•  

     FAQ

    In unseren FAQ finden Sie die häufigsten Fragen und Antworten.

    Für Begriffserklärungen können Sie unser Glossar nutzen.

    FAQ
  •  

     Kontaktformular

    Kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Kontaktformular
  •  

     E-Mail

    Kontaktieren Sie uns per E-Mail.

    wertpapiere@dzbank.de

    Mail schreiben
  •  

     Live-Chat

    Kontaktieren Sie uns über den Live-Chat.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Chat
  •  

     Anruf

    Montags bis Freitags von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr sind wir unter der Nummer (069)-7447-7035 für Sie da.

    Anruf

Discount 38 2023/03: Basiswert STMicroelectronics

DV6TEA / DE000DV6TEA8 //
Quelle: DZ BANK: Geld 05.12. 18:24:27, Brief 05.12. 18:24:27
DV6TEA DE000DV6TEA8 // Quelle: DZ BANK: Geld 05.12. 18:24:27, Brief 05.12. 18:24:27
34,43 EUR
Geld in EUR
34,47 EUR
Brief in EUR
0,12%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 36,65 EUR
Quelle : Italy MCI , 17:36:20
  • Max Rendite 10,24%
  • Max Rendite in % p.a. 38,61% p.a.
  • Discount in % 5,95%
  • Cap 38,00 EUR
  • Abstand zum Cap in % 3,68%
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 1,00
  •  
  •  
  •  
  •  
Hinweis der DZ BANK:
Das öffentliche Angebot dieses Wertpapiers ist beendet. Kursstellungen nur während der Börsenzeiten.

Chart

Discount 38 2023/03: Basiswert STMicroelectronics

  • Intraday
  • 1W
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 2J
  • 5J
  • Max
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 05.12. 18:24:27
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2022 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DV6TEA / DE000DV6TEA8
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Zertifikat
Kategorie Discount-Zertifikat
Produkttyp Discount Classic
Währung des Produktes EUR
Quanto Nein
Bezugsverhältnis 1,00
Abwicklungsart Barausgleich
Ausübung Europäisch
Emissionsdatum 11.10.2021
Erster Handelstag 11.10.2021
Letzter Handelstag 16.03.2023
Handelszeiten 09:00 - 22:00 Hinweise zur Kursstellung
Letzter Bewertungstag 17.03.2023
Zahltag 24.03.2023
Fälligkeitsdatum 24.03.2023
Cap 38,00 EUR

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 05.12.2022, 18:24:27 Uhr mit Geld 34,43 EUR / Brief 34,47 EUR
Spread Absolut 0,04 EUR
Spread Homogenisiert 0,04 EUR
Spread in % des Briefkurses 0,12%
Discount Absolut 2,18 EUR
Discount in % 5,95%
Max Rendite absolut 3,53 EUR
Max Rendite 10,24%
Max Rendite in % p.a. 38,61% p.a.
Seitwärtsrendite in % 6,32%
Seitwärtsrendite p.a. 22,80% p.a.
Abstand zum Cap Absolut 1,35 EUR
Abstand zum Cap in % 3,68%
Performance seit Auflegung in % 10,96%

Basiswert

Basiswert
Kurs 36,65 EUR
Diff. Vortag in % -0,14%
52 Wochen Tief 27,405 EUR
52 Wochen Hoch 45,60 EUR
Quelle Italy MCI, 17:36:20
Basiswert STMicroelectronics N.V.
WKN / ISIN 893438 / NL0000226223
KGV 16,58
Produkttyp Aktie
Sektor Technologie

Produktbeschreibung

Bei einem Discount-Zertifikat erwerben Sie das Zertifikat zu einem Preis, der in der Regel unter dem Preis des Basiswerts liegt. Die Höhe der möglichen Rückzahlung wird durch den Cap (obere Preisgrenze) begrenzt. Das Zertifikat hat eine feste Laufzeit und wird am 24.03.2023 (Rückzahlungstermin) fällig.

Am Rückzahlungstermin gibt es folgende Rückzahlungsmöglichkeiten:

  1. Liegt der Schlusskurs des Basiswerts STMicroelectronics NV an der maßgeblichen Börse am 17.03.2023 (Referenzpreis) auf oder über dem Cap, erhalten Sie den Höchstbetrag von 38,00 EUR.

  2. Liegt der Referenzpreis unter dem Cap, erhalten Sie einen Rückzahlungsbetrag in Euro, der dem Referenzpreis multipliziert mit dem Bezugsverhältnis entspricht. Sie erleiden einen Verlust, wenn der Rückzahlungsbetrag unter dem Erwerbspreis des Zertifikats liegt.

Sie verzichten auf den Anspruch auf Dividenden aus dem Basiswert und haben keine weiteren Ansprüche aus dem Basiswert (z.B. Stimmrechte).

Analyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Neutral

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen. Aktuelle Aktienbewertungen ausgewählter Analysten finden Sie unter DPA-AFX ANALYSER.

Negative Analystenhaltung seit 18.10.2022

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
9,8

Erwartetes KGV für 2024

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Mittel

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
74,2%

Starke Korrelation mit dem STOXX600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 35,02 Grosser Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von >$8 Mrd., ist STMICROELECTRONICS ein hoch kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Negative Analystenhaltung seit 18.10.2022 Die Gewinnerwartung der Analysten pro Aktie liegen heute niedriger als vor sieben Wochen. Dieser negative Trend hat am 18.10.2022 bei einem Kurs von 32,80 eingesetzt.
Preis Leicht überbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint der Kurs zur Zeit leicht überhöht.
Relative Performance 9,7% vs. STOXX600 Die relative "Outperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum STOXX600 beträgt 9,7%.
Mittelfristiger Trend Positive Tendenz seit dem 11.11.2022 Der mittelfristige technische 40-Tage Trend ist seit dem 11.11.2022 positiv. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 34,45.
Wachstum KGV 0,8 14,70% Aufschlag relativ zur Wachstumserwartung Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" unter 0,9, so beinhaltet der Kurs bereits einen Aufschlag gegenüber dem normalen Preis für das Wachstumspotential. Hier: 14,70% Aufschlag.
KGV 9,8 Erwartetes KGV für 2024 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2024.
Langfristiges Wachstum 7,0% Wachstum heute bis 2024 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2024.
Anzahl der Analysten 17 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 17 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 0,7% Dividende durch Gewinn gut gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 6,73% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Mittel Die Aktie ist seit dem 19.04.2022 als Titel mit mittlerer Sensitivität eingestuft.
Bear-Market-Faktor Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge in etwa gleichem Umfang mitzuvollziehen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 3,2%.
Beta 1,66 Hohe Anfälligkeit vs. STOXX600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 1,66% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 74,2% Starke Korrelation mit dem STOXX600 74,2% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 8,81 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 8,81 EUR oder 0,24% Das geschätzte Value at Risk beträgt 8,81 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,24%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 37,5%
Volatilität der über 12 Monate 41,9%

Tools

News

15.11.2022 | 10:58:56 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS: Infineon weiter gefragt - Buffett-Signal mit TSMC-Einstieg

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die gute Stimmung der Infineon <DE0006231004>-Anleger hat am Dienstag angehalten. Am Vortag schon versetzte der Chiphersteller seiner Aktie einen kräftigen Schub mit ambitionierten Langfristzielen. Nun ging es für die Titel des Dax <DE0008469008>-Konzerns nochmals um bis zu 2,4 Prozent bergauf, womit sie ihr höchstes Niveau seit Ende März festigten. Nach einem Anstieg um etwa ein Drittel seit Anfang November traten dann aber einige Anleger auf die Bremse. Eineinhalb Stunden nach dem Auftakt war das Plus mit einem halben Prozent etwas kleiner.

Am Dienstag wurde ein Engagement der Investorenlegende Warren Buffett in der Chipbranche zum Gesprächsthema. Wie aus einem Bericht an die US-Börsenaufsicht SEC hervorgeht, ging seine Investmentgesellschaft Berkshire ein großes Engagement beim weltgrößten Chipauftragsfertiger TSMC ein: Sie nutzte dessen Kurssturz und erwarb rund 60 Millionen US-Hinterlegungsscheine an dem in Taiwan beheimateten Konzern.

Börsianer sehen darin einen Schritt mit Signalwirkung. Mit dem milliardenschweren Kauf steige Buffett in die Technologiebranche ein, die er sonst meide, erklärte am Morgen der Kapitalmarktstratege von RoboMarkets, Jürgen Molnar. "Während viele Investoren ob der Taiwan-Frage die Region aktuell eher meiden, setzt Buffett mit dem überraschenden Engagement ein Zeichen."

Molnar hält es für möglich, dass der Chipsektor einer der dominierenden Industriezweige der nächsten Jahre werden könnte. Ein Anzeichen dafür sieht er auch in den Ambitionen von Infineon: Der Konzern hatte am Vortag seine Kursrally weiter angetrieben mit erhöhten langfristigen Umsatz- und Profitabilitätszielen. Laut Molnar stehen die Zeichen auf Wachstum, um die weiter steigende Nachfrage aus der Industrie bedienen zu können. Infineon kündigte daher den Ausbau des Produktionsstandorts Dresden mit Milliardenmitteln an.

Langfristig sollen die Erträge um zehn Prozent pro Jahr gesteigert werden und auch die Profitabilität soll deutlicher steigen als geplant. Der Stifel-Experte Jürgen Wagner betonte, diese Perspektive beruhige einige Anleger bei ihrer Befürchtung, dass eine Margenlücke im Vergleich zu Konkurrenten STMicroelectronics <NL0000226223> struktureller Art sein könnte. Auch mit seiner Prognose für das laufende Geschäftsjahr habe Infineon die Erwartungen übertroffen, so Wagner. Ganz überraschend sei dies zwar nicht gekommen, das Ausmaß sei aber positiv.

Andere Werte aus der europäischen Chipbranche entwickelten sich am Dienstag nach der jüngsten Branchenrally zunächst durchwachsener. STMicroelectronics verteidigte im Pariser Handel zuletzt ein knappes Plus von 0,1 Prozent. Während die Titel des Brauchenausrüsters ASML <NL0010273215> ähnlich stark wie Infineon ein halbes Prozent zulegten, bewegten sich die Titel von Aixtron <DE000A0WMPJ6> im MDax <DE0008467416> zuletzt knapp im Minus./tih/ajx/mis

19.10.2022 | 13:40:15 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS: Starker Quartalsbericht treibt ASML an - Auch Aixtron profitiert
28.09.2022 | 11:30:21 (dpa-AFX)
AKTIEN IM FOKUS: Apple drückt wieder die Stimmung in der Tech-Branche
10.08.2022 | 06:14:22 (dpa-AFX)
Chip-Mangel: Globalfoundries will Produktion ausbauen
28.07.2022 | 10:41:05 (dpa-AFX)
STMicroelectronics hebt Umsatzausblick an - Analyst bleibt aber vorsichtig
20.07.2022 | 14:18:26 (dpa-AFX)
VW holt mit ST Microelectronics nächsten Partner für Chip-Entwicklung
11.07.2022 | 17:44:36 (dpa-AFX)
Chip-Riesen bauen neues Halbleiterwerk in Frankreich