•  

     FAQ

    In unseren FAQ finden Sie die häufigsten Fragen und Antworten.

    Für Begriffserklärungen können Sie unser Glossar nutzen.

    FAQ
  •  

     Kontaktformular

    Kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Kontaktformular
  •  

     E-Mail

    Kontaktieren Sie uns per E-Mail.

    wertpapiere@dzbank.de

    Mail schreiben
  •  

     Live-Chat

    Kontaktieren Sie uns über den Live-Chat.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Chat
  •  

     Anruf

    Montags bis Freitags von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr sind wir unter der Nummer (069)-7447-7035 für Sie da.

    Anruf

Endlos Turbo Long 53,9924 open end: Basiswert Mercedes-Benz Group

DW6RZT / DE000DW6RZT6 //
Quelle: DZ BANK: Geld 28.11. 11:56:07, Brief 28.11. 11:56:07
DW6RZT DE000DW6RZT6 // Quelle: DZ BANK: Geld 28.11. 11:56:07, Brief 28.11. 11:56:07
0,40 EUR
Geld in EUR
0,41 EUR
Brief in EUR
-11,11%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 57,95 EUR
Quelle : Xetra , 11:44:05
  • Basispreis
    53,9924 EUR
  • Knock-Out-Barriere
    53,9924 EUR
  • Abstand zum Basispreis in % 6,83%
  • Abstand zum Knock-Out in % 6,83%
  • Hebel 14,14x
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 0,10
  •  
  •  
  •  
  •  

Chart

Endlos Turbo Long 53,9924 open end: Basiswert Mercedes-Benz Group

  • Intraday
  • 1W
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 2J
  • 5J
  • Max
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 28.11. 11:56:07
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2023 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DW6RZT / DE000DW6RZT6
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Hebelprodukt
Kategorie Endlos Turbo
Produkttyp long (steigende Markterwartung)
Währung des Produktes EUR
Quanto Nein
Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 0,10
Emissionsdatum 20.10.2022
Erster Handelstag 20.10.2022
Handelszeiten 08:00 - 22:00 Hinweise zur Kursstellung
Knock-Out-Zeiten Übersicht
Zahltag Endlos
Basispreis
53,9924 EUR
Knock-Out-Barriere
53,9924 EUR
Anpassungsprozentsatz p.a. 6,89300% p.a.
enthält: Bereinigungsfaktor 3,00%
Anpassungshistorie KO-Schwelle und Basispreis
DatumKO-SchwelleBasispreis
28.11.202353,9924 EUR53,9924 EUR
27.11.202353,9821 EUR53,9821 EUR
24.11.202353,9512 EUR53,9512 EUR
23.11.202353,9409 EUR53,9409 EUR
22.11.202353,9306 EUR53,9306 EUR
21.11.202353,9203 EUR53,9203 EUR
20.11.202353,91 EUR53,91 EUR
17.11.202353,8791 EUR53,8791 EUR
16.11.202353,8688 EUR53,8688 EUR
15.11.202353,8585 EUR53,8585 EUR
14.11.202353,8482 EUR53,8482 EUR
13.11.202353,8379 EUR53,8379 EUR
10.11.202353,807 EUR53,807 EUR
09.11.202353,7967 EUR53,7967 EUR
08.11.202353,7864 EUR53,7864 EUR
07.11.202353,7761 EUR53,7761 EUR
06.11.202353,7658 EUR53,7658 EUR
03.11.202353,7349 EUR53,7349 EUR
02.11.202353,7246 EUR53,7246 EUR
01.11.202353,7143 EUR53,7143 EUR
31.10.202353,7041 EUR53,7041 EUR
30.10.202353,6939 EUR53,6939 EUR
27.10.202353,6633 EUR53,6633 EUR
26.10.202353,6531 EUR53,6531 EUR
25.10.202353,6429 EUR53,6429 EUR
24.10.202353,6327 EUR53,6327 EUR
23.10.202353,6225 EUR53,6225 EUR
20.10.202353,5919 EUR53,5919 EUR
19.10.202353,5817 EUR53,5817 EUR
18.10.202353,5715 EUR53,5715 EUR
17.10.202353,5613 EUR53,5613 EUR
16.10.202353,5511 EUR53,5511 EUR
13.10.202353,5205 EUR53,5205 EUR
12.10.202353,5103 EUR53,5103 EUR
11.10.202353,5001 EUR53,5001 EUR
10.10.202353,4899 EUR53,4899 EUR
06.10.202353,4491 EUR53,4491 EUR
05.10.202353,4389 EUR53,4389 EUR
04.10.202353,4287 EUR53,4287 EUR
03.10.202353,4185 EUR53,4185 EUR
02.10.202353,4083 EUR53,4083 EUR
29.09.202353,3789 EUR53,3789 EUR
28.09.202353,3691 EUR53,3691 EUR
27.09.202353,3593 EUR53,3593 EUR
26.09.202353,3495 EUR53,3495 EUR
25.09.202353,3397 EUR53,3397 EUR
22.09.202353,3103 EUR53,3103 EUR
21.09.202353,3005 EUR53,3005 EUR
20.09.202353,2907 EUR53,2907 EUR
19.09.202353,2809 EUR53,2809 EUR
18.09.202353,2711 EUR53,2711 EUR
15.09.202353,2417 EUR53,2417 EUR
14.09.202353,2319 EUR53,2319 EUR
13.09.202353,2221 EUR53,2221 EUR
12.09.202353,2123 EUR53,2123 EUR
11.09.202353,2025 EUR53,2025 EUR
08.09.202353,1731 EUR53,1731 EUR
07.09.202353,1633 EUR53,1633 EUR
06.09.202353,1535 EUR53,1535 EUR
05.09.202353,1437 EUR53,1437 EUR
04.09.202353,1339 EUR53,1339 EUR
01.09.202353,1045 EUR53,1045 EUR
31.08.202353,0948 EUR53,0948 EUR
30.08.202353,0851 EUR53,0851 EUR
29.08.202353,0754 EUR53,0754 EUR
28.08.202353,0657 EUR53,0657 EUR
25.08.202353,0366 EUR53,0366 EUR
24.08.202353,0269 EUR53,0269 EUR
23.08.202353,0172 EUR53,0172 EUR
22.08.202353,0075 EUR53,0075 EUR
21.08.202352,9978 EUR52,9978 EUR
18.08.202352,9687 EUR52,9687 EUR
17.08.202352,959 EUR52,959 EUR
16.08.202352,9493 EUR52,9493 EUR
15.08.202352,9396 EUR52,9396 EUR
14.08.202352,9299 EUR52,9299 EUR
11.08.202352,9008 EUR52,9008 EUR
10.08.202352,8911 EUR52,8911 EUR
09.08.202352,8814 EUR52,8814 EUR
08.08.202352,8717 EUR52,8717 EUR
07.08.202352,862 EUR52,862 EUR
04.08.202352,8329 EUR52,8329 EUR
03.08.202352,8232 EUR52,8232 EUR
02.08.202352,8135 EUR52,8135 EUR
01.08.202352,8038 EUR52,8038 EUR
31.07.202352,7944 EUR52,7944 EUR
28.07.202352,7662 EUR52,7662 EUR
27.07.202352,7568 EUR52,7568 EUR
26.07.202352,7474 EUR52,7474 EUR
25.07.202352,738 EUR52,738 EUR
24.07.202352,7286 EUR52,7286 EUR
21.07.202352,7004 EUR52,7004 EUR
20.07.202352,691 EUR52,691 EUR
19.07.202352,6816 EUR52,6816 EUR
18.07.202352,6722 EUR52,6722 EUR
17.07.202352,6628 EUR52,6628 EUR
14.07.202352,6346 EUR52,6346 EUR
13.07.202352,6252 EUR52,6252 EUR
12.07.202352,6158 EUR52,6158 EUR
11.07.202352,6064 EUR52,6064 EUR
10.07.202352,5971 EUR52,5971 EUR
07.07.202352,5692 EUR52,5692 EUR
06.07.202352,5599 EUR52,5599 EUR
05.07.202352,5506 EUR52,5506 EUR
04.07.202352,5413 EUR52,5413 EUR
03.07.202352,532 EUR52,532 EUR
30.06.202352,5047 EUR52,5047 EUR
29.06.202352,4956 EUR52,4956 EUR
28.06.202352,4865 EUR52,4865 EUR
27.06.202352,4774 EUR52,4774 EUR
26.06.202352,4683 EUR52,4683 EUR
23.06.202352,4413 EUR52,4413 EUR
22.06.202352,4323 EUR52,4323 EUR
21.06.202352,4233 EUR52,4233 EUR
20.06.202352,4143 EUR52,4143 EUR
19.06.202352,4053 EUR52,4053 EUR
16.06.202352,3783 EUR52,3783 EUR
15.06.202352,3693 EUR52,3693 EUR
14.06.202352,3603 EUR52,3603 EUR
13.06.202352,3513 EUR52,3513 EUR
12.06.202352,3423 EUR52,3423 EUR
09.06.202352,3153 EUR52,3153 EUR
08.06.202352,3063 EUR52,3063 EUR
07.06.202352,2973 EUR52,2973 EUR
06.06.202352,2883 EUR52,2883 EUR
05.06.202352,2793 EUR52,2793 EUR
02.06.202352,2523 EUR52,2523 EUR
01.06.202352,2433 EUR52,2433 EUR
31.05.202352,2345 EUR52,2345 EUR
30.05.202352,2257 EUR52,2257 EUR
29.05.202352,2169 EUR52,2169 EUR
26.05.202352,1905 EUR52,1905 EUR
25.05.202352,1817 EUR52,1817 EUR
24.05.202352,1729 EUR52,1729 EUR
23.05.202352,1641 EUR52,1641 EUR
22.05.202352,1553 EUR52,1553 EUR
19.05.202352,1289 EUR52,1289 EUR
18.05.202352,1201 EUR52,1201 EUR
17.05.202352,1113 EUR52,1113 EUR
16.05.202352,1025 EUR52,1025 EUR
15.05.202352,0937 EUR52,0937 EUR
12.05.202352,0673 EUR52,0673 EUR
11.05.202352,0585 EUR52,0585 EUR
10.05.202352,0497 EUR52,0497 EUR
09.05.202352,041 EUR52,041 EUR
08.05.202352,0323 EUR52,0323 EUR
05.05.202352,0062 EUR52,0062 EUR
04.05.202351,9975 EUR51,9975 EUR
03.05.202356,1871 EUR56,1871 EUR
02.05.202356,1777 EUR56,1777 EUR
01.05.202356,1685 EUR56,1685 EUR
28.04.202356,1409 EUR56,1409 EUR
27.04.202356,1317 EUR56,1317 EUR
26.04.202356,1225 EUR56,1225 EUR
25.04.202356,1133 EUR56,1133 EUR
24.04.202356,1041 EUR56,1041 EUR
21.04.202356,0765 EUR56,0765 EUR
20.04.202356,0673 EUR56,0673 EUR
19.04.202356,0581 EUR56,0581 EUR
18.04.202356,0489 EUR56,0489 EUR
17.04.202356,0397 EUR56,0397 EUR
14.04.202356,0121 EUR56,0121 EUR
13.04.202356,0029 EUR56,0029 EUR
12.04.202355,9937 EUR55,9937 EUR
11.04.202355,9845 EUR55,9845 EUR
10.04.202355,9753 EUR55,9753 EUR
07.04.202355,9477 EUR55,9477 EUR
06.04.202355,9385 EUR55,9385 EUR
05.04.202355,9293 EUR55,9293 EUR
04.04.202355,9201 EUR55,9201 EUR
03.04.202355,9109 EUR55,9109 EUR
31.03.202355,8854 EUR55,8854 EUR
30.03.202355,8769 EUR55,8769 EUR
28.03.202355,8599 EUR55,8599 EUR
27.03.202355,8514 EUR55,8514 EUR
24.03.202355,8259 EUR55,8259 EUR
23.03.202355,8174 EUR55,8174 EUR
22.03.202355,8089 EUR55,8089 EUR
21.03.202355,8004 EUR55,8004 EUR
20.03.202355,7919 EUR55,7919 EUR
17.03.202355,7664 EUR55,7664 EUR
16.03.202355,7579 EUR55,7579 EUR
15.03.202355,7494 EUR55,7494 EUR
14.03.202355,7409 EUR55,7409 EUR
13.03.202355,7324 EUR55,7324 EUR
10.03.202355,7069 EUR55,7069 EUR
09.03.202355,6984 EUR55,6984 EUR
08.03.202355,6899 EUR55,6899 EUR
07.03.202355,6814 EUR55,6814 EUR
06.03.202355,6729 EUR55,6729 EUR
03.03.202355,6474 EUR55,6474 EUR
02.03.202355,6389 EUR55,6389 EUR
01.03.202355,6304 EUR55,6304 EUR
28.02.202355,6224 EUR55,6224 EUR
27.02.202355,6144 EUR55,6144 EUR
24.02.202355,5904 EUR55,5904 EUR
23.02.202355,5824 EUR55,5824 EUR
22.02.202355,5744 EUR55,5744 EUR
21.02.202355,5664 EUR55,5664 EUR
20.02.202355,5584 EUR55,5584 EUR
17.02.202355,5344 EUR55,5344 EUR
16.02.202355,5264 EUR55,5264 EUR
15.02.202355,5184 EUR55,5184 EUR
14.02.202355,5104 EUR55,5104 EUR
13.02.202355,5024 EUR55,5024 EUR
10.02.202355,4784 EUR55,4784 EUR
09.02.202355,4704 EUR55,4704 EUR
08.02.202355,4624 EUR55,4624 EUR
07.02.202355,4544 EUR55,4544 EUR
06.02.202355,4464 EUR55,4464 EUR
03.02.202355,4224 EUR55,4224 EUR
02.02.202355,4144 EUR55,4144 EUR
01.02.202355,4064 EUR55,4064 EUR
31.01.202355,3989 EUR55,3989 EUR
30.01.202355,3914 EUR55,3914 EUR
27.01.202355,3689 EUR55,3689 EUR
26.01.202355,3614 EUR55,3614 EUR
25.01.202355,3539 EUR55,3539 EUR
24.01.202355,3464 EUR55,3464 EUR
23.01.202355,3389 EUR55,3389 EUR
20.01.202355,3164 EUR55,3164 EUR
19.01.202355,3089 EUR55,3089 EUR
18.01.202355,3014 EUR55,3014 EUR
17.01.202355,2939 EUR55,2939 EUR
16.01.202355,2864 EUR55,2864 EUR
13.01.202355,2639 EUR55,2639 EUR
12.01.202355,2564 EUR55,2564 EUR
11.01.202355,2489 EUR55,2489 EUR
10.01.202355,2414 EUR55,2414 EUR
09.01.202355,2339 EUR55,2339 EUR
06.01.202355,2114 EUR55,2114 EUR
05.01.202355,2039 EUR55,2039 EUR
04.01.202355,1964 EUR55,1964 EUR
03.01.202355,1889 EUR55,1889 EUR
02.01.202355,182 EUR55,182 EUR
30.12.202255,1613 EUR55,1613 EUR
29.12.202255,1544 EUR55,1544 EUR
28.12.202255,1475 EUR55,1475 EUR
27.12.202255,1406 EUR55,1406 EUR
26.12.202255,1337 EUR55,1337 EUR
23.12.202255,113 EUR55,113 EUR
22.12.202255,1061 EUR55,1061 EUR
21.12.202255,0992 EUR55,0992 EUR
20.12.202255,0923 EUR55,0923 EUR
19.12.202255,0854 EUR55,0854 EUR
16.12.202255,0647 EUR55,0647 EUR
15.12.202255,0578 EUR55,0578 EUR
14.12.202255,0509 EUR55,0509 EUR
13.12.202255,044 EUR55,044 EUR
12.12.202255,0371 EUR55,0371 EUR
09.12.202255,0164 EUR55,0164 EUR
08.12.202255,0095 EUR55,0095 EUR
07.12.202255,0026 EUR55,0026 EUR
06.12.202254,9957 EUR54,9957 EUR
05.12.202254,9888 EUR54,9888 EUR
02.12.202254,9681 EUR54,9681 EUR
01.12.202254,9612 EUR54,9612 EUR
30.11.202254,9545 EUR54,9545 EUR
29.11.202254,9478 EUR54,9478 EUR
28.11.202254,9411 EUR54,9411 EUR
25.11.202254,921 EUR54,921 EUR
24.11.202254,9143 EUR54,9143 EUR
23.11.202254,9076 EUR54,9076 EUR
22.11.202254,9009 EUR54,9009 EUR
21.11.202254,8942 EUR54,8942 EUR
18.11.202254,8741 EUR54,8741 EUR
17.11.202254,8674 EUR54,8674 EUR
16.11.202254,8607 EUR54,8607 EUR
15.11.202254,854 EUR54,854 EUR
14.11.202254,8473 EUR54,8473 EUR
11.11.202254,8272 EUR54,8272 EUR
10.11.202254,8205 EUR54,8205 EUR
09.11.202254,8138 EUR54,8138 EUR
08.11.202254,8071 EUR54,8071 EUR
07.11.202254,8004 EUR54,8004 EUR
04.11.202254,7803 EUR54,7803 EUR
03.11.202254,7736 EUR54,7736 EUR
02.11.202254,7669 EUR54,7669 EUR
01.11.202254,7602 EUR54,7602 EUR
31.10.202254,7546 EUR54,7546 EUR
28.10.202254,7378 EUR54,7378 EUR
27.10.202254,7322 EUR54,7322 EUR
26.10.202254,7266 EUR54,7266 EUR
25.10.202254,721 EUR54,721 EUR
24.10.202254,7154 EUR54,7154 EUR
21.10.202254,6986 EUR54,6986 EUR
20.10.202254,693 EUR54,693 EUR
19.10.202254,693 EUR54,693 EUR

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 28.11.2023, 11:56:07 Uhr mit Geld 0,40 EUR / Brief 0,41 EUR
Spread Absolut 0,01 EUR
Spread Homogenisiert 0,10 EUR
Spread in % des Briefkurses 2,44%
Hebel 14,14x
Abstand zum Knock-Out Absolut 3,9576 EUR
Abstand zum Knock-Out in % 6,83%
Performance seit Auflegung in % 33,33%

Basiswert

Basiswert
Kurs 57,95 EUR
Diff. Vortag in % -0,70%
52 Wochen Tief 55,08 EUR
52 Wochen Hoch 76,10 EUR
Quelle Xetra, 11:44:05
Basiswert Mercedes-Benz Group AG
WKN / ISIN 710000 / DE0007100000
KGV --
Produkttyp Aktie
Sektor Kraftfahrzeugindustrie

Produktbeschreibung

Art:
Dieses Produkt ist eine Inhaberschuldverschreibung nach deutschem Recht.

Laufzeit:
Dieses Produkt hat keine feste Laufzeit. Es kann jedoch durch den Anleger ausgeübt oder durch die DZ BANK gekündigt werden.

Ziele:
Ziel dieses Produkts ist es, Ihnen einen bestimmten Anspruch zu vorab festgelegten Bedingungen zu gewähren. Sie partizipieren überproportional (gehebelt) an allen Entwicklungen des Beobachtungspreies. Aufgrund seiner Hebelwirkung reagiert das Produkt auf kleinste Bewegungen des Beobachtungspreises. Das Produkt kann während seiner Laufzeit verfallen, sofern ein Knock-out-Ereignis eintritt.

Ein Knock-out-Ereignis tritt ein, wenn der Beobachtungspreis mindestens einmal auf oder unter der Knock-out-Barriere liegt. In diesem Fall beträgt der Rückzahlungsbetrag am Rückzahlungstermin 0,001 EUR pro Produkt, wobei der Rückzahlungsbetrag, den die DZ BANK an Sie zahlt, aufsummiert für sämtliche von Ihnen gehaltenen Produkte berechnet und kaufmännisch auf zwei Nachkommastellen gerundet wird. Soweit Sie weniger als zehn Produkte halten, wird unabhängig von der Anzahl der Produkte, die Sie halten, ein Betrag in Höhe von 0,01 EUR gezahlt.

Sie sind berechtigt, die Optionsscheine an jedem Einlösungstermin zum Rückzahlungsbetrag einzulösen. Die Einlösung erfolgt, indem Sie mindestens zehn Bankarbeitstage vor dem jeweiligen Einlösungstermin bis 10:00 Uhr (Ortszeit Frankfurt am Main) eine Erklärung in Textform an die DZ BANK schicken. Darüber hinaus haben wir das Recht, die Optionsscheine insgesamt, jedoch nicht teilweise, am ordentlichen Kündigungstermin ordentlich zu kündigen. Die ordentliche Kündigung durch uns ist mindestens 10 Bankarbeitstage vor dem jeweiligen ordentlichen Kündigungstermin zu veröffentlichen.

Nach Einlösung durch Sie oder Kündigung durch uns und sofern nicht zuvor ein Knock-out-Ereignis eingetreten ist, entspricht der Rückzahlungsbetrag in EUR am Rückzahlungstermin der Differenz zwischen Referenzpreis und Basispreis, multipliziert mit dem Bezugsverhältnis.

Der Basispreis und die Knock-out-Barriere werden täglich angepasst, um u.a. eine Finanzierungskomponente zu berücksichtigen, die der DZ BANK aufgrund eines spezifischen Marktzinses zuzüglich einer von DZ BANK nach ihrem billigem Ermessen festgelegten Marge entsteht. Die Knock-out-Barriere entspricht stets dem aktuellen Basispreis.
Sie erhalten keine sonstigen Erträge (z.B. Dividenden) und haben keine weiteren Ansprüche (z.B. Stimmrechte) aus dem Basiswert.

Analyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Neutral

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen. Aktuelle Aktienbewertungen ausgewählter Analysten finden Sie unter DPA-AFX ANALYSER.

Negative Analystenhaltung seit 15.09.2023

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
5,0

Erwartetes KGV für 2025

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Mittel

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
61,5%

Starke Korrelation mit dem STOXX600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 68,01 Grosser Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von >$8 Mrd., ist MERCEDES-BENZ GROUP N ein hoch kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Negative Analystenhaltung seit 15.09.2023 Die Gewinnerwartung der Analysten pro Aktie liegen heute niedriger als vor sieben Wochen. Dieser negative Trend hat am 15.09.2023 bei einem Kurs von 67,21 eingesetzt.
Preis Leicht unterbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint die Aktie leicht unterbewertet.
Relative Performance -10,6% Unter Druck (vs. STOXX600) Die relative "Underperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum STOXX600 beträgt -10,6%.
Mittelfristiger Trend Negative Tendenz seit dem 08.08.2023 Der technische 40-Tage Trend ist seit dem 08.08.2023 negativ. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 61,40.
Wachstum KGV 2,0 Hoher Abschlag zur Wachstumserwartung basiert auf einer Ausnahmesituation Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" über 1,6, so befindet sich das Unternehmen in der Regel in einer Ausnahmesituation. In diesem Fall ist das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) ein besserer Indikator für die nachhaltige Gewinnentwicklung als das langfrist. Wachstum.
KGV 5,0 Erwartetes KGV für 2025 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2025.
Langfristiges Wachstum 1,2% Wachstum heute bis 2025 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2025.
Anzahl der Analysten 19 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 19 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 8,7% Dividende durch Gewinn gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 43,99% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Mittel Mittel, keine Veränderung im letzten Jahr.
Bear-Market-Faktor Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge in etwa gleichem Umfang mitzuvollziehen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 2,0%.
Beta 1,09 Mittlere Anfälligkeit vs. STOXX600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 1,09% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 61,5% Starke Korrelation mit dem STOXX600 61,5% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 8,20 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 8,20 EUR oder 0,14% Das geschätzte Value at Risk beträgt 8,20 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,14%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 21,6%
Volatilität der über 12 Monate 22,7%

Tools

Kaufszenario (aktuelle/Einstandskurse)
Im Kaufszenario tragen Sie einen „Start“-Kurs und einen „Ziel“-Kurs mit dem gewünschten Wert ein. Danach Stückzahl eintragen und "Berechnen" drücken. Mit dem Aktualisieren-Button (Kreislauf) werden die aktuellen Werte für den Basiswert und das Produkt abgerufen.
Verkaufszenario (Zielkurse)
Im Verkaufsszenario tragen Sie einen „Ziel“-Kurs mit dem gewünschten Wert ein; der „Start“-Kurs wird aus dem aktuellen Kurs gebildet, oder Sie geben einen gewünschten Startwert ein; Stückzahl auswählen und dann Button Berechnen drücken.
Transaktionsvolumen
Tragen Sie hier eine Produktstückzahl ein, um die Performance der geplanten Investition zu schätzen. Ohne Eintragung einer Stückzahl erfolgt keine Berechnung. Die Berechnung erfolgt nach Klick auf den Berechnen-Button.
Berechnung ohne jegliche Kosten. Bitte beachten Sie individuelle Gebühren, Provisionen und andere Entgelte bei Kauf und Verkauf.

News

27.11.2023 | 17:06:22 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Autogipfel mit dem Kanzler in unsicheren Zeiten - Ziele in Gefahr?

BERLIN (dpa-AFX) - Bei einem Autogipfel im Kanzleramt haben Bundesregierung und Industrie einen Schulterschluss beim Ausbau der Elektromobilität gesucht. Um diesen voranzutreiben, müssten die Anschaffungskosten von E-Autos gesenkt werden - darin seien sich alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer einig gewesen, teilte der Sprecher der Bundesregierung am Montag mit. Vollelektrische Pkw könnten maßgeblich zur Emissionsminderung und Dekarbonisierung im Verkehrsbereich beitragen.

An dem zweiten Spitzengespräch der "Strategieplattform Transformation der Automobil- und Mobilitätswirtschaft" nahmen Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) und mehrere Bundesminister teil sowie Vertreter von Herstellern und Zulieferern, Gewerkschaften und Betriebsräten und aus der Energiebranche.

Ziel der Bundesregierung wackelt

Bis 2030 sollen 15 Millionen E-Fahrzeuge auf den Straßen fahren, so lautet das Ziel der Bundesregierung. Der Ausbau der Elektromobilität gilt als wichtiger Beitrag, um Klimaziele zu erreichen - der Verkehrssektor ist ein Sorgenkind. Anfang November lag der Bestand reiner E-Autos nach Angaben des Verbands der Automobilindustrie (VDA) bei etwa 1,3 Millionen.

Aus Sicht des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) wird das 15 Millionen-Ziel nach aktuellen Prognosen weit verfehlt. Experten gingen von 7 und 10 Millionen E-Autos aus. "Ein Weiter-so ist keine Option", sagte BDEW-Präsidentin Marie-Luise Wolff. VDA-Präsidentin Hildegard Müller nannte das Ziel "sehr ambitioniert". Die Autoindustrie unterstütze jedoch ausdrücklich die E-Mobilität als "zentrale Technologie" auf dem Weg zur klimaneutralen Mobilität.

Die Vorsitzende der Gewerkschaft IG Metall, Christiane Benner, nannte die aktuelle Situation der Elektromobilität "absolut nicht zufriedenstellend". Sie sprach von einem stockenden Hochlauf auf dem deutschen Markt und schlechten Rahmenbedingungen.

Preise für E-Autos sollen sinken

Die Bundesregierung hatte schon vor dem Gipfel deutlich gemacht, dass E-Fahrzeuge konkurrenzfähig sein und den Durchbruch auf dem Markt schaffen sollten. Im Blick stehen dafür auch die Reichweiten und günstigere Preise.

"Die Automobilhersteller müssen sich jetzt ohne Verzögerung daran machen, dass es für die breite Masse erschwingliche Elektroautos aus Deutschland gibt", sagte Benner. "Die individuelle Mobilität der nahen Zukunft muss für alle bezahlbar sein. Das wäre auch ein wesentlicher und notwendiger Schub für die Arbeitsplätze in der deutschen Automobilindustrie."

Viele hielten sich bei E-Autos noch zurück, erläuterte der ADAC. "Unsicherheiten über schwankende Strompreise, kaum bezahlbare Fahrzeuge, lange Lieferzeiten und teils fehlende Lademöglichkeiten tragen dazu bei." In Deutschland bekomme die Kundschaft nur drei Modelle für weniger als 30 000 Euro, kritisierte der Club, der Millionen Autofahrer vertritt. Das stört auch den ökologisch orientierten Verkehrsclub Deutschland. Die deutschen Hersteller müssten mehr kleine E-Autos anbieten, verlangte er.

Der Sprecher der Bundesregierung teilte nach dem Gipfel mit, es sollten das Informationsangebot für Käuferinnen und Käufern verbessert und die Modellbreite erhöht werden. So seien elektrische Pkw über den gesamten Lebenszyklus bereits heute günstiger, als vergleichbare Verbrenner-Modelle.

Gipfel in Zeiten der Haushaltskrise

Nach einem Urteil des Bundesverfassungsgerichts klafft eine große Lücke in den Finanzen des Bundes. Das Gericht hatte eine Umwidmung von Corona-Krediten von 60 Milliarden Euro aus dem Haushalt 2021 in den Klima- und Transformationsfonds für nichtig erklärt. Aus diesem Sondertopf werden viele Programme für den klimagerechten Umbau der Wirtschaft finanziert - auch die Weiterentwicklung der Elektromobilität und der Ausbau der Ladeinfrastruktur. Möglich sind nun Kürzungen bei Förderprogrammen. Das könnte den Ausbau der E-Mobilität bremsen. Deutlich bemerkbar gemacht hat sich bereits, dass von September an nur noch Privatpersonen eine staatliche Förderung für den Kauf eines Elektroautos beantragen können.

Beim Gipfel betonten die Teilnehmer laut Bundesregierung mit Blick auf den Aufbau von Halbleiter- und Batterie-Produktionskapazitäten, wie wichtig angekündigte Großinvestitionen seien. VDA-Präsidentin Müller sagte, die Autoindustrie brauche Klarheit in Bezug auf bereits erfolgte industriepolitische Zusagen.

Ausbau des Ladenetzes

Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) begrüßte das klare Bekenntnis der Automobilindustrie, auch selbst in Ladeinfrastruktur zu investieren - dies sei beim Autogipfel bekräftigt worden. Die Transformation könne nur gemeinsam gelingen. Die Energiewirtschaft habe bisher 80 Prozent der Ladeinfrastruktur in Deutschland gebaut. Deutschland sei beim Ausbau in den vergangenen zwei Jahren sehr gut vorangekommen. "Die Ausbaudynamik muss trotzdem weiter gesteigert werden, insbesondere im Bereich der Kommunen", so Wissing. Die Verfügbarkeit von Ladeinfrastruktur in den Städten nehme zu langsam zu. Hier müsse mehr getan werden.

Der Energiekonzern Eon <DE000ENAG999> und der Autobauer Mercedes <DE0007100000> Benz teilten mit, eine strategische Partnerschaft einzugehen, um die Elektromobilität voranzutreiben. VDA-Präsidentin Müller sagte, das Angebot und die Produktion von Fahrzeugen würden bis zum Jahr 2030 nicht der mögliche Engpass zur Erreichung des 15-Millionen-Ziels sein - sondern es seien ganz wesentlich auch die Ladeinfrastruktur und die Nutzungskosten, vor allem der Strompreis. Opel-Chef Florian Huettl sagte der "Augsburger Allgemeinen": "Um das Ziel der Bundesregierung von einer Million öffentlich zugänglichen Ladepunkten bis 2030 zu erreichen, brauchen wir zehnmal mehr neue Ladepunkte."/hoe/DP/nas

27.11.2023 | 16:23:24 (dpa-AFX)
Autogipfel: Bundesregierung und Industrie suchen Schulterschluss
27.11.2023 | 07:51:34 (dpa-AFX)
Wissing nimmt Autobauer beim Ausbau der E-Mobilität in die Pflicht
27.11.2023 | 07:20:03 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Forderung an Autogipfel: E-Autos müssen billiger werden
24.11.2023 | 17:34:24 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Spitzentreffen im Kanzleramt zu Impulsen für Elektroautos
24.11.2023 | 15:39:56 (dpa-AFX)
Spitzentreffen im Kanzleramt zu Impulsen für Elektroautos
24.11.2023 | 14:10:07 (dpa-AFX)
Prognose: Chinesischer Automarkt wächst im November weiter