•  

     FAQ

    In unseren FAQ finden Sie die häufigsten Fragen und Antworten.

    Für Begriffserklärungen können Sie unser Glossar nutzen.

    FAQ
  •  

     Kontaktformular

    Kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Kontaktformular
  •  

     E-Mail

    Kontaktieren Sie uns per E-Mail.

    wertpapiere@dzbank.de

    Mail schreiben
  •  

     Live-Chat

    Kontaktieren Sie uns über den Live-Chat.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Chat
  •  

     Anruf

    Montags bis Freitags von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr sind wir unter der Nummer (069)-7447-7035 für Sie da.

    Anruf

Discount 11.800 2022/12: Basiswert DAX

DV1UKA / DE000DV1UKA4 //
Quelle: DZ BANK: Geld 17.09., Brief 17.09.
DV1UKA DE000DV1UKA4 // Quelle: DZ BANK: Geld 17.09., Brief 17.09.
115,95 EUR
Geld in EUR
115,97 EUR
Brief in EUR
-0,22%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 15.486,00 PKT
Quelle : L&S TradeCen , 18.09.
  • Max Rendite 1,75%
  • Max Rendite in % p.a. 1,39% p.a.
  • Discount in % 25,13%
  • Cap 11.800,00 PKT
  • Abstand zum Cap in % -23,82%
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 0,01
  •  
  •  
  •  
  •  

Chart

Discount 11.800 2022/12: Basiswert DAX

  • Intraday
  • 1W
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 2J
  • 5J
  • Max
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 17.09. 21:59:35
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2021 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DV1UKA / DE000DV1UKA4
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Zertifikat
Kategorie Discount-Zertifikat
Produkttyp Discount Classic
Währung des Produktes EUR
Quanto Nein
Bezugsverhältnis 0,01
Abwicklungsart Barausgleich
Ausübung Europäisch
Emissionsdatum 24.03.2021
Erster Handelstag 24.03.2021
Letzter Handelstag 13.12.2022
Handelszeiten Übersicht
Letzter Bewertungstag 14.12.2022
Zahltag 21.12.2022
Fälligkeitsdatum 21.12.2022
Cap 11.800,00 PKT

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 17.09.2021, 21:59:35 Uhr mit Geld 115,95 EUR / Brief 115,97 EUR
Spread Absolut 0,02 EUR
Spread Homogenisiert 2,00 EUR
Spread in % des Briefkurses 0,02%
Discount Absolut 3.893,17 EUR
Discount in % 25,13%
Max Rendite absolut 2,03 EUR
Max Rendite 1,75%
Max Rendite in % p.a. 1,39% p.a.
Seitwärtsrendite in % 1,75%
Seitwärtsrendite p.a. 1,39% p.a.
Abstand zum Cap Absolut -3.690,17 PKT
Abstand zum Cap in % -23,82%
Performance seit Auflegung in % 1,93%

Basiswert

Basiswert
Kurs 15.486,00 PKT
Diff. Vortag in % --
52 Wochen Tief 13.645,50 PKT
52 Wochen Hoch 16.033,50 PKT
Quelle L&S TradeCen, 18.09.
Basiswert DAX (Performance)
WKN / ISIN 846900 / DE0008469008
KGV --
Produkttyp Index
Sektor --

Produktbeschreibung

Bei einem Discount-Zertifikat erwerben Sie das Zertifikat zu einem Preis, der in der Regel unter dem Preis des Basiswerts liegt. Die Höhe der möglichen Rückzahlung wird durch den Cap (obere Preisgrenze) begrenzt. Das Zertifikat hat eine feste Laufzeit und wird am 21.12.2022 (Rückzahlungstermin) fällig.

Am Rückzahlungstermin gibt es folgende Rückzahlungsmöglichkeiten:

  1. Liegt der Schlusskurs des Basiswerts DAX am 14.12.2022 (Referenzpreis) auf oder über dem Cap, erhalten Sie den Höchstbetrag von 118,00 EUR.

  2. Liegt der Referenzpreis unter dem Cap, erhalten Sie einen Rückzahlungsbetrag in Euro, der dem Referenzpreis multipliziert mit dem Bezugsverhältnis entspricht. Sie erleiden einen Verlust, wenn der Rückzahlungsbetrag unter dem Erwerbspreis des Zertifikats liegt.

Der Anleger erhält während der Laufzeit keine sonstigen Erträge aus dem Basiswert.

Analyse

Chance
Chancen-Rating auf Basis von Gewinnrevisionen, Preisbewertung, mittelfristig technischem Trend und relativer Performance.

3/4

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Positive Analystenhaltung seit 07.09.2021

Preis
Die Bewertung des Preises zeigt an, ob eine Aktie basierend auf ihrem Wachstumspotential mit einem Auf- oder Abschlag gehandelt wird.

Stark unterbewertet

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Mittel

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Mittlere Anfälligkeit bei sinkendem Weltmarkt

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
82%

Starke Korrelation mit dem TSC_World

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 1.821,68 65,84 der Kapitalisierung des deutschen Marktes. 30 analysierte Gesellschaften Der DAX30 repräsentiert 65,84 der Kapitalisierung des deutschen Marktes. theScreener analysiert 30 Unternehmen im Index.
Gewinnprognose Positive Analystenhaltung seit 07.09.2021 Die erwarteten Gewinne der Unternehmen im Index liegen heute höher als vor sieben Wochen. Dieser positive Trend hat am 07.09.2021 bei einem Indexstand von 15.843,09 eingesetzt.
Preis Stark unterbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint der Index stark unterbewertet.
Relative Performance -2,7% Unter Druck Während den letzten vier Wochen gab der Kurs um -2,7% nach.
Mittelfristiger Trend Neutraler Markttrend nach vorgängig (seit dem 13.08.2021 anhaltender) positiver Phase Der Index wird in der Nähe seines 40-Tage Durchschnitts gehandelt (in einer Bandbreite von +1.75% bis -1.75%). Zuvor unterlag der Wert einem positiven Trend und dies seit dem 13.08.2021. Der bestätigte technische Trendwendepunkt (Tech Reverse + 1.75%) liegt bei 15.454,98.
Wachstum KGV 1,6 >40% Discount relativ zur Wachstumserwartung Ein Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und Kurs-Gewinn Zahl von über 0.9 weist auf einen Preisabschlag gegenüber dem normalen Preis für das Wachstumspotential hin, von in diesem Fall über 40%.
KGV 11,3 Mittelwert der erwarteten KGV Dies ist der erwartete mittlere PE-Wert (Kurs-Gewinn-Verhältnis) der analysierten Unternehmen im Index.
Langfristiges Wachstum 14,6% Mittelwert der erwarteten Wachstumsraten Dies ist der Mittelwert der prognostizierten jährlichen Wachstumsraten der Unternehmensgewinne.
Anteil der Aktien mit positivem Trend 16,7% 16,7% der Aktien mit positivem Trend. 16,7% der Aktien liegen in einem positiven technischen (40 Tage) Trend.
Risiko-Bewertung Mittel Seit dem 26.02.2021 als durchschnittlich sensitiv eingestuft.
Bear-Market-Faktor Mittlere Anfälligkeit bei sinkendem Weltmarkt Der Index tendiert dazu, Rückgänge des TSC_World Vergleichsmasstabes in etwa gleichem Mass mitzuvollziehen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Index verzeichnete bei regional spezifischem Druck geringe Kursabschläge von durchschnittlich 0,9%.
Beta 1,22 Hohe Anfälligkeit vs. TSC_World Pro % Bewegung des TSC_World Verlgleichswertes, schwankt der Index im Mittel um 1,22%.
Korrelation 365 Tage 82% Starke Korrelation mit dem TSC_World 82% der Kursschwankungen werden durch den TSC_World verursacht.

Tools

News

17.09.2021 | 18:13:07 (dpa-AFX)
ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Dow und großer Verfallstag belasten Dax

FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach einer durchwachsenen Börsenwoche hat sich der Dax <DE0008469008> auch am sogenannten großen Verfallstag schwer getan. Am großen Verfallstag laufen Terminkontrakte auf Indizes und einzelne Aktien aus. Dabei versuchen Anleger oft, die Kurse noch in eine für sie günstige Richtung zu bewegen, so dass es oft auch ohne Nachrichten zu stärkeren Kursschwankungen kommt.

Erneut ließ beim deutschen Leitindex nach dem Sprung über die Hürde von 15 700 Punkten der Schwung nach. Am Nachmittag kam mit der schwächeren Eröffnung an der New Yorker Wall Street zusätzlicher Verkaufsdruck auf. Letztlich verlor der Dax 1,03 Prozent auf 15 490,17 Punkte und endete nahe seines Tagestiefs. Damit lautete die Wochenbilanz für das Börsenbarometer rund minus 0,8 Prozent. Der MDax <DE0008467416> der 60 mittelgroßen Börsenwerte büßte am Freitag 0,74 Prozent auf 35 292,99 Zähler ein.

Auch die europäischen Leitindizes gingen klar auf Talfahrt. Der EuroStoxx 50 <EU0009658145> schloss mit minus 0,94 Prozent bei 4130,84 Zählern. Der Cac 40 <FR0003500008> in Paris sank um rund 0,8 Prozent. Der Londoner FTSE 100 <GB0001383545> büßte rund 1,2 Prozent ein. Der Dow Jones Industrial <US2605661048> in New York notierte zum europäischen Handelsschluss rund 0,7 Prozent niedriger.

Die Stimmung im Handel war laut Börsianern angesichts anhaltender Inflations- und Konjunktursorgen und der unklaren US-Geldpolitik von Unsicherheit geprägt. Kursrücksetzer würden zwar gerne von Schnäppchenjägern genutzt, schrieb Christian Henke vom Broker IG, doch letztendlich fehle den Anlegern der Mut, beherzt zuzugreifen. Seit Tagen renne der Dax bisher erfolglos gegen Widerstände an.

Auf Unternehmensseite legten die seit Monaten schwächelnden Commerzbank <DE000CBK1001>-Papiere als einer der MDax-Favoriten um rund 1,2 Prozent zu. Hier beflügelte ein Bericht des "Handelsblatts" die Fantasie der Investoren, wonach der Finanzinvestor Cerberus Interesse an den vom Bund gehaltenen Aktien zeigt. Angesichts sinkender Corona-Infektionszahlen waren zudem Tourismuswerte wie Fraport <DE0005773303>, Tui <DE000TUAG000> und Lufthansa <DE0008232125> mit Aufschlägen bis zu 6,2 Prozent gefragt.

Continental <DE0005439004> erholten sich auf dem Dax-Spitzenplatz mit plus 1,1 Prozent ein Stück weit vom Kursknick tags zuvor nach der Abspaltung von Vitesco <DE000VTSC017>. Die Papiere des Antriebstechnikspezialisten rückten um mehr als 5 Prozent vor, nach einem eher durchwachsenen Börsenstart am Donnerstag. Für Rückenwind sorgten erste Kaufempfehlungen von Analystenhäusern.

Aktien des Autovermieters Sixt <DE0007231326> eroberten nach einem positiven Kommentar von Warburg Research ein Hoch seit Anfang Juni und schlossen 5 Prozent höher. Biotest <DE0005227235> sprangen nach der Übernahme durch den spanischen Medizinkonzern Grifols an. Die Spanier unterbreiten nun den übrigen Aktionären ein Angebot. Die Biotest-Stammaktien lagen mit einem Plus von fast 25 Prozent knapp über den gebotenen 43 Euro.

Für den Dax ist der Freitag der letzte Handelstag mit 30 Mitgliedern. Nach Handelsschluss wird der deutsche Leitindex erweitert. Mit Aktien wie Zalando <DE000ZAL1111> oder Hellofresh <DE000A161408> wird das wichtigste deutsche Börsenbarometer jünger und bunter. Von Montag an verfügt der Leitindex dann über 40 Werte, darunter befindet sich mit Airbus <NL0000235190> auch ein weiteres Schwergewicht.

Der Euro <EU0009652759> sank im späten Handel auf zuletzt 1,1733 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am frühen Nachmittag auf 1,1780 Dollar festgesetzt.

Am Anleihemarkt stieg die Umlaufrendite von minus 0,37 Prozent am Vortag auf minus 0,35 Prozent. Der Rentenindex Rex <DE0008469107> fiel um 0,05 Prozent auf 144,87 Punkte. Der Bund-Future <DE0009652644> verlor 0,05 Prozent auf 171,05 Punkte./edh/men

--- Von Eduard Holetic, dpa-AFX ---

17.09.2021 | 17:50:02 (dpa-AFX)
Aktien Frankfurt Schluss: Wall Street und großer Verfallstag belasten Dax
17.09.2021 | 16:04:15 (dpa-AFX)
WOCHENAUSBLICK: Dax im Spannungsfeld von Wahl, Geldpolitik und Konjunktur
17.09.2021 | 15:12:45 (dpa-AFX)
Aktien Frankfurt: Unsicherheit und großer Verfallstag bremsen Dax
17.09.2021 | 12:14:44 (dpa-AFX)
Aktien Frankfurt: Dax gibt Gewinne ab - 'Großer Verfallstag'
17.09.2021 | 10:16:16 (dpa-AFX)
ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Starker Start in den 'großen Verfallstag'
17.09.2021 | 09:17:24 (dpa-AFX)
Aktien Frankfurt Eröffnung: Starker Start in den großen Verfallstag