•  

     FAQ

    In unseren FAQ finden Sie die häufigsten Fragen und Antworten.

    Für Begriffserklärungen können Sie unser Glossar nutzen.

    FAQ
  •  

     Kontaktformular

    Kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Kontaktformular
  •  

     E-Mail

    Kontaktieren Sie uns per E-Mail.

    wertpapiere@dzbank.de

    Mail schreiben
  •  

     Live-Chat

    Kontaktieren Sie uns über den Live-Chat.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Chat
  •  

     Anruf

    Montags bis Freitags von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr sind wir unter der Nummer (069)-7447-7035 für Sie da.

    Anruf

Endlos Turbo Long 138,43 open end: Basiswert Euro Bund Future [3.2023]

DW7XDB / DE000DW7XDB7 //
Quelle: DZ BANK: Geld 07.12. 13:48:09, Brief 07.12. 13:48:09
DW7XDB DE000DW7XDB7 // Quelle: DZ BANK: Geld 07.12. 13:48:09, Brief 07.12. 13:48:09
3,48 EUR
Geld in EUR
3,49 EUR
Brief in EUR
-8,66%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 142,44 EUR
Quelle : Eurex , 13:32:57
  • Basispreis
    138,43 EUR
  • Knock-Out-Barriere
    138,43 EUR
  • Abstand zum Basispreis in % 2,42%
  • Abstand zum Knock-Out in % 2,42%
  • Hebel 40,66x
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 1,00
  •  
  •  
  •  
  •  

Chart

Endlos Turbo Long 138,43 open end: Basiswert Euro Bund Future [3.2023]

  • Intraday
  • 1W
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 2J
  • 5J
  • Max
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 07.12. 13:48:09
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2022 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DW7XDB / DE000DW7XDB7
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Hebelprodukt
Kategorie Endlos Turbo
Produkttyp long (steigende Markterwartung)
Währung des Produktes EUR
Quanto Nein
Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 1,00
Emissionsdatum 23.11.2022
Erster Handelstag 23.11.2022
Handelszeiten 08:00 - 22:00 Hinweise zur Kursstellung
Knock-Out-Zeiten Übersicht
Zahltag Endlos
Basispreis
138,43 EUR
Knock-Out-Barriere
138,43 EUR
Anpassungsprozentsatz p.a. 3,00000% p.a.
enthält: Bereinigungsfaktor 3,00%
Anpassungshistorie KO-Schwelle und Basispreis
DatumKO-SchwelleBasispreis
07.12.2022138,43 EUR138,43 EUR
06.12.2022138,42 EUR138,42 EUR
05.12.2022138,41 EUR138,41 EUR
02.12.2022138,38 EUR138,38 EUR
01.12.2022139,08 EUR139,08 EUR
30.11.2022139,07 EUR139,07 EUR
29.11.2022139,06 EUR139,06 EUR
28.11.2022139,05 EUR139,05 EUR
25.11.2022139,02 EUR139,02 EUR
24.11.2022139,01 EUR139,01 EUR
23.11.2022139,00 EUR139,00 EUR
22.11.2022139,00 EUR139,00 EUR

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 07.12.2022, 13:48:09 Uhr mit Geld 3,48 EUR / Brief 3,49 EUR
Spread Absolut 0,01 EUR
Spread Homogenisiert 0,01 EUR
Spread in % des Briefkurses 0,29%
Hebel 40,66x
Abstand zum Knock-Out Absolut 3,44 EUR
Abstand zum Knock-Out in % 2,42%
Performance seit Auflegung in % 154,01%

Basiswert

Basiswert
Kurs 141,87 EUR
Diff. Vortag in % -0,09%
52 Wochen Tief 134,02 EUR
52 Wochen Hoch 174,94 EUR
Quelle Eurex, 13:33:13
Basiswert Euro Bund Future [3.2023]
WKN / ISIN 965264 / DE0009652644
KGV --
Produkttyp Future
Sektor --

Produktbeschreibung

Art

Dieses Produkt ist eine Inhaberschuldverschreibung nach deutschem Recht.

Ziele

Ziel dieses Produkts ist es, Ihnen einen bestimmten Anspruch zu vorab festgelegten Bedingungen zu gewähren. Das Produkt hat keine feste Laufzeit. Sie partizipieren überproportional (gehebelt) an allen Entwicklungen des Beobachtungspreises. Aufgrund seiner Hebelwirkung reagiert das Produkt auf kleinste Bewegungen des Beobachtungspreises. Das Produkt kann während seiner Laufzeit verfallen, sofern ein Knock-out-Ereignis eintritt.

Ein Knock-out-Ereignis tritt ein, wenn der Beobachtungspreis mindestens einmal auf oder unter der Knock-out-Barriere liegt. In diesem Fall beträgt der Auszahlungsbetrag je Produkt 0,001 EUR und wird am Rückzahlungstermin gezahlt, wobei der Auszahlungsbetrag, den die DZ BANK an Sie zahlt, aufsummiert für sämtliche von Ihnen gehaltenen Optionsscheine berechnet und kaufmännisch auf zwei Nachkommastellen gerundet wird. Soweit Sie weniger als zehn Optionsscheine halten, wird unabhängig von der Anzahl der Produkte, die Sie halten, ein Betrag in Höhe von 0,01 EUR gezahlt.

Sie sind berechtigt, die Optionsscheine an jedem Einlösungstermin zum Rückzahlungsbetrag einzulösen. Die Einlösung erfolgt, indem Sie mindestens zehn Bankarbeitstage vor dem jeweiligen Einlösungstermin bis 10:00 Uhr (Ortszeit Frankfurt am Main) eine Erklärung in Textform an die DZ BANK schicken. Darüber hinaus haben wir das Recht, die Optionsscheine insgesamt, jedoch nicht teilweise, am ordentlichen Kündigungstermin ordentlich zu kündigen. Die ordentliche Kündigung durch uns ist mindestens 10 Bankarbeitstage vor dem jeweiligen ordentlichen Kündigungstermin zu veröffentlichen.
Nach Einlösung durch Sie oder Kündigung durch uns und sofern nicht zuvor ein Knock-out-Ereignis eingetreten ist, entspricht der Rückzahlungsbetrag am Rückzahlungstermin der Differenz zwischen Referenzpreis und Basispreis, multipliziert mit dem Bezugsverhältnis.

Der Basispreis und die Knock-out-Barriere werden täglich angepasst, um u.a. eine Finanzierungskomponente zu berücksichtigen, die der DZ BANK aufgrund eines spezifischen Marktzinses zuzüglich einer von DZ BANK nach ihrem billigem Ermessen festgelegten Marge entsteht. Die Knock-out-Barriere entspricht stets dem aktuellen Basispreis.
Basiswert dieses Produkts ist ein Future-Kontrakt mit der in der u.g. Tabelle angegebenen ISIN. Ein Future ist ein standardisiertes, börslich gehandeltes Termingeschäft, bei dem eine bestimmte Menge der zugrundeliegenden Bezugsgröße (hier: eine fiktive Schuldverschreibung der Bundesrepublik Deutschland mit festgelegten Ausstattungsparametern) zu einem bei Geschäftsabschluss festgelegten Preis erworben wird, die Zahlung und Lieferung jedoch erst zu einem späteren Fälligkeitstermin erfolgen. Da Future-Kontrakte eine begrenzte Laufzeit haben, wird der aktuelle Future-Kontrakt vor seinem Fälligkeitstermin zu bestimmten Zeitpunkten ("Roll over Tage") durch einen Future-Kontrakt mit einem späteren Fälligkeitstermin ersetzt. In diesem Zuge werden am 1. üblichen Handelstag nach dem Roll over Tag auch der Basispreis und die Knock-out-Barriere unter Berücksichtigung des Preises für den Nachfolge-Future-Kontrakt angepasst. Der Roll over Tag ist jeweils der erste Bankarbeitstag der Monate März, Juni, September und Dezember.



Sie erhalten keine sonstigen Erträge aus dem Basiswert.

Analyse

Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. Quelle: TraderFox GmbH

Tools

Kaufszenario (aktuelle/Einstandskurse)
Im Kaufszenario tragen Sie einen „Start“-Kurs und einen „Ziel“-Kurs mit dem gewünschten Wert ein. Danach Stückzahl eintragen und "Berechnen" drücken. Mit dem Aktualisieren-Button (Kreislauf) werden die aktuellen Werte für den Basiswert und das Produkt abgerufen.
Verkaufszenario (Zielkurse)
Im Verkaufsszenario tragen Sie einen „Ziel“-Kurs mit dem gewünschten Wert ein; der „Start“-Kurs wird aus dem aktuellen Kurs gebildet, oder Sie geben einen gewünschten Startwert ein; Stückzahl auswählen und dann Button Berechnen drücken.
Transaktionsvolumen
Tragen Sie hier eine Produktstückzahl ein, um die Performance der geplanten Investition zu schätzen. Ohne Eintragung einer Stückzahl erfolgt keine Berechnung. Die Berechnung erfolgt nach Klick auf den Berechnen-Button.
Berechnung ohne jegliche Kosten. Bitte beachten Sie individuelle Gebühren, Provisionen und andere Entgelte bei Kauf und Verkauf.

News

07.12.2022 | 12:53:24 (dpa-AFX)
Deutsche Anleihen drehen in Verlustzone

FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Bundesanleihen haben am Mittwoch anfängliche Gewinne nicht halten können. Gegen Mittag drehten die Staatspapiere sogar in die Verlustzone. Der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future <DE0009652644> fiel um 0,22 Prozent auf 142,54 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen stieg im Gegenzug auf 1,79 Prozent.

Am Markt war die Rede von einem eher richtungslosen Handel ohne entscheidende Impulse. Vor den vielen Notenbankentscheidungen in der kommenden Woche halten sich viele Anleger offenbar zurück. Unter anderem treffen die US-Notenbank Fed und die Europäische Zentralbank (EZB) Zinsentscheidungen.

Produktionsdaten aus der deutschen Industrie fielen zu Handelsbeginn besser aus als erwartet. Im Oktober ging die Gesamtherstellung nur leicht zurück, zudem fiel die Entwicklung im Vormonat besser aus als bisher bekannt. Das Bundeswirtschaftsministerium kommentierte die Zahlen dennoch verhalten: Die Produktion sei schwach ins vierte Quartal gestartet, der Ausblick bleibe eingetrübt. Die Industrie leidet seit längerem unter den Folgen des Ukraine-Kriegs und anhaltenden Problemen im internationalen Warenhandel.

Wachstumszahlen aus dem Euroraum fielen ebenfalls besser aus als erwartet. Die Wirtschaft der 19 Euroländer wuchs im Sommer laut einer neuen Schätzung um 0,3 Prozent - und nicht wie zunächst ermittelt um 0,2 Prozent. Gegenüber dem zweiten Quartal fiel das Wachstum aber klar schwächer aus. Die Entwicklung stütze daher Notenbanker innerhalb der EZB, die für ein geringeres Straffungstempo plädierten, kommentierte das Analysehaus Pantheon Macroeconomics./bgf/jsl/jha/

07.12.2022 | 09:10:19 (dpa-AFX)
Deutsche Anleihen starten mit Gewinnen
06.12.2022 | 17:45:27 (dpa-AFX)
Deutsche Anleihen legen merklich zu
06.12.2022 | 12:30:31 (dpa-AFX)
Deutsche Anleihen legen etwas zu
06.12.2022 | 08:56:56 (dpa-AFX)
Deutsche Anleihen geben weiter nach
05.12.2022 | 17:57:45 (dpa-AFX)
Deutsche Anleihen: Kursverluste - Robuste US-Konjunkturdaten
05.12.2022 | 12:46:27 (dpa-AFX)
Deutsche Anleihen geben leicht nach