Optionsschein Classic Long 4,5 2022/03: Basiswert Medigene

DV1RQB / DE000DV1RQB5 //
Quelle: DZ BANK: Geld 07.05., Brief 07.05.
DV1RQB DE000DV1RQB5 // Quelle: DZ BANK: Geld 07.05., Brief 07.05.
0,73 EUR
Geld in EUR
0,88 EUR
Brief in EUR
8,96%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 4,155 EUR
Quelle : Xetra , 07.05.
  • Basispreis 4,50 EUR
  • Abstand zum Basispreis in % 8,30%
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 1,00
  • Omega in % 2,54
  • Delta 0,537985
  • Letzter Bewertungstag 18.03.2022
  •  
  •  
  •  
  •  

Chart

Optionsschein Classic Long 4,5 2022/03: Basiswert Medigene

  • Intraday
  • 1W
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 2J
  • 5J
  • Max
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 07.05. 21:58:08
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2021 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DV1RQB / DE000DV1RQB5
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Hebelprodukt
Kategorie Optionsschein Classic
Produkttyp long (steigende Markterwartung)
Währung des Produktes EUR
Quanto Nein
Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 1,00
Ausübung Amerikanisch
Emissionsdatum 22.03.2021
Erster Handelstag 22.03.2021
Letzter Handelstag 17.03.2022
Handelszeiten Übersicht
Letzter Bewertungstag 18.03.2022
Zahltag 25.03.2022
Fälligkeitsdatum 25.03.2022
Basispreis 4,50 EUR

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 07.05.2021, 21:58:08 Uhr mit Geld 0,73 EUR / Brief 0,88 EUR
Spread Absolut 0,15 EUR
Spread Homogenisiert 0,15 EUR
Spread in % des Briefkurses 17,05%
Aufgeld in % p.a. 35,03% p.a.
Aufgeld in % 29,48%
Break-Even 5,38 EUR
Innerer Wert 0,00 EUR
Delta 0,537985
Implizite Volatilität 55,90%
Theta -0,00142 EUR
Zeitwert 0,73 EUR
Omega in % 2,54
Totalverlust- Wahrscheinlichkeit MISSING
Gamma 0,184343
Vega 0,015305 EUR
Hebel 4,72x
Performance seit Auflegung in % -7,59%

Basiswert

Basiswert
Kurs 4,155 EUR
Diff. Vortag in % 3,88%
52 Wochen Tief 3,210 EUR
52 Wochen Hoch 6,370 EUR
Quelle Xetra, 07.05.
Basiswert Medigene AG
WKN / ISIN A1X3W0 / DE000A1X3W00
KGV -3,52
Produkttyp Aktie
Sektor Chemie/Pharma

Produktbeschreibung

Art

Dieses Produkt ist eine Inhaberschuldverschreibung, die unter deutschem Recht begeben wurde.

Ziele

Ziel dieses Produkts ist es, Ihnen einen bestimmten Anspruch zu vorab festgelegten Bedingungen zu gewähren. Das Produkt hat eine feste Laufzeit und wird am Rückzahlungstermin fällig. Sie partizipieren überproportional (gehebelt) an allen Kursentwicklungen des Basiswerts. Aufgrund seiner Hebelwirkung reagiert das Produkt auf kleinste Kursbewegungen des Basiswerts. Sie können das Produkt an jedem üblichen Handelstag während der Ausübungsfrist ausüben (bezeichnet als amerikanische Option). Wird das Produkt nicht innerhalb der Ausübungsfrist ausgeübt, ist der Ausübungstag der letzte Ausübungstag.

Für die Rückzahlung des Produkts gibt es die folgenden Möglichkeiten:
  1. Im Falle einer wirksamen Ausübung des Produkts erhalten Sie am Rückzahlungstermin einen Rückzahlungsbetrag, wenn der Referenzpreis über dem Basispreis liegt. Der Rückzahlungsbetrag entspricht der Differenz zwischen Referenzpreis und Basispreis, multipliziert mit dem Bezugsverhältnis.

  2. Wird von der DZ BANK kein positiver Rückzahlungsbetrag nach vorstehender Vorgehensweise berechnet, gilt Folgendes: Der Rückzahlungsbetrag je Produkt beträgt 0,001 EUR und wird am Rückzahlungstermin gezahlt, wobei der Rückzahlungsbetrag, den die DZ BANK an Sie zahlt, aufsummiert für sämtliche von Ihnen gehaltenen Optionsscheine berechnet und kaufmännisch auf zwei Nachkommastellen gerundet wird. Soweit Sie weniger als zehn Optionsscheine halten, wird unabhängig von der Anzahl der Produkte, die Sie halten, ein Betrag in Höhe von 0,01 EUR gezahlt.


Sie erhalten keine sonstigen Erträge (z.B. Dividenden) und haben keine weiteren Ansprüche (z.B. Stimmrechte) aus dem Basiswert.

Analyse

Tools

OPTIONSSCHEINRECHNER
Für Finanzexperten mit Erfahrung in Hebelprodukten
Für Finanzexperten mit Erfahrung in Hebelprodukten
  • Produkt Optionsschein Classic Long 4,5 2022/03: Basiswert Medigene
  • WKN DV1RQB
Simulation
Kennzahlen und Sensitivitäten

Die Simulation beruht allein auf Ihren Einstellungen und stellt keinen verlässlichen Indikator für die zukünftige Wertentwicklung des Basiswertes oder des Zertifikates dar.

News

10.04.2021 | 14:59:52 (dpa-AFX)
IRW-News: Medigene AG: Medigene AG: Identifizierung von zehn neuartigen Tumor-spezifischen Antigenen, die T-Zell-Immunreaktionen auslösen können

IRW-PRESS: Medigene AG: Medigene AG: Identifizierung von zehn neuartigen Tumor-spezifischen Antigenen, die T-Zell-Immunreaktionen auslösen können

Poster-Präsentation auf dem virtuellen AACR Annual Meeting, 10.-15. April 2021

Unternehmensmitteilung für den Kapitalmarkt

Planegg/Martinsried und Montréal (pta001/10.04.2021/14:30) - 10. April 2021. Die Medigene AG (Medigene, FWB: MDG1, Prime Standard), ein Immunonkologie-Unternehmen mit klinischen Projekten fokussiert auf die Entwicklung T-Zell-gerichteter Krebstherapien, präsentiert heute auf dem virtuellen Annual Meeting der American Association for Cancer Research (AACR) 2021 das Screening und die Identifizierung neuartiger immunogener Tumor-spezifischer Antigene (TSAs), die aus nicht-kodierenden Regionen des menschlichen Genoms stammen. Das Poster kann hier auf Medigenes Webseite heruntergeladen werden: https://www.medigene.de/technologien/abstracts

Weltweit werden erhebliche Anstrengungen unternommen, um neuartige TSAs als Ziele für die Krebsimmuntherapie zu identifizieren. Dabei werden nicht nur bekannte Proteine, sondern auch nicht-kodierende genetische Regionen von Zellen als Quelle für Peptide untersucht. Diese Peptide können von HLA-Molekülen an der Oberfläche von Tumorzellen präsentiert und von T-Zell-Rezeptoren (TCRs) erkannt werden. Solche TSAs könnten neue Zielmoleküle sein, die eine verbesserte Unterscheidung zwischen Krebs und gesundem Gewebe durch T-Zellen ermöglichen.

Im Rahmen der Kooperationsvereinbarung mit IRICoR und dem Institute for Research in Immunology and Cancer (IRIC) der Université de Montréal, Kanada, erhielt Medigene Zugang zu 47 potenziellen TSAs, die von einem der fünf gängigen HLA-Typen präsentiert werden. Diese neuartigen TSA-Peptide wurden aus HLA-Molekülen von Tumorzellen isoliert. Dabei wurde festgestellt, dass diese Peptide in Proben von mehreren Patienten mit soliden Tumoren unterschiedlichen Ursprungs, wie Eierstock-, Brust- und Lungenkrebs, gemeinsam vorkommen, aber in gesundem Gewebe nicht nachgewiesen werden konnten.

Medigenes Hochdurchsatz-Screening-Technologie hat zehn Peptide davon als immunogen identifiziert, das heißt, dass sie spezifisch von T-Zellen erkannt werden konnten. Ein oder mehrere immunogene Peptide wurden für jeden der fünf analysierten HLA-Typen gefunden. Die TCRs von T-Zell-Klonen, die diese neuartigen Peptide erkennen, sind sequenziert und werden derzeit in weiteren Analysen charakterisiert.

Prof. Dolores Schendel, Vorstandsvorsitzende und Wissenschaftsvorstand bei Medigene: "Wir sind sehr stolz darauf, zeigen zu können, dass sich unser funktionelles Hochdurchsatz-T-Zell-Screening als Schlüsselwerkzeug für die Entwicklung von TCR-basierten Krebsimmuntherapien erweist. Mit unserer Technologie können wir auf eine neue Klasse von TSA-Peptiden abzielen, die aus nicht-kodierenden genetischen Regionen stammen und ausschließlich von Tumorzellen exprimiert werden. Wir konnten schnell neue Peptid-HLA-Kombinationen definieren, womit wir Patienten mit unterschiedlichen HLA-Typen erreichen könnten, deren Tumore diese neuartigen Peptide aufweisen.

Für einzelne TCRs werden derzeit Experimente durchgeführt, um ihre Eignung für die zukünftige klinische Entwicklung einer TCR-T-basierten Immuntherapie zu bestimmen. Wir freuen uns darauf zu erfahren, ob diese neuartige Klasse von TSAs eine starke Basis für T-Zell-basierte Immuntherapien bilden wird, um mehr Patienten zu erreichen, die neue therapeutische Optionen zur Behandlung von Krebs benötigen."

Dr. Steven Klein, Vice-President Business Development von IRICoR: "Unsere laufende Zusammenarbeit mit Medigene ist sehr wichtig für IRICoR und für die Forscher am IRIC, die diese TSAs identifiziert haben. Der Nachweis der Immunogenität dieser TSAs für solide Tumore durch Medigene ist ein wichtiger Meilenstein für die Entwicklung neuer TSA-basierter Immuntherapien. IRICoR investiert weiterhin in die Identifizierung neuartiger immunogener TSAs in soliden und liquiden Tumoren, und wir erwarten, dass wir weitere Partnerschaften rund um diese TSA-Entdeckungsplattform abschließen werden."

--- Ende der Pressemitteilung ---

Über Medigene

Die Medigene AG (FWB: MDG1, Prime Standard, ISIN DE000A1X3W00,) ist ein börsennotiertes Biotechnologie-Unternehmen mit Hauptsitz in Martinsried bei München. Das Unternehmen entwickelt hochinnovative Immuntherapien zur Behandlung von verschiedenen Krebsarten und -stadien. Dabei konzentriert sich Medigene auf personalisierte, T-Zell-gerichtete Therapieansätze. Entsprechende Projekte befinden sich in der präklinischen und klinischen Entwicklung.

Weitere Informationen unter www.medigene.de

Über Medigenes TCR-Ts

Die TCR-Technologie zielt darauf ab, körpereigene T-Zellen des Patienten mit tumorspezifischen T-Zell-Rezeptoren (T cell receptor, TCR) auszustatten. Die bezüglich ihres Rezeptors modifizierten T-Zellen sind dadurch in der Lage, Tumorzellen zu erkennen und wirksam zu zerstören. Dieser immuntherapeutische Ansatz versucht, die bestehende Toleranz gegenüber den Krebszellen und die Tumor-induzierte Immunsuppression im Patienten zu überwinden, indem T-Zellen des Patienten außerhalb des Körpers (ex vivo) aktiviert und modifiziert werden.

Medigene führt eine klinische Phase-I/II-Studie mit ihrem TCR-T-Kandidaten MDG1011 für die Blutkrebsindikationen AML und MDS durch. Außerdem baut Medigene eine Pipeline von TCRs auf und kooperiert mit bluebird bio, Inc. und Cytovant Sciences HK Ltd. mit Fokus auf solide Tumor-Indikationen.

Über IRICoR

IRICoR, das von der kanadischen Regierung als Centre of Excellence in Research and Commercialization (CECR) ausgewiesen wurde und am Institute for Research in Immunology and Cancer (IRIC) der Université de Montréal angesiedelt ist, ist ein kanadischer Marktführer im Bereich der Risikominderung von Assets im Frühstadium der Arzneimittelforschung. Die Aufgabe des IRICoR ist es, die Entdeckung, Entwicklung und Kommerzialisierung neuartiger Therapien für Krebs und seltene Krankheiten zu beschleunigen. Seit 2008 investiert IRICoR erfolgreich in ausgewählte hochwertige Projekte und unterstützt diese, um Innovationen im Frühstadium schnell in potenzielle neue Therapien umzusetzen, entweder durch gemeinsame Entwicklungspartnerschaften mit der biopharmazeutischen Industrie oder durch die Gründung von Spin-off-Unternehmen. IRICoR verbindet nahtlos seine geschäftsbezogene Expertise mit dem Zugang zu den Fähigkeiten der Industrie in der Arzneimittelforschung und bietet ausgewählten akademischen und industriellen Projekten Zugang zu seinem Expertennetzwerk und seiner hochmodernen Infrastruktur, einschließlich einer der größten akademischen Arzneimittelforschungseinheiten in Kanada. Zu den wichtigsten Finanzierungsquellen von IRICoR gehören das CECR-Programm des Bundes, das Ministère de l'Économie et de l'Innovation du Québec (MEI) und Kooperationspartnerschaften mit der biopharmazeutischen Industrie.

Weitere Informationen unter www.iricor.ca

Über das Institute for Research in Immunology and Cancer (IRIC) der Université de Montréal

Als hochmodernes Forschungs- und Ausbildungszentrum im Herzen der Université de Montréal wurde das Institute for Research in Immunology and Cancer (IRIC) der Université de Montréal im Jahr 2003 gegründet, um die Mechanismen von Krebs zu erforschen und neue, effektivere Therapien gegen diese Krankheit zu entdecken. Das IRIC arbeitet nach einem Modell, das in Kanada einzigartig ist. Sein innovativer Forschungsansatz hat bereits zu Entdeckungen geführt, die in den nächsten Jahren einen bedeutenden Einfluss auf den Kampf gegen Krebs haben werden.

Weitere Informationen unter www.iric.ca

Diese Mitteilung enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen. Diese spiegeln die Meinung von Medigene zum Datum dieser Mitteilung wider. Die von Medigene tatsächlich erzielten Ergebnisse können von den Feststellungen in den zukunftsbezogenen Aussagen erheblich abweichen. Medigene ist nicht verpflichtet, in die Zukunft gerichtete Aussagen zu aktualisieren. Medigene® ist eine Marke der Medigene AG. Diese Marke kann für ausgewählte Länder Eigentum oder lizenziert sein.

Medigene

Dr. Gary Waanders, Dr. Anna Niedl

Tel.: +49 89 2000 3333 01

E-Mail: investor@medigene.com

IRICoR-IRIC

Noémie Desbois Mackenzie, Communications Advisor

Phone: +1 514 343-6111 # 34730

e-mail: noemie.desbois.mackenzie@umontreal.ca

Falls Sie die Zusendung von Informationen über Medigene zukünftig nicht mehr wünschen, bitten wir um eine entsprechende Mitteilung per E-Mail (investor@medigene.com), wir werden Sie dann von unserer Verteilerliste streichen.

(Ende)

Aussender: Medigene AG

Adresse: Lochhamer Straße 11, 82152 Planegg/Martinsried

Land: Deutschland

Ansprechpartner: Medigene PR/IR

Tel.: +49 89 2000 3333 01

E-Mail: investor@medigene.com

Website: www.medigene.de

ISIN(s): DE000A1X3W00 (Aktie)

Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt; Freiverkehr in Stuttgart, Freiverkehr in München, Freiverkehr in Hamburg, Freiverkehr in Düsseldorf, Freiverkehr in Hannover; Freiverkehr in Berlin, Tradegate

<p><b>NEWSLETTER REGISTRIERUNG: </b></p>

Aktuelle Pressemeldungen dieses Unternehmens direkt in Ihr Postfach:

http://www.irw-press.com/alert_subscription.php?lang=de&isin=DE000A1X3W00

Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com. Für den Inhalt ist der Aussender verantwortlich.

Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.

10.04.2021 | 14:56:33 (dpa-AFX)
IRW-News: Medigene AG: Medigene AG: AACR-Daten zeigen Eigenschaften von Medigenes führendem TCR-Kandidaten gegen solide Tumore
07.04.2021 | 22:47:51 (dpa-AFX)
IRW-News: Medigene AG: Medigene AG: Teilnahme an virtuellen Konferenzen
30.03.2021 | 22:37:52 (dpa-AFX)
IRW-News: Medigene AG: Medigene AG: Wissenschaftliches Paper über den Co-Rezeptor-unabhängigen MAGE-A4-spezifischen T-Zell-Rezeptor
25.03.2021 | 07:49:39 (dpa-AFX)
IRW-News: Medigene AG: Medigene berichtet über Geschäftsjahr 2020 und veröffentlicht Ausblick
19.03.2021 | 00:06:39 (dpa-AFX)
IRW-News: Medigene AG: Medigene AG: Veränderung im Vorstand
10.03.2021 | 22:43:50 (dpa-AFX)
IRW-News: Medigene AG: Medigene AG: Poster auf dem AACR 2021 Annual Meeting