•  

     FAQ

    In unseren FAQ finden Sie die häufigsten Fragen und Antworten.

    Für Begriffserklärungen können Sie unser Glossar nutzen.

    FAQ
  •  

     Kontaktformular

    Kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Kontaktformular
  •  

     E-Mail

    Kontaktieren Sie uns per E-Mail.

    wertpapiere@dzbank.de

    Mail schreiben
  •  

     Live-Chat

    Kontaktieren Sie uns über den Live-Chat.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Chat
  •  

     Anruf

    Montags bis Freitags von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr sind wir unter der Nummer (069)-7447-7035 für Sie da.

    Anruf

Bonus Cap 73 2023/01: Basiswert Brent Crude Future Contract

DW24PY / DE000DW24PY1 //
Quelle: DZ BANK: Geld 06.07., Brief 06.07.
DW24PY DE000DW24PY1 // Quelle: DZ BANK: Geld 06.07., Brief 06.07.
95,84 EUR
Geld in EUR
97,09 EUR
Brief in EUR
-3,02%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 98,80 USD
Quelle : ICE Fut Eur , 03:47:50
  • Bonus-Schwelle / Bonuslevel 136,60 USD
  • Bonuszahlung 136,60 EUR
  • Barriere 73,00 USD
  • Abstand zur Barriere in % 26,11%
  • Barriere gebrochen Nein
  • Bonusrenditechance in % p.a. 85,32% p.a.
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 1,00
  •  
  •  
  •  
  •  

Chart

Bonus Cap 73 2023/01: Basiswert Brent Crude Future Contract

  • Intraday
  • 1W
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 2J
  • 5J
  • Max
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 06.07. 22:00:03
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2022 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DW24PY / DE000DW24PY1
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Zertifikat
Kategorie Bonus-Zertifikat
Produkttyp Bonus Cap
Währung des Produktes EUR
Quanto Ja
Bezugsverhältnis 1,00
Ausübung Europäisch
Emissionsdatum 03.06.2022
Erster Handelstag 03.06.2022
Letzter Handelstag 24.01.2023
Handelszeiten 09:00 - 22:00 Hinweise zur Kursstellung
Letzter Bewertungstag 25.01.2023
Zahltag 01.02.2023
Fälligkeitsdatum 01.02.2023
Bonus-Schwelle / Bonuslevel 136,60 USD
Bonuszahlung 136,60 EUR
Start Barrierebeobachtung / 1. Beobachtungstag 03.06.2022
Innerhalb Barrierebeobachtung Ja
Barriere 73,00 USD
Barriere gebrochen Nein
Cap 136,60 USD

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 06.07.2022, 22:00:03 Uhr mit Geld 95,84 EUR / Brief 97,09 EUR
Spread Absolut 1,25 EUR
Spread Homogenisiert 1,25 EUR
Spread in % des Briefkurses 1,29%
Bonusbetrag 136,60 EUR
Bonusrenditechance in % 40,69%
Bonusrenditechance in % p.a. 85,32% p.a.
Max Rendite 40,69%
Max Rendite in % p.a. 81,53% p.a.
Abstand zur Barriere Absolut 25,80 USD
Abstand zur Barriere in % 26,11%
Aufgeld Absolut -1,71 EUR
Aufgeld in % p.a. -3,11% p.a.
Aufgeld in % -1,73%
Performance seit Auflegung in % -16,54%

Basiswert

Basiswert
Kurs 98,80 USD
Diff. Vortag in % -1,88%
52 Wochen Tief 64,60 USD
52 Wochen Hoch 139,13 USD
Quelle ICE Fut Eur, 03:47:50
Basiswert Brent Crude Future Contract
WKN / ISIN -- / XC0009677409
KGV --
Produkttyp Rohstoff
Sektor --

Produktbeschreibung

Das Zertifikat hat eine feste Laufzeit und wird am 01.02.2023 (Rückzahlungstermin) fällig. Die Höhe der Rückzahlung hängt davon ab, ob der Basiswert während der Beobachtungstage immer über der festgelegten Barriere notiert. Die Rückzahlung ist auf einen Höchstbetrag begrenzt.

Am Rückzahlungstermin gibt es folgende Rückzahlungsmöglichkeiten:
  1. Jeder Kurs liegt während der Beobachtungstage (03.06.2022 bis 25.01.2023) (Beobachtungspreis) immer über der Barriere von 73,00 USD. Sie erhalten den Bonusbetrag von 136,60 EUR.

  2. Mindestens ein Beobachtungspreis liegt auf oder unter der Barriere. Sie erhalten einen Rückzahlungsbetrag in EUR, der dem Referenzpreis multipliziert mit dem Bezugsverhältnis entspricht. Der Rückzahlungsbetrag ist jedoch auf den Höchstbetrag von 136,60 EUR begrenzt.


Dieses Produkt ist währungsgesichert. Die Entwicklung des EUR / USD-Wechselkurses hat damit keine Auswirkungen auf die Höhe des in EUR zahlbaren Rückzahlungsbetrags.

Der Anleger erhält während der Laufzeit keine sonstigen Erträge aus dem Basiswert.

Analyse

Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. Quelle: TraderFox GmbH

Tools

 

Eingabe individueller Gebühren, Provisionen und anderer Entgelte

Beim Erwerb von Aktien, Zertifikaten und anderen Wertpapieren fallen in der Regel Transaktionskosten an. Neben den Transaktionskosten, die beim Kauf zu entrichten sind, kommen oftmals noch Depotgebühren hinzu. Mit dem Brutto-/Nettowertentwicklungsrechner können Sie Ihre individuell bereinigte Wertentwicklung seit Valuta, die sich unter Berücksichtigung sämtlicher Kosten (Provisionen, Gebühren und andere Entgelte) ergibt, errechnen. Bitte berücksichtigen Sie, dass sich die Angaben auf die Vergangenheit beziehen und historische Wertentwicklungen keinen verlässlichen Indikator für zukünftige Ergebnisse darstellen.

News

06.07.2022 | 20:43:24 (dpa-AFX)
USA gehen gegen Firmennetz zum Verkauf von iranischem Öl vor

WASHINGTON (dpa-AFX) - Die US-Regierung geht gegen ein internationales Netzwerk zum Verkauf von Öl und anderen petrochemischen Erzeugnissen aus dem Iran vor. 15 Unternehmen, Schiffe und Personen aus dem Iran, Vietnam, Singapur, den Vereinigten Arabischen Emiraten und Hongkong seien auf die Sanktionsliste gesetzt worden, teilte das US-Außenministerium am Mittwoch mit. Damit werden mögliche Vermögenswerte in den Vereinigten Staaten eingefroren. US-Bürgern ist zudem untersagt, Geschäfte mit den Firmen zu machen.

Die Regierung in Washington will den Iran damit dazu bewegen, zum Wiener Atomabkommen zurückzukehren. Die USA waren 2018 unter dem damaligen Präsidenten Donald Trump aus dem Abkommen ausgestiegen und verhängten eine Reihe von Sanktionen gegen den Iran, die sich unter anderem gegen den wichtigen Ölsektor richten. Im Gegenzug übertrat Teheran nach einer einjährigen Wartefrist schrittweise die im Atomabkommen festgelegten Beschränkungen. Derzeit sind die Verhandlungen über eine Rückkehr zu dem Abkommen allerdings festgefahren.

"Während die Vereinigten Staaten eine Einigung mit dem Iran anstreben, um zum Atomabkommen zurückzukehren, werden wir weiterhin alle unsere Befugnisse nutzen, um die Sanktionen gegen den Verkauf von iranischem Erdöl und Petrochemikalien durchzusetzen", sagte der Staatssekretär des Finanzministeriums für Terrorismus und Finanzermittlung, Brian Nelson./dde/DP/stw

06.07.2022 | 17:57:33 (dpa-AFX)
Ölpreise setzen Talfahrt fort - Brent sinkt unter 100 US-Dollar
06.07.2022 | 14:35:01 (dpa-AFX)
Baerbock vor G20-Treffen auf Bali: Russland nicht Bühne überlassen
06.07.2022 | 12:31:20 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Gegner von grünem Label für Atom und Gas scheitern im Europaparlament
06.07.2022 | 12:27:41 (dpa-AFX)
Gegner von grünem Label für Atom und Gas scheitern im EU-Parlament
06.07.2022 | 12:15:12 (dpa-AFX)
Ölpreise erholen sich leicht von Einbruch
06.07.2022 | 12:02:30 (dpa-AFX)
Preis für Opec-Öl gibt nach