•  

     FAQ

    In unseren FAQ finden Sie die häufigsten Fragen und Antworten.

    Für Begriffserklärungen können Sie unser Glossar nutzen.

    FAQ
  •  

     Kontaktformular

    Kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Kontaktformular
  •  

     E-Mail

    Kontaktieren Sie uns per E-Mail.

    wertpapiere@dzbank.de

    Mail schreiben
  •  

     Live-Chat

    Kontaktieren Sie uns über den Live-Chat.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Chat
  •  

     Anruf

    Montags bis Freitags von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr sind wir unter der Nummer (069)-7447-7035 für Sie da.

    Anruf

Discount 44 2022/04: Basiswert Deutsche Post

DV1732 / DE000DV17324 //
Quelle: DZ BANK: Geld 23.09. 18:58:07, Brief 23.09. 18:58:07
DV1732 DE000DV17324 // Quelle: DZ BANK: Geld 23.09. 18:58:07, Brief 23.09. 18:58:07
43,48 EUR
Geld in EUR
43,52 EUR
Brief in EUR
0,14%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 57,86 EUR
Quelle : Xetra , 17:35:25
  • Max Rendite 1,10%
  • Max Rendite in % p.a. 1,89% p.a.
  • Discount in % 24,78%
  • Cap 44,00 EUR
  • Abstand zum Cap in % -23,95%
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 1,00
  •  
  •  
  •  
  •  

Chart

Discount 44 2022/04: Basiswert Deutsche Post

  • Intraday
  • 1W
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 2J
  • 5J
  • Max
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 23.09. 18:58:07
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2021 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DV1732 / DE000DV17324
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Zertifikat
Kategorie Discount-Zertifikat
Produkttyp Discount Classic
Währung des Produktes EUR
Quanto Nein
Bezugsverhältnis 1,00
Abwicklungsart Barausgleich
Ausübung Europäisch
Emissionsdatum 12.04.2021
Erster Handelstag 12.04.2021
Letzter Handelstag 13.04.2022
Handelszeiten Übersicht
Letzter Bewertungstag 14.04.2022
Zahltag 25.04.2022
Fälligkeitsdatum 25.04.2022
Cap 44,00 EUR

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 23.09.2021, 18:58:07 Uhr mit Geld 43,48 EUR / Brief 43,52 EUR
Spread Absolut 0,04 EUR
Spread Homogenisiert 0,04 EUR
Spread in % des Briefkurses 0,09%
Discount Absolut 14,34 EUR
Discount in % 24,78%
Max Rendite absolut 0,48 EUR
Max Rendite 1,10%
Max Rendite in % p.a. 1,89% p.a.
Seitwärtsrendite in % 1,10%
Seitwärtsrendite p.a. 1,89% p.a.
Abstand zum Cap Absolut -13,86 EUR
Abstand zum Cap in % -23,95%
Performance seit Auflegung in % 4,95%

Basiswert

Basiswert
Kurs 57,86 EUR
Diff. Vortag in % 0,80%
52 Wochen Tief 37,590 EUR
52 Wochen Hoch 61,38 EUR
Quelle Xetra, 17:35:25
Basiswert Deutsche Post AG
WKN / ISIN 555200 / DE0005552004
KGV 24,01
Produkttyp Aktie
Sektor Transport/Verkehrssektor

Produktbeschreibung

Bei einem Discount-Zertifikat erwerben Sie das Zertifikat zu einem Preis, der in der Regel unter dem Preis des Basiswerts liegt. Die Höhe der möglichen Rückzahlung wird durch den Cap (obere Preisgrenze) begrenzt. Das Zertifikat hat eine feste Laufzeit und wird am 25.04.2022 (Rückzahlungstermin) fällig.

Am Rückzahlungstermin gibt es folgende Rückzahlungsmöglichkeiten:

  1. Liegt der Schlusskurs des Basiswerts Deutsche Post AG an der maßgeblichen Börse am 14.04.2022 (Referenzpreis) auf oder über dem Cap, erhalten Sie den Höchstbetrag von 44,00 EUR.

  2. Liegt der Referenzpreis unter dem Cap, erhalten Sie einen Rückzahlungsbetrag in Euro, der dem Referenzpreis multipliziert mit dem Bezugsverhältnis entspricht. Sie erleiden einen Verlust, wenn der Rückzahlungsbetrag unter dem Erwerbspreis des Zertifikats liegt.

Sie verzichten auf den Anspruch auf Dividenden aus dem Basiswert und haben keine weiteren Ansprüche aus dem Basiswert (z.B. Stimmrechte).

Analyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Eher positiv

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Positive Analystenhaltung seit 03.08.2021

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
13,3

Erwartetes KGV für 2023

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Mittel

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
52,2%

Mittelstarke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 84,92 Grosser Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von >$8 Mrd., ist DEUTSCHE POST ein hoch kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Positive Analystenhaltung seit 03.08.2021 Die Gewinnprognosen pro Aktie liegen heute höher als vor sieben Wochen. Dieser positive Trend hat am 03.08.2021 bei einem Kurs von 57,89 eingesetzt.
Preis Leicht unterbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint die Aktie leicht unterbewertet.
Relative Performance 0,5% vs. DJ Stoxx 600 Die relative Performance der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt 0,5%.
Mittelfristiger Trend Neutrale Tendenz, zuvor jedoch (seit dem 09.03.2021) positiv Die Aktie wird in der Nähe ihres 40-Tage Durchschnitts gehandelt (in einer Bandbreite von +1,75% bis -1,75%). Zuvor unterlag der Wert einem positiven Trend (seit dem 09.03.2021). Der bestätigte technische Trendwendepunkt von -1,75% entspricht 57,78.
Wachstum KGV 1,1 18,21% Abschlag relativ zur Wachstumserwartung Ein "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" von über 0,9 weist auf einen Preisabschlag gegenüber dem normalen Preis für das Wachstumspotential hin, von in diesem Fall 18,21%.
KGV 13,3 Erwartetes KGV für 2023 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2023.
Langfristiges Wachstum 11,4% Wachstum heute bis 2023 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2023.
Anzahl der Analysten 22 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 22 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 3,2% Dividende durch Gewinn gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 42,15% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Mittel Mittel, keine Veränderung im letzten Jahr.
Bear-Market-Faktor Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge in etwa gleichem Umfang mitzuvollziehen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 2,0%.
Beta 0,85 Geringe Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 0,85% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 52,2% Mittelstarke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 52,2% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 7,02 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 7,02 EUR oder 0,12% Das geschätzte Value at Risk beträgt 7,02 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,12%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 12,3%
Volatilität der über 12 Monate 20,8%

Tools

News

22.09.2021 | 11:48:09 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS: Deutsche Post zwischen Warnung von FedEx und Empfehlung

FRANKFURT (dpa-AFX) - Steigende Arbeits- und Transportkosten des Kontrahenten Fedex <US31428X1063> haben am Mittwoch die Aktien der Deutschen Post <DE0005552004> vorübergehend stark belastet. Der US-Paketdienst senkte am Dienstagabend bereits nach dem ersten Geschäftsquartal die Ergebnisprognose für das laufende GeschäftsjJahr. Das drückte den Kurs der Deutschen Post in den ersten Handelsminuten um bis zu 6,6 Prozent nach unten. Anschließend holte er die Verluste aber großteils wieder auf. Kursstützend dürfte eine neue Empfehlung der Investmentbank Morgan Stanley wirken.

Fedex verwies darauf, dass es schwerer als zuvor sei, genügend Arbeitskräfte zu finden. Insgesamt seien die Kosten im vergangenen Vierteljahr im Jahresvergleich um 450 Millionen US-Dollar gestiegen. Die schwierigen Bedingungen dürften sich noch einige Zeit lang auswirken, hieß es. FedEx-Aktien büßten daraufhin im nachbörslichen Handel knapp fünf Prozent ein und zogen auch den Kurs des Wettbewerbers UPS <US9113121068> um mehr als zwei Prozent nach unten.

Aktien der Deutschen Post lagen am Vormittag nurmehr mit gut einem Prozent im Minus. Zuvor waren sie auf den niedrigsten Stand seit vier Monaten abgerutscht. Händler begründeten den vorübergehenden Kursdruck auch mit sogenannten Stop-Loss-Verkäufen: Nach dem starken Kursanstieg der Aktien seit März - in der Spitze um fast 50 Prozent - sicherten sich Anleger gegen einen größeren Rücksetzer mit automatischen Verkäufen ab.

Als auf den ersten Blick "nicht dramatisch" bezeichnete Analyst William Fitzalan Howard von der Berenberg Bank die gekürzten Jahresziele von FedEx. So liege der Mittelwert der in Aussicht gestellten neuen Gewinnspanne gar nicht weit entfernt von der aktuellen Konsensschätzung. Allerdings scheine das neue Gewinnziel lediglich das belastende erste Geschäftsquartal widerzuspiegeln. "Wir vermuten, dass die Investoren das als zu optimistisch betrachten". Denn das Management habe von Problemen auch im zweiten Quartal gesprochen.

Rückenwind erhielten die Papiere der Deutschen Post von der positiven Meinung von Morgan Stanley. Das Investmenthaus hatte die Bewertung der Aktien vorübergehend ausgesetzt und empfahl sie nun mit "Übergewichten" wieder zum Kauf. Die steigende Profitabilität der Bonner im Expressgeschäft werde am Markt noch nicht hinreichend berücksichtigt, schrieb Analystin Carolina Dores. Auch sei der Bewertungsabschlag im Vergleich zu UPS und FedEx nicht gerechtfertigt. Allerdings berücksichtigte die Expertin in ihrer Studie noch nicht die neue Gewinnprognose von FedEx vom Vorabend./bek/ag/stk

22.09.2021 | 10:01:07 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Morgan Stanley stuft Deutsche Post mit 'Overweight' ein
21.09.2021 | 22:43:00 (dpa-AFX)
Fedex-Gewinn verfehlt Markterwartungen
21.09.2021 | 08:35:05 (dpa-AFX)
DEUTSCHE POST IM FOKUS: Für Konzernchef Appel ist Vorsicht besser als Nachsicht
20.09.2021 | 05:50:28 (dpa-AFX)
INDEX-MONITOR: Deutsche Post und Santander im Stoxx 50 Europe
17.09.2021 | 05:32:18 (dpa-AFX)
Bund fördert stärkere Digitalisierung der Luftfracht
15.09.2021 | 12:57:37 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS: Deutsche Post wieder über 60 Euro - Analysten optimistischer