Bonus Cap 7,5 2021/06: Basiswert Électricité de France S.A. (EdF)

DV0E9H / DE000DV0E9H6 //
Quelle: DZ BANK: Geld 26.02. 17:30:06, Brief 26.02. 17:30:06
DV0E9H DE000DV0E9H6 // Quelle: DZ BANK: Geld 26.02. 17:30:06, Brief 26.02. 17:30:06
12,35 EUR
Geld in EUR
12,45 EUR
Brief in EUR
0,16%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 9,908 EUR
Quelle : Euronext Par , 17:19:10
  • Bonus-Schwelle / Bonuslevel 14,00 EUR
  • Bonuszahlung 14,00 EUR
  • Barriere 7,50 EUR
  • Abstand zur Barriere in % 24,30%
  • Barriere gebrochen Nein
  • Bonusrenditechance in % p.a. 47,60% p.a.
  •  
  •  
  •  
  •  

Chart

Bonus Cap 7,5 2021/06: Basiswert Électricité de France S.A. (EdF)

  • Intraday
  • 1W
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 2J
  • 5J
  • Max
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 26.02. 17:30:06
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2021 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DV0E9H / DE000DV0E9H6
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Zertifikat
Kategorie Bonus-Zertifikat
Produkttyp Bonus Cap
Währung des Produktes EUR
Quanto Nein
Ausübung Europäisch
Emissionsdatum 12.01.2021
Erster Handelstag 12.01.2021
Letzter Handelstag 15.06.2021
Handelszeiten Übersicht
Letzter Bewertungstag 16.06.2021
Zahltag 23.06.2021
Fälligkeitsdatum 23.06.2021
Bonus-Schwelle / Bonuslevel 14,00 EUR
Bonuszahlung 14,00 EUR
Start Barrierebeobachtung / 1. Beobachtungstag 12.01.2021
Innerhalb Barrierebeobachtung Ja
Barriere 7,50 EUR
Barriere gebrochen Nein
Cap 14,00 EUR

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 26.02.2021, 17:30:06 Uhr mit Geld 12,35 EUR / Brief 12,45 EUR
Spread Absolut 0,10 EUR
Spread Homogenisiert 0,10 EUR
Spread in % des Briefkurses 0,80%
Bonusbetrag 14,00 EUR
Bonusrenditechance in % 12,45%
Bonusrenditechance in % p.a. 47,60% p.a.
Max Rendite 12,45%
Max Rendite in % p.a. 44,20% p.a.
Abstand zur Barriere Absolut 2,408 EUR
Abstand zur Barriere in % 24,30%
Aufgeld Absolut 2,542 EUR
Aufgeld in % p.a. 113,36% p.a.
Aufgeld in % 25,66%
Performance seit Auflegung in % -9,46%

Basiswert

Basiswert
Kurs 9,908 EUR
Diff. Vortag in % -0,78%
52 Wochen Tief 5,978 EUR
52 Wochen Hoch 13,575 EUR
Quelle Euronext Par, 17:19:10
Basiswert Électricité de France S.A. (EdF)
WKN / ISIN A0HG6A / FR0010242511
KGV 198,16
Produkttyp Aktie
Sektor Versorger

Produktbeschreibung

Das Zertifikat hat eine feste Laufzeit und wird am 23.06.2021 (Rückzahlungstermin) fällig. Die Höhe der Rückzahlung hängt davon ab, ob der Basiswert während der Beobachtungstage immer über der festgelegten Barriere notiert. Die Rückzahlung ist auf einen Höchstbetrag begrenzt. Am Rückzahlungstermin gibt es folgende Rückzahlungsmöglichkeiten:
  • Jeder Kurs des Basiswerts liegt während der Beobachtungstage (12.01.2021 bis 16.06.2021) (Beobachtungspreis) immer über der Barriere von 7,50 EUR. Sie erhalten den Bonusbetrag von 14,00 EUR.
  • Mindestens ein Beobachtungspreis liegt auf oder unter der Barriere. Sie erhalten einen Rückzahlungsbetrag in EUR, der dem Referenzpreis multipliziert mit dem Bezugsverhältnis entspricht. Der Rückzahlungsbetrag ist jedoch auf den Höchstbetrag von 14,00 EUR begrenzt.
Sie verzichten auf den Anspruch auf Dividenden aus dem Basiswert und haben keine weiteren Ansprüche aus dem Basiswert (z.B. Stimmrechte).

Analyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Eher negativ

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Positive Analystenhaltung seit 17.11.2020

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
10,1

Erwartetes KGV für 2022

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Hoch

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Hohe Anfälligkeit bei sinkendem Index

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
61,3%

Starke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 37,79 Grosser Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von >$8 Mrd., ist ELECTRICITE DE FRANCE ein hoch kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Positive Analystenhaltung seit 17.11.2020 Die Gewinnprognosen pro Aktie liegen heute höher als vor sieben Wochen. Dieser positive Trend hat am 17.11.2020 bei einem Kurs von 11,55 eingesetzt.
Preis Leicht unterbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint die Aktie leicht unterbewertet.
Relative Performance -19,7% Unter Druck (vs. DJ Stoxx 600) Die relative "Underperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt -19,7%.
Mittelfristiger Trend Negative Tendenz seit dem 26.01.2021 Der technische 40-Tage Trend ist seit dem 26.01.2021 negativ. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 11,44.
Wachstum KGV 2,0 Hoher Abschlag zur Wachstumserwartung basiert auf einer Ausnahmesituation Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" über 1,6, so befindet sich das Unternehmen in der Regel in einer Ausnahmesituation. In diesem Fall ist das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) ein besserer Indikator für die nachhaltige Gewinnentwicklung als das langfrist. Wachstum.
KGV 10,1 Erwartetes KGV für 2022 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2022.
Langfristiges Wachstum 16,3% Wachstum heute bis 2022 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2022.
Anzahl der Analysten 13 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 13 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 3,6% Dividende durch Gewinn gut gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 36,96% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Hoch Die Aktie ist seit dem 16.02.2021 als Titel mit hoher Sensitivität eingestuft.
Bear-Market-Faktor Hohe Anfälligkeit bei sinkendem Index Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge um durchschnittlich 87 zu verstärken.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 2,6%.
Beta 1,15 Hohe Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 1,15% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 61,3% Starke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 61,3% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 2,41 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 2,41 EUR oder 0,24% Das geschätzte Value at Risk beträgt 2,41 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,24%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 26,5%
Volatilität der über 12 Monate 48,1%

Tools

News

25.02.2021 | 13:47:01 (dpa-AFX)
ROUNDUP 2: Frankreichs Atombehörde ebnet Weg für 50 Jahre Laufzeit ältester Akw

(neu: Reaktion Umweltministerin Schulze.)

PARIS (dpa-AFX) - Frankreichs Atomaufsicht hat den Weg für den Weiterbetrieb von Frankreichs ältesten Atomkraftwerken frei gemacht. Gleichzeitig forderte die Autorité de Sûreté Nucléaire den Betreiber EDF <FR0010242511> auf, Verbesserungen bei der Sicherheit durchzuführen, wie es in einer Stellungnahme der Behörde am Donnerstag hieß.

Bei den betroffenen Reaktoren handelt es sich um die sogenannte 900-MW-Baureihe der französischen Atomkraftwerke, die hauptsächlich in den 1980er in Betrieb genommen worden sind. Sie haben teilweise bereits eine Betriebslaufzeit von 40 Jahren erreicht. Konkret geht es darum, die Laufzeit dieser Reaktoren auf 50 Jahre zu erhöhen.

In Frankreich ist alle zehn Jahre eine periodische Sicherheitsüberprüfung der Meiler vorgeschrieben, um ihren weiteren Betrieb zu überprüfen. "Die vierte periodische Überprüfung ist von besonderer Bedeutung, da bei ihrer Auslegung von einer 40-jährigen Betriebsdauer ausgegangen wurde", schreibt die Behörde. Sie ist der Ansicht, dass bei entsprechenden Sicherheitsvorkehrungen und Reparaturen ein Weiterbetrieb dieser Reaktoren in den zehn Jahren nach ihrer vierten Überprüfung möglich ist. Die Besonderheiten der einzelnen Anlagen würden dabei berücksichtigt.

Frankreich gilt als Atomland und bezieht etwa 70 Prozent seines Stroms aus Kernkraft. Das Land will diesen Anteil bis 2035 auf 50 Prozent reduzieren, um mehr Platz für erneuerbare Energien zu schaffen. Das elsässische Atomkraftwerk Fessenheim, das jahrzehntelang als Sicherheitsrisiko galt, ist im Sommer 2020 endgültig vom Netz gegangen. EDF gehört mehrheitlich dem französischen Staat.

"Ich respektiere den Grundsatz nationaler Energiesouveränität, doch bereitet mir die zunehmende Überalterung der europäischen Atomkraftwerke große Sorge", regaierte Umweltministerin Svenja Schulze (SPD). Laufzeitverlängerungen über die ursprüngliche Konzeptionsdauer der AKW lehne sie ab. "Die größten Defizite dieser Meiler liegen in ihrem ursprünglichen Design, das nicht nachgerüstet werden kann", erklärte die Atomexpertin der Grünen im Bundestag, Sylvia Kotting-Uhl. Sie forderte die Bundesregierung auf, sich gegen "gefährliche Laufzeitverlängerungen" in Nachbarländern einsetzen./nau/DP/men

25.02.2021 | 12:30:24 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Frankreichs Atombehörde ebnet Weg für 50 Jahre Laufzeit ältester Akw
25.02.2021 | 10:58:54 (dpa-AFX)
Frankreichs Atombehörde ebnet Weg für Weiterbetrieb ältester Akw von EDF
18.02.2021 | 10:54:01 (dpa-AFX)
Stromkonzern EDF: Abschreibungen und Corona-Krise drücken auf Gewinn
05.02.2021 | 18:29:31 (dpa-AFX)
Eon trennt sich von Strom- und Gasgeschäft in Belgien
21.12.2020 | 21:36:05 (dpa-AFX)
EDF meldet Fortschritte bei Solar-Projekt - Abnahmevertrag mit BASF
03.09.2020 | 17:07:11 (dpa-AFX)
Atomkraftwerk Tihange darf weiter laufen: Aachen scheitert mit Klage