Discount 5 2021/09: Basiswert Banco Bilbao Vizcaya Argentaria

DV0HCE / DE000DV0HCE2 //
Quelle: DZ BANK: Geld 18.06., Brief 18.06.
DV0HCE DE000DV0HCE2 // Quelle: DZ BANK: Geld 18.06., Brief 18.06.
4,78 EUR
Geld in EUR
4,84 EUR
Brief in EUR
-1,24%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 5,222 EUR
Quelle : BME Renta Va , 18.06.
  • Max Rendite 3,31%
  • Max Rendite in % p.a. 13,02% p.a.
  • Discount in % 7,32%
  • Cap 5,00 EUR
  • Abstand zum Cap in % -4,25%
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 1,00
  •  
  •  
  •  
  •  
Hinweis der DZ BANK:
Das öffentliche Angebot dieses Wertpapiers ist beendet. Kursstellungen nur während der Börsenzeiten.

Chart

Discount 5 2021/09: Basiswert Banco Bilbao Vizcaya Argentaria

  • Intraday
  • 1W
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 2J
  • 5J
  • Max
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 18.06. 21:35:25
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2021 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DV0HCE / DE000DV0HCE2
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Zertifikat
Kategorie Discount-Zertifikat
Produkttyp Discount Classic
Währung des Produktes EUR
Quanto Nein
Bezugsverhältnis 1,00
Abwicklungsart Barausgleich
Ausübung Europäisch
Emissionsdatum 14.01.2021
Erster Handelstag 14.01.2021
Letzter Handelstag 16.09.2021
Handelszeiten Übersicht
Letzter Bewertungstag 17.09.2021
Zahltag 24.09.2021
Fälligkeitsdatum 24.09.2021
Cap 5,00 EUR

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 18.06.2021, 21:35:25 Uhr mit Geld 4,78 EUR / Brief 4,84 EUR
Spread Absolut 0,06 EUR
Spread Homogenisiert 0,06 EUR
Spread in % des Briefkurses 1,24%
Discount Absolut 0,382 EUR
Discount in % 7,32%
Max Rendite absolut 0,16 EUR
Max Rendite 3,31%
Max Rendite in % p.a. 13,02% p.a.
Seitwärtsrendite in % 3,31%
Seitwärtsrendite p.a. 13,02% p.a.
Abstand zum Cap Absolut -0,222 EUR
Abstand zum Cap in % -4,25%
Performance seit Auflegung in % 21,01%

Basiswert

Basiswert
Kurs 5,222 EUR
Diff. Vortag in % -3,24%
52 Wochen Tief 2,128 EUR
52 Wochen Hoch 5,548 EUR
Quelle BME Renta Va, 18.06.
Basiswert Banco Bilbao Vizcaya Argentaria
WKN / ISIN 875773 / ES0113211835
KGV 37,3
Produkttyp Aktie
Sektor Finanzsektor

Produktbeschreibung

Bei einem Discount-Zertifikat erwerben Sie das Zertifikat zu einem Preis, der in der Regel unter dem Preis des Basiswerts liegt. Die Höhe der möglichen Rückzahlung wird durch den Cap (obere Preisgrenze) begrenzt. Das Zertifikat hat eine feste Laufzeit und wird am 24.09.2021 (Rückzahlungstermin) fällig.

Am Rückzahlungstermin gibt es folgende Rückzahlungsmöglichkeiten:

  1. Liegt der Schlusskurs des Basiswerts Banco Bilbao Vizcaya Argentaria SA an der maßgeblichen Börse am 17.09.2021 (Referenzpreis) auf oder über dem Cap, erhalten Sie den Höchstbetrag von 5,00 EUR.

  2. Liegt der Referenzpreis unter dem Cap, erhalten Sie einen Rückzahlungsbetrag in Euro, der dem Referenzpreis multipliziert mit dem Bezugsverhältnis entspricht. Sie erleiden einen Verlust, wenn der Rückzahlungsbetrag unter dem Erwerbspreis des Zertifikats liegt.

Sie verzichten auf den Anspruch auf Dividenden aus dem Basiswert und haben keine weiteren Ansprüche aus dem Basiswert (z.B. Stimmrechte).

Analyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Eher positiv

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Positive Analystenhaltung seit 08.06.2021

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
7,5

Erwartetes KGV für 2023

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Mittel

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
51,1%

Mittelstarke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 41,28 Grosser Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von >$8 Mrd., ist BANCO BILBAO VIZCAYA ein hoch kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Positive Analystenhaltung seit 08.06.2021 Die Gewinnprognosen pro Aktie liegen heute höher als vor sieben Wochen. Dieser positive Trend hat am 08.06.2021 bei einem Kurs von 5,31 eingesetzt.
Preis Leicht unterbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint die Aktie leicht unterbewertet.
Relative Performance -0,1% vs. DJ Stoxx 600 Die relative Performance der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt -0,1%.
Mittelfristiger Trend Positive Tendenz seit dem 30.04.2021 Der mittelfristige technische 40-Tage Trend ist seit dem 30.04.2021 positiv. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 4,91.
Wachstum KGV 4,4 Hoher Abschlag zur Wachstumserwartung basiert auf einer Ausnahmesituation Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" über 1,6, so befindet sich das Unternehmen in der Regel in einer Ausnahmesituation. In diesem Fall ist das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) ein besserer Indikator für die nachhaltige Gewinnentwicklung als das langfrist. Wachstum.
KGV 7,5 Erwartetes KGV für 2023 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2023.
Langfristiges Wachstum 28,4% Wachstum heute bis 2023 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2023.
Anzahl der Analysten 23 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 23 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 4,4% Dividende durch Gewinn gut gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 32,99% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Mittel Die Aktie ist seit dem 16.04.2021 als Titel mit mittlerer Sensitivität eingestuft.
Bear-Market-Faktor Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge in etwa gleichem Umfang mitzuvollziehen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 2,8%.
Beta 1,68 Hohe Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 1,68% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 51,1% Mittelstarke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 51,1% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 0,83 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 0,83 EUR oder 0,16% Das geschätzte Value at Risk beträgt 0,83 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,16%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 17,9%
Volatilität der über 12 Monate 44,7%

Tools

News

10.05.2021 | 16:27:51 (dpa-AFX)
INDEX-MONITOR: Deutsche Post mit Chance auf Stoxx-50-Aufnahme im September

NEW YORK/PARIS (dpa-AFX) - Erst zur regulären Index-Überprüfung im September erwarten Index-Experten wieder ein Stühlerücken im Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 <EU0009658145> und dem Stoxx Europe 50 <EU0009658160>. Dann aber könnte mit der Deutschen Post <DE0005552004> das zehnte deutsche Unternehmen in den letztgenannten, währungsgemischten Index einziehen. Im Zuge der außerordentlichen Überprüfung im Juni dürfte indes alles beim Alten bleiben, erwarten sowohl die Index-Experten von Societe Generale (SogGen) als auch JPMorgan-Analyst Pankaj Gupta laut am Montag veröffentlichten Studien.

Im September jedoch wird von den Analysten beider Banken die Rückkehr der spanischen Bank BBVA <ES0113211835> in den EuroStoxx 50 für gut möglich gehalten. Außerdem könnten ihnen zufolge der Autobauer Stellantis <NL00150001Q9>, der aus der Fusion zwischen Fiat Chrysler und der französischen PSA entstand, aufgenommen werden sowie der französische Zementhersteller Saint-Gobain <FR0000125007>.

Diese drei seien aktuell die stärksten nicht im EuroStoxx enthaltenen Titel, schreiben Gupta. Sie müssten es nun aber - vorausgesetzt sie stehen dann auf der EuroStoxx-Auswahlliste für eine mögliche Aufnahme - bis zum Stichtag am 31. August von ihren aktuellen Plätzen 41 bis 43 aus noch unter die 40 größten börsennotierten Unternehmen der Eurozone schaffen.

Vom Abstieg bedroht sind aufgrund ihres am Streubesitz orientierten Börsenwertes aktuell vor allem der Versorger Engie <FR0010208488>, gefolgt von der Supermarktkette Ahold Delhaize <NL0011794037> und dem Medienkonzern Vivendi <FR0000127771>. Zugleich seien aber auch der italienische Ölkonzern Eni <IT0003132476> recht schwach, der Reisetechologie-Experte Amadeus IT <ES0109067019> sowie die Deutsche Börse <DE0005810055>.

Im währungsgemischten Stoxx Europe 50 dagegen halten die Experten von SocGen die Aufnahme der Deutschen Post für möglich, ebenso wie die Aufnahme der spanischen Bank Santander <ES0113900J37>. Abstiegskandidaten seien aktuell der britische Strom- und Gasnetzwerkbetreiber National Grid <GB00B08SNH34> sowie die Beteiligungsgesellschaft Prosus <NL0013654783>. Auch der Bergbaukonzern Anglo American <GB00B1XZS820> habe eine gewisse Chance für eine Aufnahme. Drittschwächster Stoxx-Wert wäre hier die italienische Großbank Intesa Sanpaolo <IT0000072618>.

Die Deutsche-Börse-Tochter Qontigo wird etwaige Änderungen am Mittwochabend, 1. September, bekannt geben. Die Umsetzung erfolgt dann zum Montag, 20. September.

Wichtig sind Index-Änderungen vor allem für Fonds, die Indizes exakt nachbilden (ETF). Dort muss dann entsprechend umgeschichtet und umgewichtet werden, was Einfluss auf die Aktienkurse haben kann./ck/he

30.04.2021 | 08:27:44 (dpa-AFX)
BBVA steigert Gewinn stärker als erwartet
22.03.2021 | 13:56:56 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS: BBVA leidet unter Turbulenzen am türkischen Finanzmarkt
01.03.2021 | 15:33:23 (dpa-AFX)
INDEX-MONITOR: Infineon im März im EuroStoxx erwartet; Stoxx-Chance im September
15.02.2021 | 14:45:59 (dpa-AFX)
INDEX-MONITOR: BBVA könnten wieder in EuroStoxx kommen - Infineons Chance sinkt
29.01.2021 | 12:56:47 (dpa-AFX)
ROUNDUP: BBVA will Geld aus Verkauf des US-Geschäfts für Aktienrückkauf nutzen
29.01.2021 | 08:11:07 (dpa-AFX)
BBVA will Geld aus Verkauf des US-Geschäfts für Aktienrückkauf verwenden