Großbritannien oder Japan. Dieses Dokument darf im Ausland nur in Einklang mit den dort geltenden Rechtsvorschriften verteilt werden und Personen, die in den Besitz dieser Informationen und Materialien gelangen, haben sich über die dort geltenden Rechtsvorschriften zu informieren und diese zu befolgen. Dieses Dokument stellt weder ein öffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar. Die DZ BANK ist insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Vermögensbetreuungspflicht tätig. Dieses Dokument ist keine Finanzanalyse. Dieses Dokument stellt eine unabhängige Bewertung der entsprechenden Emittentin bzw. Wertpapiere durch die DZ BANK dar. Alle hierin enthaltenen Bewertungen, Stellungnahmen oder Erklärungen sind diejenigen des Verfassers des Dokuments und stimmen nicht notwendigerweise mit denen der Emittentin oder dritter Parteien überein. Die DZ BANK hat die Informationen, auf die sich das Dokument stützt, aus als zuverlässig erachteten Quellen übernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu verifizieren. Dementsprechend gibt die DZ BANK keine Gewährleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, Vollständigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab. Die DZ BANK übernimmt keine Haftung für unmittelbare oder mittelbare Schäden, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments verursacht werden und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments im Zusammenhang stehen. Eine Investitionsentscheidung bezüglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines Beratungsgesprächs sowie Prospekts oder Informationsmemorandums erfolgen und auf keinen Fall auf der Grundlage dieses Dokuments. Unsere Bewertungen können je nach den speziellen Anlagezielen, dem Anlagehorizont oder der individuellen Vermögenslage für einzelne Anleger nicht oder nur bedingt geeignet sein. Die Informationen und Meinungen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung des Dokuments. Sie können aufgrund künftiger Entwicklungen überholt sein, ohne dass das Dokument geändert wurde.

  •  
  •  
  •  
  •  
(Bewertungen: 11)

Optionsschein Classic Long 1.700 2019/12: Basiswert Amazon.com

DF3FY3 / //
Quelle: DZ BANK: Geld 18.06., Brief 18.06.
DF3FY3 // Quelle: DZ BANK: Geld 18.06., Brief 18.06.
2,57 EUR
Geld in EUR
2,58 EUR
Brief in EUR
--
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 1.901,37 USD
Quelle : NASDAQ , 02:00:00
  • Basispreis 1.700,00 USD
  • Abstand zum Basispreis in % -10,59%
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 0,01
  • Omega in % 4,71
  • Delta 0,715789
  • Letzter Bewertungstag 20.12.2019

News / Amazon.com Inc.

16.06.2019 | 14:36:28 (dpa-AFX)
Statistiker fürchten wegen Digitalisierung Lücken bei BIP-Zahlen

FRANKFURT/BERLIN (dpa-AFX) - Das Statistische Bundesamt befürchtet, im Zuge der Digitalisierung die wirtschaftliche Entwicklung in Deutschland nicht mehr vollständig dokumentieren zu können. Die Frage sei, ob Wirtschaftszweige richtig erfasst würden und verlässliche Daten vorlägen, sagte Bundesamts-Präsident Georg Thiel der "Frankfurter Rundschau" (Samstag). "Das ist extrem schwierig. Das macht uns große Sorgen." Kein Online-Gigant gebe verlässliche Zahlen - weder Ebay <US2786421030>, Amazon <US0231351067> noch Airbnb. "Da wissen wir nur wenig, was sich dort tut. Da sind große weiße Flecken. Das muss sich ändern."

Als Beispiel für eine Statistik, in der es wegen der Digitalisierung Lücken geben könnte, nannte Thiel die Beherbergungsstatistik, in der nur Unterkünfte mit zehn Betten und mehr erfasst werden. "Aber auf Airbnb gibt es so große Unterkünfte kaum." Dennoch sage das Unternehmen, dass sein Angebot tatsächlich einen großen Anteil am Beherbergungsmarkt ausmache: "Wenn das richtig ist, hätten wir einen großen Bereich, den wir in unserer Statistik nicht abbilden."

Das Bundesamt brauche einen besseren Zugang, bessere Methoden und bessere Rahmenbedingungen angesichts der Digitalisierung, forderte Thiel. Nützlich könnten auch anonymisierte Mobilfunkdaten ohne jeden Personenbezug sein. Auch das Online-Shopping gilt als Herausforderung. "Ob Sie online mit ihrem Samsung <KR7005930003> oder mit Ihrem iPhone einkaufen, macht vermutlich zwei unterschiedliche Preise zu zwei unterschiedlichen Zeiten", sagte Thiel./sl/DP/fba

16.06.2019 | 14:31:09 (dpa-AFX)
Studie: Deutsche bekommen deutlich mehr Pakete als andere Nationen
12.06.2019 | 18:31:58 (dpa-AFX)
WDH/ROUNDUP/Erster Meilenstein: ProSiebenSat.1 startet Streaming-Plattform
12.06.2019 | 15:43:25 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Erster Meilenstein: ProSiebenSat.1 startet Streaming-Plattform
12.06.2019 | 14:24:25 (dpa-AFX)
Schulze will Gesetz zu Retourenvernichtung noch im Juni vorschlagen
12.06.2019 | 12:08:50 (dpa-AFX)
KORREKTUR: Conze: Streaming-Dienst startet am Dienstag mit ARD und ZDF
12.06.2019 | 11:40:37 (dpa-AFX)
Conze: Streaming-Dienst startet am Dienstag mit ARD und ZDF

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jede Woche gibt es die dzbank-derivate-Newsletter für angemeldete Nutzer per E-Mail direkt auf Ihren Bildschirm: das Neueste zum Marktgeschehen an den internationalen Börsenplätzen mit Markt- und DAX-Analysen, einem speziellen Strategieteil und der Knowhow-Rubrik dzbank-derivate-Expertenlounge.