Discount 28 2022/06: Basiswert Nordex

DV0C86 / DE000DV0C866 //
Quelle: DZ BANK: Geld 12.05. 19:07:44, Brief 12.05. 19:06:19
DV0C86 DE000DV0C866 // Quelle: DZ BANK: Geld 12.05. 19:07:44, Brief 12.05. 19:06:19
17,15 EUR
Geld in EUR
17,31 EUR
Brief in EUR
-5,20%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 18,230 EUR
Quelle : Xetra , 17:35:04
  • Max Rendite 61,76%
  • Max Rendite in % p.a. 53,76% p.a.
  • Discount in % 5,05%
  • Cap 28,00 EUR
  • Abstand zum Cap in % 53,59%
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 1,00
  •  
  •  
  •  
  •  
Hinweis der DZ BANK:
Das öffentliche Angebot dieses Wertpapiers ist beendet. Kursstellungen nur während der Börsenzeiten.

Chart

Discount 28 2022/06: Basiswert Nordex

  • Intraday
  • 1W
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 2J
  • 5J
  • Max
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 12.05. 19:07:44
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2021 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DV0C86 / DE000DV0C866
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Zertifikat
Kategorie Discount-Zertifikat
Produkttyp Discount Classic
Währung des Produktes EUR
Quanto Nein
Bezugsverhältnis 1,00
Abwicklungsart Barausgleich
Ausübung Europäisch
Emissionsdatum 11.01.2021
Erster Handelstag 11.01.2021
Letzter Handelstag 16.06.2022
Handelszeiten Übersicht
Letzter Bewertungstag 17.06.2022
Zahltag 24.06.2022
Fälligkeitsdatum 24.06.2022
Cap 28,00 EUR

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 12.05.2021, 19:07:44 Uhr mit Geld 17,15 EUR / Brief 17,31 EUR
Spread Absolut 0,16 EUR
Spread Homogenisiert 0,16 EUR
Spread in % des Briefkurses 0,92%
Discount Absolut 0,92 EUR
Discount in % 5,05%
Max Rendite absolut 10,69 EUR
Max Rendite 61,76%
Max Rendite in % p.a. 53,76% p.a.
Seitwärtsrendite in % 5,31%
Seitwärtsrendite p.a. 4,74% p.a.
Abstand zum Cap Absolut 9,77 EUR
Abstand zum Cap in % 53,59%
Performance seit Auflegung in % -22,50%

Basiswert

Basiswert
Kurs 18,230 EUR
Diff. Vortag in % -6,18%
52 Wochen Tief 6,800 EUR
52 Wochen Hoch 29,200 EUR
Quelle Xetra, 17:35:04
Basiswert Nordex AG
WKN / ISIN A0D655 / DE000A0D6554
KGV -15,07
Produkttyp Aktie
Sektor Versorger

Produktbeschreibung

Bei einem Discount-Zertifikat erwerben Sie das Zertifikat zu einem Preis, der in der Regel unter dem Preis des Basiswerts liegt. Die Höhe der möglichen Rückzahlung wird durch den Cap (obere Preisgrenze) begrenzt. Das Zertifikat hat eine feste Laufzeit und wird am 24.06.2022 (Rückzahlungstermin) fällig.

Am Rückzahlungstermin gibt es folgende Rückzahlungsmöglichkeiten:

  1. Liegt der Schlusskurs des Basiswerts Nordex SE an der maßgeblichen Börse am 17.06.2022 (Referenzpreis) auf oder über dem Cap, erhalten Sie den Höchstbetrag von 28,00 EUR.

  2. Liegt der Referenzpreis unter dem Cap, erhalten Sie einen Rückzahlungsbetrag in Euro, der dem Referenzpreis multipliziert mit dem Bezugsverhältnis entspricht. Sie erleiden einen Verlust, wenn der Rückzahlungsbetrag unter dem Erwerbspreis des Zertifikats liegt.

Sie verzichten auf den Anspruch auf Dividenden aus dem Basiswert und haben keine weiteren Ansprüche aus dem Basiswert (z.B. Stimmrechte).

Analyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Eher negativ

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Positive Analystenhaltung seit 26.03.2021

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
16,3

Erwartetes KGV für 2023

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Hoch

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Hohe Anfälligkeit bei sinkendem Index

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
58,7%

Mittelstarke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 2,81 Mittlerer Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung zwischen $2 & $8 Mrd., ist NORDEX ein mittel kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Positive Analystenhaltung seit 26.03.2021 Die Gewinnprognosen pro Aktie liegen heute höher als vor sieben Wochen. Dieser positive Trend hat am 26.03.2021 bei einem Kurs von 25,42 eingesetzt.
Preis Leicht unterbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint die Aktie leicht unterbewertet.
Relative Performance -25,1% Unter Druck (vs. DJ Stoxx 600) Die relative "Underperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt -25,1%.
Mittelfristiger Trend Negative Tendenz seit dem 30.04.2021 Der technische 40-Tage Trend ist seit dem 30.04.2021 negativ. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 24,13.
Wachstum KGV 41,4 Hoher Abschlag zur Wachstumserwartung basiert auf einer Ausnahmesituation Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" über 1,6, so befindet sich das Unternehmen in der Regel in einer Ausnahmesituation. In diesem Fall ist das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) ein besserer Indikator für die nachhaltige Gewinnentwicklung als das langfrist. Wachstum.
KGV 16,3 Erwartetes KGV für 2023 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2023.
Langfristiges Wachstum 675,8% Wachstum heute bis 2023 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2023.
Anzahl der Analysten 10 Bei den Analysten von mittlerem Interesse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 10 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 0% Keine Dividende Die Gesellschaft bezahlt keine Dividende.
Risiko-Bewertung Hoch Die Aktie ist seit dem 02.04.2021 als Titel mit hoher Sensitivität eingestuft.
Bear-Market-Faktor Hohe Anfälligkeit bei sinkendem Index Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge um durchschnittlich 152 zu verstärken.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 4,0%.
Beta 2,05 Hohe Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 2,05% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 58,7% Mittelstarke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 58,7% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 4,72 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 4,72 EUR oder 0,24% Das geschätzte Value at Risk beträgt 4,72 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,24%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 75,3%
Volatilität der über 12 Monate 55,7%

Tools

News

11.05.2021 | 11:13:55 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Nordex fährt hohen Quartalsverlust ein - Umsatz steigt

HAMBURG (dpa-AFX) - Der Windkraftanlagen-Hersteller Nordex <DE000A0D6554> ist im ersten Quartal noch tiefer in die roten Zahlen gerutscht als vor einem Jahr. Unter dem Strich stand ein Fehlbetrag von knapp 55 Millionen Euro nach minus 38 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum, wie der MDax <DE0008467416>-Konzern am Dienstag im Hamburg mitteilte. Die Erlöse konnte Nordex dank guter Geschäfte aber deutlich steigern. Für die Aktie ging es am Vormittag dennoch bergab.

Vorstandschef José Luis Blanco hatte bereits Ende März gesagt, dass er noch ein schwaches erstes Quartal erwarte. Geschäftsprozesse seien in Anbetracht der Pandemie in ihrer Effizienz nach wie vor beeinträchtigt oder auch verzögert, hieß es nun. Hinzu kam laut Mitteilung, dass Nordex im ersten Quartal zu einem größeren Teil noch von margenschwächeren Altprojekten belastet war. Die Windkraftbranche leidet zudem seit einiger Zeit unter hohem Wettbewerb und entsprechendem Preisdruck. Zudem belasteten Nordex Mehrkosten.

An der Börse kamen die Nachrichten schlecht an. Die Nordex-Aktie lag kurz nach Handelsbeginn 3,8 Prozent im Minus und rutschte auf ein Tief seit März ab. Zuletzt erholten sich die Titel aber wieder etwas und notierten noch 1,3 Prozent tiefer. Das Umfeld für Werte aus den Erneuerbaren Energien gilt als allgemein eingetrübt: Wie die Technologiewerte leiden auch sie derzeit wieder unter Inflations- und Zinsangst der Anleger. Bei Nordex gilt das kapitalbedürftige Geschäft als besonders empfindlich für solche Sorgen.

Das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) sank im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um rund ein Fünftel auf 10,4 Millionen Euro, die entsprechende Marge sackte auf 0,8 Prozent ab nach 1,4 Prozent. Blanco war Ende März davon ausgegangen, dass sich die Folgequartale aber stark entwickeln dürften. Von Problemen, die mit der Corona-Pandemie entstanden seien, wie beispielsweise Verzögerungen in der Lieferkette, erhole sich das Unternehmen nach und nach, sagte der Manager damals. Insgesamt sehe er einen positiven Trend für das Jahr.

Nordex hatte bereits Mitte April mitgeteilt, dass der Auftragseingang um fast ein Viertel auf 1,25 Gigawatt (GW) gesunken sei und berichtete nun von einer "verhaltenen Nachfrage" der globalen Windindustrie zum Jahresstart. Ein Großteil der Aufträge kam im ersten Quartal aus Europa. Nordex profitierte hier von einer traditionell guten Position in den Märkten. Beim Umsatz dagegen konnte Nordex klar zulegen. Die Erlöse stiegen um rund 30 Prozent auf 1,25 Milliarden Euro. Der Konzern verwies in diesem Zusammenhang auf deutlich gestiegene Installationen.

Jefferies-Experte Constantin Hesse attestierte dem Windkraftanlagen-Bauer eine starke Umsatzentwicklung, allerdings habe die Corona-Krise weiter die Profitabilität gebremst. Ein Händler stellte angesichts von Nordex betonter Unsicherheiten und zuvor nur gedämpfter Zukunftsaussagen von Konkurrenten auch ein Fragezeichen hinter den vom Unternehmen bestätigten Ausblick.

So soll der Umsatz 2021 weiter auf 4,7 bis 5,2 Milliarden Euro ansteigen. Auch die Profitabilität soll zulegen: Die Marge des Ergebnisses vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda-Marge) soll 4,0 bis 5,5 Prozent betragen und sich damit im Vergleich zum Vorjahr mindestens verdoppeln. Auch die strategischen Ziele bis 2022 bestätigte der Konzern. So will Nordex dann einen Umsatz von rund fünf Milliarden Euro und eine Ebitda-Marge von acht Prozent schaffen. Hierbei soll auch ein Sparprogramm helfen.

"Insgesamt bleiben wir zuversichtlich für 2021 und gehen von einer positiven Entwicklung des Geschäftsverlaufs aus", sagte Blanco. Nordex sei sich aber auch der höheren Unsicherheiten bewusst, die sich aus der anhaltenden Pandemie und dem allgemeinen Preisdruck bei Rohstoffen ergäben, verdeutlichte der Konzernchef./eas/mne/stk

11.05.2021 | 07:28:55 (dpa-AFX)
Windkraftanlagen-Bauer Nordex fährt hohen Quartalsverlust ein - Umsatz steigt
11.05.2021 | 07:00:21 (dpa-AFX)
DGAP-News: Nordex Group startet mit Quartalsumsatz von 1,25 Mrd. EUR in das Jahr 2021 (deutsch)
07.05.2021 | 06:52:42 (dpa-AFX)
Baerbock: Deutschland braucht massiven Ausbau erneuerbarer Energien
06.05.2021 | 12:54:43 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Südkorea kündigt Bau des weltgrößten schwimmenden Windparks an
06.05.2021 | 12:14:10 (dpa-AFX)
Südkorea kündigt Bau von weltgrößtem schwimmendem Windpark an
05.05.2021 | 14:10:44 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Vestas hält trotz schwachem Quartal an Prognose fest - Aktie steigt