•  

     FAQ

    In unseren FAQ finden Sie die häufigsten Fragen und Antworten.

    Für Begriffserklärungen können Sie unser Glossar nutzen.

    FAQ
  •  

     Kontaktformular

    Kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Kontaktformular
  •  

     E-Mail

    Kontaktieren Sie uns per E-Mail.

    wertpapiere@dzbank.de

    Mail schreiben
  •  

     Live-Chat

    Kontaktieren Sie uns über den Live-Chat.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Chat
  •  

     Anruf

    Montags bis Freitags von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr sind wir unter der Nummer (069)-7447-7035 für Sie da.

    Anruf

Bonus Cap 32,5 2023/06: Basiswert TotalEnergies SE

DV8LH6 / DE000DV8LH62 //
Quelle: DZ BANK: Geld 01.12., Brief 01.12.
DV8LH6 DE000DV8LH62 // Quelle: DZ BANK: Geld 01.12., Brief 01.12.
48,37 EUR
Geld in EUR
48,42 EUR
Brief in EUR
--
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 59,27 EUR
Quelle : Euronext Par , 01.12.
  • Bonus-Schwelle / Bonuslevel 50,00 EUR
  • Bonuszahlung 50,00 EUR
  • Barriere 32,50 EUR
  • Abstand zur Barriere in % 45,17%
  • Barriere gebrochen Nein
  • Bonusrenditechance in % p.a. 6,16% p.a.
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 1,00
  •  
  •  
  •  
  •  
Das Produkt berücksichtigt gemäß „ESG Produkt- und Transparenzstandard der DZ BANK" Nachhaltigkeitsaspekte.
Hinweis der DZ BANK:
Das öffentliche Angebot dieses Wertpapiers ist beendet. Kursstellungen nur während der Börsenzeiten.

Chart

Bonus Cap 32,5 2023/06: Basiswert TotalEnergies SE

  • Intraday
  • 1W
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 2J
  • 5J
  • Max
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 01.12. 21:58:50
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2022 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DV8LH6 / DE000DV8LH62
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Zertifikat
Kategorie Bonus-Zertifikat
Produkttyp Bonus Cap
Währung des Produktes EUR
Quanto Nein
Bezugsverhältnis 1,00
Ausübung Europäisch
Emissionsdatum 30.12.2021
Erster Handelstag 30.12.2021
Letzter Handelstag 15.06.2023
Handelszeiten 08:00 - 22:00 Hinweise zur Kursstellung
Letzter Bewertungstag 16.06.2023
Zahltag 23.06.2023
Fälligkeitsdatum 23.06.2023
Bonus-Schwelle / Bonuslevel 50,00 EUR
Bonuszahlung 50,00 EUR
Start Barrierebeobachtung / 1. Beobachtungstag 30.12.2021
Innerhalb Barrierebeobachtung Ja
Barriere 32,50 EUR
Barriere gebrochen Nein
Cap 50,00 EUR

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 01.12.2022, 21:58:50 Uhr mit Geld 48,37 EUR / Brief 48,42 EUR
Spread Absolut 0,05 EUR
Spread Homogenisiert 0,05 EUR
Spread in % des Briefkurses 0,10%
Bonusbetrag 50,00 EUR
Bonusrenditechance in % 3,26%
Bonusrenditechance in % p.a. 6,16% p.a.
Max Rendite 3,26%
Max Rendite in % p.a. 5,94% p.a.
Abstand zur Barriere Absolut 26,77 EUR
Abstand zur Barriere in % 45,17%
Aufgeld Absolut -10,85 EUR
Aufgeld in % p.a. -31,38% p.a.
Aufgeld in % -18,31%
Performance seit Auflegung in % 10,43%

Basiswert

Basiswert
Kurs 59,27 EUR
Diff. Vortag in % -1,72%
52 Wochen Tief 41,115 EUR
52 Wochen Hoch 60,44 EUR
Quelle Euronext Par, 01.12.
Basiswert TotalEnergies SE
WKN / ISIN 850727 / FR0000120271
KGV 9,96
Produkttyp Aktie
Sektor Energie/Rohstoffe

Dokumente

Produktbeschreibung

Das Zertifikat hat eine feste Laufzeit und wird am 23.06.2023 (Rückzahlungstermin) fällig. Die Höhe der Rückzahlung hängt davon ab, ob der Basiswert während der Beobachtungstage immer über der festgelegten Barriere notiert. Die Rückzahlung ist auf einen Höchstbetrag begrenzt.

Am Rückzahlungstermin gibt es folgende Rückzahlungsmöglichkeiten:
  1. Jeder Kurs des Basiswerts liegt während der Beobachtungstage (30.12.2021 bis 16.06.2023) (Beobachtungspreis) immer über der Barriere von 32,50 EUR. Sie erhalten den Bonusbetrag von 50,00 EUR.

  2. Mindestens ein Beobachtungspreis liegt auf oder unter der Barriere. Sie erhalten einen Rückzahlungsbetrag in EUR, der dem Referenzpreis multipliziert mit dem Bezugsverhältnis entspricht. Der Rückzahlungsbetrag ist jedoch auf den Höchstbetrag von 50,00 EUR begrenzt.

Sie verzichten auf den Anspruch auf Dividenden aus dem Basiswert und haben keine weiteren Ansprüche aus dem Basiswert (z.B. Stimmrechte).

Analyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Eher positiv

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen. Aktuelle Aktienbewertungen ausgewählter Analysten finden Sie unter DPA-AFX ANALYSER.

Negative Analystenhaltung seit 11.11.2022

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
5,9

Erwartetes KGV für 2024

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Niedrig

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Defensiver Charakter bei sinkendem Index

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
34,7%

Schwache Korrelation mit dem STOXX600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 159,88 Grosser Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von >$8 Mrd., ist TOTALENERGIES ein hoch kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Negative Analystenhaltung seit 11.11.2022 Die Gewinnerwartung der Analysten pro Aktie liegen heute niedriger als vor sieben Wochen. Dieser negative Trend hat am 11.11.2022 bei einem Kurs von 57,03 eingesetzt.
Preis Stark überbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint der Kurs zur Zeit wesentlich überhöht.
Relative Performance 1,5% vs. STOXX600 Die relative "Outperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum STOXX600 beträgt 1,5%.
Mittelfristiger Trend Positive Tendenz seit dem 04.10.2022 Der mittelfristige technische 40-Tage Trend ist seit dem 04.10.2022 positiv. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 54,10.
Wachstum KGV 0,5 >50% Aufschlag relativ zur Wachstumserwartung Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" unter 0,6, so beinhaltet der Kurs bereits einen starken Aufschlag gegenüber dem normalen Preis für das Wachstumspotential. Hier: 50% Aufschlag.
KGV 5,9 Erwartetes KGV für 2024 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2024.
Langfristiges Wachstum -2,7% Wachstum heute bis 2024 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2024.
Anzahl der Analysten 20 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 20 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 5,6% Dividende durch Gewinn gut gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 33,00% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Niedrig Die Aktie ist seit dem 25.03.2022 als Titel mit geringer Sensitivität eingestuft.
Bear-Market-Faktor Defensiver Charakter bei sinkendem Index Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge um durchschnittlich -92 abzuschwächen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 3,0%.
Beta 0,50 Geringe Anfälligkeit vs. STOXX600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 0,50% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 34,7% Schwache Korrelation mit dem STOXX600 Die Kursschwankungen sind wenig abhängig von den Indexbewegungen.
Value at Risk 7,07 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 7,07 EUR oder 0,12% Das geschätzte Value at Risk beträgt 7,07 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,12%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 11,2%
Volatilität der über 12 Monate 27,5%

Tools

News

15.11.2022 | 09:23:45 (dpa-AFX)
Umweltorganisationen kritisieren neue Öl- und Gasprojekte in Afrika

BERLIN/SCHARM EL SCHEICH (dpa-AFX) - Umweltorganisationen werfen Energiekonzernen vor, trotz der Klimakrise im größeren Stil Projekte zum Ausbau fossiler Energien in Afrika zu verfolgen. Der Bericht von Urgewald und anderen Organisationen identifiziert 200 Firmen, die in 48 Ländern des Kontinents nach neuen fossilen Brennstoffen suchen, diese erschließen oder Infrastruktur wie Flüssigas-Terminals, Öl-Pipelines oder Gas- und Kohlekraftwerke entwickeln.

"Fossile Brennstoffe sind die Hauptursache für die Klimakrise und Afrika ist davon stärker betroffen als jeder andere Kontinent", kritisierte Omar Elmawi, Koordinator der "Stop East African Crude Oil Pipeline" (EACOP)-Kampagne anlässlich der Weltklimakonferenz im ägyptischen Scharm el Scheich.

Der Bericht stützt sich auf Daten der öffentlichen Datenbank Gobal Oil und Gas List (GOGEL) von Urgewald. Genannt wird unter anderem der französische Ölmulti Totalenergies <FR0000120271>. Auch die staatliche algerische Öl- und Gasgesellschaft Sonatrach und der italienische Ölkonzern Eni <IT0003132476> zählen nach Einschätzung des Berichts zu den Großen bei der Erkundung und Förderung von Erdöl und Erdgas in Afrika.

Zwar ist die Zahl der geplanten Kohlekraftwerke in Afrika dem Bericht zufolge in den vergangenen vier Jahren gesunken. In elf Ländern seien aber neue Kohlekraftwerke, Kohlebergwerke oder Infrastrukturmaßnahmen für den Transport geplant beziehungsweise in der Entwicklung. In neun Ländern werden demnach 70 neue Kohleminen erschlossen oder bestehende erweitert.

Die Umweltorganisationen werfen Banken, Versicherungen und Fondsgesellschaften vor, Unternehmen zu finanzieren, die auch neue fossile Projekte in Afrika vorantreiben. Mit Stand Juli 2022 hielten demnach mehr als 5000 institutionelle Investoren Aktien und Anleihen im Gesamtwert von etwa 109 Milliarden Dollar (rund 106 Mrd. Euro) an diesen Firmen. Zugleich vergaben Geschäftsbanken dem Bericht zufolge zwischen Januar 2019 bis Juli 2022 geschätzt etwa 98 Milliarden Dollar als Konsortialkredite (44 Mrd.) und als so genannte Underwriting-Mandate (54 Mrd.), bei dem sich der Konsortialführer zur Durchführung eines Kreditgeschäfts verpflichtet.

Für welche Projekte die Unternehmen das Geld konkret einsetzen, geht aus dem Bericht nicht hervor. Genaue Daten zu den Anteilen einzelner Kreditinstitute an einem Konsortialkredit werden in der Regel nicht veröffentlicht und beruhen daher zu größeren Teil auf Annahmen. Bilaterale Kredite einzelner Geldhäuser konnten nicht erfasst werden./mar/DP/stk

09.11.2022 | 11:18:17 (dpa-AFX)
Datenreport: Massiv mehr Treibhausgase bei Öl- und Gasproduktion
27.10.2022 | 13:21:09 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Hohe Preise bescheren Ölkonzernen Milliardengewinne - Aktien gefragt
27.10.2022 | 08:30:23 (dpa-AFX)
Totalenenergies verdient dank hoher Öl- und Gaspreise kräftig
20.10.2022 | 14:11:43 (dpa-AFX)
Streiks und Spritmangel an Frankreichs Tankstellen gehen zu Ende
16.10.2022 | 14:38:52 (dpa-AFX)
Raffinerie-Streik in Frankreich geht trotz Einigung weiter
14.10.2022 | 09:59:52 (dpa-AFX)
Spritmangel in Frankreich: Teilweise Einigung mit Gewerkschaft