•  

     FAQ

    In unseren FAQ finden Sie die häufigsten Fragen und Antworten.

    Für Begriffserklärungen können Sie unser Glossar nutzen.

    FAQ
  •  

     Kontaktformular

    Kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Kontaktformular
  •  

     E-Mail

    Kontaktieren Sie uns per E-Mail.

    wertpapiere@dzbank.de

    Mail schreiben
  •  

     Live-Chat

    Kontaktieren Sie uns über den Live-Chat.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Chat
  •  

     Anruf

    Montags bis Freitags von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr sind wir unter der Nummer (069)-7447-7035 für Sie da.

    Anruf

Bonus Cap 4 2023/06: Basiswert Nokia

DV8V0T / DE000DV8V0T1 //
Quelle: DZ BANK: Geld 27.01., Brief 27.01.
DV8V0T DE000DV8V0T1 // Quelle: DZ BANK: Geld 27.01., Brief 27.01.
5,29 EUR
Geld in EUR
5,33 EUR
Brief in EUR
--
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 4,3785 EUR
Quelle : HEL Equities , 27.01.
  • Bonus-Schwelle / Bonuslevel 7,00 EUR
  • Bonuszahlung 7,00 EUR
  • Barriere 4,00 EUR
  • Abstand zur Barriere in % 8,64%
  • Barriere gebrochen Nein
  • Bonusrenditechance in % p.a. 105,63% p.a.
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 1,00
  •  
  •  
  •  
  •  
Das Produkt berücksichtigt gemäß „ESG Produkt- und Transparenzstandard der DZ BANK" Nachhaltigkeitsaspekte.
Hinweis der DZ BANK:
Das öffentliche Angebot dieses Wertpapiers ist beendet. Kursstellungen nur während der Börsenzeiten.

Chart

Bonus Cap 4 2023/06: Basiswert Nokia

  • Intraday
  • 1W
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 2J
  • 5J
  • Max
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 27.01. 17:24:06
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2023 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DV8V0T / DE000DV8V0T1
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Zertifikat
Kategorie Bonus-Zertifikat
Produkttyp Bonus Cap
Währung des Produktes EUR
Quanto Nein
Bezugsverhältnis 1,00
Ausübung Europäisch
Emissionsdatum 14.01.2022
Erster Handelstag 14.01.2022
Letzter Handelstag 15.06.2023
Handelszeiten 08:00 - 22:00 Hinweise zur Kursstellung
Letzter Bewertungstag 16.06.2023
Zahltag 23.06.2023
Fälligkeitsdatum 23.06.2023
Bonus-Schwelle / Bonuslevel 7,00 EUR
Bonuszahlung 7,00 EUR
Start Barrierebeobachtung / 1. Beobachtungstag 14.01.2022
Innerhalb Barrierebeobachtung Ja
Barriere 4,00 EUR
Barriere gebrochen Nein
Cap 7,00 EUR

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 27.01.2023, 17:24:06 Uhr mit Geld 5,29 EUR / Brief 5,33 EUR
Spread Absolut 0,04 EUR
Spread Homogenisiert 0,04 EUR
Spread in % des Briefkurses 0,75%
Bonusbetrag 7,00 EUR
Bonusrenditechance in % 31,33%
Bonusrenditechance in % p.a. 105,63% p.a.
Max Rendite 31,33%
Max Rendite in % p.a. 98,59% p.a.
Abstand zur Barriere Absolut 0,3785 EUR
Abstand zur Barriere in % 8,64%
Aufgeld Absolut 0,9515 EUR
Aufgeld in % p.a. 68,22% p.a.
Aufgeld in % 21,73%
Performance seit Auflegung in % -3,47%

Basiswert

Basiswert
Kurs 4,3785 EUR
Diff. Vortag in % 0,06%
52 Wochen Tief 4,121 EUR
52 Wochen Hoch 5,193 EUR
Quelle HEL Equities, 27.01.
Basiswert Nokia Corp.
WKN / ISIN 870737 / FI0009000681
KGV 15,1
Produkttyp Aktie
Sektor Technologie

Dokumente

Produktbeschreibung

Das Zertifikat hat eine feste Laufzeit und wird am 23.06.2023 (Rückzahlungstermin) fällig. Die Höhe der Rückzahlung hängt davon ab, ob der Basiswert während der Beobachtungstage immer über der festgelegten Barriere notiert. Die Rückzahlung ist auf einen Höchstbetrag begrenzt.

Am Rückzahlungstermin gibt es folgende Rückzahlungsmöglichkeiten:
  1. Jeder Kurs des Basiswerts liegt während der Beobachtungstage (14.01.2022 bis 16.06.2023) (Beobachtungspreis) immer über der Barriere von 4,00 EUR. Sie erhalten den Bonusbetrag von 7,00 EUR.

  2. Mindestens ein Beobachtungspreis liegt auf oder unter der Barriere. Sie erhalten einen Rückzahlungsbetrag in EUR, der dem Referenzpreis multipliziert mit dem Bezugsverhältnis entspricht. Der Rückzahlungsbetrag ist jedoch auf den Höchstbetrag von 7,00 EUR begrenzt.

Sie verzichten auf den Anspruch auf Dividenden aus dem Basiswert und haben keine weiteren Ansprüche aus dem Basiswert (z.B. Stimmrechte).

Analyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Eher positiv

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen. Aktuelle Aktienbewertungen ausgewählter Analysten finden Sie unter DPA-AFX ANALYSER.

Positive Analystenhaltung seit 20.01.2023

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
8,7

Erwartetes KGV für 2025

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Mittel

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
70%

Starke Korrelation mit dem STOXX600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 26,82 Grosser Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von >$8 Mrd., ist NOKIA ein hoch kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Positive Analystenhaltung seit 20.01.2023 Die Gewinnprognosen pro Aktie liegen heute höher als vor sieben Wochen. Dieser positive Trend hat am 20.01.2023 bei einem Kurs von 4,22 eingesetzt.
Preis Stark unterbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint die Aktie stark unterbewertet.
Relative Performance -6,1% Unter Druck (vs. STOXX600) Die relative "Underperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum STOXX600 beträgt -6,1%.
Mittelfristiger Trend Negative Tendenz seit dem 20.01.2023 Der technische 40-Tage Trend ist seit dem 20.01.2023 negativ. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 4,56.
Wachstum KGV 1,2 23,91% Abschlag relativ zur Wachstumserwartung Ein "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" von über 0,9 weist auf einen Preisabschlag gegenüber dem normalen Preis für das Wachstumspotential hin, von in diesem Fall 23,91%.
KGV 8,7 Erwartetes KGV für 2025 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2025.
Langfristiges Wachstum 7,2% Wachstum heute bis 2025 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2025.
Anzahl der Analysten 16 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 16 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 3,1% Dividende durch Gewinn gut gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 26,74% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Mittel Mittel, keine Veränderung im letzten Jahr.
Bear-Market-Faktor Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge in etwa gleichem Umfang mitzuvollziehen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 1,8%.
Beta 1,22 Hohe Anfälligkeit vs. STOXX600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 1,22% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 70% Starke Korrelation mit dem STOXX600 70% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 0,53 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 0,53 EUR oder 0,12% Das geschätzte Value at Risk beträgt 0,53 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,12%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 34,0%
Volatilität der über 12 Monate 32,8%

Tools

News

26.01.2023 | 12:15:32 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Netzwerkausrüster Nokia erwartet weiteres Wachstum - EuroStoxx-Spitze

ESPOO (dpa-AFX) - Der Telekomzulieferer Nokia <FI0009000681> hat das Jahr 2022 mit überraschend hohen Zuwächsen abgeschlossen. Die Erweiterung eines Lizenzvertrags mit einem Kunden trieb Umsatz und Gewinn zum Jahresschluss deutlich nach oben. Auch das Kerngeschäft mit Technik für Mobilfunkkonzerne legte zu, wenn auch nicht so stark wie von Analysten erwartet. Für 2023 zeigte sich Nokia-Chef Pekka Lundmark am Donnerstag zuversichtlich: Die Nachfrage bleibe robust, und die Lieferengpässe bei Mikrochips seien gelöst. An der Börse wurden die Nachrichten mit einem Kurssprung belohnt.

Die Nokia-Aktie legte am Morgen zeitweise um gut sieben Prozent zu. Am späten Vormittag war sie mit einem Plus von noch 4,4 Prozent immer noch Spitzenreiter im Eurozonen-Index EuroStoxx 50 <EU0009658145>. Dabei hatten Analysten bei Betrachtung der Jahreszahlen mehrere Schwachstellen entdeckt.

So hätte der operative Gewinn ohne den großen Lizenzvertrag im vierten Quartal die Markterwartungen verfehlt, schrieb Branchenexperte Terence Tsui von der US-Bank Morgan Stanley. Und aus Sicht seines Kollegen Simon Coles von der britischen Bank Barclays steht Nokia bei den Margen in der Mobilfunktechnik unter dem gleichen Druck wie Ericsson <SE0000108656>.

Der schwedische Konkurrent hatte in der vergangenen Woche einen überraschend starken Gewinnrückgang vermeldet, nachdem mehrere seiner Kunden aus den USA ihre Ausgaben für den Ausbau ihrer 5G-Netze zurückgefahren hatten. Bei Nokia ging es zuletzt hingegen weiter aufwärts - auch in der Netzwerksparte.

Konzernweit legte der Umsatz der Finnen im vierten Quartal um 16 Prozent zu. Für das Gesamtjahr stand damit ein Anstieg um zwölf Prozent auf 24,9 Milliarden Euro zu Buche, wie der Netzwerkausrüster am Morgen im finnischen Espoo mitteilte. Der operative Gewinn wuchs auf vergleichbarer Basis um zwölf Prozent auf 3,1 Milliarden Euro. Damit übertraf Nokia die durchschnittlichen Erwartungen von Analysten.

Der Überschuss fiel mit knapp 4,3 Milliarden Euro sogar gut zweieinhalbmal so hoch aus wie im Vorjahr. Das lag allerdings unter anderem an Steuer- und Währungseffekten. Auf vergleichbarer Basis stieg der Gewinn um 18 Prozent auf knapp 2,5 Milliarden Euro. Die Nokia-Aktionäre sollen nun eine Dividende von 12 Cent je Anteilsschein erhalten. Auch hier hatten Analysten weniger erwartet.

Einnahmen aus Lizenzen, wie sie im vierten Quartal sprudelten, machen sich in Nokias Ergebnissen besonders deutlich bemerkbar. Denn in diesem Geschäft gibt es kaum laufende Kosten. Im vergangenen Jahr blieb in der entsprechenden Technologies-Sparte fast 76 Prozent des Umsatzes als operativer Gewinn hängen.

Dabei litten die Lizenzeinnahmen zuletzt unter einem Patentstreit zwischen Nokia und den chinesischen Smartphone-Herstellern Oppo und Vivo. In Deutschland wurden Smartphone-Verkäufe von Oppo und der Schwestermarke Oneplus wegen der Patentstreitigkeiten gar gestoppt. Gefährdet sind auch die Marken Vivo und Realme, die wie Oppo und Oneplus zum chinesischen BBK-Konzern gehören.

Nokia zählt gegen Oppo, Oneplus und Realme mehr als 30 laufende Verfahren in Europa und Asien - dabei geht es um Technik rund um Mobilfunkstandards, Sicherheits- und Bedienungsfunktionen. Oppo und Vivo haben ihrerseits Schritte gegen Nokia eingeleitet. Im Kern geht es darum, dass BBK für seine Marken pro Smartphone Lizenzgebühren zahlen soll, um Nokias 4G/5G-Technik zu nutzen.

Hatte Nokia wie andere Industrieunternehmen zwischenzeitlich unter der weltweiten Knappheit von Mikrochips gelitten, sieht Konzernchef Lundmark inzwischen eine Entspannung der Lage. "Die Situation hat sich so gut wie normalisiert", sagte er im Interview mit der Nachrichtenagentur Bloomberg. Allerdings seien die Vorlaufzeiten in der Versorgung weiterhin ungewöhnlich lang.

Für das laufende Jahr rechnet der Manager dennoch mit einem weiteren Geschäftswachstum. So soll der Umsatz 2023 mit 24,9 Milliarden Euro mindestens das Niveau aus dem Vorjahr halten - oder sogar auf bis zu 26,5 Milliarden Euro steigen. Die vergleichbare operative Marge soll 11,5 bis 14 Prozent erreichen. Im vergangenen Jahr hatte sie bei 12,5 Prozent gelegen.

Mit ihren Prognosen für 2023 liegt die Nokia-Führung im Rahmen dessen, was die von Bloomberg erfassten Experten zuletzt erwartet hatten. Die Analysten von Goldman Sachs und JPMorgan bewerteten den Ausblick der Finnen sogar als besser als am Markt erwartet./stw/tav/mis

26.01.2023 | 07:59:59 (dpa-AFX)
Netzwerkausrüster Nokia verdient 2022 mehr als gedacht
05.01.2023 | 05:40:10 (dpa-AFX)
CES: Automatisierte Technik soll digitale Karten schneller aktualisieren
07.12.2022 | 10:33:06 (dpa-AFX)
ROUNDUP: EU verschärft Vorgehen gegen China bei der WTO
30.11.2022 | 06:25:10 (dpa-AFX)
Studie: Westeuropa holt bei 5G-Mobilfunk rasant auf
20.10.2022 | 10:38:55 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Netzwerkausrüster Nokia mit durchwachsenem Quartal - Aktie verliert
20.10.2022 | 07:42:12 (dpa-AFX)
Netzwerkausrüster Nokia macht viel Geschäft - Lizenzsparte belastet Ergebnis