Bonus Classic 130 2021/12: Basiswert Volkswagen AG

DV0WCD / DE000DV0WCD3 //
Quelle: DZ BANK: Geld 08.03. 19:56:15, Brief 08.03. 19:59:19
DV0WCD DE000DV0WCD3 // Quelle: DZ BANK: Geld 08.03. 19:56:15, Brief 08.03. 19:59:19
202,87 EUR
Geld in EUR
203,08 EUR
Brief in EUR
-0,18%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 195,74 EUR
Quelle : Xetra , 17:35:12
  • Bonus-Schwelle / Bonuslevel 200,00 EUR
  • Bonuszahlung 200,00 EUR
  • Barriere 130,00 EUR
  • Abstand zur Barriere in % 33,59%
  • Barriere gebrochen Nein
  • Bonusrenditechance in % p.a. -1,94% p.a.
  •  
  •  
  •  
  •  

Chart

Bonus Classic 130 2021/12: Basiswert Volkswagen AG

  • Intraday
  • 1W
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 2J
  • 5J
  • Max
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 08.03. 19:56:15
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2021 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DV0WCD / DE000DV0WCD3
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Zertifikat
Kategorie Bonus-Zertifikat
Produkttyp Bonus Classic
Währung des Produktes EUR
Quanto Nein
Ausübung Europäisch
Emissionsdatum 04.02.2021
Erster Handelstag 04.02.2021
Letzter Handelstag 16.12.2021
Handelszeiten Übersicht
Letzter Bewertungstag 17.12.2021
Zahltag 24.12.2021
Fälligkeitsdatum 24.12.2021
Bonus-Schwelle / Bonuslevel 200,00 EUR
Bonuszahlung 200,00 EUR
Start Barrierebeobachtung / 1. Beobachtungstag 04.02.2021
Innerhalb Barrierebeobachtung Ja
Barriere 130,00 EUR
Barriere gebrochen Nein

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 08.03.2021, 19:56:15 Uhr mit Geld 202,87 EUR / Brief 203,08 EUR
Spread Absolut 0,21 EUR
Spread Homogenisiert 0,21 EUR
Spread in % des Briefkurses 0,10%
Bonusbetrag 200,00 EUR
Bonusrenditechance in % -1,52%
Bonusrenditechance in % p.a. -1,94% p.a.
Abstand zur Barriere Absolut 65,74 EUR
Abstand zur Barriere in % 33,59%
Aufgeld Absolut 7,34 EUR
Aufgeld in % p.a. 4,84% p.a.
Aufgeld in % 3,75%
Performance seit Auflegung in % 18,68%

Basiswert

Basiswert
Kurs 195,74 EUR
Diff. Vortag in % 1,17%
52 Wochen Tief 79,38 EUR
52 Wochen Hoch 198,18 EUR
Quelle Xetra, 17:35:12
Basiswert Volkswagen AG Vz.
WKN / ISIN 766403 / DE0007664039
KGV 7,36
Produkttyp Aktie
Sektor Kraftfahrzeugindustrie

Produktbeschreibung

Das Zertifikat hat eine feste Laufzeit und wird am 24.12.2021 (Rückzahlungstermin) fällig. Die Höhe der Rückzahlung hängt davon ab, ob der Basiswert während der Beobachtungstage immer über der festgelegten Barriere notiert. Am Rückzahlungstermin gibt es folgende Rückzahlungsmöglichkeiten:
  • Jeder Kurs des Basiswerts liegt während der Beobachtungstage (04.02.2021 bis 17.12.2021) (Beobachtungspreis) immer über der Barriere von 130,00 EUR. Sie erhalten einen Rückzahlungsbetrag in EUR, der dem Referenzpreis multipliziert mit dem Bezugsverhältnis entspricht. Der Rückzahlungsbetrag entspricht jedoch mindestens dem Bonusbetrag von 200,00 EUR.
  • Mindestens ein Beobachtungspreis liegt auf oder unter der Barriere. Sie erhalten einen Rückzahlungsbetrag, der dem Referenzpreis multipliziert mit dem Bezugsverhältnis entspricht.
Sie verzichten auf den Anspruch auf Dividenden aus dem Basiswert und haben keine weiteren Ansprüche aus dem Basiswert (z.B. Stimmrechte).

Analyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Neutral

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Positive Analystenhaltung seit 14.07.2020

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
6,1

Erwartetes KGV für 2022

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Mittel

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
73,1%

Starke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 123,95 Grosser Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von >$8 Mrd., ist VOLKSWAGEN AG ein hoch kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Positive Analystenhaltung seit 14.07.2020 Die Gewinnprognosen pro Aktie liegen heute höher als vor sieben Wochen. Dieser positive Trend hat am 14.07.2020 bei einem Kurs von 137,64 eingesetzt.
Preis Leicht unterbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint die Aktie leicht unterbewertet.
Relative Performance 19,4% vs. DJ Stoxx 600 Die relative "Outperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt 19,4%.
Mittelfristiger Trend Positive Tendenz seit dem 15.12.2020 Der mittelfristige technische 40-Tage Trend ist seit dem 15.12.2020 positiv. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 161,69.
Wachstum KGV 4,2 Hoher Abschlag zur Wachstumserwartung basiert auf einer Ausnahmesituation Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" über 1,6, so befindet sich das Unternehmen in der Regel in einer Ausnahmesituation. In diesem Fall ist das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) ein besserer Indikator für die nachhaltige Gewinnentwicklung als das langfrist. Wachstum.
KGV 6,1 Erwartetes KGV für 2022 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2022.
Langfristiges Wachstum 22,1% Wachstum heute bis 2022 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2022.
Anzahl der Analysten 23 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 23 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 3,7% Dividende durch Gewinn gut gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 22,68% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Mittel Die Aktie ist seit dem 19.02.2021 als Titel mit mittlerer Sensitivität eingestuft.
Bear-Market-Faktor Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge in etwa gleichem Umfang mitzuvollziehen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 3,2%.
Beta 1,61 Hohe Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 1,61% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 73,1% Starke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 73,1% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 46,75 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 46,75 EUR oder 0,24% Das geschätzte Value at Risk beträgt 46,75 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,24%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 35,2%
Volatilität der über 12 Monate 51,6%

Tools

News

08.03.2021 | 17:46:19 (dpa-AFX)
WDH/AKTIEN IM FOKUS: Volkswagen elektrisiert - Tesla verliert

(Marktwerteinbuße im ersten Absatz konkretisiert)

NEW YORK/FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Unterschiedlicher könnte die Kursentwicklung von Tesla <US88160R1014> und Volkswagen <DE0007664039> in den zurückliegenden Wochen kaum gewesen sein. Während die Papiere der US-Elektroautoschmiede vom Ende Januar erreichten Rekordhoch von etwas mehr als 900 Dollar stark abfielen und ein Drittel und der Konzern damit rund 288 Milliarden Dollar an Börsenwert einbüßte, ging es für die Vorzüge des deutschen Automobilriesen in dieser Zeit um rund ein Viertel bergauf.

Tesla machte vor allem Schlagzeilen mit seinem Engagement in die digitale Währung Bitcoin. Schon in naher Zukunft will Konzernchef Elon Musk Zahlungen in Bitcoin bei Käufen von Autos und anderen Produkten akzeptieren. Den Bitcoin-Kurs hatte diese Ankündigung in die Höhe getrieben.

Die Tesla-Aktien rauschten in den letzten Wochen hingegen in die Tiefe, geschuldet auch der Schwäche im US-Technologiesektor. Dort litten die hoch bewerteten Aktien unter dem Zinsanstieg der 10-jährigen US-Staatsanleihen im Zuge gestiegener Inflationssorgen.

Ende Januar hatte Tesla zudem mit seinen Geschäftszahlen die Anleger enttäuscht. Zwar hatte der Konzern sein sechstes Quartal mit schwarzen Zahlen in Folge geschafft und erstmals ein ganzes Kalenderjahr mit Gewinn abgeschlossen, doch den erfolgsverwöhnten Tesla-Anleger hatte dies nicht gereicht.

BMW-Chef Oliver Zipse geht inzwischen auch davon aus, dass die Elektroauto-Offensive der großen Autobauer dem Vorreiter Tesla Luft aus den Segeln nehmen wird. "Es wird nicht einfach für Tesla, das Tempo zu halten, das wir bisher gesehen haben, denn der Rest der Industrie bewegt sich schnell vorwärts", hatte Zipse Ende Februar gesagt.

Tempo macht hier auch gerade Volkswagen, etwa mit dem neuen E-Fahrzeug ID.3. Die Wolfsburger überzeugten außerdem den Markt mit starken Zahlen für das vierte Quartal. Analyst Patrick Hummel von der Schweizer Bank UBS hatte Ende Januar vom besten Quartal in der Geschichte gesprochen. Anfang März hob er sein Kursziel für die Volkswagen-Vorzüge von 200 auf 300 Euro an. Triebfeder sei der ID.3 als größte Elektromobilitäts-Chance. Er hält das Potenzial für Ergebniswachstum und Neubewertung für unterschätzt.

An diesem Montag gewannen die Vorzüge von Volkswagen zuletzt 1,2 Prozent auf fast 196 Euro. Die Tesla-Anteile fingen sich etwas, das Plus belief sich auf knapp 0,9 Prozent auf 603 Dollar. Mit umgerechnet rund 489 Milliarden Euro Marktkapitalisierung ist Tesla an der Börse aber immer mehr als viereinhalb mal so viel wert wie die Wolfsburger sowie mehr wert als VW, Daimler und BMW zusammen./ajx/mis/jsl

08.03.2021 | 17:39:34 (dpa-AFX)
AKTIEN IM FOKUS: Volkswagen elektrisiert - Tesla verliert
08.03.2021 | 17:33:29 (dpa-AFX)
ROUNDUP/BGH: Audi haftet nicht automatisch für Abgasbetrug im VW-Konzern
08.03.2021 | 14:53:33 (dpa-AFX)
Bundesgerichtshof setzt hohe Hürden für Diesel-Klagen gegen Audi
08.03.2021 | 12:31:44 (dpa-AFX)
ROUNDUP: MAN-Werk in Plauen gerettet - Binz übernimmt alle Mitarbeiter
08.03.2021 | 12:04:46 (dpa-AFX)
VW-Betriebsratschef und EVP-Fraktionschef kritisieren EU-Klimapolitik
08.03.2021 | 09:08:01 (dpa-AFX)
Porsche baut Beteiligung an kroatischer Sportwagenfirma Rimac aus