•  

     FAQ

    In unseren FAQ finden Sie die häufigsten Fragen und Antworten.

    Für Begriffserklärungen können Sie unser Glossar nutzen.

    FAQ
  •  

     Kontaktformular

    Kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Kontaktformular
  •  

     E-Mail

    Kontaktieren Sie uns per E-Mail.

    wertpapiere@dzbank.de

    Mail schreiben
  •  

     Live-Chat

    Kontaktieren Sie uns über den Live-Chat.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Chat
  •  

     Anruf

    Montags bis Freitags von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr sind wir unter der Nummer (069)-7447-7035 für Sie da.

    Anruf

Bonus Cap 2.900 2023/09: Basiswert Euro Stoxx 50 (Kursindex) EUR

DV8YCB / DE000DV8YCB6 //
Quelle: DZ BANK: Geld 07.12. 15:23:47, Brief 07.12. 15:23:47
DV8YCB DE000DV8YCB6 // Quelle: DZ BANK: Geld 07.12. 15:23:47, Brief 07.12. 15:23:47
43,65 EUR
Geld in EUR
43,66 EUR
Brief in EUR
-0,14%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 3.925,43 PKT
Quelle : STOXX , 15:09:15
  • Bonus-Schwelle / Bonuslevel 4.800,00 PKT
  • Bonuszahlung 48,00 EUR
  • Barriere 2.900,00 PKT
  • Abstand zur Barriere in % 26,12%
  • Barriere gebrochen Nein
  • Bonusrenditechance in % p.a. 13,05% p.a.
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 0,01
  •  
  •  
  •  
  •  
Hinweis der DZ BANK:
Das öffentliche Angebot dieses Wertpapiers ist beendet. Kursstellungen nur während der Börsenzeiten.

Chart

Bonus Cap 2.900 2023/09: Basiswert Euro Stoxx 50 (Kursindex) EUR

  • Intraday
  • 1W
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 2J
  • 5J
  • Max
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 07.12. 15:23:47
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2022 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DV8YCB / DE000DV8YCB6
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Zertifikat
Kategorie Bonus-Zertifikat
Produkttyp Bonus Cap
Währung des Produktes EUR
Quanto Nein
Bezugsverhältnis 0,01
Ausübung Europäisch
Emissionsdatum 18.01.2022
Erster Handelstag 18.01.2022
Letzter Handelstag 14.09.2023
Handelszeiten 09:00 - 22:00 Hinweise zur Kursstellung
Letzter Bewertungstag 15.09.2023
Zahltag 22.09.2023
Fälligkeitsdatum 22.09.2023
Bonus-Schwelle / Bonuslevel 4.800,00 PKT
Bonuszahlung 48,00 EUR
Start Barrierebeobachtung / 1. Beobachtungstag 18.01.2022
Innerhalb Barrierebeobachtung Ja
Barriere 2.900,00 PKT
Barriere gebrochen Nein
Cap 4.800,00 PKT

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 07.12.2022, 15:23:47 Uhr mit Geld 43,65 EUR / Brief 43,66 EUR
Spread Absolut 0,01 EUR
Spread Homogenisiert 1,00 EUR
Spread in % des Briefkurses 0,02%
Bonusbetrag 48,00 EUR
Bonusrenditechance in % 9,94%
Bonusrenditechance in % p.a. 13,05% p.a.
Max Rendite 9,94%
Max Rendite in % p.a. 12,71% p.a.
Abstand zur Barriere Absolut 1.025,43 PKT
Abstand zur Barriere in % 26,12%
Aufgeld Absolut 4,4057 EUR
Aufgeld in % p.a. 14,76% p.a.
Aufgeld in % 11,22%
Performance seit Auflegung in % 0,60%

Basiswert

Basiswert
Kurs 3.925,43 PKT
Diff. Vortag in % -0,35%
52 Wochen Tief 3.249,57 PKT
52 Wochen Hoch 4.395,78 PKT
Quelle STOXX, 15:09:15
Basiswert Euro Stoxx 50 (Kursindex) EUR
WKN / ISIN 965814 / EU0009658145
KGV --
Produkttyp Index
Sektor --

Dokumente

Produktbeschreibung

Das Zertifikat hat eine feste Laufzeit und wird am 22.09.2023 (Rückzahlungstermin) fällig. Die Höhe der Rückzahlung hängt davon ab, ob der Basiswert während der Beobachtungstage immer über der festgelegten Barriere notiert. Die Rückzahlung ist auf einen Höchstbetrag begrenzt.

Am Rückzahlungstermin gibt es folgende Rückzahlungsmöglichkeiten:
  1. Jeder Kurs des Basiswerts liegt während der Beobachtungstage (18.01.2022 bis 15.09.2023) (Beobachtungspreis) immer über der Barriere von 2.900,00 Pkt.. Sie erhalten den Bonusbetrag von 48,00 EUR.

  2. Mindestens ein Beobachtungspreis liegt auf oder unter der Barriere. Sie erhalten einen Rückzahlungsbetrag in EUR, der dem Referenzpreis multipliziert mit dem Bezugsverhältnis entspricht. Der Rückzahlungsbetrag ist jedoch auf den Höchstbetrag von 48,00 EUR begrenzt.

Der Anleger erhält während der Laufzeit keine sonstigen Erträge aus dem Basiswert.

Analyse

Chance
Chancen-Rating auf Basis von Gewinnrevisionen, Preisbewertung, mittelfristig technischem Trend und relativer Performance.

3/4

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen. Aktuelle Aktienbewertungen ausgewählter Analysten finden Sie unter DPA-AFX ANALYSER.

Analysten neutral, zuvor negativ (seit 01.11.2022)

Preis
Die Bewertung des Preises zeigt an, ob eine Aktie basierend auf ihrem Wachstumspotential mit einem Auf- oder Abschlag gehandelt wird.

Stark unterbewertet

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Mittel

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Mittlere Anfälligkeit bei sinkendem Weltmarkt

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
81%

Starke Korrelation mit dem TSC_World

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 4.387,30 52,12 der Kapitalisierung des € Marktes. 50 analysierte Gesellschaften Der EUROSTOXX50 repräsentiert 52,12 der Kapitalisierung des € Marktes. theScreener analysiert 50 Unternehmen im Index.
Gewinnprognose Analysten neutral, zuvor negativ (seit 01.11.2022) Die erwarteten Gewinne der Unternehmen im Index haben sich in den letzten 7 Wochen nicht wesentlich verändert. Das letzte signifikante Analystensignal war negativ und hat am 01.11.2022 bei einem Indexstand von 3.651,02 eingesetzt.
Preis Stark unterbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint der Index stark unterbewertet.
Relative Performance 6,8% Positive Performance über 4 Wochen Die Performance der letzten vier Wochen beträgt 6,8%.
Mittelfristiger Trend Positiver Markttrend seit dem 25.10.2022 Der mittelfristige technische 40-Tage Trend ist seit dem 25.10.2022 positiv. Der bestätigte technische Trendwendepunkt (Tech Reverse + 1.75%) ist 3.688,85.
Wachstum KGV 1,1 19,41% Discount relativ zur Wachstumserwartung Ein Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und Kurs-Gewinn Zahl von über 0.9 weist auf einen Preisabschlag gegenüber dem normalen Preis für das Wachstumspotential hin, von in diesem Fall 19,41%.
KGV 11,3 Mittelwert der erwarteten KGV Dies ist der erwartete mittlere PE-Wert (Kurs-Gewinn-Verhältnis) der analysierten Unternehmen im Index.
Langfristiges Wachstum 9,2% Mittelwert der erwarteten Wachstumsraten Dies ist der Mittelwert der prognostizierten jährlichen Wachstumsraten der Unternehmensgewinne.
Anteil der Aktien mit positivem Trend 82% 82% der Aktien mit positivem Trend. 82% der Aktien liegen in einem positiven technischen (40 Tage) Trend.
Risiko-Bewertung Mittel Mittel, keine Veränderung im letzten Jahr.
Bear-Market-Faktor Mittlere Anfälligkeit bei sinkendem Weltmarkt Der Index tendiert dazu, Rückgänge des TSC_World Vergleichsmasstabes in etwa gleichem Mass mitzuvollziehen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Index verzeichnete bei regional spezifischem Druck geringe Kursabschläge von durchschnittlich 0,9%.
Beta 1,07 Mittlere Anfälligkeit vs. TSC_World Pro % Bewegung des TSC_World Verlgleichswertes, schwankt der Index im Mittel um 1,07%.
Korrelation 365 Tage 81% Starke Korrelation mit dem TSC_World 81% der Kursschwankungen werden durch den TSC_World verursacht.

Tools

News

07.12.2022 | 11:52:05 (dpa-AFX)
Aktien Europa: Kein Zug mehr nach oben - Sanofi und GSK bärenstark

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Nach schwachen Konjunkturdaten aus China hat sich zur Wochenmitte die Konsolidierung an Europas Börsen fortgesetzt. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 <EU0009658145> gab am Mittwoch gegen Mittag um ein halbes Prozent auf 3919 Punkte nach. Er lotete den niedrigsten Stand seit gut zwei Wochen aus.

Eine schwache globale Nachfrage und Corona-Lockdowns haben den chinesischen Außenhandel einbrechen lassen. Die Ausfuhren gingen in US-Dollar berechnet im November um 8,7 Prozent überraschend stark zurück im Vergleich zum Vorjahresmonat. Die Einfuhren sackten sogar um 10,6 Prozent ab und damit stärker als vorhergesagt.

Analyst Jim Reid von der Deutschen Bank nannte diese Zahlen "eine Enttäuschung". Die Exporte wie auch die Importe seien so stark zurückgegangen wie seit Februar 2020 zu Beginn der Pandemie nicht mehr. Chinas Führung antworte nun mit Lockerungen der Corona-Restriktionen auf diese Schwäche.

Auch die großen europäischen Handelsplätze meldeten leichte Verluste: Der französische Cac 40 <FR0003500008> gab um 0,4 Prozent auf 6663 Punkte nach. Der britische FTSE 100 <GB0001383545> lag mit 0,1 Prozent auf 7517 Zähler nur moderat in der Verlustzone.

Angesichts der schwachen Wirtschaftsdaten aus China verbuchten an Europas Börsen die Öl- und Gas- <EU0009658780> sowie die Rohstoffproduzenten <EU0009658624> die größten Verluste, beide Sektoren verloren 2 Prozent. China ist der weltweit größte Rohstoffimporteur.

Stärkster Sektor waren die Pharmawerte <EU0009658723> mit einem Plus von 0,8 Prozent. Hier stützten hohe Kursgewinne der Pharmariesen GSK <GB0009252882> und Sanofi <FR0000120578> von 7 beziehungsweise sogar 9 Prozent. Eine Richterin im US-Bundesstaat Florida hatte entschieden, dass die Pharmakonzerne sich nicht mit fast 5000 Klagen wegen angeblicher Krebsrisiken des Medikaments Zantac gegen Sodbrennen stellen müssen. Damit könnten die Unternehmen um milliardenschwere Schadensersatzzahlungen herumkommen, sagten Analysten, auch wenn der finale Ausgang angesichts anderer Klagen noch unklar sei.

Aktien von Airbus <NL0000235190> verloren 2,6 Prozent, nachdem sich der Flugzeugbauer etwas vorsichtiger zu den diesjährigen Auslieferungen geäußert hatte. Das Schlusslicht im EuroStoxx 50 waren Kering <FR0000121485>-Aktien mit einem Minus von 3,3 Prozent. Die Investmentbank UBS <CH0244767585> hatte die Kaufempfehlung für die Papiere des Luxusgüterkonzerns gestrichen./bek/stk

07.12.2022 | 10:10:20 (dpa-AFX)
ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax bröckelt von hohem Niveau aus weiter ab
07.12.2022 | 09:17:27 (dpa-AFX)
Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax bröckelt von hohem Niveau aus weiter ab
07.12.2022 | 08:29:27 (dpa-AFX)
Aktien Frankfurt Ausblick: Weitere Verluste nach schwachen Vorgaben
06.12.2022 | 18:20:50 (dpa-AFX)
ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: Weiter Gegenwind im Aktienhandel
06.12.2022 | 18:08:07 (dpa-AFX)
Aktien Europa Schluss: Weiter Gegenwind im Aktienhandel
06.12.2022 | 11:17:28 (dpa-AFX)
Aktien Europa: Jahresendrally zündet nicht