•  

     FAQ

    In unseren FAQ finden Sie die häufigsten Fragen und Antworten.

    Für Begriffserklärungen können Sie unser Glossar nutzen.

    FAQ
  •  

     Kontaktformular

    Kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Kontaktformular
  •  

     E-Mail

    Kontaktieren Sie uns per E-Mail.

    wertpapiere@dzbank.de

    Mail schreiben
  •  

     Live-Chat

    Kontaktieren Sie uns über den Live-Chat.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Chat
  •  

     Anruf

    Montags bis Freitags von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr sind wir unter der Nummer (069)-7447-7035 für Sie da.

    Anruf

Bonus Cap 60 2022/12: Basiswert Vinci

DW4D5R / DE000DW4D5R8 //
Quelle: DZ BANK: Geld 12.08., Brief 12.08.
DW4D5R DE000DW4D5R8 // Quelle: DZ BANK: Geld 12.08., Brief 12.08.
78,92 EUR
Geld in EUR
78,97 EUR
Brief in EUR
0,04%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 94,01 EUR
Quelle : Euronext Par , 12.08.
  • Bonus-Schwelle / Bonuslevel 80,00 EUR
  • Bonuszahlung 80,00 EUR
  • Barriere 60,00 EUR
  • Abstand zur Barriere in % 36,18%
  • Barriere gebrochen Nein
  • Bonusrenditechance in % p.a. 3,89% p.a.
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 1,00
  •  
  •  
  •  
  •  
Das Produkt berücksichtigt gemäß „ESG Produkt- und Transparenzstandard der DZ BANK" Nachhaltigkeitsaspekte.

Chart

Bonus Cap 60 2022/12: Basiswert Vinci

  • Intraday
  • 1W
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 2J
  • 5J
  • Max
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 12.08. 21:58:12
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2022 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DW4D5R / DE000DW4D5R8
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Zertifikat
Kategorie Bonus-Zertifikat
Produkttyp Bonus Cap
Währung des Produktes EUR
Quanto Nein
Bezugsverhältnis 1,00
Ausübung Europäisch
Emissionsdatum 22.07.2022
Erster Handelstag 22.07.2022
Letzter Handelstag 15.12.2022
Handelszeiten 08:00 - 22:00 Hinweise zur Kursstellung
Letzter Bewertungstag 16.12.2022
Zahltag 23.12.2022
Fälligkeitsdatum 23.12.2022
Bonus-Schwelle / Bonuslevel 80,00 EUR
Bonuszahlung 80,00 EUR
Start Barrierebeobachtung / 1. Beobachtungstag 22.07.2022
Innerhalb Barrierebeobachtung Ja
Barriere 60,00 EUR
Barriere gebrochen Nein
Cap 80,00 EUR

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 12.08.2022, 21:58:12 Uhr mit Geld 78,92 EUR / Brief 78,97 EUR
Spread Absolut 0,05 EUR
Spread Homogenisiert 0,05 EUR
Spread in % des Briefkurses 0,06%
Bonusbetrag 80,00 EUR
Bonusrenditechance in % 1,30%
Bonusrenditechance in % p.a. 3,89% p.a.
Max Rendite 1,30%
Max Rendite in % p.a. 3,68% p.a.
Abstand zur Barriere Absolut 34,01 EUR
Abstand zur Barriere in % 36,18%
Aufgeld Absolut -15,04 EUR
Aufgeld in % p.a. -40,14% p.a.
Aufgeld in % -16,00%
Performance seit Auflegung in % 1,52%

Basiswert

Basiswert
Kurs 94,01 EUR
Diff. Vortag in % -0,37%
52 Wochen Tief 80,74 EUR
52 Wochen Hoch 103,74 EUR
Quelle Euronext Par, 12.08.
Basiswert Vinci S.A.
WKN / ISIN 867475 / FR0000125486
KGV 42,16
Produkttyp Aktie
Sektor Bauindustrie

Produktbeschreibung

Das Zertifikat hat eine feste Laufzeit und wird am 23.12.2022 (Rückzahlungstermin) fällig. Die Höhe der Rückzahlung hängt davon ab, ob der Basiswert während der Beobachtungstage immer über der festgelegten Barriere notiert. Die Rückzahlung ist auf einen Höchstbetrag begrenzt.

Am Rückzahlungstermin gibt es folgende Rückzahlungsmöglichkeiten:
  1. Jeder Kurs des Basiswerts liegt während der Beobachtungstage (22.07.2022 bis 16.12.2022) (Beobachtungspreis) immer über der Barriere von 60,00 EUR. Sie erhalten den Bonusbetrag von 80,00 EUR.

  2. Mindestens ein Beobachtungspreis liegt auf oder unter der Barriere. Sie erhalten einen Rückzahlungsbetrag in EUR, der dem Referenzpreis multipliziert mit dem Bezugsverhältnis entspricht. Der Rückzahlungsbetrag ist jedoch auf den Höchstbetrag von 80,00 EUR begrenzt.

Sie verzichten auf den Anspruch auf Dividenden aus dem Basiswert und haben keine weiteren Ansprüche aus dem Basiswert (z.B. Stimmrechte).

Analyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Eher positiv

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen. Aktuelle Aktienbewertungen ausgewählter Analysten finden Sie unter DPA-AFX ANALYSER.

Positive Analystenhaltung seit 02.08.2022

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
11,3

Erwartetes KGV für 2024

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Mittel

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
66,0%

Starke Korrelation mit dem STOXX600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 57,55 Grosser Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von >$8 Mrd., ist VINCI ein hoch kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Positive Analystenhaltung seit 02.08.2022 Die Gewinnprognosen pro Aktie liegen heute höher als vor sieben Wochen. Dieser positive Trend hat am 02.08.2022 bei einem Kurs von 91,42 eingesetzt.
Preis Leicht unterbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint die Aktie leicht unterbewertet.
Relative Performance 1,6% vs. STOXX600 Die relative "Outperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum STOXX600 beträgt 1,6%.
Mittelfristiger Trend Positive Tendenz seit dem 19.07.2022 Der mittelfristige technische 40-Tage Trend ist seit dem 19.07.2022 positiv. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 88,30.
Wachstum KGV 1,6 Hoher Abschlag zur Wachstumserwartung basiert auf einer Ausnahmesituation Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" über 1,6, so befindet sich das Unternehmen in der Regel in einer Ausnahmesituation. In diesem Fall ist das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) ein besserer Indikator für die nachhaltige Gewinnentwicklung als das langfrist. Wachstum.
KGV 11,3 Erwartetes KGV für 2024 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2024.
Langfristiges Wachstum 14,4% Wachstum heute bis 2024 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2024.
Anzahl der Analysten 18 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 18 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 4,1% Dividende durch Gewinn gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 46,75% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Mittel Mittel, keine Veränderung im letzten Jahr.
Bear-Market-Faktor Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge in etwa gleichem Umfang mitzuvollziehen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 2%.
Beta 0,93 Mittlere Anfälligkeit vs. STOXX600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 0,93% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 66,0% Starke Korrelation mit dem STOXX600 66,0% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 11,29 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 11,29 EUR oder 0,12% Das geschätzte Value at Risk beträgt 11,29 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,12%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 18,3%
Volatilität der über 12 Monate 25,0%

Tools

News

10.08.2022 | 16:32:29 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Kontron verkauft Teile des IT-Servicegeschäfts - Aktie zieht an

LINZ (dpa-AFX) - Der österreichische IT-Dienstleister Kontron (früher S&T) <AT0000A0E9W5> hat einen Käufer für einen Großteil des IT-Servicegeschäfts gefunden. Zudem präzisierte Kontron am Mittwoch in Linz die Prognose für 2022 und hat einen neuen Finanzvorstand gefunden. Die im SDax <DE0009653386> notierte Aktie legte kräftig zu.

Bei der Transaktion trennt sich der Konzern nicht wie zunächst geplant von allen Einheiten des Bereichs. Unterschiedliche strategische Überlegungen hätten dazu geführt, dass die in diesem Bereich in den Ländern Österreich, Rumänien und Ungarn tätigen Tochtergesellschaften im Moment nicht verkauft werden.

Käufer der übrigen Einheiten des Segments ist der französische Energie- und Infrastrukturkonzern Vinci <FR0000125486>. Der Transaktionswert liege bei rund 400 Millionen Euro. Die verkauften Geschäftsteile erzielten zuletzt einen Jahresumsatz von 338 Millionen Euro und verdienten dabei vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen 41 Millionen Euro.

Kontron aktualisierte zudem die Prognose für 2022. So sollen die fortgeführten Bereiche im laufenden Jahr 1,12 Milliarden Euro umsetzen und dabei auf eine Marge gemessen am Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) von mehr als zehn Prozent kommen. Dazu kommen voraussichtlich 380 Millionen Euro Umsatz der verkauften Einheiten, welche unter zur Abspaltung bereit stehende Geschäfte ausgewiesen werden.

Kontron hatte erst in der vergangenen Woche die Zahlen für das zweite Quartal vorgelegt und dabei die Prognose eines Umsatzanstiegs aus eigener Kraft von zwölf Prozent auf 1,5 Milliarden Euro in diesem Jahr bekräftigt. Beim Ebitda hatte Kontron bisher 150 Millionen Euro oder umgerechnet rund zehn Prozent in Aussicht gestellt.

Im Zuge der Transaktion scheidet der bisherige Finanzchef Richard Neuwirth aus dem Vorstand aus. Sein Nachfolger wird Clemens Billek. Auch der für die operativen Abläufe verantwortliche Vorstand, Michael Jeske, wird den Konzern verlassen.

Das Unternehmen, das bis zum 1. Juni unter dem Namen S&T firmierte, will das Geld aus dem Verkauf in den Ausbau des Kerngeschäfts mit Produkten rund um das Feld des sogenannten Internets der Dinge vorantreiben. Hier sind auch größere Zukäufe geplant. Bis 2025 sollen die Erlöse die Marke von zwei Milliarden Euro knacken, von denen 13 Prozent als Ebitda-Marge hängen bleiben sollen.

Mit der Umfirmierung von S&T auf Kontron hatte der österreichische Konzern den Namen des deutschen Unternehmens wiederbelebt, das es 2017 übernommen hatte. Den Kauf hatte damals der taiwanische Auftragsfertiger Foxconn mitfinanziert. Dieser hält seitdem knapp 30 Prozent des derzeit mit rund 1,1 Milliarden Euro bewerteten Unternehmens.

Die im SDax gelistete Aktie reagierte auf den Abschluss des angekündigten Verkaufs und der präzisierten Jahresprognose positiv. Der Kurs zog um bis zu 13 Prozent auf 17,50 Euro an. Das Niveau konnte das Papier nicht ganz halten. Mit einem Aufschlag von zuletzt rund elf Prozent auf 17,15 Euro war sie allerdings so teuer wie seit Mitte Mai nicht mehr./zb/jha/he

10.08.2022 | 15:56:27 (dpa-AFX)
Kontron wird erst mal nur Teile des IT-Servicegeschäfts los - Aktie zieht an
29.07.2022 | 11:20:57 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Höheres Reiseaufkommen sorgt für satten Gewinn bei Vinci - Aktie steigt
29.07.2022 | 09:01:36 (dpa-AFX)
Höheres Reiseaufkommen lässt Vincis Gewinn in die Höhe schießen
24.06.2022 | 11:08:45 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Berenberg startet Vinci mit 'Buy' - Ziel 105 Euro
21.04.2022 | 18:41:19 (dpa-AFX)
Vinci mit Umsatzplus wegen höherer Energiepreise und dichterem Reiseverkehr
06.04.2022 | 12:36:14 (dpa-AFX)
ANALYSEN: Goldman hebt Fraport auf 'Buy' - Deutsche Bank senkt auf 'Hold'