Optionsschein Classic Long 100 2022/06: Basiswert Brenntag

DV0EF5 / DE000DV0EF53 //
Quelle: DZ BANK: Geld 14.05., Brief 14.05.
DV0EF5 DE000DV0EF53 // Quelle: DZ BANK: Geld 14.05., Brief 14.05.
0,09 EUR
Geld in EUR
0,14 EUR
Brief in EUR
--
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 75,64 EUR
Quelle : Xetra , 14.05.
  • Basispreis 100,00 EUR
  • Abstand zum Basispreis in % 32,21%
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 0,10
  • Omega in % 9,53
  • Delta 0,176425
  • Letzter Bewertungstag 17.06.2022
  •  
  •  
  •  
  •  
Hinweis der DZ BANK:
Das öffentliche Angebot dieses Wertpapiers ist beendet. Kursstellungen nur während der Börsenzeiten.

Chart

Optionsschein Classic Long 100 2022/06: Basiswert Brenntag

  • Intraday
  • 1W
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 2J
  • 5J
  • Max
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 14.05. 21:28:02
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2021 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DV0EF5 / DE000DV0EF53
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Hebelprodukt
Kategorie Optionsschein Classic
Produkttyp long (steigende Markterwartung)
Währung des Produktes EUR
Quanto Nein
Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 0,10
Ausübung Amerikanisch
Emissionsdatum 12.01.2021
Erster Handelstag 12.01.2021
Letzter Handelstag 16.06.2022
Handelszeiten Übersicht
Letzter Bewertungstag 17.06.2022
Zahltag 24.06.2022
Fälligkeitsdatum 24.06.2022
Basispreis 100,00 EUR

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 14.05.2021, 21:28:02 Uhr mit Geld 0,09 EUR / Brief 0,14 EUR
Spread Absolut 0,05 EUR
Spread Homogenisiert 0,50 EUR
Spread in % des Briefkurses 35,71%
Aufgeld in % p.a. 30,93% p.a.
Aufgeld in % 34,06%
Break-Even 101,40 EUR
Innerer Wert 0,00 EUR
Delta 0,176425
Implizite Volatilität 20,66%
Theta -0,000569 EUR
Zeitwert 0,09 EUR
Omega in % 9,53
Totalverlust- Wahrscheinlichkeit MISSING
Gamma 0,015895
Vega 0,02044 EUR
Hebel 54,03x
Performance seit Auflegung in % -25,00%

Basiswert

Basiswert
Kurs 75,64 EUR
Diff. Vortag in % 1,58%
52 Wochen Tief 41,870 EUR
52 Wochen Hoch 77,08 EUR
Quelle Xetra, 14.05.
Basiswert Brenntag AG
WKN / ISIN A1DAHH / DE000A1DAHH0
KGV 25,05
Produkttyp Aktie
Sektor Industrie

Produktbeschreibung

Art

Dieses Produkt ist eine Inhaberschuldverschreibung, die unter deutschem Recht begeben wurde.

Ziele

Ziel dieses Produkts ist es, Ihnen einen bestimmten Anspruch zu vorab festgelegten Bedingungen zu gewähren. Das Produkt hat eine feste Laufzeit und wird am Rückzahlungstermin fällig. Sie partizipieren überproportional (gehebelt) an allen Kursentwicklungen des Basiswerts. Aufgrund seiner Hebelwirkung reagiert das Produkt auf kleinste Kursbewegungen des Basiswerts. Sie können das Produkt an jedem üblichen Handelstag während der Ausübungsfrist ausüben (bezeichnet als amerikanische Option). Wird das Produkt nicht innerhalb der Ausübungsfrist ausgeübt, ist der Ausübungstag der letzte Ausübungstag.

Für die Rückzahlung des Produkts gibt es die folgenden Möglichkeiten:
  1. Im Falle einer wirksamen Ausübung des Produkts erhalten Sie am Rückzahlungstermin einen Rückzahlungsbetrag, wenn der Referenzpreis über dem Basispreis liegt. Der Rückzahlungsbetrag entspricht der Differenz zwischen Referenzpreis und Basispreis, multipliziert mit dem Bezugsverhältnis.

  2. Wird von der DZ BANK kein positiver Rückzahlungsbetrag nach vorstehender Vorgehensweise berechnet, gilt Folgendes: Der Rückzahlungsbetrag je Produkt beträgt 0,001 EUR und wird am Rückzahlungstermin gezahlt, wobei der Rückzahlungsbetrag, den die DZ BANK an Sie zahlt, aufsummiert für sämtliche von Ihnen gehaltenen Optionsscheine berechnet und kaufmännisch auf zwei Nachkommastellen gerundet wird. Soweit Sie weniger als zehn Optionsscheine halten, wird unabhängig von der Anzahl der Produkte, die Sie halten, ein Betrag in Höhe von 0,01 EUR gezahlt.


Sie erhalten keine sonstigen Erträge (z.B. Dividenden) und haben keine weiteren Ansprüche (z.B. Stimmrechte) aus dem Basiswert.

Analyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Eher positiv

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Positive Analystenhaltung seit 12.03.2021

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
13,8

Erwartetes KGV für 2023

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Niedrig

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Defensiver Charakter bei sinkendem Index

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
52,6%

Mittelstarke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 14,10 Grosser Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von >$8 Mrd., ist BRENNTAG ein hoch kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Positive Analystenhaltung seit 12.03.2021 Die Gewinnprognosen pro Aktie liegen heute höher als vor sieben Wochen. Dieser positive Trend hat am 12.03.2021 bei einem Kurs von 69,04 eingesetzt.
Preis Fairer Preis Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint der Kurs angemessen.
Relative Performance -0,3% vs. DJ Stoxx 600 Die relative Performance der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt -0,3%.
Mittelfristiger Trend Positive Tendenz seit dem 09.03.2021 Der mittelfristige technische 40-Tage Trend ist seit dem 09.03.2021 positiv. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 71,90.
Wachstum KGV 1,2 24,60% Abschlag relativ zur Wachstumserwartung Ein "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" von über 0,9 weist auf einen Preisabschlag gegenüber dem normalen Preis für das Wachstumspotential hin, von in diesem Fall 24,60%.
KGV 13,8 Erwartetes KGV für 2023 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2023.
Langfristiges Wachstum 14,3% Wachstum heute bis 2023 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2023.
Anzahl der Analysten 18 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 18 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 2,1% Dividende durch Gewinn gut gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 29,59% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Niedrig Die Aktie ist seit dem 27.10.2020 als Titel mit geringer Sensitivität eingestuft.
Bear-Market-Faktor Defensiver Charakter bei sinkendem Index Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge um durchschnittlich -57 abzuschwächen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 2,3%.
Beta 0,86 Geringe Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 0,86% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 52,6% Mittelstarke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 52,6% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 6,99 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 6,99 EUR oder 0,09% Das geschätzte Value at Risk beträgt 6,99 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,09%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 24,5%
Volatilität der über 12 Monate 25,3%

Tools

OPTIONSSCHEINRECHNER
Für Finanzexperten mit Erfahrung in Hebelprodukten
Für Finanzexperten mit Erfahrung in Hebelprodukten
  • Produkt Optionsschein Classic Long 100 2022/06: Basiswert Brenntag
  • WKN DV0EF5
Simulation
Kennzahlen und Sensitivitäten

Die Simulation beruht allein auf Ihren Einstellungen und stellt keinen verlässlichen Indikator für die zukünftige Wertentwicklung des Basiswertes oder des Zertifikates dar.

News

11.05.2021 | 13:07:57 (dpa-AFX)
ROUNDUP 2: Brenntag steigert operatives Ergebnis überraschend deutlich

(Neu: Aussagen aus der Telefonkonferenz, Aktienkurs und Analysten)

ESSEN (dpa-AFX) - Der Chemikalienhändler Brenntag <DE000A1DAHH0> hat zum Jahresstart von einer robusten Nachfrage und seinem Sparprogramm profitiert. Der operative Gewinn zog trotz eines kleinen Umsatzminus deutlich an. Für das Gesamtjahr sieht sich das Unternehmen weiterhin auf Kurs zu einem operativen Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) von 1,08 bis 1,18 Milliarden Euro, wie der MDax-Konzern am Dienstag bei der Vorlage der Zahlen für das erste Quartal mitteilte.

Nach rekordhohen Kursen der Aktien in den vergangenen Wochen reichte die bekräftigte Gewinnprognose für weitere Aufwärtsavancen nicht mehr aus. Die Aktien büßten im Mittagshandel um rund 5,7 Prozent auf 72,40 Euro ein. Mitte April hatten die Papiere bei gut 77 Euro ein Rekordhoch erreicht und am Vortag ein neues nur knapp verpasst.

Bruttogewinn und operatives Ergebnis (Ebitda) des Chemikalienhändlers haben laut Analystin Suhasini Varanasi US-Investmentbank Goldman Sachs die Markterwartungen übertroffen. Insgesamt aber seien die Resultate gemischt ausgefallen. Dabei verwies sie auch auf die Belastung durch eine Steuerrückstellung.

Für Analyst Thomas Maul von der DZ Bank stellt sich nach einem starken ersten Quartal die Frage, warum Brenntag die Prognosespanne für den operativen Gewinn (Ebitda) für das Gesamtjahr nicht angehoben habe. Möglicherweise sei das Auftaktquartal bereits das beste des Chemikalienhändlers in diesem Jahr gewesen.

"Auch die kommenden Monate werden weiterhin von der Covid-19-Pandemie geprägt sein", warnte Unternehmenschef Christian Kohlpaintner in einer Telefonkonferenz am Dienstag. Insbesondere Indien und Brasilien hätten gerade mit schweren Bedingungen zu kämpfen. Die Unsicherheit dauere an, allerdings dürfte sich das Wirtschaftsumfeld kontinuierlich erholen.

Um wieder profitabler zu werden, hatte Kohlpaintner vor einiger Zeit dem Unternehmen eine Restrukturierung verordnet. Prozesse, Abläufe und Strukturen sollen verbessert werden, Arbeitsplätze fallen weg, wobei betriebsbedingte Kündigungen vermieden werden sollen. Von den rund 100 geplanten Standortschließungen seien bereits mehr als 50 vollzogen, sagte der Brenntag-Chef. Zudem seien etwa 350 der ungefähr 1300 Stellen abgebaut, die bis Ende 2022 wegfallen. Zum Vergleich: Insgesamt beschäftigt Brenntag mehr als 17 000 Menschen und betreibt ein Netzwerk aus mehr als 670 Standorten in 77 Ländern.

Und der Umbau zahlt sich aus: Während der Umsatz im ersten Quartal im Jahresvergleich um 2,5 Prozent auf gut 3,1 Milliarden Euro fiel, zog das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) um gut 14 Prozent auf rund 300 Millionen Euro an. Ohne negative Wechselkurseffekte wäre es ein kleines Umsatzplus und ein noch deutlicherer Gewinnanstieg gewesen. Der Umsatz lag ein wenig unter der durchschnittlichen Analystenschätzung, der operative Gewinn jedoch deutlich darüber.

"Im ersten Quartal gerieten Lieferketten rund um den Globus durch eine Reihe von kumulierten Vorfällen unter Druck", erläuterte Kohlpaintner. Unter anderem habe es einen Eissturm in den Vereinigten Staaten, die Blockade des Suez Kanals und die anhaltende Container-Knappheit gegeben, die die Marktbedingungen und Lieferketten im vergangenen Quartal stark beeinflussten. Zudem sei es bei einer Vielzahl von Lieferanten zu Produktionsausfällen gekommen, die zu einer allgemeinen Produktknappheit führten.

Unter dem Strich blieb im ersten Quartal ein auf die Aktionäre entfallender Überschuss von 97,5 Millionen Euro übrig, was gut 14 Prozent weniger ist als vor einem Jahr. Hier schlugen Rückstellungen im Zusammenhang mit einer Steuerprüfung bezüglich der Handhabung von Alkoholsteuern in der Vergangenheit zu Buche.

Mit einem Plus von mehr als einem Fünftel stieg der operative Gewinn in der Sparte Essentials besonders deutlich. Sie vertreibt Prozesschemikalien für ein breites Spektrum an Branchen und Anwendungen und ist deutlich größer als das Segment Specialties rund um den Vertrieb von Inhaltsstoffen für bestimmte Branchen, die direkt in der Herstellung der Endprodukte der Kunden verwendet werden.

Das Management um Kohlpaintner hatte die Konzernstruktur erst zu Jahresbeginn auf diese beiden Geschäftsbereiche umgestellt. Die Brenntag-Führung verspricht sich davon eine gezieltere Ansprache der Kunden und einen besseren Service./mis/mne/mis/stk

11.05.2021 | 08:53:45 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Brenntag steigert operatives Ergebnis überraschend deutlich
11.05.2021 | 07:23:13 (dpa-AFX)
Brenntag steigert operatives Ergebnis überraschend deutlich
11.05.2021 | 07:02:11 (dpa-AFX)
OTS: Brenntag SE / Brenntag erzielt sehr starke Ergebnisse im ersten Quartal ...
26.04.2021 | 12:02:32 (dpa-AFX)
DGAP-Stimmrechte: Brenntag SE (deutsch)
19.04.2021 | 12:05:04 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Jefferies hebt Ziel für Brenntag auf 86 Euro - 'Hold'
16.04.2021 | 12:00:43 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Goldman hebt Ziel für Brenntag auf 90 Euro - 'Buy'