•  

     FAQ

    In unseren FAQ finden Sie die häufigsten Fragen und Antworten.

    Für Begriffserklärungen können Sie unser Glossar nutzen.

    FAQ
  •  

     Kontaktformular

    Kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Kontaktformular
  •  

     E-Mail

    Kontaktieren Sie uns per E-Mail.

    wertpapiere@dzbank.de

    Mail schreiben
  •  

     Live-Chat

    Kontaktieren Sie uns über den Live-Chat.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Chat
  •  

     Anruf

    Montags bis Freitags von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr sind wir unter der Nummer (069)-7447-7035 für Sie da.

    Anruf

Bonus Cap 15 2022/12: Basiswert Zalando

DW4KKD / DE000DW4KKD2 //
Quelle: DZ BANK: Geld 05.08., Brief 05.08.
DW4KKD DE000DW4KKD2 // Quelle: DZ BANK: Geld 05.08., Brief 05.08.
28,03 EUR
Geld in EUR
28,08 EUR
Brief in EUR
0,04%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 30,850 EUR
Quelle : Xetra , 05.08.
  • Bonus-Schwelle / Bonuslevel 30,00 EUR
  • Bonuszahlung 30,00 EUR
  • Barriere 15,00 EUR
  • Abstand zur Barriere in % 51,38%
  • Barriere gebrochen Nein
  • Bonusrenditechance in % p.a. 20,41% p.a.
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 1,00
  •  
  •  
  •  
  •  
Das Produkt berücksichtigt gemäß „ESG Produkt- und Transparenzstandard der DZ BANK" Nachhaltigkeitsaspekte.

Chart

Bonus Cap 15 2022/12: Basiswert Zalando

  • Intraday
  • 1W
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 2J
  • 5J
  • Max
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 05.08. 21:58:10
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2022 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DW4KKD / DE000DW4KKD2
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Zertifikat
Kategorie Bonus-Zertifikat
Produkttyp Bonus Cap
Währung des Produktes EUR
Quanto Nein
Bezugsverhältnis 1,00
Ausübung Europäisch
Emissionsdatum 29.07.2022
Erster Handelstag 29.07.2022
Letzter Handelstag 15.12.2022
Handelszeiten 08:00 - 22:00 Hinweise zur Kursstellung
Letzter Bewertungstag 16.12.2022
Zahltag 23.12.2022
Fälligkeitsdatum 23.12.2022
Bonus-Schwelle / Bonuslevel 30,00 EUR
Bonuszahlung 30,00 EUR
Start Barrierebeobachtung / 1. Beobachtungstag 29.07.2022
Innerhalb Barrierebeobachtung Ja
Barriere 15,00 EUR
Barriere gebrochen Nein
Cap 30,00 EUR

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 05.08.2022, 21:58:10 Uhr mit Geld 28,03 EUR / Brief 28,08 EUR
Spread Absolut 0,05 EUR
Spread Homogenisiert 0,05 EUR
Spread in % des Briefkurses 0,18%
Bonusbetrag 30,00 EUR
Bonusrenditechance in % 6,84%
Bonusrenditechance in % p.a. 20,41% p.a.
Max Rendite 6,84%
Max Rendite in % p.a. 19,27% p.a.
Abstand zur Barriere Absolut 15,85 EUR
Abstand zur Barriere in % 51,38%
Aufgeld Absolut -2,77 EUR
Aufgeld in % p.a. -23,21% p.a.
Aufgeld in % -8,98%
Performance seit Auflegung in % 0,75%

Basiswert

Basiswert
Kurs 30,850 EUR
Diff. Vortag in % --
52 Wochen Tief 20,940 EUR
52 Wochen Hoch 99,00 EUR
Quelle Xetra, 05.08.
Basiswert Zalando SE
WKN / ISIN ZAL111 / DE000ZAL1111
KGV 33,9
Produkttyp Aktie
Sektor Informationstechnologie

Produktbeschreibung

Das Zertifikat hat eine feste Laufzeit und wird am 23.12.2022 (Rückzahlungstermin) fällig. Die Höhe der Rückzahlung hängt davon ab, ob der Basiswert während der Beobachtungstage immer über der festgelegten Barriere notiert. Die Rückzahlung ist auf einen Höchstbetrag begrenzt.

Am Rückzahlungstermin gibt es folgende Rückzahlungsmöglichkeiten:
  1. Jeder Kurs des Basiswerts liegt während der Beobachtungstage (29.07.2022 bis 16.12.2022) (Beobachtungspreis) immer über der Barriere von 15,00 EUR. Sie erhalten den Bonusbetrag von 30,00 EUR.

  2. Mindestens ein Beobachtungspreis liegt auf oder unter der Barriere. Sie erhalten einen Rückzahlungsbetrag in EUR, der dem Referenzpreis multipliziert mit dem Bezugsverhältnis entspricht. Der Rückzahlungsbetrag ist jedoch auf den Höchstbetrag von 30,00 EUR begrenzt.

Sie verzichten auf den Anspruch auf Dividenden aus dem Basiswert und haben keine weiteren Ansprüche aus dem Basiswert (z.B. Stimmrechte).

Analyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Neutral

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen. Aktuelle Aktienbewertungen ausgewählter Analysten finden Sie unter DPA-AFX ANALYSER.

Negative Analystenhaltung seit 26.04.2022

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
31,5

Erwartetes KGV für 2024

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Hoch

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Hohe Anfälligkeit bei sinkendem Index

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
60,4%

Starke Korrelation mit dem STOXX600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 8,29 Grosser Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von >$8 Mrd., ist ZALANDO ein hoch kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Negative Analystenhaltung seit 26.04.2022 Die Gewinnerwartung der Analysten pro Aktie liegen heute niedriger als vor sieben Wochen. Dieser negative Trend hat am 26.04.2022 bei einem Kurs von 37,45 eingesetzt.
Preis Leicht unterbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint die Aktie leicht unterbewertet.
Relative Performance 18,9% vs. STOXX600 Die relative "Outperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum STOXX600 beträgt 18,9%.
Mittelfristiger Trend Positive Tendenz seit dem 05.08.2022 Der mittelfristige technische 40-Tage Trend ist seit dem 05.08.2022 positiv. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 28,02.
Wachstum KGV 2,0 Hoher Abschlag zur Wachstumserwartung basiert auf einer Ausnahmesituation Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" über 1,6, so befindet sich das Unternehmen in der Regel in einer Ausnahmesituation. In diesem Fall ist das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) ein besserer Indikator für die nachhaltige Gewinnentwicklung als das langfrist. Wachstum.
KGV 31,5 Erwartetes KGV für 2024 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2024.
Langfristiges Wachstum 62,3% Wachstum heute bis 2024 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2024.
Anzahl der Analysten 24 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 24 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 0,0% Dividende durch Gewinn gut gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 0,46% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Hoch Die Aktie ist seit dem 30.11.2021 als Titel mit hoher Sensitivität eingestuft.
Bear-Market-Faktor Hohe Anfälligkeit bei sinkendem Index Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge um durchschnittlich 143 zu verstärken.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 3,9%.
Beta 1,98 Hohe Anfälligkeit vs. STOXX600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 1,98% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 60,4% Starke Korrelation mit dem STOXX600 60,4% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 10,61 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 10,61 EUR oder 0,34% Das geschätzte Value at Risk beträgt 10,61 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,34%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 93,2%
Volatilität der über 12 Monate 57,3%

Tools

News

04.08.2022 | 14:56:29 (dpa-AFX)
WDH/ROUNDUP 2: Konsumflaute trifft Zalando - Aktie erholt sich weiter

(Tippfehler in Überschrift bereinigt)

BERLIN (dpa-AFX) - Der Online-Modehändler Zalando <DE000ZAL1111> hat im zweiten Quartal wie erwartet weniger umgesetzt und verdient. Verantwortlich dafür waren eine schwächere Konsumlaune, Inflationsdruck und einzelne Lieferengpässe, wie das im Dax <DE0008469008> gelistete Unternehmen am Donnerstag in Berlin mitteilte. In der zweiten Jahreshälfte will das Unternehmen wieder auf den Wachstumspfad zurückkehren. Die Prognose hatte das Management bereits Ende Juni gesenkt und dabei zudem mitgeteilt, dass das Ergebnis des zweiten Quartals die Erwartungen deutlich verfehlt hat.

Die seit Monaten massiv unter Druck stehende Aktie legte am frühen Nachmittag als einsamer Dax-Spitzenreiter deutlich zu und setzte damit die jüngste Erholung fort. Das Papier gewann zuletzt mehr als 13 Prozent auf 31,35 Euro und erholte sich damit weiter von dem im Juni erreichten Mehrjahrestief von etwas weniger als 21 Euro. Trotz der jüngsten Erholung summiert sich das Minus seit dem Rekordhoch von knapp 106 Euro auf mehr als 70 Prozent. Mit einem Börsenwert von rund 7,7 Milliarden Euro zählt das Unternehmen zudem zu den Leichtgewichten im deutschen Leitindex, in den Zalando im September bei dessen Erweiterung auf 40 Werte aufgenommen wurde.

Das Ergebnis sei wie erwartet schwach ausgefallen, kommentierte Baader-Analyste Volker Bosse. Zalando gehe durch eine "strukturelle, makroökonomische Krise". Das Unternehmen habe jedoch die richtigen Maßnahmen ergriffen, so der Experte mit Blick auf die Plattform-Strategie, den Partnerprogrammen sowie die Zusammenarbeit mit stationären Händlern. Auch sieht er Potenzial in dem Mitgliederprogramm von Zalando, der Expansion in den Bereichen Kosmetik, Second Hand oder Designer.

Der Umsatz von Zalando sank dabei im zweiten Quartal um vier Prozent auf 2,6 Milliarden Euro. Dabei steigerte das Unternehmen die Zahl der aktiven Kunden um elf Prozent auf mehr als 49 Millionen. Jedoch gaben diese im Schnitt weniger aus. Das Bruttowarenvolumen stagnierte daher bei 3,8 Milliarden Euro. Das bereinigte operative Ergebnis (Ebit) rutschte auf 77,4 Millionen Euro ab, nachdem ein Jahr zuvor noch gut 184 Millionen erzielt wurden. Unter dem Strich verblieben 14 Millionen Euro als Gewinn und damit ein Bruchteil der im Vorjahr erreichten 120 Millionen.

Dabei musste sich Zalando auch an einer hohen Vergleichsbasis aus dem Vorjahr messen lassen, als das Unternehmen vom Internet-Bestellboom im Zuge der Corona-Krise massiv profitiert hatte. Das Kundenverhalten dreht nun wieder. Auch bei den Produkten: Anstatt Freizeitbekleidung, insbesondere für zu Hause, würden nun Reise- und Outdoor-Artikel nachgefragt, sagte Zalando-Co-Chef Robert Gentz bei der Präsentation der Zahlen.

Im Zuge des schwierigen wirtschaftlichen Umfelds kommt zudem ein sich änderndes Kaufverhalten hinzu: Kunden shoppen entweder im Premiumsegment, das sich von der Krise noch relativ unbeeindruckt zeigt, oder wenden sich den günstigen Produkten zu. Das mittlere Preissegment ist dabei der Verlierer.

Zalando hat daher sein Angebot entsprechend angepasst. Das Premiumsegment baute das Unternehmen mit der Übernahme einer Mehrheitsbeteiligung an Highsnobiety, einem Onlineshop und Modeblog, aus. Um die Profitabilität zu verbessern, führte Zalando in 15 Märkten einen Mindestbestellwert ein, der jetzt in allen 25 Zalando-Märkten gilt. Zudem senkte das Unternehmen seine Ausgaben für Marketing und Logistik.

"Wir konzentrieren uns auf Maßnahmen zur Verbesserung unserer Effizienz und unserer Marge - diese werden uns helfen, in der zweiten Jahreshälfte unsere Profitabilität zu stärken", kommentierte Finanzchefin Sandra Dembeck. Auch will Zalando zu Wachstum zurückkehren - hier kommt dem Onlinehändler neben den eingeleiteten Maßnahmen auch ein technischer Effekt zu Gute. So ist die Vergleichsbasis im dritten und vierten Quartal eine geringere Hürde als im zweiten Quartal. Denn im vergangenen Jahr fielen ab Sommer die Restriktionen im stationären Handel nach und nach weg, was das zuvor massive Wachstum bei Zalando wieder in normalere Bahnen lenkte.

Für die zweite Jahreshälfte stellt Zalando ein Wachstum des Bruttowarenvolumens von 6 bis 13 Prozent in Aussicht, für das bereinigte Ebit hat das Unternehmen 154 bis 234 Millionen Euro auf dem Zettel. Dabei gilt insbesondere das vierte Quartal mit dem Weihnachtsgeschäft als traditionell stark.

Zalando hatte bereits Ende Juni die Prognose gesenkt und erklärt, die Zahlen zum zweiten Quartal lägen deutlich unter den Markterwartungen. Beim Umsatz hält Zalando für 2022 eine Stagnation bei 10,4 Milliarden Euro für möglich, im besten Fall könnte ein kleines Plus von drei Prozent herausspringen. Im vergangenen Jahr hatte Zalando dank des Online-Booms erstmals die 10-Milliarden-Marke beim Umsatz überschritten. Auch die Jahre zuvor verwöhnte das Unternehmen die Anleger regelmäßig mit einem robusten zweistelligen prozentualen Wachstum.

Auch die Ergebnisprognose strich Zalando massiv zusammen. Das um Sondereffekte bereinigte Ebit dürfte in diesem Jahr von 468,4 Millionen Euro im Vorjahr auf 180 bis 260 Millionen Euro sinken. Die Mittelfristprognose bestätigte Gentz "aus heutiger Sicht".

Medienberichte, wonach das Unternehmen eine Ausweitung des Geschäfts auf die USA plane, wies Gentz zumindest für den Moment zurück. "Wir werden vorerst nicht in die USA gehen", sagte er. Es gebe genügend Möglichkeiten und Herausforderungen in Europa. "Dort ist unser Fokus."/nas/zb/jha/maa

04.08.2022 | 14:54:50 (dpa-AFX)
ROUNDUP 2: Konsumflaute trifft Zalando - Aktie erholt ich weiter
04.08.2022 | 10:07:47 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS: Zalando steigen in der Spitze um fast elf Prozent
04.08.2022 | 09:40:26 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Konsumflaute trifft Zalando wie erwartet - Aktie erholt ich weiter
04.08.2022 | 07:05:14 (dpa-AFX)
Konsumflaute trifft Zalando
04.08.2022 | 07:00:51 (dpa-AFX)
DGAP-News: Zalando SE: Zalando erwartet Wachstum und höhere Profitabilität für das zweite Halbjahr 2022 (deutsch)
01.08.2022 | 15:43:34 (dpa-AFX)
ZALANDO IM FOKUS: Konsumflaute sorgt für Katerstimmung