•  

     FAQ

    In unseren FAQ finden Sie die häufigsten Fragen und Antworten.

    Für Begriffserklärungen können Sie unser Glossar nutzen.

    FAQ
  •  

     Kontaktformular

    Kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Kontaktformular
  •  

     E-Mail

    Kontaktieren Sie uns per E-Mail.

    wertpapiere@dzbank.de

    Mail schreiben
  •  

     Live-Chat

    Kontaktieren Sie uns über den Live-Chat.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Chat
  •  

     Anruf

    Montags bis Freitags von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr sind wir unter der Nummer (069)-7447-7035 für Sie da.

    Anruf

Aktienanleihe Classic 17,2% 2022/06: Basiswert CTS Eventim

DV2ZCU / DE000DV2ZCU6 //
Quelle: DZ BANK: Geld 24.09. 10:35:00, Brief 24.09. 10:15:27
DV2ZCU DE000DV2ZCU6 // Quelle: DZ BANK: Geld 24.09. 10:35:00, Brief 24.09. 10:15:27
106,22 %
Geld in %
106,27 %
Brief in %
-0,10%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 63,02 EUR
Quelle : Xetra , 10:22:30
  • Basispreis 60,00 EUR
  • Abstand zum Basispreis in % 4,79%
  • Zinssatz in % p.a. 17,20% p.a.
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 16,667
  • Max Rendite in % p.a. 8,38% p.a.
  • Seitwärtsrendite in % 5,88%
  •  
  •  
  •  
  •  

Chart

Aktienanleihe Classic 17,2% 2022/06: Basiswert CTS Eventim

  • Intraday
  • 1W
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 2J
  • 5J
  • Max
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 24.09. 10:35:00
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2021 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DV2ZCU / DE000DV2ZCU6
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Zertifikat
Kategorie Aktienanleihe
Produkttyp Aktienanleihe Classic
Währung des Produktes EUR
Quanto Nein
Abwicklungsart Barausgleich oder Physische Lieferung
Emissionsdatum 20.05.2021
Erster Handelstag 20.05.2021
Letzter Handelstag 16.06.2022
Handelszeiten Übersicht
Letzter Bewertungstag 17.06.2022
Zahltag 24.06.2022
Fälligkeitsdatum 24.06.2022
Bezugsverhältnis 16,667
Basispreis 60,00 EUR
Nennbetrag 1.000,00 EUR
Bereits aufgelaufene Stückzinsen 57,961644 EUR
Zinssatz in % p.a. 17,20% p.a.

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 24.09.2021, 10:35:00 Uhr mit Geld 106,22 % / Brief 106,27 %
Spread Absolut 0,05 %
Spread Homogenisiert 0,003 %
Spread in % des Briefkurses 0,05%
Abstand zum Basispreis in % 4,79%
Max Rendite 5,88%
Max Rendite in % p.a. 7,94% p.a.
Seitwärtsrendite in % 5,88%
Seitwärtsrendite p.a. 7,94% p.a.
Performance seit Auflegung in % 6,22%

Basiswert

Basiswert
Kurs 63,02 EUR
Diff. Vortag in % -0,13%
52 Wochen Tief 37,140 EUR
52 Wochen Hoch 63,72 EUR
Quelle Xetra, 10:22:30
Basiswert CTS Eventim AG
WKN / ISIN 547030 / DE0005470306
KGV -73,28
Produkttyp Aktie
Sektor Medien/Entertainment/Freizeit

Produktbeschreibung

Die Aktienanleihe hat eine feste Laufzeit und wird am 24.06.2022 (Rückzahlungstermin) fällig. Sie erhalten am Zinszahlungstermin, ebenfalls der 24.06.2022, eine Zinszahlung von 17,20% p.a. Die Zinszahlung erfolgt unabhängig von der Wertentwicklung des Basiswerts.

Am Rückzahlungstermin gibt es folgende Rückzahlungsmöglichkeiten:
  1. Liegt der Schlusskurs des Basiswerts CTS Eventim AG & Co KGaA an der maßgeblichen Börse am 17.06.2022 (Referenzpreis) auf oder über dem Basispreis, erhalten Sie den Nennbetrag von 1.000,00 EUR.

  2. Liegt der Referenzpreis unter dem Basispreis, erhalten Sie eine durch das Bezugsverhältnis bestimmte Anzahl von Aktien des Basiswerts. Wir liefern keine Bruchteile von Aktien. Für diese erhalten Sie eine Zahlung eines Ausgleichsbetrags. Dieser entspricht dem Referenzpreis multipliziert mit dem Bruchteil des Basiswerts. Ein Zusammenfassen mehrerer Ausgleichsbeträge zu Ansprüchen auf Lieferung von Aktien des Basiswerts ist ausgeschlossen. Sie erleiden einen Verlust, wenn der Wert der gelieferten Aktien des Basiswerts am Rückzahlungstermin zzgl. des Ausgleichsbetrags und der Zinszahlung unter dem Erwerbspreis der Aktienanleihe liegt.


Bei einem Erwerb des Produkts während der Laufzeit müssen Sie aufgelaufene Zinsen (Stückzinsen) anteilig entrichten.

Sie verzichten auf den Anspruch auf Dividenden aus dem Basiswert und haben keine weiteren Ansprüche aus dem Basiswert (z.B. Stimmrechte).

Analyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Eher positiv

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Negative Analystenhaltung seit 24.08.2021

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
36,8

Erwartetes KGV für 2023

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Mittel

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
53,0%

Mittelstarke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 6,72 Mittlerer Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung zwischen $2 & $8 Mrd., ist CTS EVENTIM ein mittel kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Negative Analystenhaltung seit 24.08.2021 Die Gewinnerwartung der Analysten pro Aktie liegen heute niedriger als vor sieben Wochen. Dieser negative Trend hat am 24.08.2021 bei einem Kurs von 53,86 eingesetzt.
Preis Leicht unterbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint die Aktie leicht unterbewertet.
Relative Performance 11,2% vs. DJ Stoxx 600 Die relative "Outperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt 11,2%.
Mittelfristiger Trend Positive Tendenz seit dem 14.09.2021 Der mittelfristige technische 40-Tage Trend ist seit dem 14.09.2021 positiv. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 55,09.
Wachstum KGV 4,2 Hoher Abschlag zur Wachstumserwartung basiert auf einer Ausnahmesituation Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" über 1,6, so befindet sich das Unternehmen in der Regel in einer Ausnahmesituation. In diesem Fall ist das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) ein besserer Indikator für die nachhaltige Gewinnentwicklung als das langfrist. Wachstum.
KGV 36,8 Erwartetes KGV für 2023 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2023.
Langfristiges Wachstum 155,1% Wachstum heute bis 2023 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2023.
Anzahl der Analysten 7 Bei den Analysten von mittlerem Interesse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 7 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 0,6% Dividende durch Gewinn gut gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 21,12% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Mittel Die Aktie ist seit dem 23.02.2021 als Titel mit mittlerer Sensitivität eingestuft.
Bear-Market-Faktor Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge in etwa gleichem Umfang mitzuvollziehen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 3,0%.
Beta 1,49 Hohe Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 1,49% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 53,0% Mittelstarke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 53,0% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 8,52 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 8,52 EUR oder 0,14% Das geschätzte Value at Risk beträgt 8,52 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,14%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 11,6%
Volatilität der über 12 Monate 36,3%

Tools

 

Eingabe individueller Gebühren, Provisionen und anderer Entgelte

Beim Erwerb von Aktien, Zertifikaten und anderen Wertpapieren fallen in der Regel Transaktionskosten an. Neben den Transaktionskosten, die beim Kauf zu entrichten sind, kommen oftmals noch Depotgebühren hinzu. Mit dem Brutto-/Nettowertentwicklungsrechner können Sie Ihre individuell bereinigte Wertentwicklung seit Valuta, die sich unter Berücksichtigung sämtlicher Kosten (Provisionen, Gebühren und andere Entgelte) ergibt, errechnen. Bitte berücksichtigen Sie, dass sich die Angaben auf die Vergangenheit beziehen und historische Wertentwicklungen keinen verlässlichen Indikator für zukünftige Ergebnisse darstellen.

News

20.09.2021 | 13:57:46 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Spahn für einheitliche Corona-Zugangsregeln zu Veranstaltungen

BERLIN (dpa-AFX) - Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat sich für einheitliche Zugangsregeln für Veranstaltungen ausgesprochen - auch mit stärkerer Unterscheidung nach Geimpften und Ungeimpften. "Wir sollten hier zu einer gemeinsamen Linie kommen", sagte er den Zeitungen der Funke Mediengruppe (Montag). Ideal wäre nach seinen Worten, wenn sich alle Länder auf das 2G-Modell als Option einigten. "Die Veranstalter könnten dann bundesweit selbst entscheiden, ob sie nur Geimpfte und Genesene einlassen, um im Gegenzug von anderen Schutzauflagen befreit zu werden." Forderungen nach einem festen Datum für ein Ende aller Corona-Auflagen erteilte die Bundesregierung vorerst eine Absage.

Spahn sagte, einige Länder hätten für Veranstalter eine 2G-Regel als Option und Ergänzung zum generell bundesweit vereinbarten 3G-Modell eingeführt - also Zugang zu bestimmten Innenräumen nur für Geimpfte, Genesene und Getestete. Er finde dies grundsätzlich richtig. "Aber es ist für die Bürger mal wieder sehr verwirrend, dass jedes Bundesland seinen eigenen Weg geht. Es gibt für Konzerte oder Veranstaltungen aktuell 16 unterschiedliche Regeln." Die FDP im Bundestag mahnte erneut weiterhin die Anwendung der 3G-Regel an.

In der vergangenen Woche hatten mehrere weitere Bundesländer neue Möglichkeiten für Betreiber und Veranstalter angekündigt, wonach nur Geimpfte und Genesene Zugang bekommen können - nicht aber negativ Getestete. Dann sollen auch Auflagen entfallen können. Unter den Ländern hatte zunächst Hamburg eine solche 2G-Option eingeführt.

Mit Blick auf die Infektionszahlen und die Klinikbelegung sprach die Bundesregierung von einer "ganz guten Entwicklung", die zeige, dass Maßnahmen wirkten. Auch die 3G-Regel habe dazu beigetragen, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert in Berlin. Dies sei aber keine Entwicklung, von der aus man sagen könne, jetzt sei es sicher, dass Herbst und Winter gut würden. "Es gibt aus heutiger Sicht nicht die Grundlage um zu sagen, der Tag X ist der Tag, an dem alle Beschränkungen fallen." Vielmehr gebe es guten Grund, grundsätzliche Maßnahmen wie Abstand und Maskenpflicht weiter gelten zu lassen.

Seibert verwies unter anderem auf noch "deutlich zu viele" Ungeimpfte und große regionale Unterschiede bei der Impfquote in den Ländern. Der Chef der Kassenärztlichen Bundesvereinigung, Andreas Gassen, hatte die Aufhebung aller Beschränkungen zum 30. Oktober gefordert. "Nach den Erfahrungen aus Großbritannien sollten wir auch den Mut haben zu machen, was auf der Insel geklappt hat. Also braucht es jetzt eine klare Ansage der Politik: In sechs Wochen ist auch bei uns Freedom Day!", sagte er der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Samstag).

Die Infektionszahlen in Deutschland sind aktuell etwas rückläufig. So sank die 7-Tage-Inzidenz nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) am vierten Tag in Folge. Sie liegt nun bei 74,7 neuen Infektionen pro 100 000 Einwohner in sieben Tagen - nach 76,3 am Vortag und 83,8 vor einer Woche. Vollständig geimpft sind nun 52,5 Millionen Menschen oder 63,1 Prozent der Bevölkerung. Mindestens eine erste Impfung haben 55,9 Millionen Menschen oder 67,2 Prozent aller Einwohner./sam/seb/DP/stw

11.09.2021 | 18:58:30 (dpa-AFX)
Zehntausende Niederländer protestieren gegen Party-Verbote
27.08.2021 | 10:00:12 (dpa-AFX)
ROUNDUP: CTS Eventim hofft auf Großauftrag für Olympia 2024 - Aktie zieht an
27.08.2021 | 08:23:47 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS: Chance für CTS Eventim auf Olympia-Deal kommt sehr gut an
26.08.2021 | 20:00:59 (dpa-AFX)
CTS Eventim erwartet zweistelligen Umsatzbeitrag aus möglichem Olympia-Auftrag
26.08.2021 | 19:40:38 (dpa-AFX)
DGAP-Adhoc: CTS Eventim AG & Co. KGaA: CTS EVENTIM und France Billet in Endphase von Verhandlungen über Ticketingabkommen für Olympische Spiele und Paralympics in Paris 2024 (deutsch)
24.08.2021 | 10:48:59 (dpa-AFX)
ROUNDUP: CTS Eventim auf Erholungskurs - Quartalszahlen besser als erwartet