Bonus Cap 85 2022/06: Basiswert SAP

DV0FZ4 / DE000DV0FZ41 //
Quelle: DZ BANK: Geld 15.01. 16:07:52, Brief 15.01. 16:07:52
DV0FZ4 DE000DV0FZ41 // Quelle: DZ BANK: Geld 15.01. 16:07:52, Brief 15.01. 16:07:52
119,44 EUR
Geld in EUR
119,47 EUR
Brief in EUR
0,12%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 104,22 EUR
Quelle : Xetra , 15:52:55
  • Bonus-Schwelle / Bonuslevel 160,00 EUR
  • Bonuszahlung 160,00 EUR
  • Barriere 85,00 EUR
  • Abstand zur Barriere in % 18,44%
  • Barriere gebrochen Nein
  • Bonusrenditechance in % p.a. 22,85% p.a.
  •  
  •  
  •  
  •  

Chart

Bonus Cap 85 2022/06: Basiswert SAP

  • Intraday
  • 1W
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 2J
  • 5J
  • Max
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 15.01. 16:07:52
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2021 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DV0FZ4 / DE000DV0FZ41
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Zertifikat
Kategorie Bonus-Zertifikat
Produkttyp Bonus Cap
Währung des Produktes EUR
Quanto Nein
Ausübung Europäisch
Emissionsdatum 13.01.2021
Erster Handelstag 13.01.2021
Letzter Handelstag 16.06.2022
Handelszeiten Übersicht
Letzter Bewertungstag 17.06.2022
Zahltag 24.06.2022
Fälligkeitsdatum 24.06.2022
Bonus-Schwelle / Bonuslevel 160,00 EUR
Bonuszahlung 160,00 EUR
Start Barrierebeobachtung / 1. Beobachtungstag 13.01.2021
Innerhalb Barrierebeobachtung Ja
Barriere 85,00 EUR
Barriere gebrochen Nein
Cap 160,00 EUR

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 15.01.2021, 16:07:52 Uhr mit Geld 119,44 EUR / Brief 119,47 EUR
Spread Absolut 0,03 EUR
Spread Homogenisiert 0,03 EUR
Spread in % des Briefkurses 0,03%
Bonusbetrag 160,00 EUR
Bonusrenditechance in % 33,92%
Bonusrenditechance in % p.a. 22,85% p.a.
Max Rendite 33,92%
Max Rendite in % p.a. 22,52% p.a.
Abstand zur Barriere Absolut 19,22 EUR
Abstand zur Barriere in % 18,44%
Aufgeld Absolut 15,25 EUR
Aufgeld in % p.a. 10,10% p.a.
Aufgeld in % 14,63%
Performance seit Auflegung in % -4,48%

Basiswert

Basiswert
Kurs 104,22 EUR
Diff. Vortag in % 0,02%
52 Wochen Tief 82,13 EUR
52 Wochen Hoch 143,32 EUR
Quelle Xetra, 15:52:55
Basiswert SAP SE
WKN / ISIN 716460 / DE0007164600
KGV 37,49
Produkttyp Aktie
Sektor Software

Produktbeschreibung

Das Zertifikat hat eine feste Laufzeit und wird am 24.06.2022 (Rückzahlungstermin) fällig. Die Höhe der Rückzahlung hängt davon ab, ob der Basiswert während der Beobachtungstage immer über der festgelegten Barriere notiert. Die Rückzahlung ist auf einen Höchstbetrag begrenzt. Am Rückzahlungstermin gibt es folgende Rückzahlungsmöglichkeiten:
  • Jeder Kurs des Basiswerts liegt während der Beobachtungstage (13.01.2021 bis 17.06.2022) (Beobachtungspreis) immer über der Barriere von 85,00 EUR. Sie erhalten den Bonusbetrag von 160,00 EUR.
  • Mindestens ein Beobachtungspreis liegt auf oder unter der Barriere. Sie erhalten einen Rückzahlungsbetrag in EUR, der dem Referenzpreis multipliziert mit dem Bezugsverhältnis entspricht. Der Rückzahlungsbetrag ist jedoch auf den Höchstbetrag von 160,00 EUR begrenzt.
Sie verzichten auf den Anspruch auf Dividenden aus dem Basiswert und haben keine weiteren Ansprüche aus dem Basiswert (z.B. Stimmrechte).

Analyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Neutral

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Analysten neutral, zuvor negativ (seit 20.10.2020)

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
24,3

Erwartetes KGV für 2022

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Mittel

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
69,5%

Starke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 157,77 Grosser Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von >$8 Mrd., ist SAP ein hoch kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Analysten neutral, zuvor negativ (seit 20.10.2020) Die Gewinnprognosen pro Aktie haben sich in den letzten 7 Wochen nicht wesentlich verändert (Veränderungen zwischen +1% bis -1% werden als neutral betrachtet). Das letzte signifikante Analystensignal war negativ und hat am 20.10.2020 bei einem Kurs von 128,54 eingesetzt.
Preis Fairer Preis Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint der Kurs angemessen.
Relative Performance 1,7% vs. DJ Stoxx 600 Die relative "Outperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt 1,7%.
Mittelfristiger Trend Neutrale Tendenz, zuvor jedoch (seit dem 25.09.2020) negativ Die Aktie wird in der Nähe ihres 40-Tage Durchschnitts gehandelt (in einer Bandbreite von +1,75% bis -1,75%). Zuvor unterlag der Wert einem negativen Trend (seit dem 25.09.2020). Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 106,89.
Wachstum KGV 0,5 >50% Aufschlag relativ zur Wachstumserwartung Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" unter 0,6, so beinhaltet der Kurs bereits einen starken Aufschlag gegenüber dem normalen Preis für das Wachstumspotential. Hier: 50% Aufschlag.
KGV 24,3 Erwartetes KGV für 2022 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2022.
Langfristiges Wachstum 11,1% Wachstum heute bis 2022 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2022.
Anzahl der Analysten 28 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 28 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 1,4% Dividende durch Gewinn gut gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 35,17% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Mittel Mittel, keine Veränderung im letzten Jahr.
Bear-Market-Faktor Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge in etwa gleichem Umfang mitzuvollziehen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 2,2%.
Beta 1,04 Mittlere Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 1,04% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 69,5% Starke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 69,5% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 21,63 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 21,63 EUR oder 0,20% Das geschätzte Value at Risk beträgt 21,63 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,20%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 17,8%
Volatilität der über 12 Monate 40,1%

Tools

News

15.01.2021 | 14:43:17 (dpa-AFX)
ROUNDUP: SAP stellt sich auf weiter schwere Zeiten ein - Aktie dreht ins Minus

WALLDORF (dpa-AFX) - Europas größter Softwarehersteller SAP <DE0007164600> stellt sich trotz eines halbwegs ordentlichen Schlussquartals im abgelaufenen Jahr auf weiter schwere Zeiten ein. Nach einem leichten Umsatzrückgang im Jahr 2020 rechnet der vom Börsenwert größte deutsche Dax-Konzern <DE0008469008> 2021 mit einem Rückgang beim um Sonder- und Währungseffekte bereinigten Betriebsergebnis - im Extremfall um bis zu 6 Prozent, mindestens aber um 1 Prozent. Eine entsprechende Prognose verkündete das Unternehmen aus dem Rhein-Neckar-Kreis in der Nacht auf Freitag auf Basis vorläufiger Zahlen. Zielsetzungen zur weiteren Umsatzentwicklung oder zum Nettoergebnis 2021 gab es keine.

Der Kurs der SAP-Aktie legte am Freitagmorgen zunächst um fast 2,5 Prozent zu, drehte dann aber in die Verlustzone. Am Nachmittag lag er zuletzt mit 0,57 Prozent im Minus bei 103,60 Euro. Seit dem Jahreswechsel hat das Papier damit rund drei Prozent eingebüßt.

Für das abgelaufene Jahr vermeldete SAP ein bereinigtes operatives Ergebnis vor Zinsen und Steuern in Höhe von 8,28 Milliarden Euro - das ist ein wenig mehr als im Vorjahr. Blendet man die Sondereffekte aus, konnte SAP beim Betriebsergebnis sogar ein Plus von 48 Prozent auf 6,62 Milliarden Euro vermelden. Diese Entwicklung ist allerdings vor allem dem zwischenzeitlich abgestürzten Börsenkurs geschuldet, der deutlich geringere Aufwendungen für anteilsbasierte Vergütungen nötig machte als noch 2019. Beim Umsatz stand für 2020 ein Rückgang von 1 Prozent auf 27,34 Milliarden Euro, zum Nettoergebnis will SAP erst am 29. Januar Angaben machen.

Im vierten Quartal schnitt SAP besser ab als von Analysten erwartet, weil vor allem die Lizenzverkäufe nicht so stark fielen wie befürchtet. Die ursprünglichen Jahresziele waren indes deutlich höher - doch die Auswirkungen der Corona-Pandemie und interne Umstrukturierungen erschwerten SAP die Geschäfte. Nachdem der Tech-Konzern im Herbst überraschend zum wiederholten Male seine Finanzziele für 2020 sowie ein im Vorjahr noch groß ausgerufenes Profitabilitätsversprechen kassiert hatte, stürzte SAP auch an der Börse ab - und ist heute weit von früheren Höchstkursen entfernt.

Dutzende Milliarden Euro an Marktkapitalisierung lösten sich seither in Luft auf, hinzu kommt anhaltende Kritik von Kunden: Viele Unternehmen kritisieren eine weiter schlechte Verzahnung der etlichen SAP-Anwendungen. Viel Arbeit für den unter Druck stehenden Vorstandschef Christian Klein (40), der das Unternehmen seit Oktober 2019 leitet - bis April in einer Doppelspitze, seither alleine.

Das Management hatte bereits im Herbst vor den Folgen der Pandemie gewarnt, die die Nachfrage bis mindestens zur Jahreshälfte 2021 belasten dürften. Nun rechnet der Konzern damit, dass die Erlöse mit dem Verkauf von Softwareabos und Lizenzen 2020 stagnieren oder maximal bis um währungsbereinigt 2 Prozent zulegen. Darunter traut SAP der schnell wachsenden Software zur Nutzung über das Internet allerdings ein Wachstum von 13 bis 18 Prozent zu.

Laut einer Erhebung des einflussreichen Anwenderverbandes DSAG, in dem sich Tausende SAP-Kunden zusammengeschlossen haben, hatten im Herbst fast drei Viertel aller befragten Firmen über zurückgehende Umsätze geklagt. Das habe auch Auswirkungen auf die IT-Budgets der SAP-Kunden, hatte DSAG-Chef Jens Hungershausen gesagt. "Es gibt einen großen Anteil, der sagt: Wir forcieren jetzt unsere IT-Projekte. Aber es gibt fast einen genauso großen Teil, der sagt: Wir bremsen unsere Projekte jetzt ein bisschen ein, verzögern sie. Das dürfte bis Mitte nächsten Jahres erst mal so bleiben."

Angesichts all der Aufgaben setzt Konzernchef Klein künftig auf eine erweiterte Vorstandsmannschaft. Die US-Amerikanerin Julia White (47) wechselt von Microsoft <US5949181045> zu SAP und soll vom 1. März an in einer neu geschaffenen Vorstandsfunktion das Marketing sowie den Bereich innovativer Geschäfts- und Technologielösungen verantworten. Schon einen Monat früher rückt Scott Russell (47) intern in das SAP-Gremium auf - der Australier ersetzt die Ende Januar scheidende Adaire Fox-Martin und soll damit neuer Chef des Vertriebs und der Kundenservicesparte werden./mbr/men/DP/stw

15.01.2021 | 14:25:02 (dpa-AFX)
Corona-Warn-App wird ausgebaut und läuft auf älteren iPhones
15.01.2021 | 12:31:29 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Credit Suisse belässt SAP auf 'Outperform' - Ziel 119 Euro
15.01.2021 | 12:02:11 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS 2: SAP trotzt Dax-Schwäche - Zahlen bringen Erleichterung
15.01.2021 | 10:04:01 (dpa-AFX)
ROUNDUP: SAP mit versöhnlichem Jahresausklang - Aktie an Dax-Spitze
15.01.2021 | 08:37:20 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Berenberg belässt SAP auf 'Buy' - Ziel 115 Euro
15.01.2021 | 08:00:03 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS: SAP-Zahlen kommen diesmal gut an