Aktienanleihe Protect 10% 2021/09: Basiswert Merck KGaA

DV14MQ / DE000DV14MQ7 //
Quelle: DZ BANK: Geld 22.04. 12:04:17, Brief 22.04. 12:04:17
DV14MQ DE000DV14MQ7 // Quelle: DZ BANK: Geld 22.04. 12:04:17, Brief 22.04. 12:04:17
100,39 %
Geld in %
100,49 %
Brief in %
-0,44%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 144,95 EUR
Quelle : Xetra , 11:49:14
  • Basispreis 166,667 EUR
  • Abstand zum Basispreis in % -14,98%
  • Barriere 120,00 EUR
  • Abstand zur Barriere in % 17,21%
  • Zinssatz in % p.a. 10,00% p.a.
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 6,00
  •  
  •  
  •  
  •  

Chart

Aktienanleihe Protect 10% 2021/09: Basiswert Merck KGaA

  • Intraday
  • 1W
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 2J
  • 5J
  • Max
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 22.04. 12:04:17
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2021 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DV14MQ / DE000DV14MQ7
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Zertifikat
Kategorie Aktienanleihe
Produkttyp Aktienanleihe Protect
Währung des Produktes EUR
Quanto Nein
Abwicklungsart Barausgleich oder Physische Lieferung
Emissionsdatum 07.04.2021
Erster Handelstag 07.04.2021
Letzter Handelstag 14.09.2021
Handelszeiten Übersicht
Letzter Bewertungstag 15.09.2021
Zahltag 22.09.2021
Fälligkeitsdatum 22.09.2021
Bezugsverhältnis 6,00
Basispreis 166,667 EUR
Nennbetrag 1.000,00 EUR
Bereits aufgelaufene Stückzinsen 3,561644 EUR
Zinssatz in % p.a. 10,00% p.a.
Start Barrierebeobachtung / 1. Beobachtungstag 07.04.2021
Innerhalb Barrierebeobachtung Ja
Protectlevel verletzt Nein
Protectlevel / Barriere 120,00 EUR

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 22.04.2021, 12:04:17 Uhr mit Geld 100,39 % / Brief 100,49 %
Spread Absolut 0,10 %
Spread Homogenisiert 0,016667 %
Spread in % des Briefkurses 0,10%
Max Rendite absolut 37,017808 EUR
Max Rendite 3,68%
Max Rendite in % p.a. 9,01% p.a.
Seitwärtsrendite in % 3,67%
Seitwärtsrendite p.a. 8,98% p.a.
Abstand zum Protectlevel Absolut 24,95 EUR
Abstand zum Protectlevel in % 17,21%
Performance seit Auflegung in % 0,39%

Basiswert

Basiswert
Kurs 144,95 EUR
Diff. Vortag in % -0,28%
52 Wochen Tief 98,20 EUR
52 Wochen Hoch 150,10 EUR
Quelle Xetra, 11:49:14
Basiswert Merck KGaA
WKN / ISIN 659990 / DE0006599905
KGV 31,72
Produkttyp Aktie
Sektor Chemie/Pharma

Produktbeschreibung

Die Aktienanleihe hat eine feste Laufzeit und wird am 22.09.2021 (Rückzahlungstermin) fällig. Sie erhalten am Zinszahlungstermin, ebenfalls der 22.09.2021, eine Zinszahlung von 10,00% p.a. Die Zinszahlung erfolgt unabhängig von der Wertentwicklung des Basiswerts. Am Rückzahlungstermin gibt es folgende Rückzahlungsmöglichkeiten:
  • Jeder Kurs des Basiswerts liegt während der Beobachtungstage (07.04.2021 bis 15.09.2021) (Beobachtungspreis) immer über der Barriere von 120,00 EUR oder der Schlusskurs des Basiswerts Merck KGaA liegt an der maßgeblichen Börse am 15.09.2021 (Referenzpreis) auf oder über dem Basispreis von 166,667 EUR. In diesem Fall erhalten Sie den Nennbetrag von 1.000,00 EUR.
  • Mindestens ein Beobachtungspreis liegt auf oder unter der Barriere und der Referenzpreis liegt unter dem Basispreis. In diesem Fall erhalten Sie eine durch das Bezugsverhältnis bestimmte Anzahl von Aktien des Basiswerts. Wir liefern keine Bruchteile von Aktien. Für diese erhalten Sie eine Zahlung eines Ausgleichsbetrags. Dieser entspricht dem Referenzpreis multipliziert mit dem Bruchteil des Basiswerts. Ein Zusammenfassen mehrerer Ausgleichsbeträge zu Ansprüchen auf Lieferung von Aktien des Basiswerts ist ausgeschlossen. Sie erleiden einen Verlust, wenn der Wert der gelieferten Aktien des Basiswerts am Rückzahlungstermin zzgl. des Ausgleichsbetrags und der Zinszahlung unter dem Kaufpreis der Aktienanleihe liegt.
Bei einem Erwerb des Produkts während der Laufzeit müssen Sie aufgelaufene Zinsen (Stückzinsen) anteilig entrichten. Sie verzichten auf den Anspruch auf Dividenden aus dem Basiswert und haben keine weiteren Ansprüche aus dem Basiswert (z.B. Stimmrechte).

Analyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Eher positiv

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Positive Analystenhaltung seit 26.02.2021

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
15,8

Erwartetes KGV für 2023

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Niedrig

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Defensiver Charakter bei sinkendem Index

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
45,1%

Mittelstarke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 76,22 Grosser Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von >$8 Mrd., ist MERCK KGAA ein hoch kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Positive Analystenhaltung seit 26.02.2021 Die Gewinnprognosen pro Aktie liegen heute höher als vor sieben Wochen. Dieser positive Trend hat am 26.02.2021 bei einem Kurs von 134,90 eingesetzt.
Preis Leicht überbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint der Kurs zur Zeit leicht überhöht.
Relative Performance 2,6% vs. DJ Stoxx 600 Die relative "Outperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt 2,6%.
Mittelfristiger Trend Neutrale Tendenz, zuvor jedoch (seit dem 23.03.2021) positiv Die Aktie wird in der Nähe ihres 40-Tage Durchschnitts gehandelt (in einer Bandbreite von +1,75% bis -1,75%). Zuvor unterlag der Wert einem positiven Trend (seit dem 23.03.2021). Der bestätigte technische Trendwendepunkt von -1,75% entspricht 140,72.
Wachstum KGV 0,8 8,37% Aufschlag relativ zur Wachstumserwartung Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" unter 0,9, so beinhaltet der Kurs bereits einen Aufschlag gegenüber dem normalen Preis für das Wachstumspotential. Hier: 8,37% Aufschlag.
KGV 15,8 Erwartetes KGV für 2023 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2023.
Langfristiges Wachstum 12,0% Wachstum heute bis 2023 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2023.
Anzahl der Analysten 22 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 22 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 1,1% Dividende durch Gewinn gut gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 18,01% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Niedrig Die Aktie ist seit dem 08.09.2020 als Titel mit geringer Sensitivität eingestuft.
Bear-Market-Faktor Defensiver Charakter bei sinkendem Index Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge um durchschnittlich -68 abzuschwächen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 2,4%.
Beta 0,63 Geringe Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 0,63% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 45,1% Mittelstarke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 45,1% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 11,79 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 11,79 EUR oder 0,08% Das geschätzte Value at Risk beträgt 11,79 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,08%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 9,0%
Volatilität der über 12 Monate 23,5%

Tools

 

Eingabe individueller Gebühren, Provisionen und anderer Entgelte

Beim Erwerb von Aktien, Zertifikaten und anderen Wertpapieren fallen in der Regel Transaktionskosten an. Neben den Transaktionskosten, die beim Kauf zu entrichten sind, kommen oftmals noch Depotgebühren hinzu. Mit dem Brutto-/Nettowertentwicklungsrechner können Sie Ihre individuell bereinigte Wertentwicklung seit Valuta, die sich unter Berücksichtigung sämtlicher Kosten (Provisionen, Gebühren und andere Entgelte) ergibt, errechnen. Bitte berücksichtigen Sie, dass sich die Angaben auf die Vergangenheit beziehen und historische Wertentwicklungen keinen verlässlichen Indikator für zukünftige Ergebnisse darstellen.

News

22.04.2021 | 09:35:02 (dpa-AFX)
Schneller als geplant: Evonik produziert mehr Lipide für Impfstoff von Biontech

ESSEN (dpa-AFX) - Der Spezialchemiekonzern Evonik <DE000EVNK013> ist mit dem Ausbau der Lipid-Produktion für den Corona-Impfstoff von Biontech <US09075V1026> schneller vorangekommen als geplant. Die Anlagen am Standort Hanau seien aufgebaut und erste Lipide würden ausgeliefert, teilte der Essener Konzern am Donnerstag mit. Ursprünglich war die Herstellung größerer Mengen erst für das zweite Halbjahr avisiert worden. Bei den Arbeiten am Standort in Dossenheim kommt der Konzern laut einer Sprecherin gut voran, hier soll die Produktion weiterhin im zweiten Halbjahr starten.

Evonik stellt zwei verschiedene Lipide her, die zusammen mit anderen dieser fettartigen Moleküle den Botenstoff des mRNA-Vakzins Comirnaty in eine Nanohülle einschließen. Erst das ermöglicht es, den Wirkstoff von Biontech und seinem US-Partner Pfizer <US7170811035> an der richtigen Stelle im Körper freizusetzen. Nur so kann die Impfung ihre Wirkung entfalten.

Aktuell bauen viele Zulieferer und Hersteller der verschiedenen Corona-Vakzine ihre Kapazitäten aus. Denn der beispiellose Bedarf bringt die Industrie an ihre Kapazitätsgrenzen. "Impfstoffhersteller und Zulieferer berichten zunehmend über Engpässe bei Roh- und Verpackungsmaterial und Ausrüstung", hatte die Denkfabrik Chatham House im März berichtet.

Sie hatte ein Treffen mit Vertreter der Industrie, von Verbänden und der UN-Impfinitiative Covax organisiert, um Lösungen zu suchen. In einem Strategiepapier, das bei dem Treffen diskutiert wurde, heißt es, größere Produktionsmengen seien durch Effizienzsteigerungen in den bestehenden Fabriken, dem Umbau bestehender älterer Fabriken für die Herstellung der neuen Stoffe und den Bau neuer Fabriken nötig.

In Deutschland können aktuell nur wenige Unternehmen die benötigten Lipide herstellen. Auch der Darmstädter Pharma- und Spezialchemiekonzern Merck KGaA <DE0006599905> versorgt Biontech mit diesen Stoffen und will die Liefermengen steigern.

Evonik arbeitet schon lange mit der Pharmaindustrie zusammen. Neben der Produktion von Hilfsstoffen entwickelt der MDax <DE0008467416>-Konzern Kombinationen von Hilfsstoffen und Wirkstoffen, sogenannte Formulierungen. Zudem stellt Evonik klinische Prüfmuster her./mis/nas/he

04.04.2021 | 14:21:49 (dpa-AFX)
Künftige Merck-Chefin gegen Frauenförderung per Quote
22.03.2021 | 15:42:56 (dpa-AFX)
Merck-Chef Oschmann warnt vor Impfstoffkrieg
17.03.2021 | 17:09:01 (dpa-AFX)
Darmstädter Merck erweitert Kapazitäten für Corona-Impfstoffhersteller
13.03.2021 | 09:08:25 (dpa-AFX)
Impfstoffbeauftragter: Ziel ist Selbstversorgung Deutschlands ab 2022
04.03.2021 | 14:24:26 (dpa-AFX)
ROUNDUP 2: Merck trotzt Corona-Jahr und rechnet 2021 mit kräftiger Erholung
04.03.2021 | 10:50:01 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Goldman belässt Merck KGaA auf 'Sell' - Ziel 107 Euro