Bonus Cap 4 2021/09: Basiswert TUI

DV2K0M / DE000DV2K0M5 //
Quelle: DZ BANK: Geld 18.06., Brief 18.06.
DV2K0M DE000DV2K0M5 // Quelle: DZ BANK: Geld 18.06., Brief 18.06.
4,24 EUR
Geld in EUR
4,29 EUR
Brief in EUR
-0,24%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 4,710 EUR
Quelle : Xetra , 18.06.
  • Bonus-Schwelle / Bonuslevel 4,50 EUR
  • Bonuszahlung 4,50 EUR
  • Barriere 4,00 EUR
  • Abstand zur Barriere in % 15,07%
  • Barriere gebrochen Nein
  • Bonusrenditechance in % p.a. 21,39% p.a.
  •  
  •  
  •  
  •  

Chart

Bonus Cap 4 2021/09: Basiswert TUI

  • Intraday
  • 1W
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 2J
  • 5J
  • Max
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 18.06. 21:58:05
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2021 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DV2K0M / DE000DV2K0M5
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Zertifikat
Kategorie Bonus-Zertifikat
Produkttyp Bonus Cap
Währung des Produktes EUR
Quanto Nein
Ausübung Europäisch
Emissionsdatum 29.04.2021
Erster Handelstag 29.04.2021
Letzter Handelstag 16.09.2021
Handelszeiten Übersicht
Letzter Bewertungstag 17.09.2021
Zahltag 24.09.2021
Fälligkeitsdatum 24.09.2021
Bonus-Schwelle / Bonuslevel 4,50 EUR
Bonuszahlung 4,50 EUR
Start Barrierebeobachtung / 1. Beobachtungstag 29.04.2021
Innerhalb Barrierebeobachtung Ja
Barriere 4,00 EUR
Barriere gebrochen Nein
Cap 4,50 EUR

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 18.06.2021, 21:58:05 Uhr mit Geld 4,24 EUR / Brief 4,29 EUR
Spread Absolut 0,05 EUR
Spread Homogenisiert 0,05 EUR
Spread in % des Briefkurses 1,17%
Bonusbetrag 4,50 EUR
Bonusrenditechance in % 4,90%
Bonusrenditechance in % p.a. 21,39% p.a.
Max Rendite 4,90%
Max Rendite in % p.a. 19,70% p.a.
Abstand zur Barriere Absolut 0,71 EUR
Abstand zur Barriere in % 15,07%
Aufgeld Absolut -0,42 EUR
Aufgeld in % p.a. -31,53% p.a.
Aufgeld in % -8,92%
Performance seit Auflegung in % 1,19%

Basiswert

Basiswert
Kurs 4,710 EUR
Diff. Vortag in % -0,82%
52 Wochen Tief 1,821 EUR
52 Wochen Hoch 5,470 EUR
Quelle Xetra, 18.06.
Basiswert TUI AG
WKN / ISIN TUAG00 / DE000TUAG000
KGV -0,88
Produkttyp Aktie
Sektor Diverse

Produktbeschreibung

Das Zertifikat hat eine feste Laufzeit und wird am 24.09.2021 (Rückzahlungstermin) fällig. Die Höhe der Rückzahlung hängt davon ab, ob der Basiswert während der Beobachtungstage immer über der festgelegten Barriere notiert. Die Rückzahlung ist auf einen Höchstbetrag begrenzt.

Am Rückzahlungstermin gibt es folgende Rückzahlungsmöglichkeiten:
  1. Jeder Kurs des Basiswerts liegt während der Beobachtungstage (29.04.2021 bis 17.09.2021) (Beobachtungspreis) immer über der Barriere von 4,00 EUR. Sie erhalten den Bonusbetrag von 4,50 EUR.

  2. Mindestens ein Beobachtungspreis liegt auf oder unter der Barriere. Sie erhalten einen Rückzahlungsbetrag in EUR, der dem Referenzpreis multipliziert mit dem Bezugsverhältnis entspricht. Der Rückzahlungsbetrag ist jedoch auf den Höchstbetrag von 4,50 EUR begrenzt.

Sie verzichten auf den Anspruch auf Dividenden aus dem Basiswert und haben keine weiteren Ansprüche aus dem Basiswert (z.B. Stimmrechte).

Analyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Eher negativ

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Positive Analystenhaltung seit 16.04.2021

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
13,5

Erwartetes KGV für 2023

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Hoch

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Hohe Anfälligkeit bei sinkendem Index

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
44,4%

Mittelstarke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 6,19 Mittlerer Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung zwischen $2 & $8 Mrd., ist TUI ein mittel kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Positive Analystenhaltung seit 16.04.2021 Die Gewinnprognosen pro Aktie liegen heute höher als vor sieben Wochen. Dieser positive Trend hat am 16.04.2021 bei einem Kurs von 4,52 eingesetzt.
Preis Leicht unterbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint die Aktie leicht unterbewertet.
Relative Performance -6,8% Unter Druck (vs. DJ Stoxx 600) Die relative "Underperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt -6,8%.
Mittelfristiger Trend Negative Tendenz seit dem 15.06.2021 Der technische 40-Tage Trend ist seit dem 15.06.2021 negativ. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 4,93.
Wachstum KGV 3,1 Hoher Abschlag zur Wachstumserwartung basiert auf einer Ausnahmesituation Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" über 1,6, so befindet sich das Unternehmen in der Regel in einer Ausnahmesituation. In diesem Fall ist das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) ein besserer Indikator für die nachhaltige Gewinnentwicklung als das langfrist. Wachstum.
KGV 13,5 Erwartetes KGV für 2023 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2023.
Langfristiges Wachstum 41,9% Wachstum heute bis 2023 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2023.
Anzahl der Analysten 9 Bei den Analysten von mittlerem Interesse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 9 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 0% Keine Dividende Die Gesellschaft bezahlt keine Dividende.
Risiko-Bewertung Hoch Hoch, keine Veränderung im letzten Jahr.
Bear-Market-Faktor Hohe Anfälligkeit bei sinkendem Index Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge um durchschnittlich 71 zu verstärken.
Bad News Durchschnittliche Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. mittlere Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 4,4%.
Beta 2,31 Hohe Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 2,31% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 44,4% Mittelstarke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 44,4% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 2,61 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 2,61 EUR oder 0,55% Das geschätzte Value at Risk beträgt 2,61 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,55%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 23,9%
Volatilität der über 12 Monate 70,4%

Tools

News

19.06.2021 | 12:05:00 (dpa-AFX)
ROUNDUP/Tui-Finanzchef: Wohl längere Saison 2021 - Tests 'so oft wie möglich'

HANNOVER/LONDON (dpa-AFX) - Die Ausbreitung der Delta-Variante des Coronavirus könnte nach Einschätzung von Tui <DE000TUAG000> eine Verlängerung der Reisesaison 2021 nötig machen. Er sehe grundsätzlich gute Chancen, die als aggressiv geltende Mutante unter Kontrolle zu bringen, sagte Finanzvorstand Sebastian Ebel den Nachrichtenagenturen dpa und dpa-AFX. "Wir gehen davon aus, dass es weiter einen hohen Schutz gibt." Insgesamt sei die Buchungsentwicklung derzeit solide.

Unter anderem wegen noch vorsichtiger Kunden richtet sich der größte Touristikkonzern aber auf "Nachholeffekte" ein, die sich bis zum Jahresende ziehen könnten. "Ich würde mich nicht wundern, wenn zunächst einmal auch die Sommersaison 2021 länger wird", sagte Ebel. "Zumindest der November sollte noch ohne Probleme machbar sein, vielleicht kann es hier und da sogar bis nach Weihnachten gehen."

Zur Impfwirksamkeit lässt sich Tui etwa vom Gründungsdirektor des Max-Planck-Instituts für Infektionsbiologie in Berlin, Stefan Kaufmann, beraten. Die Delta-Variante werde "auch in England stark abflauen, wenn dort noch mehr Menschen zwei Mal geimpft sind", sagte Ebel zu dem wichtigen Markt. Zudem müsse man durch weitere Tests Menschen mit asymptomatischen Verläufen herausfiltern: "Das haben wir in Deutschland bisher gut gemacht, das Thema ist insgesamt im Griff."

Der Tui-Finanzchef rief Urlauber auf, in der Heimat vorsichtig zu bleiben, um Öffnungsschritte nicht zu gefährden. Er persönlich würde die Maske weiter anbehalten, wenn er in öffentliche Innenräume gehe. "Aber nicht, wenn ich an einem Tisch sitze oder auf der Sonnenliege bin", so Ebel. "Wenn irgendwann die Inzidenzen hoffentlich gegen Null gehen, kann man sicher großzügiger werden. Bis dahin finde ich es gut, so oft wie möglich Testmöglichkeiten wahrzunehmen. Das gilt explizit nicht nur für den Urlaub, sondern auch für das Kind, das wieder in die Schule geht, oder für den Gang ins Geschäft."

Aktuell spüre Tui - trotz der schwierigen Lage in Großbritannien mit verschobenen weiteren Lockerungen - insgesamt eine "sehr deutliche Belebung". Im Geschäftsquartal von Juli bis September werde mehr Geld zu- als abfließen, ein Umschwung zu einer stabilen Hauptsaison nach den drastischen Einbrüchen 2020 sei möglich. Aber manche Verbraucher dürften angesichts der noch nicht überall sicheren Bedingungen weiter abwarten. "Wenn wie für Portugal Öffnungen und neue Schließungen sich im Takt weniger Wochen abwechseln, lässt das Kunden überlegen: Wann buche ich - jetzt, oder wenn die Reiseregeln klar sind?", sagte Ebel.

Auch für die klassischen Süd-Ziele könnte eine längere Saison frühere Einbußen ausgleichen. "Das wäre vor allem eine Riesenchance für Griechenland, ebenso für Zypern und Mallorca. Und gerade die Kanaren und Madeira könnten Gewinner sein." Zum Winter 2021/22 halte sich Tui einen größeren Reaktionsspielraum bei festen Kapazitäten an Flügen und Hotelbetten: "Es ist schwierig abzuschätzen, ob der nächste Winter bei 70 oder bei 130 Prozent gegenüber dem Vor-Corona-Niveau 2019 landet." Man rechne mit einem guten Geschäft.

Den Trend zu mehr Urlaub in Deutschland greife Tui ebenso auf. Es gebe "Initiativen für neue Umsatzquellen", so Ebel. "Eine davon ist, dass wir Unterkünfte ohne Anreise vermarkten, also das Geschäft, das auch Booking.com betreibt. Da haben wir das größte Wachstum in Österreich, gefolgt von Deutschland und Kroatien."

Darüber hinaus gehe es daheim nicht um Neubauten von Hotels oder Resorts, sondern um den Betrieb weiterer Häuser: "Wir können den Kunden häufiger abholen, weil der vielleicht einen Urlaub in Spanien oder eine Städtereise macht, aber vielleicht auch noch mal etwas in Deutschland unternehmen will." Nach Überzeugung des Tui-Vorstands erlebt parallel dazu die Pauschalreise eine Renaissance - Risiken in der individuellen Planung und der hohe Beratungsbedarf seien Auslöser dafür.

Tui wurde vom Staat und von seinen privaten Aktionären mit Milliarden unterstützt, um nach dem existenzbedrohenden Jahr 2020 wieder in die Spur zu kommen. Daher geht es für den Konzern 2021 ums Ganze. Aktuell seien die Aussichten für eine hinreichende Liquidität positiv, sagte Ebel. "Auch für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist diese Veränderung sehr wichtig. Wir hatten durch die Schließungen über Monate nur Kosten, jetzt geht es deutlich bergauf, sie spüren das."

Entscheidend sei es in den kommenden Wochen und Monaten, "operativ einen guten Job zu machen". Ende März habe die Summe der vorliegenden Anzahlungen bei 1,9 Milliarden Euro gelegen, in normalen Jahren wäre es zu der Zeit mehr als das Doppelte. "Weil unser Niveau da so ist, wie es ist, kann auch weniger abfließen", meinte der Tui-Finanzchef. "Der bisherige Wert sollte uns gut durch den Winter tragen."

Die Nettoschulden im Konzern lagen zuletzt bei 6,8 Milliarden Euro. "Davon waren aber die Hälfte Leasing-Verbindlichkeiten etwa für Flugzeuge oder Hotels, die wir nicht laufend refinanzieren müssen, sondern die durch unsere Vermögenswerte gesichert sind", so Ebel. "Wir sind insgesamt solide finanziert für den Winter, bis es ab Januar zu stärkerem Mittelzufluss aus dem operativen Geschäft kommt."/jap/stw/zb

19.06.2021 | 11:42:48 (dpa-AFX)
Tui-Finanzchef: Wohl längere Saison 2021 - Tests 'so oft wie möglich'
18.06.2021 | 14:04:50 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Reiseerleichterungen für Griechenland und Frankreich
18.06.2021 | 13:48:00 (dpa-AFX)
Umfrage: Viele Deutsche wollen anders reisen - Suche nach Sicherheit
17.06.2021 | 16:12:34 (dpa-AFX)
DGAP-Stimmrechte: TUI AG (deutsch)
17.06.2021 | 08:23:39 (dpa-AFX)
Erstes Kreuzfahrtschiff in Mallorca seit 15 Monaten
17.06.2021 | 06:00:10 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Urlaubsreise mit dem Auto wieder im Trend